TEAM-ANDRO.com

34 und "back in the game" -> Neue TRX Videos, S. 69

Stellt Bilder von euch rein und dokumentiert so eure Fortschritte! Keine unsachliche Kritik und keine Stoffdiskussionen in diesem Bereich

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 27 Mär 2012 12:50

Testosteron82 hat geschrieben:Tja, wer im Winter faul war ist im Sommer langsam :-) ! Scherz beiseite, ich hab im Herbst meine erste Langdistanz und Ende April den Hamburg-Marathon im Plan! Für 2013 hol ich mir dann außer einfach gut aussehen nichts vor!
Viele hier im Forum verteufeln Cardio und glauben 4 Bergsprints über 17m ersetzen das Alles! Also danke für deinen "Aha-Effekt"!



Absolut am Punkt. Für ne halbwegs brauchbare Grundlagenausdauer sind 6 Monate das absolute Minimum, 12 wären viel besser.

Ich hab im September nen Umzug gehabt und das hat mir einfach die Zeit für das Cardiovolumen genommen.

Langdistanz? Also Ironman oder wie? *respekt*

Nick
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Testosteron82
TA Power Member
 
Beiträge: 1258
Registriert: 23 Jun 2010 15:54
Ich bin: Di Fickiano

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Testosteron82 » 27 Mär 2012 13:15

ja, die Ironman-Distanz! Allerdings unter anderem Markennamen! Ironman als Label ist schon sehr teuer!
Studio: 35 €
Proteinshake: 2 €
Handschuhe: 6 €

zu sehen wie du mir aus dem Weg gehst: unbezahlbar!!


my way to Kona

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 27 Mär 2012 13:19

Da drück ich dir alle Daumen und ziehe schon jetzt meinen Hut!

Weder die 3,8 km Schwimmen, noch die 180 km am Rad schrecken mich ab.... Aber dann noch verdammte 42,5!!!! km Laufen. Das ist einfach gnadenlos.
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!

Klopphengst
TA Rookie
 
Beiträge: 74
Registriert: 17 Apr 2011 13:26

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Klopphengst » 27 Mär 2012 13:22

Irrsinniki hat geschrieben:Was genau interessiert dich bei den Supps? Welche ich nehme und warum gerade die? Oder wie bestimmte Supps einzunehmen sind (dann sag mir bitte welche).
Nick


Genau. Welche Supps nimmst du und warum gerade die?

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 27 Mär 2012 15:01

Ich schreib ne Antwort sobald ich im Taxi am Weg nach Tegel bin. Da hab ich dann reichlich Zeit! ;)
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!

Gast65
 

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Gast65 » 27 Mär 2012 15:29

trockener assi :D

=abo

BnfPre
TA Power Member
 
Beiträge: 1304
Registriert: 15 Jun 2011 16:51
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 178
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 165
Oberarmumfang (cm): 41
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon BnfPre » 27 Mär 2012 15:56

Irrsinniki hat geschrieben:Danke für den Tipp. Ich fürchte nur eher, dass es am Anschaffungspreis des Geräts liegt...;)

Nun aber zu der Frage aus dem anderen Thread: Was tu ich um so trocken / ripped / definiert zu sein.

Tja... Wenn ich da ein Patentrezept hätte, dann würd ich wohl einen verdammten Bentley fahren! *drehsmilie*

Aber so ein paar Eckpunkte die ich für wichtig halte:

- Proteinreiche Ernährung mit qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln
- Alkohol meiden
- Fast Food meiden
- Industriezucker meiden (besser Bio Rohrzucker oder Ahornsirup zum Süßen)
- Billige Fette meiden
- Milchprodukte allesamt fettarm kaufen (weniger Fett, mehr gute Inhaltsstoffe)
- Süssungsmittel meiden
- Viel trinken, möglichst nur Wasser
- Koffein ist erlaubt und wird gezielt eingesetzt (per Workout, etc.) weils den Stoffwechsel ankurbelt
- 6 kleinere Mahlzeiten statt 3 großen
- Supps gezielt und richtig einsetzen
- Die beiden anabolen Fenster (morgens und nach dem Training) IMMER nutzen

Alle die schon länger hier sind werden jetzt Gähnen. NIX NEUES ODER? 8-|

ABER... Was aus meiner Sicht für den Erfolg so wichtig ist, sind 3 Dinge:

1) KONSQUENZ! Das Wort "Ausnahme" kenn ich eigentlich nicht. Egal ob beim Essen oder beim Training.
Hier mal ein Bier, da mal zu McDonalds, dort mal ein Döner. Fuck that! Ein Stück Schokolade am Sonntag oder mal 3 selbst gemachte Pfannkuchen mit Vollkorndinkelmehl und Bio Konfitüre sind OK, aber das wars dann auch schon.

