TEAM-ANDRO.com

Andro-Shop Specials

ESN Designer Whey, 1000g Standbeutel ESN Designer Whey, 1000g Standbeutel
24,90 € Ab 10 Stück 17,95 €
incl. USt, exkl. Versand
ESN IsoWhey Hardcore, 1000g Standbeutel ESN IsoWhey Hardcore, 1000g Standbeutel
27,90 € Ab 2 Stück 24,95 €
incl. USt, exkl. Versand
Conower Puten Jerky, 25g Conower Puten Jerky, 25g
1,99 € Ab 20 Stück 1,79 €
incl. USt, exkl. Versand

Neueste Texte

18.04.2014von Denis Tengler
Weak-Point-Training (I): Einführung
17.04.2014von Stuart McRobert
Ich kann keine Muskeln aufbauen. Warum nicht?
16.04.2014von Thomas Koch
Athletenportrait Daniel Struller
14.04.2014von MoosBummerl
Heartcore Training
11.04.2014von Chris Eikelmeier
Der Kohlenhydratkonflikt! (IX)
09.04.2014von Andrej Abraham
BCAAs für die Ausdauer?
08.04.2014von Ulrike Hacker
Das Crossfit-Lexikon (I)
07.04.2014von Christian Lenz
Einsatz des TRX im Rahmen eines (alternierenden) GK-Planes
02.04.2014von Stuart McRobert
Die 25 besten Tipps für den Aufbau von Muskelmasse
31.03.2014von Friedhofschiller
Isometrisches Training
29.03.2014von Philipp Rauscher
Strandfigur 2014: Projekt X Woche 9-12
28.03.2014von Frank-Holger Acker
Strandfigur 2014: Predator Protocol Woche 9-12
27.03.2014von Frank-Holger Acker
Strandfigur 2014: G-Flux Woche 9-12
26.03.2014von Thomas Koch
Strandfigur 2014: Oldie but Goldie – Woche 9-12
25.03.2014von Jonas Meissner
Strandfigur 2014: LoMaxIn Woche 9-12
24.03.2014von Kathrin Hollmann
Strandfigur 2014: Katie's Bikini Camp Woche 9-12
20.03.2014von Thomas Koch
Athletenportrait Mirjam Rodrigues da Silva
17.03.2014von Stuart McRobert
6 große Lügen, die Deine Bodybuilding Fortschritte verhindern
15.03.2014von Ulrike Hacker
New York Restaurant Rundreise
14.03.2014von Chris Eikelmeier
Der Kohlenhydratkonflikt! (VIII)

Zuletzt hochgeladen

The-Guru...Training 18.4.2014 The-Guru...Training 18.4.2014
Aufrufe: 188
Dauer: 09:07
180kg 3x2 Bankdrücken 180kg 3x2 Bankdrücken
Aufrufe: 204
Dauer: 04:39
Roelly Winklaar Trains Chest & Biceps; April 2014 Roelly Winklaar Trains Chest & Biceps; April 2014
Aufrufe: 985
Dauer: 06:22
Fibo Power 2014 – Interview mit Manuel Bauer Fibo Power 2014 – Interview mit Manuel Bauer
Aufrufe: 729
Dauer: 05:02
Fibo Power 2014 - Bühnenshow Fibo Power 2014 - Bühnenshow
Aufrufe: 258
Dauer: 15:44

Umfrage

Zur Zeit sind leider keine Umfragen aktiv.

Archiv

Der Aufstieg und Fall von Ttokkyo! (III)

bulkolly, 11.08.2008

Versenden Drucken

Ein Artikel von Isteroids.com
von Anthony Roberts

Teil 2 findet ihr hier.

Anthony Roberts: Dieselbe alte Geschichte würde ich sagen. Glaubst du, dass der Verkauf von Freizeitdrogen wie K der Anfang vom Ende von Ttokkyo war?

Anonym: Mit Ketamin spricht man ein völlig anderes Publikum an und die Leute, die mit Discodrogen zu tun haben, haben auch mit anderen Dingen wie Extasy und ähnlichem zu tun. Auf diese Dinge stehen hohe Strafen. Ja, ich weiß, die Strafe für Ketamin ist dieselbe wie für Anabolika und die Strafe ist nicht hoch. Man versteht nicht worum es geht und nach welchen Regeln dieser Scheiß funktioniert.

