Ernährung

Brief an die Mütter zu Eiweiß und Fitness

Eiweiß ist nicht böse

Brief an die Mütter zu Eiweiß und Fitness

Liebe Mutter, nun ist also auch dein Sohn diesem Kraftsport verfallen. Oder wie würdest du es nennen? Quatsch vielleicht? Oder Blödsinn? Rumgehampel? Irgendeine Bezeichnung in jedem Fall, die deiner Abscheu gebührenden Ausdruck verleiht. Hinter der sich wiederum Unsicherheit verbirgt.
Der Anti Gluten Hype – Fakt oder frei erfunden?

Weizen von der Spreu trennen

Der Anti Gluten Hype – Fakt oder frei erfunden?

Immer mehr Menschen – und darunter auch ein großer Teil der Bodybuilder und Kraftsportler – schwören auf die glutenfreie Ernährungsweise. Gluten zu meiden, ist mittlerweile mindestens genauso angesagt, wie eine low fat oder eine low carb Ernährungsweise und stellt für viele den heiligen Grahl bezüglich Gesundheit und Leistungsfähigkeit dar. Das viele Vertreter dieser Ernährungsform gar nicht unter der eigentlichen Krankheit Zöliakie bzw. Sprue leiden, ist ihnen egal – Gluten ist der Teufel und verantwortlich für alles Schlechte! Oder ist das etwa doch nicht der Fall?
Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (III)

Vegane und Vegetarische Ernährung

Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (III)

Beleben ist die Übersetzung des lateinischen Begriffes "vegetare" und frisch, belebt, lebendig ist die Übersetzung von "vegetus". Das Wort vegetarisch leitet sich von einem oder sogar beiden Begriffen ab. Ob diese Ernährungsform wirklich so belebend ist – besonders für Bodybuilder – erfahrt ihr in diesem Artikel.
The Warrior Diet – Altes Konzept in neuem Glanz!

Classic Sunday

The Warrior Diet – Altes Konzept in neuem Glanz!

Diesmal im Classic Sunday: Von der Natur erfunden, von Ori Hofmekler 2002 auf Papier gebracht, durch Jürgen Reis an den Leistungssport adaptiert und im deutschsprachigen Raum populär gemacht und in jüngster Vergangenheit durch Jason Ferruggia verfeinert. Die Warrior Diet hat einen festen Platz in der Sporternährung gefunden. Und seit das intermittent fasting dank Brad Pilon und insbesondere Martin Berkhan Einzug in die Fitnessbranche gefunden hat, wird auch die Warrior Diet nach und nach langsam wieder zum Thema – und wird vor allem deutlich ernster genommen, als noch vor ein paar Jahren. Doch gehen wir Schritt für Schritt vor und starten wir mit dem Aspekt der Natur.
Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (III)

Der Abschluss

Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (III)

Zur Wahl der richtigen Ernährungsstrategie gehört unweigerlich auch die Frage der Mahlzeitenfrequenz. Das gängigste Konzept: Viele, viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Dieser Gedanke ist nach wie vor fest in der Szene verankert. Zumindest ist das mein Eindruck, wenn ich mich mal wieder in einer Wettkampfphase mit verschiedenen Athleten unterhalte. Soweit gibt es auch nichts dagegen auszusetzen. Wenn es viele Mahlzeiten sind, das Nährstoff-Timing berücksichtigt wird und der Körper nicht ständig einem Insulinbombardement ausgesetzt wird, ist es eine vielversprechende Strategie. Doch ist dies eine Strategie, die nicht unbedingt für jeden unproblematisch umsetzbar ist.
Aspartam – Bad Evil oder doch gar nicht so dramatisch?

Classic Sunday

Aspartam – Bad Evil oder doch gar nicht so dramatisch?

Diesmal im Classic Sunday: Die Diskussion ist bereits seit Jahren im Gange! Ist Aspartam krebserregend? Erleiden Personen, die regelmäßig Aspartam konsumieren, früher an Demenz? Ist Aspartam giftig? Oder vielleicht ist es auch einfach nur Hype? Wir beschäftigen uns mit beiden Seiten und am Ende dieses Artikels kann und soll dann jeder seine objektive Meinung fällen und entscheiden, was er oder sie von Aspartam hält und für wie gefährlich man diese Substanz hält.
Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (II)

Ist Bio gesünder?

Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (II)

Schon seit ein paar Jahren machen sich verschiedene Trends in der Gesellschaft - teilweise auch in der Kraftsportszene breit. Bürger, die zuvor weniger auf ihre Ernährung geachtet haben, versuchen ihre Gesundheit durch biologische, vegetarische und sogar vegane Ernährung zu steigern. Teilweise werden Schritte von 0 (Fertigsalamipizza) auf 100 (vegane Kleidung) gemacht. Nach der neusten Ökobarometer-Umfrage des Bundesverbraucherministeriums greifen knapp drei Viertel der Deutschen zu Biolebensmitteln. Der Grund ist meist die Hoffnung auf eine gesündere Ernährung, hohe Qualität der Lebensmittel und weniger Schadstoffe in den Lebensmitteln.
Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (I)

Das Vorhaben

Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (I)

Du hast schon immer mal überlegt, in einen Wettkampf zu starten? Ein Coaching möchtest du nicht eingehen? Du bist dir unsicher, ob deine Strategie die richtige ist? Du möchtest einfach nur einen Anhaltspunkt? Du fragst dich, wie du dich auf so einen Wettkampf vorbereitest? Welche Diätform die richtige ist? Wie du trainieren solltest? Diese und noch viele andere Fragen schwirren dir im Kopf, weil du keinerlei Erfahrung hast oder dich mit den bereits gemachten Erfahrungen viel zu unsicher fühlst? Da geht es dir wahrscheinlich wie mir im Dezember 2010, als ich mich entschieden habe, in die erste Wettkampfsaison zu starten.
Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (I)

