TEAM-ANDRO.com

Brusttraining. Scott Herman

Allgemeine Fragen zum Thema Bodybuilding- und Fitnesstraining.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Stihl
TA Power Member
 
Beiträge: 1475
Registriert: 31 Jul 2009 22:01
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Oberarmumfang (cm): 41
Brustumfang (cm): 114
Oberschenkelumfang (cm): 61
Wadenumfang (cm): 38
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Stihl » 03 Dez 2011 14:06

stefanco hat geschrieben:
Das Problem ist aber eher das, dass noch nicht einmal diese 5 Jahre investiert werden bzw. dass man sich in diesen ersten 5 Jahren nicht maximal einsetzt.





Das liegt aber wohl auch daran, dass man als Anfänger meist nicht das nötige Wissen mitbringt und somit viel Potenzial verschenkt.
Zuletzt geändert von Stihl am 03 Dez 2011 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Optimusperfect hat geschrieben:
BIn diese Woche öfters angesprochen worden was mir BB bringt und wie es so ist.
Jetzt würde ich gerne eure Meinung wissen was ihr davon haltet, und ob BB dir in einer handgreiflichen situation wirklich helfen kann.
Ebenfalls hilfreich fand ich es bis jetzt, dass, wenn ich meine Fruendin dabei habe, sie beim fortgehen keiner mehr Anmacht oder in irgendeiner Weise blöd kommt, vermutlich aus Respekt.
Wenn man single ist, hat man auch einen gewissen Vorteil, da Girls in meinem alter auf einen halbwegs durchtrainierten körper abfahren, und seien wir mal ehrlich. Wenn ich in der Bim stehe, bin ich überdurchschnuttlich muskulös und fange auch manchmal sehr intensive, musternde Blicke ein.
Und dass obwohl ich gerade mal 5 Monate trainiere und dementsprechend aussehe.



Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
4b-ball
Leiter Team Ernährung
 
Beiträge: 15952
Registriert: 30 Jun 2007 19:48

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon 4b-ball » 03 Dez 2011 14:07

Wenn andro lediglich ein BB Forum wäre, hätte auch der K3K Bereich hier keine Berechtigung.

Außerdem ...
google hat geschrieben:Portal - Artikel zu allen Themen rund um Bodybuilding und Fitness.


Mich wundert wo es jetzt hingeht. Wie kann man sich darüber auslassen das Leute rumheulen weil sie sich wohl nicht genügend anstrengen jedoch gleichzeitig unrealistische Ziele für Anfänger postulieren? Wer sich dann solche Vorgaben setzt & diese nicht erreicht wird automatisch enttäuscht sein. Normalerweise hinterfragt man dann, weshalb man seine gesteckten Ziele nicht erreichen konnte & zu welchen Schluß werden diese Leute dann wohl kommen?
Sie werden entweder aufhören (ganz toll) oder eingeschränkt weitermachen was dann wirklich zielführend ist ... Bravo!

Mir scheint, dass hier so mancher vergisst wie er angefangen hat & wenn, wie er aussah bevor er mal zu Hilfsmitteln gegriffen hat.

Und nochmal, nicht jeder hat die Zeit (Arbeit, Familie, Freunde - Prioritäten verschieben sich & das sollte gerade runn bewußt sein, wenn man mal so guckt wieviele Mods in den letzten Jahren verschwunden sind) &/oder die physischen Vorraussetzung (wer körperl. arbeiten muß, wird sicher nicht die selbe Intensität im Training wie ein Bürohengst aufbringen.). Als Student/Schüler oder eben Büromensch mit Beamtenarbeitszeiten läßt es sicher leicht reden (will mich aus dieser Gruppe nicht ausnehmen) aber das ist nicht jeder & schon gar nicht Leute die Kraftsport betreiben.



Bin ih froh mit dem Training vor dem Internet Hye angefangen zu haben!