Ich wurde am Ende nicht hierfür angeklagt, doch einer meiner Fahrer wurde mit 16.000 Flaschen Ketamin erwischt. Dies ist keine große Sache, wenn es um die Menge des Wirkstoffes geht. Gut, es war die größte Beschlagnahmung aller Zeiten von Ketamin in den Vereinigten Staaten, doch es war immer noch kein Klasse I Vergehen oder etwas ähnliches. Die Maximalstrafe für so etwas lag bei 5 Jahren.

Was einem das Genick bricht, sind die anderen Anklagen, die folgen. Wenn man Geld für Drogen ausgibt, dann wäscht man Geld. Die Strafen für Geldwäsche sind hart. Zusätzlich bekommt man eine CCE (Continuing Criminal Enterrprise, was so viel wie fortlaufendes kriminelles Unternehmen bedeutet) Anklage, die eine obligatorische Strafe von 20 Jahren Gefängnis mit sich bringt. Gott sei dank habe ich die exakten Zahlen vergessen. Und man bekommt eine Anklage wegen Beihilfe und Anstiftung. Und man wird wegen einer Verschwörung zur Geldwäsche und der Verbreitung von gewaschenem Geldes angeklagt. Weitere Anklagen wegen Verschwörung zu diesem oder jenem folgen.

Eine Verschwörung oder Konspiration besteht dann, wenn zwei oder mehr Personen beschließen das Gesetz zu brechen und Schritte in diese Richtung unternehmen. Man kann vor einer Bank sitzen und darüber reden diese Bank auszurauben, doch das ist Blödsinn. Das ist nichts. Doch sobald ich jedoch eine Skimaske kaufe, sind wir beide der gesamten Verschwörung schuldig. Dasselbe gilt für den Typen, der mir die 5 $ für die Skimaske geliehen hat, wenn er weiß, was ich vorhatte. Jeder, von dem Typ an, der die Ware über die Grenze brachte, bis hin zu demjenigen, der am Ende der Kette 10 Ampullen auf einmal verkauft und jeder dazwischen ist eine Speiche des Rades, wobei das Rad die Verschwörung ist.

Und blanke Behauptungen sind an einem Bundesgericht zulässig. Ein Typ, der wusste, was für ein Auto ich fahre, reichte aus, um mich anzuklagen. Er sagte, dass das Ketamin mir gehörte. Sie fragten diesen Typen, was er über mich wusste. Er kannte nicht einmal meinen Namen. Er wusste nur, woher ich kam und was ich fuhr. Sie fragten ihn, wer ihm den Job als Fahrer verschafft hatte und er verriet seinen Kumpel. Basierend auf dem, was sein Kumpel sagte – nämlich dass das Zeug mir gehörte – kamen sie und holten mich. Es waren nur Behauptungen und sie hatten keine harten Beweise, sondern lediglich Indizienbeweise, die vor keinem Staatsgericht standgehalten hätten.

Basierend auf dem, was diese beiden Typen sagten – zwei Typen, die tausende von Meilen entfernt von mir wohnten und keine wirklichen Informationen über mich besaßen – konnte sie mich in 11 Punkten wegen dieser Flaschen anklagen. 5 Jahre Maximum? Von wegen. Mir drohte eine Strafe von über 30 Jahren, wenn man die Anklage wegen CEE und der Geldwäsche mit einbezieht. Schlag das mal nach. Schau dir die Richtlinien für das Strafmaß auf Bundesebene und das Raster der Verurteilungen an. Das ist kein Witz. Und ein Typ wie Bruce, der Waffen besitzt, ist doppelt angeschissen, denn selbst wenn die Waffen legal sind, wird man 3 Stufen für jede Waffe, die man besitzt, hoch gestuft. Er hatte 10 oder irgendetwas in diese Richtung. Das sind 30 Stufen. Eine Anklage auf Stufe 30 bedeutet an sich bereits 25 Jahre oder so ähnlich.

Anthony Roberts: Bundesstrafen sind ein hartes Pflaster, nicht wahr?

