Kleines Blättchen - große Wirkung?

Die Auswirkungen von Ginkgo auf Testosteronspiegel & Sexualtrieb

Bulkolly, 18.06.2012

Diskussion Versenden Drucken

Wie wir alle wissen, stürzt sich die Supplementindustrie bei ihrer Suche nach neuen Wirkstoffen in letzter Zeit auf jede wissenschaftliche Untersuchung, die auch nur im Entferntesten eine leistungssteigernde Wirkung eines Wirkstoffs nahelegt. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, bevor der erste Supplementhersteller einen Ginkgo basierten Testosteron Booster auf den Markt bringt (falls dies nicht bereits geschehen ist), einen Blick auf einige Untersuchungen zu werfen, die nahelegen, dass Ginkgoextrakte die Testosteronausschüttung fördern könnte.

Untersuchungen mit Ratten

Eine Studie aus dem Jahr 2008 wollte die Ergebnisse, die zeigen, dass ein Ginkgoextrakt (EGb 761) im Reagenzglas Leydig Zellen aus den Hoden von Ratten zu einer signifikanten Testosteronproduktion anregt, an lebendigen Ratten überprüfen (1). Zu diesem Zweck wurde männlichen Ratten über eine Dauer von 4 Wochen täglich entweder ein Placebo oder das besagte Ginkgo-Extrakt in einer Dosierung von 10, 50 oder 100mg pro Kilogramm Körpergewicht verabreicht. Diese Ratten wurden mit weiblichen Ratten zusammengesetzt und im Verlauf der Studie wurden die Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs sowie die Spiegel unterschiedlicher Hormone gemessen.

Nach 4 Wochen der Supplementation zeigten sich einige interessante Ergebnisse. Ein Vergleich der Testosteronspiegel zeigte, dass alle 3 Ginkgoextrakt-Gruppen höhere Testosteronspiegel als die Placebogruppe aufwiesen und dass sich die Ratten, die das Ginkgoextrakt verabreicht bekamen, deutlich häufiger als die Ratten, die lediglich ein Placebo erhielten, paarten. Am wirkungsvollsten schien bezüglich der Erhöhung der Testosteronspiegel eine Dosierung von 50 mg Ginkgoextrakt pro Kilogramm Körpergewicht zu sein. Ginkgoextrakt scheint also zumindest bei Ratten abhängig von der Dosierung die Testosteronspiegel und den Sexualtrieb deutlich zu steigern.

Auswirkungen von Ginkgo
Abbildung 1: Testosteronspiegel nach 4 Wochen der Supplementation mit unterschiedlichen Dosierungen eines Ginkgoextrakts im Vergleich zu einem Placebo (vehicle).


Auswirkungen von Ginkgo
Abbildung 2: Häufigkeit der Sexualkontakte am letzten Tag der Studie nach 4 Wochen der Supplementation mit unterschiedlichen Dosierungen eines Ginkgoextrakts im Vergleich zu einem Placebo (vehicle).


Die Erhöhung der Testosteronspiegel wurde von den Autoren der Studie unter anderem auf eine gleichzeitig beobachtete Reduzierung der Prolaktinspiegel zurückgeführt. Prolaktin kann in höheren Dosierungen die Testosteronproduktion und den Sexualtrieb hemmen.

Eine zweite Studie (2) konnte zeigen, dass eine Supplementation mit Ginkgoextrakt über einen Zeitraum von 12 Wochen bei Ratten, die unter Diabetes vom Typ 2 litten, die durch die Diabetes Erkrankung induzierte Reduzierung der Anzahl und des Volumens der Leydig Zellen der Hoden und die hieraus resultierende Reduzierung der Testosteronspiegel im Blut zumindest reduzieren konnte.

Sind diese Ergebnisse auf den Menschen übertragbar?

Bei mit Ratten durchgeführten Studien stellt sich natürlich immer die Frage, inwiefern die Resultate auf den Menschen übertragbar sind. Leider ist die Studienlage in diesem Bereich etwas dünn. Es gibt jedoch eine Studie, die, auch wenn sie lediglich 11 Probanden umfasste, zumindest einen Hinweis auf die Antwort auf diese Frage geben könnte (3). Im Rahmen dieser Studie wurde den Probanden über einen Zeitraum von 14 Tagen pro Tag 240 mg eines handelsüblichen Ginkgo-Extrakts verabreicht und die Konzentrationen der körpereigenen androgenen Steroidhormone gemessen. Nach 14 Tagen der Supplementation konnten keine Veränderungen der Spiegel von Testosteron und anderen androgenen Hormonen beobachtet werden.

Warum unterscheiden sich die Resultate dieser Studie von denen der zitierten Rattenstudie? Die Gründe könnten unter anderem mit der unterschiedlichen Höhe der Ginkgo-Dosierung sowie der kürzeren Studiendauer im Zusammenhang stehen. Die Dosierung, die bei Ratten die besten Resultate lieferte, entspricht auf einen 80 Kilo schweren Menschen umgerechnet etwa 4.000 mg Ginko Extrakt pro Tag, wogegen die bei der Humanstudie verwendete Dosierung von 240 mg pro Tag lächerlich gering erscheint.