Benutzeravatar
Runn12
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 23045
Registriert: 19 Sep 2006 17:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Runn12 » 03 Dez 2011 14:16

da rennt ein stefanco rum, der schon mit flint feuerstein gewichte gestemmt hat und entsprechend mehr weiss , berichtet von seinen erfahrungen und wird von typen, die trainingstechnisch noch grün hinter den ohren sind und schlanke burschen idealisieren, angepöbelt.

machen wirs kurz und schmerzlos : ihr ( die, auf die die beschreibung zutrifft) habt recht. nur mit übermenschlichen anstrengungen, 200 sätzen pro brusttraining und diversen intensitätstechniken wird man eine physis wie die von scott herman aufbauen (siehe video). selbstverständlich auch nur dann, wenn man genetisch begünstigt ist.

jeder, der das anzweifelt, ist ein mit medikamenten vollgestopfter, überheblicher depp, der seine eigenen anfangsschwierigkeiten ignoriert - und handelt im sinne des teufels, weil er den armen trainingsanfängern dinge vorgaukelt, die unrealistisch sind, oder zu einem einseitigen leben, das nur dem sport geopfert wird, führen muss, speziell, wenn man nicht zu leistungssteigernden substanzen greift ( hier der verweis auf das allmächtige totschlagargument).

:-) #03#

bin dann mal raus, das popcorn ist alle - und wenn ich noch mehr esse, werd ich zu fett.
Ich weiss das Vertrauen in mich, dem Einen oder Anderen einen Plan erstellen zu können, wirklich zu schätzen; leider bin ich weder ein Guru, noch ein "Coach". Bitte wendet Euch bei solchen Anliegen einfach an die Sportskameraden und -Kameradinnen, die derlei Dienstleistungen anbieten - mein Interesse gilt ausschliesslich dem Training selber, nicht dem Verteilen von kostenpflichtigen Ratschlägen.

( Gross- und Kleinschreibung sind der Autokorrektur geschuldet. Mir fehlt die Lust, die Korrektur zu korrigieren)

Benutzeravatar
4b-ball
Leiter Team Ernährung
 
Beiträge: 15952
Registriert: 30 Jun 2007 19:48

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon 4b-ball » 03 Dez 2011 14:26

runn, ich habe hier zweimal etwas geschrieben & nur darauf solltest Du Dich beziehen. Du dichtest mir hier Dinge an, die ich so nie gesagt habe. Wie der Typ im Video trainiert interssiert mich gar nicht, hab es mir nur knapp 'ne Minute angeschaut.
Und bitte, mit ein paar Liegestütze & Klimmzüge hätte stefanco als auch Du sicher nie mit 100kg KH Bankdrücken gemacht, vorallem nicht nach 'nem halben Jahr *drehsmilie* Totschlagargumente sind Deine, mit diesem genetischen BlaBla "ohne Stoff gehts nicht da habt ihr schon recht ... Pfeifen 8-| " zu kontern. Ich hab davon doch nichts gesagt oder mich darauf bezogen. Mir geht es lediglich um die Tatsache meines ersten Satzes dieses Absatzes.

Benutzeravatar
pump it!
TA Elite Member
 
Beiträge: 8132
Registriert: 02 Aug 2007 12:43
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: schlafen
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Hauptschule

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon pump it! » 03 Dez 2011 14:39

[quote="4b-ball"]Und bitte, mit ein paar Liegestütze & Klimmzüge hätte stefanco als auch Du sicher nie mit 100kg KH Bankdrücken gemacht, vorallem nicht nach 'nem halben Jahr *drehsmilie* [quote]
Word.

ZUm Video:

Kann man so machen. Geht aber sicher sinnvoller. Und vor allem: FInd deinen eigenen Weg.
Sie macht die Beine breit - wie Kniebeuge und Kreuzheben.