Anonym: Dies ist nicht die richtige Stelle für eine lange Diskussion der Strafen auf Bundesebene, doch im Grunde genommen verwenden sie ein Raster. Dem Vergehen wird eine Stufe der Schwere zugeordnet. Dies ist die Basisstufe des Vergehens. Hiervon werden 3 Stufen Abgezogen, wenn man sich schuldig bekennt und bis zu 5 weitere, wenn man kooperiert. Es werden 3 Stufen hinzugerechnet, wenn man als Rädelsführer angesehen wird. Dies sind die Hochstufungen und Herunterstufungen. Eine Basisstufe des Vergehens von 12 oder so ähnlich, etwas geringfügiges, dass 12 Monate Gefängnis bedeutet, kann leicht zu einem Vergehen der Stufe 28 werden, wenn die Hochstufungen aufgrund von Schusswaffenbesitz, des Status eines Rädelsführers und andere Punkte wie z.B. Ausführung eines Verbrechens in der Nähe einer Schule dazugerechnet werden. Die Anklage wegen Geldwäsche wird zur Basisstufe des Vergehens hinzugerechnet und die Stufe 12 wird schnell zu einem Vergehen der Stufe 22. Die kleine Schachtel mit 200 Ampullen Deca kann zu 120 Monaten Gefängnis führen, bevor man überhaupt weiß, was passiert ist.

Mir war nichts von diesem Mist bewusst. Wer weiß das schon, bevor es zu spät ist? Ach ja, wenn es um einen Deal geht, der in deinem Auto abgewickelt wurde, bekommen sie dein Auto. Und wenn deine Frau in der Nähe war, dann klagen sie diese aufgrund einer Verschwörung an, um dich unter Druck zu setzen, auszusagen. Oder sie klagen deine Mutter an. Sie werden alles Notwendige tun, um dich massiv unter Druck zu setzen, denn oft wollen sie gar nicht dich, doch sie werden dir den Arsch aufreißen, um an den Typen zu kommen, den sie eigentlich wollen. Ich kann nur darüber lachen, wenn Leute sich in Sicherheit wiegen, da sie nur geringe Mengen kaufen und sagen, dass die Behörden an den kleinen Fischen kein Interesse haben. Oh doch, das haben sie – und zwar immer. Sie gehen ans Ende der Kette um einen festen Halt zu bekommen und sich hochzuarbeiten.

Anthony Roberts: Ja … Ich wurde einmal abgeschwärzt und musste wegen Extasy ins Gefängnis. Ich hatte 118 Tabletten und der Typ, den sie geschnappt hatten, besaß 20 Einheiten und sagte sofort gegen mich aus. Ich hätte normalerweise nicht ins Gefängnis gemusst, doch so wurde ich stattdessen zu 13 Monaten wegen Besitz ohne Absicht des Verkaufs als erstmaliger, nicht gewalttätiger Straftäter verurteilt und musste die Hälfte dieser Strafe absitzen…

Anonym: Die Leute knicken unter dem Druck ein wie ein Strohhalm und verpfeifen andere. Ich kann es ihnen nicht einmal verübeln. Ich würde auch nicht 15 Jahre für swoledude@hushmail.com absitzen. Scheiß auf Dude. Ich habe weniger als 2 Jahre abgesessen und währenddessen jemanden aus meiner Familie verloren. Du kannst dir nicht vorstellen, wie beschissen es ist, wenn du deine Familie rufen hörst Warum kannst du nicht hier sein? Wir brauchen dich!

Weißt du wie beschissen es ist, wenn du den ersten Geburtstag deiner Tochter verpasst? Oder wie sehr es weh tut, wenn du ein Großelternteil oder ein Elternteil verlierst, während du im Knast sitzt. Denkst du irgendwer wird so etwas tun, weil es das Richtige ist? Es ist verdammt noch mal nicht das Richtige, es sei denn, man ist ein gottverdammtes Arschloch.

Da dies so verdammt offensichtlich ist, sollte klar sein, dass man im modernen Amerika nicht damit beginnen kann Steroide zu verkaufen, wenn man nicht darauf vorbereitet ist die Entscheidung zu treffen, jeden, der einem etwas Wert ist, dagegen einzutauschen.

