TEAM-ANDRO.com

Bekleidung neu

UNCS Gordon Jeans UNCS Gordon Jeans
63,90 €
incl. USt, exkl. Versand
Troy Pants Troy Pants
47,90 €
incl. USt, exkl. Versand
BETTER BODIES Logo Tights BETTER BODIES Logo Tights
84,90 €
incl. USt, exkl. Versand

Neueste Texte

23.04.2014von Thomas Koch
Strandfigur 2014: Oldie but Goldie – Woche 13-16
22.04.2014von Jonas Meissner
Strandfigur 2014: LoMaxIn Woche 13-16
21.04.2014von Kathrin Hollmann
Strandfigur 2014: Katie's Bikini Camp Woche 13-16
18.04.2014von Denis Tengler
Weak-Point-Training (I): Einführung
17.04.2014von Stuart McRobert
Ich kann keine Muskeln aufbauen. Warum nicht?
16.04.2014von Thomas Koch
Athletenportrait Daniel Struller
14.04.2014von MoosBummerl
Heartcore Training
11.04.2014von Chris Eikelmeier
Der Kohlenhydratkonflikt! (IX)
09.04.2014von Andrej Abraham
BCAAs für die Ausdauer?
08.04.2014von Ulrike Hacker
Das Crossfit-Lexikon (I)
07.04.2014von Christian Lenz
Einsatz des TRX im Rahmen eines (alternierenden) GK-Planes
02.04.2014von Stuart McRobert
Die 25 besten Tipps für den Aufbau von Muskelmasse
31.03.2014von Friedhofschiller
Isometrisches Training
29.03.2014von Philipp Rauscher
Strandfigur 2014: Projekt X Woche 9-12
28.03.2014von Frank-Holger Acker
Strandfigur 2014: Predator Protocol Woche 9-12
27.03.2014von Frank-Holger Acker
Strandfigur 2014: G-Flux Woche 9-12
26.03.2014von Thomas Koch
Strandfigur 2014: Oldie but Goldie – Woche 9-12
25.03.2014von Jonas Meissner
Strandfigur 2014: LoMaxIn Woche 9-12
24.03.2014von Kathrin Hollmann
Strandfigur 2014: Katie's Bikini Camp Woche 9-12
20.03.2014von Thomas Koch
Athletenportrait Mirjam Rodrigues da Silva

Umfrage

Zur Zeit sind leider keine Umfragen aktiv.

Archiv

Von Hardlearnern und Bizepscurls

Das Neue Bodybuildingwörterbuch (II)

Frank-Holger Acker, 27.08.2012

Diskussion Versenden Drucken

Lieber Leser, schon Otto Julius Bierbaum stellte vor über 100 Jahren fest, dass es Humor wäre, wenn man trotzdem lachen würde. Und auch wenn der erste Teil mal wieder die alte Binsenweisheit "Es jedem Recht zu machen ist eine Kunst, die niemand beherrscht!" bewahrheitete, wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um erneut eine Armada an Ghostwritern vor die Tastatur zu spannen.

Zuletzt noch einmal der Hinweis zur Leseart dieser Serie: Um einen immensen Spannungsbogen zu erzeugen und um den unterbezahlten Ghostwritern genug Zeit einzuräumen, die einzelnen Begriffsbeschreibungen auszuformulieren, bekommt der Leser häppchenweise Proben eines reichhaltigen Buffets, ohne dabei eine Vorabauswahl treffen zu können. So kann es sein, dass das ein oder andere Canapé dem Leser mehr mundet und das andere weniger. Kursiv dargestellte Angebote sind Bestandteil des Buffets, aber werden in vielen Fällen in anderen Zusammentreffen serviert. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Zu Teil 1 | Zu Teil 3 | Zu Teil 4 | Zu Teil 5

*********************************

Alpha-Hardlearner: Anführer des -Hardlearner-Rudels, der sich durch minimal mehr Ansammlung an körpereigenen Eiweißspeichern rund um seine Skelettknochen herum auszeichnet, dabei jedoch im Vergleich zu anderen Trainierenden immer noch deutlich als Hardlearner zu erkennen ist.
Der Alpha-Hardlearner bestimmt die Reihenfolge, in der das Rudel Geräte besetzt, das Trainingsgewicht sowie die Hardlearner-Supplemente, die die Mitglieder seines Rudels einzunehmen haben, um anabol zu sein.

Bananensplit: Spezieller Split, der als Obstquelle gern in der Offseason von Pulloverbodybuildern genutzt wird.

Bankdrückbank: Wer den Kampf um mallorquinische Pool-Liegen gegen von der Sonne gezeichnete Engländer schon für die größte Herausforderung unserer heutigen Zivilisation hielt, versuchte sich ohne Frage noch nie an einem Montag eine Bankdrückbank zu sichern. Alle sieben Tage pilgern unzählige Trainierende und Hardlearner zu den heiligen Thronen der Fitnessstudios und Fitnesstempels um den inoffiziellen King of the Gym in einem von Schweiß getränktem Kampf zu ermitteln... oder einfach nur die Bank zu besetzen, damit kein anderer sie benutzen kann. Gewiefte Trainierende gehen daher immer häufiger dazu über, sich nicht nur ihr eigenes Getränk sondern auch ihr eigenes Bügelbrett mit ins Studio zu nehmen.

