Neue Studie

Ist Granatapfelsaft der nächste Testosteron Booster?

bulkolly, 26.07.2012

Diskussion Versenden Drucken

Der Granatapfel - eine Frucht, die in den Ländern des Mittelmeerraums weit verbreitet ist und langsam auch ihren Weg auf die Märkte in nördlicheren Gefilden findet - ist reich an Polyphenolen und Antioxidantien und könne Studien zufolge unter anderem Stress lindern und Risikofaktoren für Herz-Kreislauf Erkrankungen wie hohen Blutdruck reduzieren. Granatäpfel gelten seit Urzeiten als ein Symbol für ewiges Leben und Fruchtbarkeit.

Die Auswirkung von Granatapfelsaft auf Spermaqualität und Testosteronspiegel bei Ratten

Die Autoren einer Studie aus dem Jahr 2008 (1) wollten herausfinden, ob Granatäpfel tatsächlich die Fruchtbarkeit fördern. Hierfür wurden 28 männliche Ratten in vier Gruppen eingeteilt, die 7 Wochen lang täglich entweder 1 ml reines destilliertes Wasser (Placebo), 0,25 ml Granatapfelsaft und 0,75 ml destilliertes Wasser, 0,5 ml Granatapfelsaft und 0,5 ml destilliertes Wasser oder 1ml Granatapfelsaft über eine Magensonde verabreicht bekamen.

Nach sieben Wochen der Supplementation wurden das Gewicht der reproduktiven Organe, die Charakteristika des Spermas, die Testosteronspiegel, die Spiegel antioxidativer Vitamine und die Aktivität antioxidativer Enzyme untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass eine Supplementation mit Granatapfelsaft im Vergleich zum Placebo die Spermienkonzentration erhöhte, die Beweglichkeit der Spermien verbesserte und die Rate abnormaler Spermien reduzierte. Granatapfelsaft steigerte also zumindest bei Ratten die Fruchtbarkeit signifikant.

Darüber hinaus stiegen die Spiegel der antioxidativen Vitamine C und E im Vergleich zur Placebogruppe signifikant an (um den Faktor 4,4 bei Vitamin E und um den Faktor 2,9 bei Vitamin C). Am interessantesten für uns ist jedoch, dass die Testosteronspiegel bei der höchsten Dosierung von Granatapfelsaft im Vergleich zum Placebo um 27% stiegen. All diese Erhöhungen verhielten sich dosisabhängig, was mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet, dass die höchste Dosierung Granatapfelsaft in allen Bereichen die stärksten Veränderungen hervorrief.

Die Autoren der Studie führten die positiven Veränderungen bezüglich der Qualität des Spermas und die Erhöhung der Testosteronspiegel auf die Fähigkeit von Granatapfelsaft, die natürliche Produktion von Antioxidantien zu steigern, zurück. Spermazellen und die Zellen, die Sperma und Testosteron produzieren, enthalten große Mengen ungesättigter Fettsäuren und diese Fettsäuren sind anfällig für eine Oxidation durch freie Radikale. Somit könnte eine Reduzierung der Menge der freien Radikale diese Fettsäuren vor einer Zerstörung durch eine Oxidation schützen und so Sperma- und Testosteronproduktion positiv beeinflussen.

Hierfür spricht auch die Tatsache, dass die Konzentrationen von Malondialdehyd, welche einen Marker für die Fettoxidation darstellt, in Blut und Sperma der Ratten, die Granatapfelsaft bekamen, im Vergleich zur Placebogruppe deutlich geringer ausfiel.

Sind diese Ergebnisse auf den Menschen übertragbar?

Diese Studie ist interessant, doch wie immer bei Tierstudien stellt sich natürlich die Frage, inwiefern diese Resultate auf den Menschen übertragbar sind. Zumindest was die Erhöhung der Testosteronspiegel durch Granatapfelsaft angeht, deutet eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2012 darauf hin, dass diese auch beim Menschen reproduzierbar ist (2).

Bei dieser Studie wurde 60 Probanden (22 Männer und 38 Frauen) über einen Zeitraum von zwei Wochen Granatapfelsaft verabreicht und während der Studiendauer wurden täglich der Testosteronspiegel im Speichel, der Blutdruck, die Elastizität der Arterien und der Puls gemessen. Darüber hinaus mussten die Probanden einen PANAS-X Fragebogen ausfüllen, der Aufschluss über ihre Stimmungslage geben sollte.

Die Resultate zeigten, dass im Lauf der zweiwöchigen Supplementation sowohl der systolische als auch der diastolische Blutdruck geringfügig aber signifikant gesunken waren und sich die allgemeine Stimmungslage laut den Ergebnissen der PANAS-X Befragung signifikant verbessert hatte. Am interessantesten waren jedoch die Veränderungen des Testosteronspiegels, die mit Hilfe eines Speicheltests bestimmt wurden. Bereits nach einer Woche der Supplementation mit Granatapfelsaft waren die Testosteronspiegel der Probanden im Durchschnitt um 24% gestiegen. Diese Erhöhungen hatten auch nach 2 Wochen der Supplementation weiter Bestand, wobei nach Woche 2 noch einmal eine minimale Erhöhung im Vergleich zu Woche 1 beobachtet werden konnte. Besonders erwähnenswert ist, dass Granatapfelsaft sowohl bei Männern als auch bei Frauen gleichermaßen eine Erhöhung der Testosteronspiegel bewirkte.

Auswirkungen Granatapfelsaft
Tabelle 1: Veränderungen des durchschnittlichen Testosteronspiegels im Speichel bei Männern und Frauen vor Beginn der Supplementation mit Granatapfelsaft und am Ende von Woche 1 und Woche 2 der Supplementation.