Bei Ttokkyo stammte das Geld hauptsächlich aus dem Verkauf von Ketamin. Mein Kumpel bekam das Fläschchen Ketamin für 8$ und verkaufte es für 32$ in Bereichen von 10.000 Stück. Er konnte dies alle zwei Wochen tun und wurde nur dadurch beschränkt, wie lange es dauerte, quer durchs Land und zurück zu fahren. Nach Abzug der Kosten kommt man so auf etwa eine Viertelmillion Dollar pro Monat. Jetzt reden wir von wirklichem Geld. Dies lenkt die Aufmerksamkeit von jedem auf einen. Das ist ernsthaftes Geld und dies beinhaltet noch nicht die 30.000 Dollar Deals hier und dort, da man ein paar Packungen an jemanden direkt schickt oder sich dazu entschließt den Leuten zu erzählen, dass der Peso im Wert gestiegen ist und man deshalb 2 $ mehr pro Fläschchen verlangen muss, während der Peso in Wirklichkeit im Wert gesunken ist und man einen Dollar gespart hat, da man einen Rabatt bekommen hat. Mit Ketamin konnte man tonnenweise Geld machen.

Habe ich schon erwähnt, dass ich niemals Ketamin verkaufen wollte? Doch ich habe einmal 1000 Fläschchen verkauft und innerhalb von einer Stunde etwa 20.000 Dollar verdient, was mich zu der Entscheidung brachte, dass es vielleicht das Risiko Wert wäre für eine Zeit lang etwas Ketamin zu verkaufen.

Anthony Roberts: Jeder verdiente also zunächst Geld im Handumdrehen, richtig?

Anonym: Ttokkyo sah zehnmal mehr Geld als ich und mein Kumpel zusammen. Sie waren begeistert. Und wenn so viel Geld in Reichweite liegt und die Leute, die es verdienen, aktive Arschlöcher sind, dann liegt Ärger in der Luft. Sie nahmen über das Web Bestellungen von jedermann an, machten dumme Leute reich und andere wurden deshalb umgebracht.

Anthony Roberts: Wann wurde es eng für dich?

Anonym: Sie haben mich zuerst gekriegt. Ich wurde von einem Typen namens DB und seinem Kumpel Leroy reingelegt. Leroy befindet sich zurzeit irgendwo in Thailand, wenn das, was man in den Foren liest, wahr ist. Ich schaue nicht mehr oft in die Foren, doch wenn ich dies tue, dann besuche ich die, die noch von damals übrig sind und dort fand ich einen Post zu diesem Thema. Natürlich spreche ich mit niemandem in diesen Kreisen mehr. Warum sollte ich? Sie sind ein Haufen Brüder, die sich gegenseitig reinlegen und keine Spur von Loyalität mehr besitzen. Diese Typen sind geistig zurückgebliebene Freunde von dieser Person. Im Endeffekt ist man nur eine Geldquelle. Man bedeutet ihm oder einem anderen Dealer nichts.

Klar kann man zusammen rumhängen und einen trinken gehen, doch diese Jungs werden einen innerhalb von Sekunden verpfeifen, wenn es sein muss und man kann es ihnen nicht einmal verübeln, da man dasselbe auch tun würde. Man kann gerne behaupten, dass man das nicht tun würde, doch ich weiß es besser – jeder der in dieser Situation war, weiß es besser.
Ich hatte Glück, da ich mich von Anfang an schuldig bekannte und sie mein Schuldeingeständnis als Druckmittel gegen andere Mitangeklagte verwenden konnten. Ich musste nichts bezeugen oder irgendwen gegenüber irgendjemandem erwähnen. Ich sagte, dass ich es getan hatte und die anderen Jungs sagten alles andere. Wen kümmert es? Wenn man in den Knast geht, dann gibt es keine Loyalität und niemand belohnt einen. Die Sopranos sind Schwachsinn. Der Pate ist überholt. Typen bekommen als Ersttäter lebenslänglich für eine Tasche voll Crack und das war es.

Anthony Roberts: Du sagst also, dass Ttokkyo in Wirklichkeit aufgrund von Freizeitdrogen aufgeflogen ist? Drehte sich hierbei alles um Ketamin?