Bizepscurls: I Ganzkörperübung, die sowohl mit Kurzhanteln, beliebter Weise aber meist mit Langhanteln am Powerrack durchgeführt wird. Dabei wird die Hantel im Untergriff gegriffen und vom tiefsten Punkt aus mit möglichst viel Schwung entgegen der Schwerkraft nach oben geschleudert. Wichtig ist vor allem der Einsatz des kompletten Oberkörpers, der bewusst beim Anheben nach hinten geworfen wird, um so möglichst viel Gewicht zu bewältigen. Neben dem Bankdrücken sind Bizepscurls die wichtigste Übung, um im Fitnessstudio die Anerkennung anderer Heringe zu erhalten. II In der freien Wildbahn sind immer wieder Rangkämpfe zwischen Alpha-Hardlearnern und Männchen, die ihm die Position streitig machen wollen, zu beobachten. Wer die Gelegenheit zur Beobachtung dieses Schauspiels der Natur bekommt, sollte das Hardlearner-Rudel nicht mit Sätzen wie "Braucht ihr noch lange? Ich würde gerne Kniebeugen am Powerrack durchführen..." irritieren, da die einzelnen Männchen aufgrund der gerade zu testosterongeschwängerten Luft äußerst anabol und leicht reizbar sind.

Bügelbrett: Westasiatische Ausführung der Bankdrückbank.

Charles Poliquin: Kanadischer Guru, der über 500 Bodybuilding-Artikel in seinem Leben bereits verfasst hat und somit nur noch von Chuck Norris in Hinsicht auf seinen Fischöl-Konsum überboten wird.

Dauer On: Schnellster Weg sich möglichst effektiv aus dem Genpool zu entfernen.

Fett: I Wie jeder Bodybuilder weiß, gibt es sowohl gute, als auch schlechte Fette. Die Unterscheidung ist dabei leichter als es den Anschein haben könnte: Schlechte Fette sind alle Fette, die über die Nahrung aufgenommen werden können. Gute Fette werden in Form von Fischöl-Kapseln und anderen Supplementen konsumiert. II Näheres zur toten Körpermasse siehe Körperfett.

Freitagstraining: Spezielles Training, das unabhängig vom Split vornehmlich von Nicht-Bein-Trainierern am Freitagabend absolviert wird, um sich auf den abendlichen Discobesuch vorzubereiten. Das Freitagstraining ist ein reines Bizeps- und Brusttraining, wobei mindestens doppelt so viele Übungen für den Bizeps wie für die Brust ausgeführt werden.

Hardlearner-Rudel: Ansammlung von mehreren Hardlearnern, die in der Regel aus einem Alpha-Hardlearner sowie mindestens drei, höchstens aber fünf weiteren Männchen besteht. Das Hardlearner-Rudel führt immer gemeinsam eine Übung aus, wobei der Alpha-Hardlearner das Trainingsgewicht bestimmt und die restlichen Mitglieder in Ausnahmefällen für die Dauer ihres Satzes Gewicht hinzugeben oder abnehmen. In der Regel ist das Hardlearner-Rudel in der Nähe der Bankdrückbank, beim Kniebeugeständer für Bizepscurls oder beim Sit Up-Training zu finden.

Katabol: I Was dem Face-Model das Herpes oder dem Sänger der Kehlkopfkrebs ist, ist dem Bodybuilder der katabole Zustand. Dieser muskelabbauende Prozess, der jede Nacht aufs neue den Trainierenden heimsucht, kann nur durch das Verschlingen von packungsweise Magerquark verhindert werden und stellt einen sysiphushaften Überlebenskampf des muskelaufbauenden Sportlers dar. II Gegenteil von anabol.

Markus Rühl: Kann denn Masse Sünde sein?

Milchschnitte: Siehe Milchschnittendiät.

Montag: Brusttag.

No Pain, No Gain: Sollten beim Training lediglich leichte Schmerzen und Zerrungen in den Muskeln auftreten, so werden grundlegende Fehler begangen. Wer richtig trainiert, leidet höllische Qualen und fühlt sich wie bei einer Amputation ohne Betäubung.

Ori Hofmekler: Steinzeitaltlicher Guru, der mit der Warrior-Diät Essstörungen in der Welt des Bodybuildings gesellschaftstauglich machte.

Pinguin: Siehe Pute.

Press: The greatest feeling you can get in a bathroom, or the most satisfying feeling you can get in the bathroom is... The Press. Let's say you need to shit. Shit is rushing into your toilet and that's what we call The Press. Your anus gets a really tight feeling, like it is going to explode any minute, and it's really tight - it's like somebody blowing air into it, into your anus. It just blows up, and it feels really different. It feels fantastic.

Ronny Rockel: Deutscher Wettkampfbodybuilder, der bereits als most underrated Bodybuilder ever galt, bevor er beim Mr. Olympia 2009 den US-Amerikanern zeigte, wo der Frosch die Locken hat.

Stuart: Ghostwriter des WKM-Plans.

Terminator: Filmreihe, in der ehemalige österreichische Wettkampfbodybuilder wahlweise Heringe jagen und versuchen diese zu töten oder beschützen.

Youtube-Videoblogs: In Zeiten der Postmoderne, in der Zygmunt Bauman das Ende der Eindeutigkeit verkündete, sehnt sich die Bodybuilding-Gemeinde vielleicht mehr denn je nach einem Propheten, der ihnen den kürzesten Weg zu mehr fettfreier Muskelmasse und den entscheidenden Zentimetern Oberarm aufzeigt. Vorbei die Zeiten, in denen man auf monatlich erscheinende Hochglanzmagazine mit halbnackten eingeölten Körpern warten musste, um zu Wissen ob man drei oder vier Brokkoli-Röschen zu seinen 2785 abgezählten Reiskörner legen müsse. Dank unzähligen, eifrigen Propheten, die nach nicht mehr als einem Abonnement ihres Youtube-Channels betteln, wissen wir, dass man 200kg nicht natural beim Bankdrücken bewegen kann, dass Wassermelonen sich hervorragend für Bizepscurls eignen, und dass Palmenposter wieder in sind.

6er-Split ohne Beine: Siehe McFit-Plan ohne Beine.

Nach oben