TEAM-ANDRO.com

Andro-Shop Bestseller

Neueste Texte

16.04.2014von Thomas Koch
Athletenportrait Daniel Struller
14.04.2014von MoosBummerl
Heartcore Training
11.04.2014von Chris Eikelmeier
Der Kohlenhydratkonflikt! (IX)
09.04.2014von Andrej Abraham
BCAAs für die Ausdauer?
08.04.2014von Ulrike Hacker
Das Crossfit-Lexikon (I)
07.04.2014von Christian Lenz
Einsatz des TRX im Rahmen eines (alternierenden) GK-Planes
02.04.2014von Stuart McRobert
Die 25 besten Tipps für den Aufbau von Muskelmasse
31.03.2014von Friedhofschiller
Isometrisches Training
29.03.2014von Philipp Rauscher
Strandfigur 2014: Projekt X Woche 9-12
28.03.2014von Frank-Holger Acker
Strandfigur 2014: Predator Protocol Woche 9-12
27.03.2014von Frank-Holger Acker
Strandfigur 2014: G-Flux Woche 9-12
26.03.2014von Thomas Koch
Strandfigur 2014: Oldie but Goldie – Woche 9-12
25.03.2014von Jonas Meissner
Strandfigur 2014: LoMaxIn Woche 9-12
24.03.2014von Kathrin Hollmann
Strandfigur 2014: Katie's Bikini Camp Woche 9-12
20.03.2014von Thomas Koch
Athletenportrait Mirjam Rodrigues da Silva
17.03.2014von Stuart McRobert
6 große Lügen, die Deine Bodybuilding Fortschritte verhindern
15.03.2014von Ulrike Hacker
New York Restaurant Rundreise
14.03.2014von Chris Eikelmeier
Der Kohlenhydratkonflikt! (VIII)
12.03.2014von Frederic Höfer
Begeisterung
10.03.2014von abergau
Der nimmt doch was!

Die meisten Kommentare

Bodybuilder oder Tittenwunder? Bodybuilder oder Tittenwunder?
Aufrufe: 145843
Dauer: 05:40
Haris feat. Brutos Brutaloz Doping Buisness Haris feat. Brutos Brutaloz Doping Buisness
Aufrufe: 104809
Dauer: 03:28
Posing Gazbgero Blushti Posing Gazbgero Blushti
Aufrufe: 244577
Dauer: 02:11
Kevin Levrone EXTREME DEFINITION BRUTAL HARDCORE Kevin Levrone EXTREME DEFINITION BRUTAL HARDCORE
Aufrufe: 261744
Dauer: 01:57
Interview mit Boris Kleine am 31 Mai 2008 Interview mit Boris Kleine am 31 Mai 2008
Aufrufe: 106769
Dauer: 65:19

Umfrage

Zur Zeit sind leider keine Umfragen aktiv.

Archiv
Mythos Süßstoff!

Mythos Süßstoff!

Diesmal im Classic Sunday: Süßstoffe waren, sind und bleiben ein kontrovers diskutiertes Thema. Sind sie nun ungesund? Gar gefährlich? Hindern sie den Fettabbau und sollten in einer Reduktionsdiät gemieden werden? Sind einige besser als andere? Diese Themen soll der folgende Artikel nun etwas genauer behandeln. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 13.04.2014 - 14:55

Der Kohlenhydratkonflikt! (IX)

Der Kohlenhydratkonflikt! (IX)

Kohlenhydrate am Morgen für den Start in den Tag. Energie, um so richtig auf Touren zu kommen, um die Fettverbrennung über den gesamten Tag zu reduzieren, diabetesähnliche Blutwerte zu zaubern und Körperfett zuzulegen. Wirklich? Es wird aber… ja es wird immer aber. Deshalb schreib ich ja diese Artikelreihe! Weil immer aber… Kennt ihr diese Geschichten, dass ihr morgens Kohlenhydrate essen solltet und abends nicht? Wisst ihr auch, dass das Unsinn ist und es keine Daten gibt, die zeigen, dass das wirklich stimmt? Okay. Wie funktioniert es? Von TEAM-ANDRO Redaktion, 11.04.2014 - 09:26