Anonym: Das Ketamin, das aktive Drängen auf den amerikanischern Markt und die Menge des Geldes waren einfach zu viel, als dass die amerikanischen Behörden es hätten ignorieren können. Es war nicht das Ketamin, es war die Kombination von allen Aspekten. Cheminova hat eine Tonne Ketamin verkauft, ohne dass es zu einer Anklage der führenden Personen kam. Ttokkyo verpackte alles wirklich hübsch für den Weiterverkauf in Amerika und das brach ihnen das Genick. Zu einem Zeitpunkt verkauften sie ein 50 ml Fläschchen für einen Apfel und ein Ei, doch sie nahmen dieses Produkt wieder aus ihrem Sortiment, da das Fläschchen zu groß war, um es in der Hosentasche mit in den Club zu nehmen. Es ging ihnen ausschließlich darum, Geld mit Amerikanern zu verdienen. Natürlich verdienten einige von uns viel Geld (einige verdienten sogar sehr viel Geld), indem sie auch innerhalb von Mexiko verkauften, doch das wahre Geld kam von den Gringos (mexikanischer Ausdruck für US Amerikaner).

Anthony Roberts: Du wurdest also angeklagt…

Anonym: Ich habe ja bereits ein wenig hierüber gesprochen, doch zusammengefasst kann man sagen, dass man, wenn man für so etwas angeklagt wird, im Gefängnis landen wird. Die Bundesbehörden haben eine Verurteilungsrate von 98 %. Sie verlieren eigentlich nie. Und wenn man erst einmal im Gefängnis war, dann wird man nie mehr derselbe Mensch wie zuvor sein. Man kann kein Drogengeld für ein Haus ausgeben ohne hierbei eine Million andere Gesetze zu brechen. Man kann gegen die Regierung nicht gewinnen. Jetzt, nachdem sie den Patriot Act haben, können sie tun was immer sie wollen. Server, die sich in Übersee befinden, bedeuten keine Sicherheit mehr, oder glaubt irgendjemand, dass Zimbabwe der DEA nicht den Schlüsse zu einem Server geben würde, der dort in einem Büro steht? Ist irgendwer vielleicht der Meinung, dass China nicht aushilft? Man glaubt doch nicht im Ernst, dass die chinesische oder die französische Regierung nicht genauso daran interessiert ist wie die US Regierung etwas von diesem Geld abzubekommen. Scheiß auf die Privatsphäre, so etwas gibt es nicht mehr. Ich habe selbst gesehen, wie PGP, das eigentlich unmöglich zu entschlüsseln sein sollte, entschlüsselt wurde. Die DEA tummelt sich in allen Foren und ich kenne einige Foren, die von der DEA kontrolliert werden. Die DEA bezeichnete in meiner Gegenwart eines dieser Foren einmal als eine ihrer Zweigstellen, da so viele ihrer Ermittler dort aktiv waren.

Anthony Roberts: Wie ich es verstehe, würdest du also den Beruf des Steroiddealers nicht als Karrierewahl empfehlen, oder?

Anonym: Wenn man Steroide verkaufe möchte, dann muss man ein niedlicher kleiner 3000 Dollar pro Woche Dealer sein. Das wäre es mir persönlich nicht wert. Diese Menge an Geld kann ich auch mit einem richtigen Job verdienen. Wenn man Steroide verkaufen und hiermit richtig Geld machen möchte, dann spielt man heute zutage mit der US Regierung und die Stellen die Regeln auf, wie sie es gerade wollen. Man hat ja gesehen, was sie mit ihren Kriegsgefangenen machen. Man hat gesehen, was sie mit Terrorverdächtigen gemacht haben. Man hat keinen Anruf mehr frei, wenn man ins Gefängnis wandert und man kann nicht mit seinem Anwalt reden, bevor man vor Gericht gestellt wird. Man verschwindet einfach spurlos. Sie besitzen deinen Arsch. Man hat keine Rechte und man kann nicht darauf hoffen ein Verfahren zu gewinnen. Man wird sich schuldig bekennen und man wird verlieren.
Das Bundesjustizsystem ist völlig anders als das Staatssystem. Der Staat, in dem ich wohne, hätte mich niemals anklagen können. Ich wusste das. Sie wussten das. Es spielte keine Rolle. Doch dann kamen die Bundesbehörden mit Aussagen und Indizienbeweisen (welche an einem Bundesgericht zulässig sind) und sie klagten mich für einen Scheiß an, der in einem Staatsgericht nicht einmal eine Sekunde Bestand gehabt hätte. Ich hatte schon von Tag eins an verloren und es gab keinen Weg darum herum. Sobald die Bundesbehörden entschieden haben, dass man interessant ist, da man entweder etwas Beachtenswertes getan hat oder man jemanden kennt, der etwas Beachtenswertes tut, ist man auf ihrem Radar.