Teil I

Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (I)

Diesen Spruch haben die meisten Kraftsportler bestimmt schon oft gehört. Besonders Bodybuilder beschäftigen sich sehr intensiv mit der Ernährung. Dass die Ernährung das Training, den Muskelaufbau und die Gesundheit maßgeblich beeinflussen, ist in unserer Gesellschaft allerdings jedem bewusst. Ein eigentlich sehr positive Entwicklung ist der Trend zu ökologischen Lebensmitteln. Nach der neusten Ökobarometer-Umfrage des Bundesverbraucherministeriums greifen knapp drei Viertel der Deutschen zu Biolebensmitteln. Der Grund ist meist die Hoffnung auf eine gesündere Ernährung, hohe Qualität der Lebensmittel und weniger Schadstoffe. Doch können Biolebensmittel dies Erfüllen?
Hardgainer und Muskelaufbau: 5 weitere Ernährungstipps

Der Erfolg beginnt auf dem Teller (II)

Hardgainer und Muskelaufbau: 5 weitere Ernährungstipps

Mit dem ersten Artikel "Hardgainer und Muskelaufbau: 5 grundlegende Ernährungstipps" gab ich dem Leser bereits eine Reihe an Ernährungstipps an die Hand, die für den mangelnden Fortschritt verantwortlich sein könnten. In diesem Artikel gibt es fünf weitere Ernährungstipps für vermeintliche Hardgainer, die Probleme beim Muskelaufbau haben.
Hardgainer und Muskelaufbau: 5 grundlegende Ernährungstipps

Classic Sunday

Hardgainer und Muskelaufbau: 5 grundlegende Ernährungstipps

Diesmal im Classic Sunday: Ganz Deutschland diätet für die kommende Freibadsaison, um die hart erarbeiteten Muskeln unter der vorhandenen Fettschicht freizulegen. Ganz Deutschland? Nein! Ein vom hohen Stoffwechsel belegtes Trainingsvolk kämpft auch diese Tage weiterhin um jedes Gramm Körpergewicht, um endlich mehr Muskulatur aufbauen zu können. Zeit ihnen zu helfen!
Bodybuilding: Reis mit Hühnchen die optimale Ernährung?

Chicken and Rice

Bodybuilding: Reis mit Hühnchen die optimale Ernährung?

Als ich vor gut 16 Jahren meine erste Diät machte, um beim Ringen in meine gewünschte Gewichtsklasse zu gelangen, orientierte ich mich daran, was mein Onkel, der aktiver Wettkampfbodybuilder war, so den gesamten Tag über aß. Die Lösung war klar: Reis und Hühnchen. Es gibt wohl keine Nahrungsmittel, die im Bewusstsein der breiten Bevölkerung so eng mit dem Thema Bodybuilding verknüpft sind, wie diese beiden. Doch woran liegt das?
Die Metabole Diät (III)

Die ideale Kohlenhydratmenge + effektives Carb-Timing!

Die Metabole Diät (III)

Wie bereits in den vorangegangenen Artikeln erklärt, orientiert sich die Nährstoffzufuhr bei der Metabolen Diät nicht an Pauschalempfehlungen oder Angaben in Gramm pro Kilo Körpergewicht, sondern am individuellen Stoffwechsel des Einzelnen. Die täglich verzehrte Menge an Kohlenhydraten wird demzufolge anhand der Kalorienzufuhr errechnet. Diese ergibt sich aus dem Stoffwechselgrundumsatz (Kalorienbedarf) sowie der Zielsetzung (Gewichtsabnahme, Gewichtszunahme oder Körpergewicht konstant halten). Zudem wird die Kohlenhydratzufuhr entsprechend der körperlichen Aktivität des jeweiligen Tages angepasst. An trainingsfreien Tagen werden weniger Kohlenhydrate verzehrt als an Trainingstagen.
Die Wahrheit über die Glykogenspeicher

Voll auf Zucker

Die Wahrheit über die Glykogenspeicher

Vor Kurzem trainierte ich in einem anderen Studio und bekam dort mit, wie ein Trainingsanfänger durch das Probetraining gescheucht wurde. "Jetzt nicht schlappmachen", trieb der Trainer den etwas korpulenten Hantel-Novizen an, "gleich geht's noch aufs Standfahrrad!" Der Trainingsanfänger nickte tapfer, machte dabei aber ein Gesicht, als hätte man ihm soeben eröffnet, dass er anschließend noch zur Rektaluntersuchung müsse. Ich beschloss, mich einzumischen: "Warum soll er nach dem Hanteltraining noch aufs Fahrrad?", fragte ich. Dabei bemühte ich mich, möglichst unbedarft zu wirken. Das kann ich recht gut; ich bin in der Lage, eine Miene aufzusetzen, die meine Mitmenschen bezweifeln lässt, dass ich es in puncto Intelligenz ernsthaft mit einem 500-g-Laib Lieken Urkorn aufnehmen könnte.

30.08.2014

Video: Interview Chris Eikelmeier - Autor Artgerechte Ernährung

Heute fand in Warstein der erste Tag zu einem zweitätigen Seminar zur Artgerechten Ernährung von Chris Eikelmeier statt. Wir waren live vor Ort und haben die Chance genutzt im Vorfeld ein kleines Interview mit Chris zu führen. Darin beschreibt er kurz, was seiner Ansicht nach im Rahmen der Ernährung von Bedeutung ist, wie er mit Kunden arbeitet und wo er sich in 30 Jahren sieht. - Weitere Eindrücke vom Seminar folgen die Tage.