Fazit

Auch wenn es Hinweise darauf gibt, dass Ginkgo die Testosteronspiegel bei Ratten erhöhen könnte, gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse darüber, ob auch beim Menschen eine entsprechende Wirkung vorhanden ist. Die Dosierung, die bei Ratten die besten Resultate hervorrief, würde auf den Menschen umgerechnet die gebräuchlichen Ginkgo-Dosierungen um ein Vielfaches übersteigen. Selbst wenn man erhältliche Ginkgo-Präparate entsprechend hoch dosieren würde, stellt sich die Frage, ob man hierdurch die gewünschte Wirkung erreichen würde. Darüber hinaus ist unklar, welche Nebenwirkungen solche hoch dosierten Ginkgo-Dosierungen langfristig beim Menschen besitzen könnten.

Zum augenblicklichen Zeitpunkt macht eine Ginkgo-Supplementation zum Zweck der Erhöhung der Testosteronspiegel höchstwahrscheinlich wenig Sinn. Vielleicht kann jedoch mit Hilfe weiterer Untersuchungen festgestellt werden, welche Bestandteile von Ginkgo für die bei Ratten beobachtete Erhöhung der Testosteronspiegel verantwortlich sind. Die nächste Frage, die sich anschließend stellen würde, wäre, ob diese aktiven Bestandteile auch beim Menschen eine entsprechende Wirkung zeigen, oder ob sich die Physiologie von Ratten und Menschen in diesem Bereich zu stark voneinander unterscheidet.

Wenn diese aktiven Ginkgo Bestandteile bekannt sind und ihre Wirkung auf die Testosteronspiegel beim Menschen nachgewiesen werden konnte, könnte es unter Umständen möglich sein, diese Bestandteile durch ein spezifisches Extraktionsverfahren aus Ginkgo zu isolieren und in konzentrierter Form als Supplement zur Verfügung zu stellen.

Referenzen:

ol>
  • Yeh, K.Y. and Pu, H.F. and Kaphle, K. and Lin, S.F. and Wu, L.S. and Lin, J.H. and Tsai, Y.F., Ginkgo biloba extract enhances male copulatory behavior and reduces serum prolactin levels in rats., Hormones and behaviour, 2008, Ausgabe 53, Nummer 1, Seite 225-231
  • Wu, X.Y. and Wang, W.Y. and Wang, R.R. and Xie, L. and Fang, Z.X. and Chen, G.R., Ginkgo biloba extract enhances testosterone synthesis of Leydig cells in type 2 diabetic rats., Zhonghua nan ke xue (National journal of andrology), 2008, Ausgabe 14, Nummer 4, Seite 371
  • Markowitz, J.S. and DeVane, C.L. and Lewis, J.G. and Chavin, K.D. and Wang, J.S. and Donovan, J.L., Effect of Ginkgo biloba extract on plasma steroid concentrations in healthy volunteers: a pilot study., Pharmacotherapy: The Journal of Human Pharmacology and Drug Therapy, 2005, Ausgabe 25, Nummer 10, Seite 1337-1340
  • Nach oben

    10% Rabatt auf ESN und Fitmart

    Neu im TA24-Shop

    GASP 2-color Rib Tank GASP 2-color Rib Tank
    39,90 €
    incl. USt, exkl. Versand
    Gorilla Classic Core Cap Gorilla Classic Core Cap
    24,90 €
    incl. USt, exkl. Versand
    BETTER BODIES V-Neck Slub Tee BETTER BODIES V-Neck Slub Tee
    39,90 €
    incl. USt, exkl. Versand

    Neueste Texte

    21.11.2014von TEAM-ANDRO Redaktion
    Die Beinroundtable (VI)
    20.11.2014von Thomas Koch
    Big and Strong 2014: Kill Your Weak Points Woche 13-16
    19.11.2014von Jonas Meissner
    Big and Strong 2014: Build Up! Woche 13-16
    18.11.2014von Frank-Holger Acker
    Big and Strong 2014: Monster Legs Woche 13-16
    17.11.2014von Philipp Rauscher
    Big and Strong 2014: Powerbuilding 2.0 Woche 13-16
    15.11.2014von Frank-Holger Acker
    Buch-Kritik: Fit ohne Geräte von Mark Lauren
    11.11.2014von Chris Antonio
    Unterschiedliche Arten von Liegestütze für dein Training
    10.11.2014von Alexander Thomas
    Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (I)
    08.11.2014von Frank-Holger Acker
    Review: Vegan ganz anders
    06.11.2014von Manuel Plachner
    Das wechselhafte Leben des Bodybuildings
    05.11.2014von Denis Tengler
    Kinesiologisches Taping: Myogelosen
    04.11.2014von Nico Schmidt
    Die einzig wahre Anleitung zum Traumkörper
    01.11.2014von Jonas Meissner
    Review: Jeder Tag zählt
    31.10.2014von TEAM-ANDRO Redaktion
    Die Beinroundtable (V)
    29.10.2014von Jonas Meissner
    Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (I)
    28.10.2014von Denis Tengler
    Einstieg in die Bikiniklasse
    27.10.2014von Frank-Holger Acker
    Hardgainer und Muskelaufbau: 5 weitere Ernährungstipps
    25.10.2014von Manuel Kara
    Review: Original Strength
    24.10.2014von Thomas Koch
    10+1 Lehren aus der Herbstsaison der IFBB Pro League
    23.10.2014von Thomas Koch
    Big and Strong 2014: Kill Your Weak Points Woche 9-12

    Zuletzt hochgeladen

    Umfrage

    Zur Zeit sind leider keine Umfragen aktiv.

    Archiv