TEAM-ANDRO.com

Bestpreise ESN und Fitmart

Andro-Shop Specials

ESN Ultrapure Creatine Monohydrate, 500g ESN Ultrapure Creatine Monohydrate, 500g
Statt 14,90 € Nur 11,90 €
incl. USt, exkl. Versand
Fitmart Coffein, 200 Tabl. Fitmart Coffein, 200 Tabl.
Statt 12,90 € Nur 8,90 €
incl. USt, exkl. Versand
Fitmart L-Citrullin Malat, 500g Fitmart L-Citrullin Malat, 500g
Statt 29,90 € Nur 21,90 €
incl. USt, exkl. Versand

Neueste Texte

01.11.2014von Jonas Meissner
Review: Jeder Tag zählt
31.10.2014von TEAM-ANDRO Redaktion
Die Beinroundtable (V)
29.10.2014von Jonas Meissner
Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (I)
28.10.2014von Denis Tengler
Einstieg in die Bikiniklasse
27.10.2014von Frank-Holger Acker
Hardgainer und Muskelaufbau: 5 weitere Ernährungstipps
25.10.2014von Manuel Kara
Review: Original Strength
24.10.2014von Thomas Koch
10+1 Lehren aus der Herbstsaison der IFBB Pro League
23.10.2014von Thomas Koch
Big and Strong 2014: Kill Your Weak Points Woche 9-12
22.10.2014von Jonas Meissner
Big and Strong 2014: Build Up! Woche 9-12
21.10.2014von Frank-Holger Acker
Big and Strong 2014: Monster Legs Woche 9-12
20.10.2014von Philipp Rauscher
Big and Strong 2014: Powerbuilding 2.0 Woche 9-12
17.10.2014von Team Andro Redaktion
Die Beinroundtable (IV)
16.10.2014von DZA
Warum läuft mein Training nicht?
15.10.2014von Frank-Holger Acker
Bodybuilding: Reis mit Hühnchen die optimale Ernährung?
13.10.2014von Denis Tengler
Manuelle (Gelenk-)Therapien
10.10.2014von Team Andro Redaktion
Die Beinroundtable (III)
07.10.2014von Stephan Korte
Die Metabole Diät (III)
06.10.2014von abergau
Die Wahrheit über die Glykogenspeicher
02.10.2014von Manuel Kara
5 Basic Animal Crawls
30.09.2014von Dominik Feischl
Dem Training richtig Schub verleihen

Top bewertet

Posing Gazbgero Blushti Posing Gazbgero Blushti
Aufrufe: 249287
Dauer: 02:11
Kevin Levrone EXTREME DEFINITION BRUTAL HARDCORE Kevin Levrone EXTREME DEFINITION BRUTAL HARDCORE
Aufrufe: 267741
Dauer: 01:57
Interview mit Boris Kleine am 31 Mai 2008 Interview mit Boris Kleine am 31 Mai 2008
Aufrufe: 111406
Dauer: 65:19
Best of Big Ron Best of Big Ron
Aufrufe: 124738
Dauer: 07:01
Haris feat. Brutos Brutaloz Doping Buisness Haris feat. Brutos Brutaloz Doping Buisness
Aufrufe: 107780
Dauer: 03:28

Umfrage

Zur Zeit sind leider keine Umfragen aktiv.

Archiv

Chartbreaker

Die Top 10 der Bodybuilding DVDs

Thomas Koch, 24.01.2012

Diskussion Versenden Drucken

Jeder kennt solche Tage. Man ist müde, die Muskeln schlapp. Das anstehende Workout: allein der Gedanke lässt einen erschaudern. Wenn es doch nur etwas gäbe, dass die Motivation erhöht, dass dafür sorgt, dass man vom Sofa aufspringt, laut den TV anschreit und voller Energie ins Gym rast…

Gibt es nicht? Falsch! Gibt es! Ein Griff ins DVD-Regal und die richtige Scheibe rausgesucht, ab damit in den Player und das Feeling aufsaugen, dass einem die besten Bodybuilder der Welt vermitteln. Mir wurden so schon einige Workouts gerettet, darunter auch einige der besten, die ich je hatte, trotz Motivationstief im Vorfeld.

Doch nicht nur zur reinen Motivation, auch schlicht aus Interesse und Liebe zum Sport schaue ich mir gerne immer mal wieder Bodybuilding-DVDs an, wobei ich in diesen Fällen weniger Wert auf den reinen Hardcore-Faktor lege, sondern auch gerne den Blick hinter die Kulissen genieße, den ʺdicken Jungsʺ beim Erzählen lausche, mich an Backstage-Eindrücken erfreue.

