TEAM-ANDRO.com

Biologische Wertigkeit selbst berechnen

Anregungen und Tipps rund um das Bodybuilding "Buffet" !

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
Mightywombat
TA Neuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 04 Jun 2013 12:36
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: ein Wombat

Biologische Wertigkeit selbst berechnen

Beitragvon Mightywombat » 08 Jun 2013 19:56

Servus,

ich wollte fragen ob jemand mir die Berrechnung der biologischen Wertigkeit von 2 Lebensmitteln erklären kann.
Basics sind vorhanden.
Die am wenigsten vorhande Aminosäure (AS) ist die limitierende des Lebensmittels.
Wie man das dann aber gegeneinander aufrechnet, so dass man das optimale Mengen- bzw. Mischverhältnis erhält, ist mir nicht klar.
Ernähre mich fast vegan, deswegen wenn jemand ein Beispiel bringt, wäre ein planzliches sehr nett.
Die Tabellen in Büchern geben fast nichts dazu her. Eine der ganz wenigen konkreten Angaben sind Bohnen mit Mais 52:48 für BW 100 in Abhängigkeit von Ei
(was der Mathelehrer wohl zu dem Ausdruck sagt? #01# *professor* :-) )

Mfg Wombat
Von Supps und Pflanzen:

Pflanzen wachsen mit Wasser und Sonnenlicht.
Düngt man sie richtig, lässt sich die Entwicklung verbessern.
Jedoch kann man eine Pflanze, die am falschen Platz steht oder kein Wasser bekommt, düngen wie man will - sie wird trotzdem eingehen.
Andererseits wird sie ohne Dünger am richtigen Stellort und mit Wasser sehr gut gedeihen.

(Wasser = Ernährung, Sonnlicht = Trainingsreiz, um weiteren PN vorzubeugen, die diese Analogie nicht mitgeschnitten haben)


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
WuaccaWuacca
TA Member
 
Beiträge: 193
Registriert: 14 Jul 2007 12:27
Wohnort: Tübingen
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 194
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 88
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: schnell

Re: Biologische Wertigkeit selbst berechnen

Beitragvon WuaccaWuacca » 08 Jun 2013 21:57

Nicht die am wenigsten vorhandene Aminosäure, sondern die im Verhältnis zur benötigten Menge pro Gramm körpereigenen Eiweißes ist der limitierende Faktor.

Der Körper braucht, um ein Gramm Körpereiweiß zu produzieren, von jeder Aminosäure Ai eine Menge von ai Milligramm. Du addierst also die in der Proteinmenge Mj (Menge des Lebensmittels j multipliziert mit dessen Proteinanteil) jedes beteiligten Lebensmittels Lj vorhandenen Mengen ai,j auf und teilst diese Summe durch die Menge ai,Körpereiweiß, die ein Gramm Körpereiweiß enthält. Der niedrigste dieser Werte gibt dann die Grammmenge an Körpereiweiß an, die synthetisiert werden kann. Das wiederum teilst du durch die Menge an Eiweiß, die aus dem gleichen Gewicht (Summe aller Mj) an Volleiprotein synthetisiert werden kann, und multiplizierst das mit 100 (weil 100 der Referenzwert für Hühnerprotein ist).

Wie man das Verhätltnis der Lebenmittel (bzw. der jeweils enthaltenen Proteinmenge, was du dann auf das Lebensmittel wieder hochrechnest) maximiert, weiß ich auch nicht. Bestimmt muss man daraus ne Funktion machen und die ableiten, würd ich jetzt mal ins Blaue vermuten. Ein Programm, das in Ein-Prozent-Schritten alle Mischverhältnisse durchgeht, sollte sich aber auch schnell schreiben lassen und genauer braucht man's wohl kaum.


(Hab gestern zu viel genau die richtige Menge getrunken und kann nicht wirklich klar denken. Müsste aber so halbwegs hinkommen. :D)
Wir haben aber gar keine Pistolen., unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen!, antwortete Gigi großartig.

Benutzeravatar
Mightywombat
TA Neuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 04 Jun 2013 12:36
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: ein Wombat

Re: Biologische Wertigkeit selbst berechnen

Beitragvon Mightywombat » 09 Jun 2013 10:01

Die Wertigkeit von einzelnen Lebensmitteln ist ja in Tabellen angegeben.
Ist trotzdem ne schöne Erklärung und nen Haufen Arbeit das auszurechnen.
Leider ist der Kern meiner Frage noch offen und so ein Programm kann ich leider nicht schreiben.
Wie man das in eine Funktion umwandeln könnte, weiß ich jetzt auch nicht.
Von Supps und Pflanzen:

Pflanzen wachsen mit Wasser und Sonnenlicht.
Düngt man sie richtig, lässt sich die Entwicklung verbessern.
Jedoch kann man eine Pflanze, die am falschen Platz steht oder kein Wasser bekommt, düngen wie man will - sie wird trotzdem eingehen.
Andererseits wird sie ohne Dünger am richtigen Stellort und mit Wasser sehr gut gedeihen.

(Wasser = Ernährung, Sonnlicht = Trainingsreiz, um weiteren PN vorzubeugen, die diese Analogie nicht mitgeschnitten haben)

Benutzeravatar
WuaccaWuacca
TA Member
 
Beiträge: 193
Registriert: 14 Jul 2007 12:27
Wohnort: Tübingen
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 194
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 88
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: schnell

Re: Biologische Wertigkeit selbst berechnen

Beitragvon WuaccaWuacca » 09 Jun 2013 10:50

Du kannst aus der biologischen Wertigkeit von zwei Lebensmitteln nicht die ihrer Kombination errechnen. Wenn Lebensmittel X die essenzielle Aminosäure A1 fehlt, es aber reich an der essenziellen Aminosäure A2 ist, während Lebensmittel Y viel A1, aber kein Milligramm A2 hat, dann haben beide eine isolierte biologische Wertigkeit von 0, zusammen aber sicher nicht.

Du kannst lediglich ein das Minimum berechnen, das ist nämlich grad die niedrigste BW der beteiligten Lebensmittel.
Wir haben aber gar keine Pistolen., unterbrach ihn Momo bekümmert.
Dann machen wir es eben ohne Pistolen!, antwortete Gigi großartig.


Zurück zu Ernährungsbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dontwishforit und 3 Gäste