2) VERSTEHEN! Um sich richtig zu ernähren muss man die Mechanismen im Körper verstehen. Welche Zustände lösen welche Vorgänge im Körper aus und welche Nährstoffe braucht er wann? Essen ist gezielte Nährstoffzufuhr um die Ziele zu erreichen. Schön wenn man es genießen kann, aber wer nur zum Genuß ißt, kann nicht gewinnen!

3) PRÄZISION! Alle Rädchen bei Training und Ernährung greifen in einander. Innerhalb der 1 Stunde nach dem Aufwachen braucht der Körper Nährstoffe, also ist es nicht egal, wenn man erst nach 1,5 Stunden frühstückt. Das Supp soll auf leeren Magen genommen werden, also ist es nicht egal, wenn man ne halbe Stunde vorher noch nen Snack einwirft, usw. Wer Ergebnisse will, muss präzise sein. Jedes Training, jedes Essen ist ein kleiner wertvoller Baustein zum Erfolg und man sollte keinen ungenutzt lassen weils "eh egal is".

Das war meine Predigt für heute! *engelsmilie*




Hallo in ein paar Punkten stimme ich dir zu.
Aber bspw,dass der Körper am morgen nach Nährstoffen lärzt und es extrem wichtig zu frühstücken ist,wurd doch nun schon oft genug belegt, auch von renommierten Traineren/Ernährungswissenschaftlern usw.

Zudem glaube ich,dass du deine extrem geile Form einfach durch dein riesen Cardio/Ausdauerpensum erlangt hast.
Du verteufelst ja geradezu Fett und ob 6,3 oder 1 Mahlzeit etwas ausmacht bleibt wohl auch individuell verschieden denke ich mir.

Sonst natürlich tip top.


Was bedeutet für dich Grundausdauer? Meine Ausdauer ist auch mehr schlecht als Recht genau so wie das HKS,obwohl ich meist 1-3x die Woche 20min aufm Stepper hock *teufelsmilie*

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 27 Mär 2012 18:51

BnfPre hat geschrieben:
Hallo in ein paar Punkten stimme ich dir zu.
Aber bspw,dass der Körper am morgen nach Nährstoffen lärzt und es extrem wichtig zu frühstücken ist,wurd doch nun schon oft genug belegt, auch von renommierten Traineren/Ernährungswissenschaftlern usw.


Hab ich was anderes gesagt? Ich sagte nur, dass es entscheidend ist, innerhalb der ersten Stunde die Nährstoffe zuzuführen und das man daher darauf achten sollte das auch zu tun. Und nicht erst nach 1,5 Stunden oder garnicht zu frühstücken... Da sind wird uns einig!

BnfPre hat geschrieben:Zudem glaube ich,dass du deine extrem geile Form einfach durch dein riesen Cardio/Ausdauerpensum erlangt hast.


War sicher entscheidend für die Definition die ich heute habe, das streite ich garnicht ab. Aber ein guter Freund von mir trainiert Grade für einen Marathon und obwohl er UNFASSBARE Ausdauereinheiten hat und wirklich schlank ist, wird er die letzte entscheidende Schicht nicht los, weil er ernährungsseitig garnichts tut. Auch Muskulatur hat er enorm abgebaut. Wer Schei**e frisst, sieht Schei**e aus. Is ganz einfach! ;)


BnfPre hat geschrieben:Du verteufelst ja geradezu Fett und ob 6,3 oder 1 Mahlzeit etwas ausmacht bleibt wohl auch individuell verschieden denke ich mir.


Nene ich verteufle Fett garnicht!!! Nur billige, schlechte Fette. Fett ist extrem wichtig für den Körper. Grade für uns Männer... Wenn man die Fettzufuhr zu sehr drosselt, dann schaltet der Körper auf Notprogramm und das ist ganz scheisse für den Testosteronhaushalt. Und ohne Testo keine Muckis. Also immer rein mit dem Fett... Aber halt Fette aus Fisch, aus Nüssen, Olivenöl, Leinsamenöl oder durchaus auch mal das Fett in nem guten Steak. Nur das Fett von den Pommes, das Fett im Döner, den Chips. etc. würd ich vermeiden.


BnfPre hat geschrieben:Sonst natürlich tip top.

Was bedeutet für dich Grundausdauer? Meine Ausdauer ist auch mehr schlecht als Recht genau so wie das HKS,obwohl ich meist 1-3x die Woche 20min aufm Stepper hock *teufelsmilie*


Hui... Ausdauertraining ist durchaus komplex. Einfach gesprochen ist die Grundlagenausdauer die Grundeffizienz deines Körpers bei Ausdauerbelastungen. Grundlagenausdauer kann man nur sehr langsam aufbauen und die Trainingseinheiten müssen über 1:15 lange sein in einem verhältnismäßig niedrigen Pulsbereich.