Der Refeed für die Metabolic Diet

Der Refeed für die Metabolic Diet

Diesmal im Classic Sunday: Wie im Artikel über die Metabolic Diet von DiPasquale schon beschrieben wurde, handelt es sich bei dieser Diätform um eine zyklische LowCarb-Diät. Nach 5-6 Tagen strikter kohlenhydratarmer und proteinfettbetonter Ernährung, erfolgen 1-2 Tage, an denen das Prinzip der Metabolic Diet auf den Kopf gestellt wird. Nun werden vornehmlich Kohlenhydrate zugeführt, um die während der LowCarb-Phase entleerten Muskelglykogenspeicher wieder aufzufüllen.. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 16.03.2014 - 12:50

Der Kohlenhydratkonflikt! (VIII)

Der Kohlenhydratkonflikt! (VIII)

Ohne Kühlschrank müssten wir uns erst nüchtern bewegen und zu Tante Emma walken, um uns unser täglich Brot zu beschaffen. Wenn wir können, dann tun wir. Überfressen ist ein Verhalten, welches das Überleben und die Reproduktion sichert: It is all about Energy! Habe ich zu wenig Energie, dann pflanze ich mich nicht fort und könnte auch keine Kinder ernähren. Das sehen wir an der Leptin- Testosteronbeziehung. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 14.03.2014 - 14:49

Reiswaffeln als Zwischenmahlzeit während der (Wettkampf-) Diät?

Reiswaffeln als Zwischenmahlzeit während der (Wettkampf-) Diät?

Diesmal im Classic Sunday: Ich möchte diesen Artikel mit einer kleinen Anekdote beginnen, die sich vor ein paar Wochen bei mir im Fitnessstudio zugetragen hat. Als ich mich mit einem Bekannten darüber unterhielt, wie seine Vorbereitung auf seinen ersten Wettkampf lief, erwähnte dieser, dass er gelegentlich mit Unterzuckerung zu kämpfen hatte. Wie sich nach einer kurzen Analyse seines Ernährungsplans herausstellte, hatte ihm sein Trainer als Zwischenmahlzeit Reiswaffeln empfohlen. Nachdem er die Reiswaffeln wegließ und durch andere, langsamer verdauliche Kohlenhydrat ersetzte, verschwanden auch seine Probleme mit Blutzuckerschwankungen und Unterzuckerung. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 09.03.2014 - 12:00

Der Kohlenhydratkonflikt! (VII)

Der Kohlenhydratkonflikt! (VII)

Schauen wir uns die Leptinspiegel an. Ja, während einer Kohlenhydratrestriktion fallen sie erst ab, aber das verändert sich auf Dauer. Auch wenn der Leptinspiegel nach 6 Monaten um 22,7% gefallen ist, so zeigen Untersuchungen, dass dieser sich um 41,9% nach 36 Monaten steigert. Was das für die Praxis bedeutet, ist eventuell nicht klar, jedoch zeigt es, dass sich doch gewisse Anpassungen oder Änderungen in einigen Monaten ergeben können. Auch wenn die ersten Monate etwas anderes andeuten! Erinnern wir uns an das Fischöl, was alle nach dem Fleischartikel in großen Mengen verschluckt haben? Die Leptinresistenz einer Muskelzelle wird durch Omega-3-Fettsäuren teilweise umgekehrt. Aber was bedeutet das für uns und unsere Körperzusammensetzung? Von TEAM-ANDRO Redaktion, 07.03.2014 - 11:34