Es kann sein, dass man gerade einen Deal abgewickelt hat und hiernach angehalten wird. Sie kontrollieren deinen Führerschein und lassen dich gehen. Ein Jahr später treten sie dann deine Tür ein. Sie haben sieben Jahre lang Zeit sich einen zu holen und manchmal warten sie sieben Jahre damit. Sie nehmen deinen Ausweis, um zu beweisen, dass du es warst, der 1998 in Jimmys Haus war. Im Jahr 2004 kommen sie dann und holen dich, da sie mit deiner Aussage Jimmy endgültig festnageln können. Wenn du nicht aussagst, dann geht deine Frau für 36 Monate und du für 120 Monate ins Gefängnis. Und das, obwohl du seit über 2 Jahren nicht einmal mehr mit Jimmy geredet hast. Man erinnert sich wahrscheinlich nicht einmal mehr daran, dass man damals angehalten und kontrolliert wurde und man hat seit 18 Monaten nicht einmal mehr Drogen verkauft.

Und Tschüß, das ist ihnen scheißegal. Genauso, wie man selbst essen muss, müssen auch sie es tun.

Anthony Roberts: Wie war deine Zeit im Knast?

Anonym: Gefängnis ist scheiße. Ich war für die meiste Zeit meiner Strafe an einem ziemlich angenehmen Ort und es war trotzdem scheiße. Hier ist eine Nachricht an den Typen, die mich verpfiffen haben: Phil, ich hoffe, du weißt, dass ich jetzt die Wahrheit kenne. Du musstest nicht gegen mich aussagen. Du hast dich freiwillig dazu entschieden. Dir drohten keine 15 Jahre, sondern es ging vielleicht um ein Jahr. Du hast dich dazu entschlossen mich, meine Familie und jeden, der mir etwas bedeutet oder dem ich etwas bedeute anzuscheißen. Ich hatte dir die Hand entgegen gestreckt und dir gesagt, dass ich nicht sauer auf dich wäre. Damals kannte ich die Wahrheit nicht, doch jetzt kenne ich sie und du solltest dich vor dir selbst schämen. Schäm dich noch mehr, wenn du erfährst, dass ich jetzt auf legale Art und Weise 130.000 $ pro Jahr verdiene und einen brandneuen BMW fahre, der nicht beschlagnahmt werden kann, das alles völlig legal ist. Doch am meisten solltest du dich schämen, da du mich den Leuten weggenommen hast, die mich gebraucht haben. Dies waren gute Menschen, die nie etwas Falsches getan haben. Dies waren Menschen, die nichts über etwas Kriminelles oder Illegales gewusst haben. Du hast ihnen wehgetan. Ja, ich bin mit schuld, doch du hättest nicht so vielen wehtun müssen, wie du es getan hast. Du bist ein Feigling und du wirst mit dem Wissen leben müssen, dass du ein schäbiges Arschloch bist – in deinem Herzen bist du ein Arschloch. In deinen Kern bist du nur ein mieses Arschloch. Dasselbe gilt für dich, Leroy.

Anthony Roberts: Was denkst du über die Monate nach dem Fall von Ttokkyo?

Anonym: Während der Monate, die auf den Fall von Ttokkyo folgten, war ich etwas mit juristischen Dingen beschäftigt. Ich konnte also nicht wirklich beobachten, was genau passierte. Alles was ich weiß, ist das, was ich seitdem gehört habe. Die wichtigsten Leute bei Ttokkyo, die aufgeflogen waren, hatten massig gute Informationen über die Szene dort unten im Süden. Das, was im Folgenden geschah, war also kein Wunder. Es war kein Wunder, dass Mexiko Bovel dazu zwang, nur noch niedrig dosiertes Testosteron herzustellen und es war auch kein Wunder, dass all diese Leute festgenommen wurden.

Ehrlich gesagt hat es mich gewundert, dass nicht mehr geschehen ist. Doch größere Aktionen werden folgen, da die Leute immer dümmer werden. Ich dachte, dass ich, wenn ich aus dem Gefängnis komme, sehen würde, dass sich die Leute intelligenter verhalten, doch es ist eigentlich genau umgekehrt. Man braucht sich nur die Foren und diese verdammten Sponsoren ansehen. Ich kann es nicht glauben, dass diese Foren Dealer als Sponsoren haben.