Die angestrebten Ziele beim Ausdauertraining werden über das Verhältnis von Dauer zu Pulsbereich erreicht. Je nachdem ob du Grundlagenausdauer trainierst, oder Tempohärte, etc.

Nick
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!

xynnnn
TA Neuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 29 Aug 2011 15:49
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: LH Curls
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: diszipliniert!!

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon xynnnn » 28 Mär 2012 12:20

Also, wenn du Kraft aufbauen willst, kann ich dir 5x5 mit 5% Regel nur empfehlen! Dann kommste aus dem Loch wieder raus!

Edit: Natürlich ne Top Entwicklung!

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 28 Mär 2012 12:38

So... ich hab grad noch paar Pics ausgegraben! :)

Ein bißchen was von der Entwicklung sieht man...

Das war kurz vorm Triathlon...

Beine topfit.... (oh Mann... das Pic macht Lust auf Sommer! :D )
Beine1.jpg


Radstrecke beim Tri...
Tri_2.jpg


Gegen Ende des Tiathlons... nur noch ein paar KM zu Laufen...
Tri_1.jpg


Das war im August letztes Jahr, ein paar Wochen nach dem Tri. Da war ich wirklich trocken wie ein Furz in der Wüste mit ungefähr 71 kg.

6.jpg


5.jpg


7.jpg



Ich werde versuchen nächste Woche mal ein paar ordentliche Pics nach dem Training zu machen und auch die gewünschten Werte (Bankdrücken) zu ermitteln.

Da ich in letzter Zeit einige Fragen zu Ernährung etc. bekommen habe... Wen interessieren da noch mehr Details zu meinen persönlichen Erfahrungen, zu Supps usw? Wenns da Interesse gibt, poste ich ein bißchen ausführlicher..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!

Benutzeravatar
Libra09
TA Premium Member
 
Beiträge: 22793
Registriert: 06 Dez 2010 17:38
Lieblingsübung: Kreuzheben

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Libra09 » 28 Mär 2012 12:44

#12# #12# #12# #12# (**) (**) (**) mehr kann ich da nicht sagen... die Bilder sind einfach spitze #04#

sagmal, mir ist letztens folgende Frage eingefallen, als ich an dich gedacht hab: normalerweise sagt man ja, man kann sich nur auf EINES "spezialiseren" - entweder das Krafttraining ODER aufs Ausdauertraining...
die typischen Ausdauersportler machen Krafttraining eher so "als Ausgleich" und die Kraftsportler (sagen wir BBler ;) ) machen Ausdauer meist nur wenn notwendig - also vor allem in der Diät... wie siehst du das? bzw. wo siehst du dich??

Benutzeravatar
Herzeleid
TA Stamm Member
 
Beiträge: 806
Registriert: 03 Apr 2007 11:35

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Herzeleid » 28 Mär 2012 12:56

endlich mal wieder einen radsportler an board :)

im moment fährst du ja kaum noch, wenn ich das richtig vernommen habe. wie sah denn deine vorbereitung im letzten jahr aus? wie hoch war dein km-pensum in der woche? größtenteils ga1 oder auch training im eb/sb?

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 28 Mär 2012 13:11

Radsportler ist übertrieben... ;) Aber danke!

In den intensiven Vorbereitungsmonaten war mein Pensum ca. 80 km Laufen pro Monat, 250 km Radfahren pro Monat und noch ca. 15 km Schwimmen.

Da meine Vorbereitungszeit etwas kurz war, habe ich (nach Rücksprache mit einem Sportmediziner) die Grundlagenausdauer etwas zurückgeschraubt und hab vermehrt im Mittleren und hohen Pulsbereich auf meine Wettkampdistanzen trainiert.

Beim Laufen war ich zuletzt bei 4:30 pro km auf eine Distanz von 10 km und beim
Triathlon einen knappen 40 km/h Schnitt auf der Radstrecke.1,5 km Schwimmen in 25:30.
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!

Benutzeravatar
Herzeleid
TA Stamm Member
 
Beiträge: 806
Registriert: 03 Apr 2007 11:35

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Herzeleid » 28 Mär 2012 13:53

Irrsinniki hat geschrieben:Radsportler ist übertrieben... ;) Aber danke!

In den intensiven Vorbereitungsmonaten war mein Pensum ca. 80 km Laufen pro Monat, 250 km Radfahren pro Monat und noch ca. 15 km Schwimmen.