Erneut ein paar simple Diät-Tipps

Erneut ein paar simple Diät-Tipps

Zu ursprünglich nur ein paar simplen Diät-Tipps kamen schnell ein paar weitere und noch ein paar Tipps hinzu. Es dürfte klar sein, was im Folgenden zu erwarten ist: Erneut ein paar simple Diät-Tipps rund um Gummibärchen, Kalorienzählen, Reis, Salat und schließlich Fat Burner. Diese simplen Diät-Tipps machen die Diät nicht zum Selbstläufer, aber vielleicht für den einen oder anderen etwas einfacher. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 18.02.2014 - 15:04

Der Kohlenhydratkonflikt! (VI)

Der Kohlenhydratkonflikt! (VI)

In der Regel verbessert ein Krafttraining durch Reduktion der Kohlenhydratmenge in den Glykogenspeichern kurzfristig und durch Erhöhung der Muskulatur, langfristig die Insulinsensitivität (Miller WJ, Sherman WM, Ivy JL. 1984, Fujitani J et al 1998). Die schon gezeigte, kurzfristige verschlechterte Insulinwirkung ist wahrscheinlich eine Ausnahmesituation bei zu intensivem Krafttraining. Ich meine, wer macht 5 x 10 exentrische Kniebeugen auf regulärer Basis? Außer die HIT-Jedis... Von TEAM-ANDRO Redaktion, 14.02.2014 - 17:50

Der Kohlenhydratkonflikt! (V)

Der Kohlenhydratkonflikt! (V)

Während einer intensiven Belastung werden 3 g KH/min verbrannt (Williams 1997). Also brauchen wir Kohlenhydrate? Durch ausreichend Zeit für eine Anpassung und ausreichender Protein- und Mineralstoffversorgung reduziert eine ketogene Kostform zumindest nicht die aerobe Ausdauerleistung (Stephen D Phinney 2004) und die Datenlage zur verbesserten Leistungsfähigkeit während eines Krafttrainings durch Kohlenhydraten ist auch nicht konsistent (Conley MS, Stone MH. 1996). Also brauchen wir doch keine Kohlenhydrate? Von TEAM-ANDRO Redaktion, 07.02.2014 - 14:15

Der Kohlenhydratkonflikt! (IV)

Der Kohlenhydratkonflikt! (IV)

Wir haben schon gesehen, dass unser heiß geliebter Sport, sei es Bodybuilding, Powerlifting oder eine andere kraftbetonte Sportart, gar nicht so sehr viele Kohlenhydrate verbraucht, brauchen wir noch andere Möglichkeiten, um unsere Insulinsensitivität zu erhöhen, als "bloß" Sport zu treiben. Denn viele aktive Personen tragen trotz körperlicher Aktivität erhebliche Schwimmringe und Armwinker mit sich herum. Wenn ein Insulinsignal nicht mehr in der Muskelzelle ankommt, dann steigert es weder mTOR, die Ribosomen ("Proteinsynthese"), noch befördert es Nährstoffe wie Aminosäuren ins Innere der Zelle. Zudem sorgen ständig erhöhte Insulinspiegel auch für eine schlechtere Fettverbrennung. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 31.01.2014 - 11:41

Der Kohlenhydratkonflikt! (III)

Der Kohlenhydratkonflikt! (III)

Eine Sekunde harter Muskelkontraktion verbraucht also in etwa 0,33 mmol/kg, was etwa 0,059 g Kohlenhydraten entspricht. Bei 40 - 50 Sekunden pro (schweren) Trainingssatz benötigen wir etwa 16mmol/kg Glykogen. 16 geteilt durch 5,56 = knappe 2,5 bis 3 Gramm Kohlenhydrate benötigt ein Trainingssatz. Ein Maximalkraftsatz von 10- 15 Sekunden benötigt dagegen nur etwa 0,5-1 Gramm Kohlenhydrate (extra). Mir ist klar, dass die Spannung, der Kreatingehalt usw. der Muskulatur ebenso eine Rolle spielt. Jedoch sind das schon recht realistische Werte für den Kohlenhydratbedarf eines Krafttrainings. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 17.01.2014 - 18:03