Mit der Zeit sammelten sich so einige DVDs an, dies sind meine 10 absoluten Favoriten:

10. Branch Warren - Unchained Raw Reality

Branch Warren steht für knallhartes Training. Kein Schnickschnack, kein Kleinkram, keine Gnade! Wer ein Lehrvideo in Sachen Übungsausführung sucht, der ist hier falsch, die DVD zeigt Branch bei der Vorbereitung für die 2006er Ausgabe des Mr. Olympia und sie zeigt Branch, wie man ihn kennt: schwer, schwerer, Branch Warren. Vier Wochen vor der Show schenkt sich Branch nichts und liefert in den fünf dokumentierten Workouts das, wofür er berühmt wurde: hardcore Training ohne Gleichen! Die Workouts wurden größtenteils in schwarz-weiß gefilmt und auf eine nähere Erläuterung wurde weitgehend verzichtet, der Fokus liegt ganz klar auf dem Trainingsaspekt und das ist gut so! Zudem liegt eine zweite DVD bei, die Branch zu Hause zeigt und in der er auf Fragen zu seinem Training, seiner Ernährung, sprich seinem Leben als Bodybuilder eingeht. Zusammen macht das 173 Minuten Bodybuilding-Action vom Feinsten.

9. Shawn Ray - Inside & Out

Gleich vorweg: Als Motivationsvideo vor dem Workout eignet sich diese DVD weniger. Das ist aber auch nicht die Intention der Scheibe, es handelt sich nicht um eine reine Trainings-DVD, sondern sie dokumentiert ein Jahr im Leben eines absoluten Eliteprofis. Ein Jahr lang begleitete ihn ein Kamerateam von Wettkampf zu Wettkampf: von der Ironman Pro über die San Francisco Pro hin zur Arnold Classic und weiter über die Night of Champions in New York zur Mr. Olympia nach Las Vegas. Trainingsszenen sind hier, wie bereits erwähnt, eher rar, der Fokus liegt klar auf den Wettkämpfen und dem ʺDrumherumʺ. Und genau das macht die DVD so interessant, zumal sie auch eine sehr persönliche Seite von Shawn zeigt.

8. Flex Wheeler - Mass Construction

Hier haben wir wieder eine Trainings-DVD, die einem förmlich ins Gesicht schreit: ʺSchwing Deinen faulen Arsch ins Gym!ʺ. Die DVD zeigt Flex nur wenige Tage nach der 1996er Mr. Olympia und zeigt somit eine grandiose Form: prall, hart, vaskulär, schlichtweg beeindruckend. Insgesamt sind vier Workouts auf Video gebannt: Beine (Tag 1), Arme (Tag 2), Brust/Schulter (Tag 3) und Rücken (Tag 4) und jedes einzelne besticht durch beeindruckende Intensität, bedenkt man, dass es sich um Workouts handelt, die nur wenige Tage nach dem Contest gefilmt wurden, vor allem aber durch die einfach nur brutale Form, die Flex zeigt.

7. Jay Cutler - From Jay to Z

Ein verregneter Sonntag, das Workout bereits beendet und im TV läuft mal wieder nur Mist. Hier ist das Richtige für Euch: Unglaubliche 438 Minuten Bodybuilding mit dem zu der Zeit amtierenden Mr. Olympia Jay Cutler, gebannt auf 2 DVDs. Gedreht von 2006 bis 2007 zeigen die beiden Scheiben Jay in seinem ersten Jahr als Mr. Olympia bei brutalen Offseason-Workouts im Gold’s Gym in Venice und am legendären Muscle Beach, vernachlässigt aber auch nicht zu zeigen, dass Jay wohl mehr jeder andere Athlet nicht nur Bodybuilder, sondern auch Geschäftsmann ist. Entsprechend vielfältig ist die DVD, die ihn unter anderem auch bei den Expos der Arnold Classic und Ironman Pro zeigt, bei Gastposings, Shoperöffnungen uvm. Trotz der unglaublichen Länge von über sieben Stunden kommt beim Schauen keine Langeweile auf, was zum einen sicherlich an Jays einnehmendem Charisma liegt, aber auch an der gelungenen Gestaltung der DVD.

6. Markus Rühl - Big and Loving it

Ich habe mich in dieser Liste auf eine DVD pro Athlet beschränkt, ansonsten hätte sicher auch die Vorgänger-DVD Made in Germany Erwähnung finden müssen. Im direkten Vergleich aller drei Rühl-DVDs sticht für mich aber Big and Loving it aber dennoch heraus. Viel persönlicher kann man eine DVD kaum gestalten. Über drei Jahre Produktionszeit, mehr als 200 Minuten Material, drei verschiedene Fassungen (Normalfassung, verlängerte Trainingsfassung, Rühl-Spezial-Fassung) plus Bonusmaterial, allein der Umfang begeistert. Und auch der Inhalt weiß zu gefallen: Die DVD zeigt Markus in schweißtreibenden Workouts, in sehr privaten Momenten, vor allem aber auch Höhen und Tiefen eines Athleten wie kaum eine andere Bodybuilding-DVD. Was die DVD aber letztlich wirklich einzigartig macht, ist Markus selber, der ihm eigene Humor, der einem immer wieder ein Schmunzeln abringt und das gelungenste Menü einer DVD, das ich jemals erleben durfte. Muss man gesehen haben!!!

