TEAM-ANDRO.com

Brustknötchen reversibel?

Nebenwirkungen von AAS und anderen Substanzen.

Moderator: Team AAS

Hauptstadtpumper
TA Stamm Member
 
Beiträge: 404
Registriert: 07 Okt 2011 16:56
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Bankdrücken (kg): Viel
Oberarmumfang (cm): 48
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Schulterpresse
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: K1
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Supplements

Brustknötchen reversibel?

Beitragvon Hauptstadtpumper » 18 Mär 2012 17:15

Hallo,

ich musste leider gerade feststellen, dass sich direkt unter einer meiner Brustwarzen scheinbar eine Verhärtung gebildet hat. Ich hatte leider schon häufiger mit Ziehen in der Brust zu tun, jedoch immer erfolgreich mit tomax dagegengearbeitet (das letzte Mal vor 2 Wochen).
Nun kam es allerdings nach 6 Monaten ON (500mg testo e e5d) zu einem Wirkstoffwechsel (100mg testo a/100mg Tren a e2d) und plötzlich ist diese Verhärtung da.
Nun meine Fragen:

a) ist es möglich, dass die Östrowerte nun verhältnismäßig höher liegen (aktuell 350 testo, statt 500) und daher die "Gyno" (wenns denn eine ist) rührt?
b) sind solche Verhärtungen reversibel (ohne OP), mit ausreichend tamox und irgendwann OFF-Phase?



Gruß und danke vorweg
Wolf im Wolfspelz


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Malakai
V.I.P
 
Beiträge: 3864
Registriert: 28 Dez 2010 13:40

Re: Brustknötchen reversibel?

Beitragvon Malakai » 18 Mär 2012 17:24

Wie lange fährst Du denn schon deinen "Wirkstoffwechsel" ?

Jenachdem woher deine Verhärtung herrührt, wäre es wohl vorteilhafter abzusetzen und gegenzusteuern als irgendwann diesen Schritt zu machen. Je länger Du on bleibst desto wahrscheinlicher wird eine OP. Wenn Du mit dieser Tatsache klarkommst, bleib weiter on und leg Dich dann in naher oder ferner Zukunft unters Messer.

Hauptstadtpumper
TA Stamm Member
 
Beiträge: 404
Registriert: 07 Okt 2011 16:56
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Bankdrücken (kg): Viel
Oberarmumfang (cm): 48
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Schulterpresse
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: K1
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Supplements

Re: Brustknötchen reversibel?

Beitragvon Hauptstadtpumper » 18 Mär 2012 17:37

Hallo Malakai, danke für schnelle Antwort.

Wirkstoffwechsel ist heute vor 6 Tagen eingetreten, also noch ganz frisch. Ansich würde ich daher auch theoretisch ausschließen, dass es von neuen Stoff kommt. Sondern eher, wie erwähnt durch die Östroschwankungen/-anpassungen...wobei selbst das mir sehr vage scheint :/

Ok das "irgendwann" war etwas unglücklich ausgedrückt, um genau zu sein in knapp 80 Tagen...absetzen will ich eigentlich jetzt nicht...beschnippeln lassen aber auch nicht...so ein Mist! Ich werde mit tamox gegenarbeiten und dem Verlauf weiter beobachten (noch ist die Verhärtung ja minimal).


Nochmal nachgefragt: durch tamox alleine und absetzen wird die Verhärtung evtl verschwinden oder eher nicht?
Wolf im Wolfspelz

Benutzeravatar
Malakai
V.I.P
 
Beiträge: 3864
Registriert: 28 Dez 2010 13:40

Re: Brustknötchen reversibel?

Beitragvon Malakai » 18 Mär 2012 19:04

Hauptstadtpumper hat geschrieben:Nochmal nachgefragt: durch tamox alleine und absetzen wird die Verhärtung evtl verschwinden oder eher nicht?


So lange sie wirklich minimal ist, würde sie das tun, ja.

RonRonson
TA Member
 
Beiträge: 348
Registriert: 29 Mär 2011 17:55
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 176
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Brustknötchen reversibel?

Beitragvon RonRonson » 21 Mär 2012 17:39

also soweit ich weiß, kann eine bestehende gyno nur noch per op beseitigt werden...

Benutzeravatar
M00N
TA Elite Member
 
Beiträge: 8306
Registriert: 29 Jul 2009 13:51
Wohnort: Südbaden
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: sitzen
Ernährungsplan: Ja
Studio: Frey Fitness
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: impulsiv

Re: Brustknötchen reversibel?

Beitragvon M00N » 27 Mär 2012 22:54

RonRonson hat geschrieben:also soweit ich weiß, kann eine bestehende gyno nur noch per op beseitigt werden...


soweit du weißt... ob die Gyno verschwindet ist davon abhängig in wie weit diese fortgeschritten ist.
Das heißt aber nicht das diese nach der Kur nicht wieder auftreten kann. Spätestens bei der nächsten Kur wird diese aber wieder kommen, sofern man da nicht gegensteuert.
Stell dich nicht so an, verdammt nochmal!!!

Training jenseits des Schmerzes…und der Tod ist die einzige Erlösung.

at the end of pain is success

Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat,
gesund zu sein. -Bertolt Brecht


Zurück zu AAS und Nebenwirkungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: selfish und 2 Gäste