Benutzeravatar
Polymath
TA Member
 
Beiträge: 306
Registriert: 02 Feb 2011 12:11
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 1x120
Kniebeugen (kg): 5x135
Kreuzheben (kg): 1x188
Oberarmumfang (cm): 41
Brustumfang (cm): 115
Oberschenkelumfang (cm): 62
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Ziel Gewicht (kg): 88
Ziel KFA (%): 12
Studio: KELLER
Ich bin: Einzelgänger

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Polymath » 03 Dez 2011 14:48

Runn12 hat geschrieben:da rennt ein stefanco rum, der schon mit flint feuerstein gewichte gestemmt hat und entsprechend mehr weiss , berichtet von seinen erfahrungen und wird von typen, die trainingstechnisch noch grün hinter den ohren sind und schlanke burschen idealisieren, angepöbelt.

machen wirs kurz und schmerzlos : ihr ( die, auf die die beschreibung zutrifft) habt recht. nur mit übermenschlichen anstrengungen, 200 sätzen pro brusttraining und diversen intensitätstechniken wird man eine physis wie die von scott herman aufbauen (siehe video). selbstverständlich auch nur dann, wenn man genetisch begünstigt ist.

jeder, der das anzweifelt, ist ein mit medikamenten vollgestopfter, überheblicher depp, der seine eigenen anfangsschwierigkeiten ignoriert - und handelt im sinne des teufels, weil er den armen trainingsanfängern dinge vorgaukelt, die unrealistisch sind, oder zu einem einseitigen leben, das nur dem sport geopfert wird, führen muss, speziell, wenn man nicht zu leistungssteigernden substanzen greift ( hier der verweis auf das allmächtige totschlagargument).

:-) #03#

bin dann mal raus, das popcorn ist alle - und wenn ich noch mehr esse, werd ich zu fett.


ich sehe das nicht so. es geht darum, dass wohl beide seiten etwas im unrecht liegen. will heissen, man solle sich doch in der mitte treffen was meiner meinung nach durch stefanco's letzte posts passiert ist.

es gibt halt die grosse mehrheit, die diesen sport lediglich dazu ausführt um den frauen zu gefallen, bzw. so auszusehen wie ein scott herman um sich vom durchschnitt relativ stark abzuheben. darum setzen sich viele solch einen körper als referenz und verlieren dann die objektivität.

andererseits gibt es talentierte leute wie stefanco, die sich über lange zeit mit grossem ehrgeiz diesem sport widmen. meistens treten sie einem verein bei und haben schon in frühen jahren mit dem muskelaufbau begonnen. sie erreichen dadurch mit grosser wahrscheinlichkeit ihr genetisches maximum, bzw. können nach weniger jahren einen viel besseren fortschritt vorzeigen als die anderen. darum "verlieren" auch sie etwas die objektivität, weil ihnen die eigene erfahrung sagt, dass solch ein körper eines scott herman relativ einfach erreichbar ist.
(was für obige mehrheit einfach nicht stimmt)


wer allerdings immernoch fragen hat, bezüglich steroid/ maximale muskelmasse / maximale muskelkraft soll sich doch meinen vorherigen post anschauen um sich einen objektiven massstab anzueignen.
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Henry Ford, 30.07.1863 - 07.04.1947



100% natural, totally unequipped, aspire after perfect symmetry
MEIN LOG (OLD-SCHOOL-POWER):
POLYMATHS REISE ZUR POLYHYPERTROPHIE

Benutzeravatar
stefanco
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 8898
Registriert: 29 Jan 2010 15:45
Körpergewicht (kg): 107
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 1982
Bankdrücken (kg): 200
Kniebeugen (kg): 270
Kreuzheben (kg): 340
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 137
Oberschenkelumfang (cm): 72
Wadenumfang (cm): 42
Bauchumfang (cm): 100
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 120
Ziel KFA (%): 12
Fachgebiet I: Training

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon stefanco » 03 Dez 2011 14:57

Ähm, ich habe nur durch Liegestütze und Klimmzüge auf Anhieb 100kg auf der Bank gedrückt, ich hatte mich aber auch auf 70-100 Liegestütze gesteigert und wog 70kg als 15jähriger.......nur am Rande erwähnt, Klimmzüge schaffte ich 13 Stück, Situps 1000 am Stück.