Der Kohlenhydratkonflikt! (II)

Der Kohlenhydratkonflikt! (II)

Die Kohlenhydrate, die wir mit der Nahrung aufnehmen, werden als Glykogen in unserer Muskulatur und unserer Leber gespeichert. In der Muskulatur wird Traubenzucker über einen Glukosetransporter (GLUT 4) aufgenommen und durch das Enzym Hexokinase mit einem negativ geladenen Phosphat verbunden. Das so entstehende Glukose-6-Phosphat kann die Zellmembran nicht mehr überwinden. Das bedeutet: Die in einer Muskulatur gespeicherten Kohlenhydrate können nur noch von dieser Muskulatur selbst verbraucht werden. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 10.01.2014 - 17:49

RikG: Kokosmilch Suppenkaspar

RikG: Kokosmilch Suppenkaspar

"Ich esse keine Suppe! Nein! Ich esse meine Suppe nicht!" Die Geschichte des Suppenkaspars werden viele von uns in der Kindheit kennen gelernt haben, und den ein oder anderen vielleicht wirklich motiviert haben, Muttis Suppe doch zu essen. Doch Suppe ist längst nicht nur etwas für alte Menschen ohne Zähne. Ob als Zwischenmahlzeit oder Vorspeise, ob heiß im Winter oder kalt im Sommer: Auch der Bodybuilding-Lifestyle erlaubt das Einfügen von Suppen in die tägliche Ernährung. Um so mehr, wenn Kokosmilch mit seinen wertvollen MCT-Fetten als Grundlage dient. Im Folgenden werden diesmal daher gleich zwei sehr simple Rezepte aufgetischt mit jeweils einzelnen Videos im Clip-Portal: eine Curry Kürbissuppe sowie eine Tom Yum Suppe mit Garnelen. Guten Appetit. Von TEAM-ANDRO Redaktion, 07.01.2014 - 14:47

Protein für Bodybuilder: Das Dauerthema reviewed!

Protein für Bodybuilder: Das Dauerthema reviewed!

Diesmal im Classic Sunday: Ich denke wir sind uns alle einig darüber, dass Protein und der Konsum von Nahrungsprotein ein Dauerbrenner in der Fitnesswelt und speziell im Bereich des Bodybuildings ist. Wahrscheinlich ist das Thema schon so alt wie der Sport selbst. Denn obwohl scheinbar alles geklärt sein sollte und einiges an wissenschaftlichem Material und noch mehr an praktischen Erfahrungen vorliegt, wird noch immer heiß debattiert. Wie viel Protein braucht der Sportler wirklich? Wie oft und mit welchen Abständen sollte Protein zugeführt werden und wie viel kann der Körper auf einmal verwerten? Von TEAM-ANDRO Redaktion, 05.01.2014 - 10:50

Der Kohlenhydratkonflikt! (I)

Der Kohlenhydratkonflikt! (I)

Kaum ein Thema ist so aktuell! Täglich wird darüber diskutiert. Gut oder schlecht. Schwarz oder weiß. Eigentlich weiß hier niemand Bescheid. Der nachfolgende Artikel lässt wahrscheinlich das Herz des ein oder anderen kurzfristig aussetzen. Endlich sprechen wir mal konkret über unsere heiß und kalt geliebten, verteufelten, krank machenden oder muskelaufbauenden, nötigen oder unnötigen Kohlenhydrate! Sind Kohlenhydrate jetzt gut oder schlecht? Oder wie viel? Oder überhaupt? Nach den bisherigen Artikeln könnte man meinen, dass ich von Kohlenhydrate gar nichts halte. Der Großteil des Bisherigen ist gut recherchiert und kam zu dem Ergebnis: Von TEAM-ANDRO Redaktion, 03.01.2014 - 09:21

Seiten (30) (1) 2 3 weiter >