Da meine Vorbereitungszeit etwas kurz war, habe ich (nach Rücksprache mit einem Sportmediziner) die Grundlagenausdauer etwas zurückgeschraubt und hab vermehrt im Mittleren und hohen Pulsbereich auf meine Wettkampdistanzen trainiert.

Beim Laufen war ich zuletzt bei 4:30 pro km auf eine Distanz von 10 km und beim
Triathlon einen knappen 40 km/h Schnitt auf der Radstrecke.1,5 km Schwimmen in 25:30.


respekt! hört sich echt gut an!
radsportler rutschte mir raus, als ich die rasierten beine gesehen habe :D

meiner meinung nach wird das übertrieben lange ga1-training überbewertet. klar, ohne gehts nicht (fundament), aber das training an der schwelle ist weitaus effektiver und wichtiger für den wettkampf.

ich für meinen teil schwinge mich seit paar tagen auch wieder auf den renner...und es tut echt gut :)

Benutzeravatar
Irrsinniki
TA Power Member
 
Beiträge: 1787
Registriert: 23 Mär 2012 14:43
Wohnort: Österreich
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 4 x 98
Brustumfang (cm): 109
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Frontheben SZ
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: ISC Gym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Konsequent

Re: 33 und "back in the game"

Beitragvon Irrsinniki » 28 Mär 2012 14:05

Libra09 hat geschrieben:#12# #12# #12# #12# (**) (**) (**) mehr kann ich da nicht sagen... die Bilder sind einfach spitze #04#

sagmal, mir ist letztens folgende Frage eingefallen, als ich an dich gedacht hab: normalerweise sagt man ja, man kann sich nur auf EINES "spezialiseren" - entweder das Krafttraining ODER aufs Ausdauertraining...
die typischen Ausdauersportler machen Krafttraining eher so "als Ausgleich" und die Kraftsportler (sagen wir BBler ;) ) machen Ausdauer meist nur wenn notwendig - also vor allem in der Diät... wie siehst du das? bzw. wo siehst du dich??


Naja... ich glaube du hast das wichtigste Wort schon gesagt: Spezialisierung!
Wenn man in einem der beiden Bereiche HERAUSRAGEND sein will, dann wird die Performance im anderen Bereich leiden, bzw. im Spitzenbereich sogar unmöglich. Die Frage ist: Wie sehr betrifft das den Hobby-Athleten und was will man erreichen?

Muskelaufbau und Ausdauersport schließen sich nicht grundsätzlich aus. Zumal jede Art von Sport die Effizienz und Qualität der Muskulatur fördert bis zu dem Punkt wo das ideale Maß zwischen Kraft und Ausdauer für die jeweilige sportliche Anforderung gegeben ist.

Um es an 2 extremen Beispielen fest zu machen:

Ich glaube nicht, das Trey Brewer (heute ist nicht mehr viel von ihm übrig) in seiner besten BB-Zeit auch nur 1 km effizient Laufen konnte.

http://www.bodybuildingdungeon.com/foru ... 7328tc.jpg

Umgekehrt würde ich gerne sehen, wie Craig Alexander (Ironman Rekordathlet) 140 kg auf der Bank drückt.

http://images.suite101.com/596119_com_craigalexa.jpg

Beide sind oder waren in ihrer eigenen Sportart Weltspitze, wären aber aufgrund der körperlichen Spezialisierung in der jeweils anderen Sportart absolut verloren.

Für Personen die einfach ihren Körper verbessern, Muskel aufbauen und die eigene Leistungsfähigkeit verbessern wollen, ist eine Mischung aus Kraft- und Ausdauersport ideal. Ich bin sogar übergezeugt, dass leichte Ausdauereinheiten bei hartem Krafttraining positiv sind.
Solche regenerativen Einheiten im niedrigen Pulsbereich helfen den Nährstofftransport in der Muskulatur zu fördern, giftige Stoffwechselprodukte abzubauen und Stresssymptome zu reduzieren, was dann wiederrum für den Muskelaufbau hilfreich ist.

Ich bin aber kein Wissenschafter oder ausgebildeter Personal Trainer. Alles was ich schreibe basiert auf meinen persönlichen Erfahrungen und auf den Erfahungen die ich gemacht habe, wenn ich heute gute Freunde unterstütze und coache.

Nick
Nick
_____________________________________________________
Zertifizierter Personal Trainer / Zertifizierter TRX-Trainer

Trainingstipps, News, Fun-Facts:
Nick auf Facebook!

Mein Vorher / Nachher Thread!

VorherigeNächste

Zurück zu Vorher- / Nachherbilder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: scooby-doo88 und 0 Gäste