Der Grund, warum Anfänger oft keine schnellen Fortschritte machen, ist abgesehen von absoluter Ignoranz, was ein effektives Training betrifft, vor allem Faulheit, Inkonsequenz und mangelnde Leidensfähigkeit.

Ich habe das fast 10 Jahre als Trainer und über 20 Jahre als Studiogänger miterleben dürfen.

Benutzeravatar
Barrow
V.I.P
 
Beiträge: 4718
Registriert: 12 Mär 2007 22:31

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Barrow » 03 Dez 2011 15:22

Ausweia, in meinem Verein springen Leute mit ner besseren Figur rum und die machen BWEs und Zirkeltraining only. Der Typ sieht aus wie ein normaler Athlet.
party at kitty and stud´s - barrow´s log
pictures


man muss nicht der beste sein, nur besser als man jemals war.

Benutzeravatar
Stihl
TA Power Member
 
Beiträge: 1475
Registriert: 31 Jul 2009 22:01
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Oberarmumfang (cm): 41
Brustumfang (cm): 114
Oberschenkelumfang (cm): 61
Wadenumfang (cm): 38
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Stihl » 03 Dez 2011 15:25

Barrow hat geschrieben:Ausweia, in meinem Verein springen Leute mit ner besseren Figur rum und die machen BWEs und Zirkeltraining only. Der Typ sieht aus wie ein normaler Athlet.


Mach mal Bilder von denen.
Optimusperfect hat geschrieben:
BIn diese Woche öfters angesprochen worden was mir BB bringt und wie es so ist.
Jetzt würde ich gerne eure Meinung wissen was ihr davon haltet, und ob BB dir in einer handgreiflichen situation wirklich helfen kann.
Ebenfalls hilfreich fand ich es bis jetzt, dass, wenn ich meine Fruendin dabei habe, sie beim fortgehen keiner mehr Anmacht oder in irgendeiner Weise blöd kommt, vermutlich aus Respekt.
Wenn man single ist, hat man auch einen gewissen Vorteil, da Girls in meinem alter auf einen halbwegs durchtrainierten körper abfahren, und seien wir mal ehrlich. Wenn ich in der Bim stehe, bin ich überdurchschnuttlich muskulös und fange auch manchmal sehr intensive, musternde Blicke ein.
Und dass obwohl ich gerade mal 5 Monate trainiere und dementsprechend aussehe.


Bärenbude
TA Stamm Member
 
Beiträge: 707
Registriert: 12 Apr 2010 09:25
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 192
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 120
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: SBD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Bärenbude » 03 Dez 2011 15:31

Stihl hat geschrieben:
Barrow hat geschrieben:Ausweia, in meinem Verein springen Leute mit ner besseren Figur rum und die machen BWEs und Zirkeltraining only. Der Typ sieht aus wie ein normaler Athlet.


Mach mal Bilder von denen.




Bilder von ihm wären noch besser!
Zyzz hat geschrieben:yes. im as natural as they come. even nature isnt as natural as me



Zyzz hat geschrieben:
Guy hat geschrieben:whats mirin mean?


its my mates name, been looking for him for ages. always have to ask random if they are mirin, because i forgot what he looks like.

ill find you one day, fucker

Benutzeravatar
Stihl
TA Power Member
 
Beiträge: 1475
Registriert: 31 Jul 2009 22:01
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Oberarmumfang (cm): 41
Brustumfang (cm): 114
Oberschenkelumfang (cm): 61
Wadenumfang (cm): 38
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Stihl » 03 Dez 2011 15:32

Bärenbude hat geschrieben:
Stihl hat geschrieben:
Barrow hat geschrieben:Ausweia, in meinem Verein springen Leute mit ner besseren Figur rum und die machen BWEs und Zirkeltraining only. Der Typ sieht aus wie ein normaler Athlet.