All die Jungs, denen Foren gehören, die von Dealern oder irgendjemand anderem, der eine Verschwörung fördert, gesponsert werden, sind verantwortlich und können deshalb angeklagt werden. Wenn man einen Server besitzt, von dem eine entsprechende Person weiß, dass über diesen Server illegale Aktivitäten ablaufen, dann kann man aufgrund einer Verschwörung bezüglich dieser illegalen Aktivität angeklagt werden. Es ist nicht ausreichend zu sagen die Strafverfolgungsbehörden können nicht auf den Server kommen – wem will man hiermit etwas vormachen?

Und Rick Collins ist ein Witz. Der Typ gewinnt keine Fälle. Wenn man auf Staatsebene angeklagt wird, dann sollte man sich einen guten lokalen Verteidiger nehmen und auf gar keinen Fall irgendeinen raffinierten Anwalt aus einem anderen Staat einfliegen lassen. Der Richter wird einen ansonsten gleich auf dem Kieker haben. Steroide sind genauso illegale Drogen wie alle anderen illegalen Drogen und man braucht einfach nur einen guten örtlichen Verteidiger. Wenn man jedoch auf Bundesebene angeklagt ist, dann ist man mit einem Pflichtverteidiger genauso gut bedient. Es wird alles auf einen Deal bezüglich eines Schuldeingeständnisses hinauslaufen und nicht um eine Verhandlungsstrategie gehen.

(Bemerkung von Anthony Roberts: Ich wollte an dieser Stelle nicht auf Rick einschlagen, doch ich hatte mich dazu bereit erklärt das Interview unzensiert zu veröffentlichen.)

Anthony Roberts: Siehst du dieses Schema von Aufstieg und Fall wiederkehren?

Anonym: Wie ich bereits gesagt habe: Ja.

Es ist die klassische Drogenwirtschaftslehre: Einer steigt auf, um einen Bedarf zu decken und fällt. Dann kommt ein anderer und macht weiter. Das Lustige daran ist, dass sich auch die Dummheit immer wieder wiederholt. Wie die zuvor bereits erwähnte Förderung der Foren, die Rohstofflieferanten und die GenScis dieser Welt, dieser Scheiß hört niemals auf. Es ist endlos. Ich schätze Gier wird niemals aussterben.

Anthony Roberts: Glaubst du, dass die mexikanische Szene noch am Leben ist?

Anonym: Sie humpelt dahin. Es gibt Underground Labs dort unten, welche den Vorteil besitzen, dass sie etwas freier operieren können und versuchen sich als legitim zu präsentieren. Die Leute haben immer gesagt, dass Stoff aus Mexiko Badewannengebräu ist. Nun, jetzt bekommen sie das, was sie wollten. Es gibt ein paar Firmen dort unten, die Sachen herstellen, die so aussehen, als ob sie woanders herkommen und einige von ihnen mögen sogar einen entsprechenden Ableger woanders besitzen, doch in Wirklichkeit wird alles von Jose und Juan Carlos im Hinterzimmer einer Tortillafabrik hergestellt.

Brovel und Tornel gibt es immer noch, doch sie benehmen sich jetzt.

Mexiko ist nicht mehr das, was es einmal war. Man bekommt dort unten immer noch alles, was man möchte, doch im Knast sagen sie, dass die Insassen immer alles für die Insassen ruinieren. In der Welt der Steroide ruiniert die Industrie immer alles für die Industrie.

Anthony Roberts: Würdest du es wieder tun, wenn du wüsstest, was du jetzt weißt?

Anonym: Nette, klassische Frage, Anthony.

Mit dem Wissen, das ich jetzt habe – nein. Ich würde es nicht tun. Ich habe sechs oder sieben Jahre meines Lebens verschwendet. Ich habe viel über Steroide gelernt. Na und. Was bringt einem das, wenn man nicht gerade Steroide verkauft? Ich konnte schicke Autos fahren, mit allen möglichen Frauen zusammen sein und 10.000 Dollar pro Tag ausgeben. Ich konnte einen Hubschrauber fliegen und Scarface spielen.

Und wofür? Ich verdiente Geld, um noch mehr Geld zu verdienen. Ich konnte es gar nicht alles ausgeben.