5. Ronnie Coleman – The Cost of Redemption

Eine Liste ohne Big Ron, dem King Ronnie Coleman ist einfach undenkbar. Wie bei Markus habe ich mich auch hier auf eine Scheibe beschränkt, wobei sicherlich auch The Unbelievable, Relentless und Invincible absolut empfehlenswert ist. In The Cost of Redemption seht Ihr Ronnie bei der Vorbereitung auf den 2003 Mr. Olympia. Ihr seht einen lächerlich massiven Ronnie, der unglaubliche Gewichte bewegt, Training im Coleman-Style eben, eine andere Welt.

4. Phil Heath – Becoming Number 13

Ganz frisch aus der Presse ist diese Scheibe. Sie zeigt den amtierenden Mr. Olympia Phil ʺThe Giftʺ Heath bei seiner Vorbereitung auf den 2011er Mr. Olympia, bei dem er sich erstmals die begehrte Sandow sichern konnte. Auch bei dieser DVD handelt es sich nicht um eine reine Trainings-DVD, sondern sie zeigt Phil neben dem Training auch bei dem Besuch von Expos wie der FIBO und bei einem Trainingscamp in Toronto. Inhaltlich wie technisch weiß die DVD absolut zu überzeugen, nichts wirkt abgedroschen oder langweilt, der Mix aus Trainingsszenen, bei denen im Gegensatz zu anderen DVDs dieser Liste sogar wirklich einmal eine fast vorbildliche Technik gezeigt wird und all den anderen Verpflichtungen, die das Leben als Profi-Bodybuilder so mit sich bringen, weiß absolut zu überzeugen. In vielen Punkten fühlt man sich leicht an From Jay to Z erinnert; kein großes Wunder, bedenkt man, dass es Jay war, der Phil in den Profizirkus eingeführt hat.

3. Kevin Levrone - Maryland Muscle Machine

Die Top 3 gehört den Klassikern. Maryland Muscle Machine zeigt Kevin Levrone in Vorbereitung auf den Mr. Olympia 2000 und war eine der ersten Bodybuilding-DVDs, die ich je gesehen habe. In dieser DVD zeigt Kevin Workouts für jede Muskelgruppe und die Intensität, die er an den Tag legt, ist schlichtweg beeindruckend, insbesondere seine Kraft in den Druckübungen versetzt einen ins Staunen. 405 Pfund Nackendrücken an der Multipresse und 495 Pfund Bankdrücken in der Multipresse sind nur zwei Beispiele für seine unglaubliche Power, die ich an dieser Stelle anführen möchte.

2. Dorian Yates - Blood & Guts

Pure Intensität. Beim Anschauen von Blood & Guts kann man sie förmlich spüren. Dorian auf dem Höhepunkt seiner Karriere mit 136kg bei der Vorbereitung auf die Mr. Olympia in seinem Temple Gym in Birmingham. Wer lange Interviews, Backgroundinformationen oder ähnliches sucht, der ist hier falsch, die DVD bietet schlicht und einfach Bodybuildingaction deluxe. Mehr Motivation geht nicht. Wer durch diese Scheibe nicht so motiviert wird, dass er schreiend vom Sofa aufspringt, der muss tot sein.

1. Pumping Iron

Einfach der Klassiker. Nicht so hardcore wie Blood & Guts, nicht so informative wie From Jay to Z, aber kein anderer Film über unseren Sport transportiert den Spirit, den Lifestyle Bodybuilding besser als dieser Klassiker. Unvergessene Szenen am Stück, Höhepunkte aufzuzählen ist nahezu unmöglich, die ganze Scheibe ist ein einziger Höhepunkt. Arnold und die Elite der Bodybuildingwelt der 70er Jahre geben sich die Ehre und versetzen den Zuschauer zurück in eine Zeit, die oft als die ʺGolden Agesʺ bezeichnet wird. Ein Stück Bodybuildinggeschichte, ein Stück Zeitgeschichte, ein Must have ohne jeden Zweifel!

Das sind meine zehn absoluten Favoriten, doch ich bin mir sicher, auch Ihr kennt noch einige Scheiben, die jeder Fan gesehen haben sollte. Teilt sie uns im Diskussionsthread mit, ich freue mich darauf!

Hinweis: Gerne bieten wir auch eine individuell auf euch zugeschnittene Betreuung an. Alle Informationen hierzu findet ihr unter www.ironhealth.de! Ihr habt Fragen? Dann kontaktiert uns doch einfach unter info@ironhealth.de!

Nach oben