Mach mal Bilder von denen.




Bilder von ihm wären noch besser!


Gibts doch schon. Bilder von den Leuten die eine bessere Figuar haben als Scott Herman und das nur durch BWEs und Zirkeltraining möchte ich sehen.
Optimusperfect hat geschrieben:
BIn diese Woche öfters angesprochen worden was mir BB bringt und wie es so ist.
Jetzt würde ich gerne eure Meinung wissen was ihr davon haltet, und ob BB dir in einer handgreiflichen situation wirklich helfen kann.
Ebenfalls hilfreich fand ich es bis jetzt, dass, wenn ich meine Fruendin dabei habe, sie beim fortgehen keiner mehr Anmacht oder in irgendeiner Weise blöd kommt, vermutlich aus Respekt.
Wenn man single ist, hat man auch einen gewissen Vorteil, da Girls in meinem alter auf einen halbwegs durchtrainierten körper abfahren, und seien wir mal ehrlich. Wenn ich in der Bim stehe, bin ich überdurchschnuttlich muskulös und fange auch manchmal sehr intensive, musternde Blicke ein.
Und dass obwohl ich gerade mal 5 Monate trainiere und dementsprechend aussehe.


Bärenbude
TA Stamm Member
 
Beiträge: 707
Registriert: 12 Apr 2010 09:25
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 192
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 120
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: SBD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Bärenbude » 03 Dez 2011 15:34

jetz auch gesehn^^
Zyzz hat geschrieben:yes. im as natural as they come. even nature isnt as natural as me



Zyzz hat geschrieben:
Guy hat geschrieben:whats mirin mean?


its my mates name, been looking for him for ages. always have to ask random if they are mirin, because i forgot what he looks like.

ill find you one day, fucker

Benutzeravatar
Polymath
TA Member
 
Beiträge: 306
Registriert: 02 Feb 2011 12:11
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 1x120
Kniebeugen (kg): 5x135
Kreuzheben (kg): 1x188
Oberarmumfang (cm): 41
Brustumfang (cm): 115
Oberschenkelumfang (cm): 62
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Ziel Gewicht (kg): 88
Ziel KFA (%): 12
Studio: KELLER
Ich bin: Einzelgänger

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Polymath » 03 Dez 2011 16:07

stefanco hat geschrieben:Ähm, ich habe nur durch Liegestütze und Klimmzüge auf Anhieb 100kg auf der Bank gedrückt, ich hatte mich aber auch auf 70-100 Liegestütze gesteigert und wog 70kg als 15jähriger.......nur am Rande erwähnt, Klimmzüge schaffte ich 13 Stück, Situps 1000 am Stück.

Der Grund, warum Anfänger oft keine schnellen Fortschritte machen, ist abgesehen von absoluter Ignoranz, was ein effektives Training betrifft, vor allem Faulheit, Inkonsequenz und mangelnde Leidensfähigkeit.

Ich habe das fast 10 Jahre als Trainer und über 20 Jahre als Studiogänger miterleben dürfen.


starke leistung!
aber warum erwähnst du dann immer wieder du hättest nur eine durchschnittliche genetische veranlagung? ich hatte nach 1jahr 1x100kg auf der bank gedrückt und war stolz darauf^^.
auch wenn wir von stark unterschiedlichen anfangsvoraussetzungen ausgehen finde ich die 100kg auf anhieb überwältigend.

ich kenne mich überhaupt nicht aus mit steroiden, bzw. die unterschiedliche auswirkung von dosierung auf menschen. aber meine vermutung/these ist, dass es auch leute gibt, die trotz tieferem natural genetischem limit sich auf ein höheres level katapultieren können als leute die ein höheres naturales genetisches limit haben, sobald sie steroide benützen. kann das sein?
jedenfalls sind dicke unterarme bei roid-usern viel häufiger anzutreffen und überhaupt keine seltenheit, bei natural trainierenden dagegen muss man doch sehr glück haben richtig dicke unterarme aufbauen zu können (vor allem wenn man nicht griffkraftler/boxer ist).