Ich bin froh darüber, dass ich weiß was ich jetzt weiß und ich bin dafür dankbar, dass ich nicht getötet wurde oder selbst jemanden getötet habe und ich bin froh darüber, dass ich die Schande der Menschheit erkannt habe und ich bin sehr dankbar dafür, dass ich jetzt weiß, was im Leben wichtig ist. Am meisten von allem bin ich darüber beschämt, dass ich all dies nicht schon zuvor wusste.

Mein Leben und mein Lebensstil brachten mich um. Die Zeit im Gefängnis und all der Ärger mit dem Gesetz haben mir eine neue Sicht auf mein Leben ermöglicht und ich habe nun ein Leben, das ich aus tiefstem Herzen liebe. Ich würde für dieses Leben sterben oder töten. Dies ist eine enorme Veränderung.

Doch würde ich die Leute, die ich liebe und die mir etwas bedeuten noch einmal all diesem aussetzen? Nein. Ich bin stolz darauf, dass es da draußen nicht einen Menschen – egal ob Krimineller oder aufrechter Bürger – gibt, der etwas Schlechtes über mich sagen würde. Ich bin ein wirklich guter Freund und ich war für Freunde da, die eingesperrt wurde, während für mich damals niemand da war. Doch trotzdem kann ich mir das, was ich getan habe, niemals verzeihen. Ich habe vor mir selbst keine moralischen Probleme, wenn es um den Verkauf von Drogen geht, ich habe jedoch große Probleme mit mir selbst für das Ersticken der Klarheit meiner Gedanken.

Ich würde lieber sterben, als dass ich Menschen, die ich liebe, jemals wieder Schmerzen zufügen würde.

Ich bin den Leuten gegenüber, die gegen mich ausgesagt haben, wirklich nicht nachtragend. Zum einen habe ich nicht die Energie dazu und möchte auch nicht meine Zeit damit verschwenden über euch nachzudenken. Zum anderen wisst ihr, wer ihr seid. Ihr wisst, was ihr getan habt und genauso weiß es der Gott, zu dem ihr betet. Und selbst wenn ihr nicht zu einem Gott betet oder wenn euer Gott euch vergibt, dann werdet ihr eines Tages einen eigenen kleinen Sohn haben. Vielleicht habt ihr diesen ja bereits schon. Er wird zu euch heraufschauen und ihr werdet wissen, wie sehr er euch liebt, wie sehr er euch bewundert und dass er euch für das Größte hält.

Und in eurem Inneren werdet ihr wissen, was für ein wertloses Arschloch ihr seid und wie unwürdig ihr dieser Bewunderung seid.

Dies ist genug für mich. Ihr tut mir dafür leid, dass ihr so für den Rest eures Lebens bis zum Tag eures Todes leben müsst und nicht dazu in der Lage seid eure Feigheit rückgängig zu machen.

Ich muss jetzt wieder zurück zur Arbeit. Bleibt sauber, Leute. Ich unterstütze das Recht eines jeden seinen Körper auf jegliche Art und Weise zu manipulieren, die man wählt und ich erkenne an, dass es einen Bedarf an Dealern gibt. Falls man sich dazu entscheidet einer hiervon zu sein, dann sollte man bitte zuerst etwas recherchieren. Genau wie wir allen Anfängern in den Foren sagen, dass sie sich zuerst in das Thema einlesen sollen, empfehle ich jedem, der ins Drogengeschäft einsteigen möchte, dass er seine Absichten mit der notwendigen Sorgfalt überprüft.

Und dann sollte man sich seine Familie ansehen und sich fragen, ob es das Wert wäre sie zu verlieren. Ich weiß, dass ich lieber meinen Vater zurück hätte, als zehn Millionen Dollar zu verdienen.

Und dann, wenn man es irgendwie geschafft hat, seine leeren Ampullen und das sterile Öl zu bekommen oder es geschafft hat seine 1000 Ampullen zu erweben, die dann in das leerstehende Haus am Ende der Straße geliefert werden, sollte man sicherstellen genauso viel Geld zu vergraben wie man ausgibt, da man dieses Geld brauchen wird, wenn man aus dem Gefängnis kommt.

Ich bin jetzt müde. Ich hoffe, dass irgendwer irgendwo für sich etwas Gutes aus all diesem ziehen konnte.

Peace.

Anthony Roberts: Danke für deine Zeit und dafür, dass du uns einen Einblick in deine Erfahrungen gewährt hast.

Nach oben