Fazit

Die Resultate beider Studien deuten klar darauf hin, dass Granatapfelsaft eine signifikante Auswirkung auf die Testosteronspiegel zu besitzen scheint. Könnte Granatapfelsaft also der nächste Testosteron Booster sein, der nicht nur frei von Nebenwirkungen ist, sondern zusätzlich noch weitere positive Auswirkungen auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden besitzt? Um diese Frage abschließend zu beantworten bedarf es wahrscheinlich noch weiterer Untersuchungen, doch die bisherigen Studienresultate sind vielversprechend.

Besonders interessant wären Studien von längerer Dauer und Studien, bei denen anstelle eines Testosteron Speicheltests, der nicht so aussagekräftig wie Blutuntersuchungen ist, eine Untersuchung der Spiegel des freien Testosterons im Blutkreislauf zum Einsatz kommt. Auch wenn eine Erhöhung des Gesamttestosterons interessant klingen mag, ist letztendlich nur eine Erhöhung der Spiegel des freien Testosterons ausschlaggebend, da an SHBG gebundenes Testosteron im Körper inaktiv ist und keine anabole Wirkung entfalten kann.

Unabhängig von den möglichen positiven Auswirkungen auf die Testosteronspiegel kann es jedoch mit Sicherheit nicht schaden, seinen Speiseplan mit dieser gesunden Frucht zu bereichern.

Referenzen:

  1. Gaffari Türk, Mustafa Sönmez, Muhterem Aydin, Abdurrauf Yüce, Seyfettin Gür, Murat Yüksel, Emrah Hicazi Aksu and Hakan Aksoy, Effects of pomegranate juice consumption on sperm quality, spermatogenic cell density, antioxidant activity and testosterone level in male rats., Clinical nutrition, 2008, Ausgabe 27, Nummer 2, Seite 289-296
  2. Al-Dujaili, E. and Smail, N., Pomegranate juice intake enhances salivary testosterone levels and improves mood and well being in healthy men and women. Endocrine Abstracts, 2012,Ausgabe 28, Seite P313

Nach oben

10 % Rabatt auf ESN und Fitmart

Andro-Shop Specials

Dymatize Elite Whey Protein, 2268g Dymatize Elite Whey Protein, 2268g
49,90 € Ab 2 Stück 47,90 €
incl. USt, exkl. Versand
All-Stars CreaTech, 400g All-Stars CreaTech, 400g
Statt 34,99 € Nur 27,90 €
incl. USt, exkl. Versand
BSN No-Xplode 3.0, 1000g BSN No-Xplode 3.0, 1000g
Statt 44,90 € Nur 39,90 €
incl. USt, exkl. Versand

Neueste Texte

20.12.2014von Nils Klostermann
Aufbauprogramm eines Seniors
19.12.2014von TEAM-ANDRO Redaktion
Aktionsbeschreibung: Strandfigur 2015
18.12.2014von Thomas Koch
Big and Strong 2014: Kill Your Weak Points Woche 17-20
17.12.2014von Jonas Meissner
Big and Strong 2014: Build Up! Woche 17-20
16.12.2014von Frank-Holger Acker
Big and Strong 2014: Monster Legs Woche 17-20
15.12.2014von Philipp Rauscher
Big and Strong 2014: Powerbuilding 2.0 Woche 17-20
13.12.2014von Frank-Holger Acker
Buch-Kritik: Trainiere wie ein Warrior!
12.12.2014von TEAM-ANDRO Redaktion
Die Beinroundtable (VII): Die Beinpresse
11.12.2014von Chris Antonio
Wie kann ich meine Cardio-Trainingseinheiten interessanter machen?
10.12.2014von Martin Wildauer
Finale der Strongman Champions League
09.12.2014von Nico Schmidt
Verkürzte und gehemmte Muskulatur als Ursache einer schlechten Körperhaltung (I)
08.12.2014von Alexander Thomas
Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (III)
04.12.2014von Patrick Wyschka
Stärke dein (schwaches) Immunsystem!
03.12.2014von Jonas Meissner
Du bist, was du isst: Biologisch, vegetarisch und vegan (II)
02.12.2014von Manuel Plachner
Loriots Trainingsprinzip
27.11.2014von Sabrina & Thomas
Ausblick auf die Internationale Deutsche Meisterschaft 2014
27.11.2014von Wolfgang Unsöld
3 Tipps für maximale Before'n'After Erfolge
25.11.2014von Thomas Struppe
Die Behandlung der Trichterbrust durch sporttherapeutische Maßnahmen
24.11.2014von Alexander Thomas
Durchführung einer Wettkampfdiät im Bodybuilding (II)
21.11.2014von TEAM-ANDRO Redaktion
Die Beinroundtable (VI)

Top Favoriten

Kevin Levrone EXTREME DEFINITION BRUTAL HARDCORE Kevin Levrone EXTREME DEFINITION BRUTAL HARDCORE
Aufrufe: 268964
Dauer: 01:57
Posing Gazbgero Blushti Posing Gazbgero Blushti
Aufrufe: 250201
Dauer: 02:11
Best of Big Ron Best of Big Ron
Aufrufe: 125565
Dauer: 07:01
markus Rühl anfang bis jetzt markus Rühl anfang bis jetzt
Aufrufe: 100275
Dauer: 05:47
BODYBUILDING DETERMINATION BODYBUILDING DETERMINATION
Aufrufe: 52318
Dauer: 05:16

Umfrage

Zur Zeit sind leider keine Umfragen aktiv.

Archiv