was haltest du davon?
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Henry Ford, 30.07.1863 - 07.04.1947



100% natural, totally unequipped, aspire after perfect symmetry
MEIN LOG (OLD-SCHOOL-POWER):
POLYMATHS REISE ZUR POLYHYPERTROPHIE

Dave M
TA Member
 
Beiträge: 177
Registriert: 29 Dez 2006 03:37

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Dave M » 03 Dez 2011 16:36

stefanco hat geschrieben:Ähm, ich habe nur durch Liegestütze und Klimmzüge auf Anhieb 100kg auf der Bank gedrückt, ich hatte mich aber auch auf 70-100 Liegestütze gesteigert und wog 70kg als 15jähriger.......nur am Rande erwähnt, Klimmzüge schaffte ich 13 Stück, Situps 1000 am Stück.

Der Grund, warum Anfänger oft keine schnellen Fortschritte machen, ist abgesehen von absoluter Ignoranz, was ein effektives Training betrifft, vor allem Faulheit, Inkonsequenz und mangelnde Leidensfähigkeit.

Ich habe das fast 10 Jahre als Trainer und über 20 Jahre als Studiogänger miterleben dürfen.



Prinzipiell gebe ich dir ja Recht was die Faulheit etc. von Trainingsanfängern angeht - ich finds manchmal schon schwer mitanzugucken wie manche Leute trainieren & sich ernähren und gleichzeitig super Erfolge erwarten ... hauptsache man nimmt Krealkalyn oderso und die Muskeln kommen schon...

Nur trotzdem heisst das im Umkehrschluss noch nicht, dass jeder, der nicht so super beeindruckend aussieht auch gleichzeitig ein fauler Sack ist. Genauso wenig wie dass jeder der n recht ansehnlichen Body hat auch viel dafür tun musste. Ich kenn einen Typen, der trainiert wie er Lust und Laune hat mal n Satz Bizeps , mal n paar Sätze Bankdrücken etc.. kommt am Tag vielleicht auf 2500 kcal und steckt trotzdem locker die meisten Leute im Studio in die Tasche.
Veranlagung ist schon sehr entscheidend , wird aber meist von Leuten, die anscheinend sehr wohl eine aussergewöhnlich gute Veranlagung haben runtergespielt. Einer meiner besten Kollegen meinte früher auch immer "wie du trainierst schon zig Jahre und hast immernoch keinen 45er Oberarm ?!?!" .. seine Arme sind auch das was ich als "chronisch prall" bezeichnen würde .. egal ob mal n halbes Jahr gar keine Hantel angefasst immer prall.

Dave M
TA Member
 
Beiträge: 177
Registriert: 29 Dez 2006 03:37

Re: Brusttraining. Scott Herman

Beitragvon Dave M » 03 Dez 2011 16:38

Polymath hat geschrieben:ich kenne mich überhaupt nicht aus mit steroiden, bzw. die unterschiedliche auswirkung von dosierung auf menschen. aber meine vermutung/these ist, dass es auch leute gibt, die trotz tieferem natural genetischem limit sich auf ein höheres level katapultieren können als leute die ein höheres naturales genetisches limit haben, sobald sie steroide benützen. kann das sein?
jedenfalls sind dicke unterarme bei roid-usern viel häufiger anzutreffen und überhaupt keine seltenheit, bei natural trainierenden dagegen muss man doch sehr glück haben richtig dicke unterarme aufbauen zu können (vor allem wenn man nicht griffkraftler/boxer ist).

was haltest du davon?



Prinzipiell schon möglich. Manche Leute sprechen besser auf Stoff an als andere. Meine Erfahrung sagt mir aber ganz eindeutig - die Leute, die natural gut dabei sind , sind mit Stoff dann auch vorne.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Trainingsfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Barry yo, Google Feedfetcher, PyroCUbe und 7 Gäste