TEAM-ANDRO.com

Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Anregungen und Tipps rund um das Bodybuilding "Buffet" !

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
Perkunas
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 16 Jul 2012 15:31
Ich bin: Legion

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon Perkunas » 19 Aug 2012 11:26

Der aus dem Buch. Aber ich glaube, der dürfte auch mittlerweile im FAQ vom Schmutzfink drin sein.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


H_D
TA Premium Member
 
Beiträge: 19725
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon H_D » 19 Aug 2012 11:47

sufu "chart"

@lastsecond

ich hatte auch schon zwei tes am tag und rein vom gefühl her wäre ich nach einem riesen-backload nach der 1. te nicht mehr in der lage für eine 2. intensive te. ohne jetzt auf irgendwelche biochemischen vorgänge einzugehen
"Mit dem Training kommt der Hunger - mit dem Hunger das Gewicht - mit dem Gewicht kommt die Kraft."

"Es ist ganz einfach gesunder Menschenverstand. Einige Menschen machen die Dinge gerne komplizierter als sie wirklich sind, um klüger zu erscheinen, obwohl sie es nicht sind."
Dorian Yates

"Mit dem Training kommt der Hunger, mit dem Hunger das Gewicht und mit dem Gewicht die Kraft"

Ernährung:
http://www.team-andro.com/der-mahlzeite ... asten.html
http://www.team-andro.com/6-schritte-wi ... uerde.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/strand ... -f335.html
http://www.team-andro.com/protein-bodyb ... thema.html

Training:
http://www.team-andro.com/phpBB3/2er-gk ... 30690.html

Benutzeravatar
LMA
TA Power Member
 
Beiträge: 1599
Registriert: 04 Sep 2011 09:49
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: gläubig

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon LMA » 19 Aug 2012 11:58

@ Fleischdiskussion:

Solange man bei Hack auf die Qualität (Herkunft, Bio) achtet, die Pute auch nicht aus der 0,99cent Packung aus der Eistruhe kommt, du auch noch andere Quellen wie Eier(Freilandhaltung, Bio), fetten Fisch und Käse miteinbeziehst und brav das "gute" Gemüse ala Spinat, Kohl, Bohnen etc. isst, ist gegen täglichen Fleischkonsum nix einzuwenden.

+ Auf DH wurden ein paar Links gepostet, dass man vorm Nitrit in den Baconstreifen auch keine Angst haben muss, also rein damit 8-)
Foodporn, Gymshots, Motivation
Bild

Benutzeravatar
Perkunas
TA Member
 
Beiträge: 158
Registriert: 16 Jul 2012 15:31
Ich bin: Legion

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon Perkunas » 19 Aug 2012 13:36

Nunja, ich finde es trotzdem bedenklich, wenn man alles, was auf DH steht nun unreflektiert als in Stein gemeisselt nimmt. Es ist nicht so, dass jemand wie Kiefer o.ä. das Recht beanspruchen könnte, die einzige Wahrheit zu verbreiten. Genauso wenig ist der Mann unfehlbar plus gibt es bei sowas natürlich auch immer einen gewissen Bias, der einen dazu bringt, den objektiven Standpunkt bis zu einem gewissen Grad zu verlassen.

Nur weil auf Website X Fakt Y steht, heisst das noch lange nichts. Vor allem, wenn die Regionalität/Herkunft eine Rolle spielt (tut sie bei Lebensmitteln in jedem Fall). ;) Nicht böse sein.

Benutzeravatar
Invoker
TA Stamm Member
 
Beiträge: 370
Registriert: 31 Mär 2011 14:28

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon Invoker » 19 Aug 2012 13:54

Danke für die hilfe jungs.
Ich denke ich werde auch mit carb backloading beginnen. Aus mehreren gründen:
- ich frühstücke morgens sowieso ungerne, war schon immer eher der typ, der am abend fress flash bekommt
- umständlich immer darauf zu achten 3-4 stunden vor training nix zu essen
- ich hasse das gefühl wenn man nach dem training einfach 0 hunger hat, aber das gefühl hat essen zu müssen um die muskeln zu versorgen
-> wenn ich vor training fast nichts esse, werde ich sowieso hunger bekommen.
- ich mag das gefühl wenn man nach dem training richtig kohldampf hat und eine fressorgie veranstaltet, dann fühlt man sich immer so schön versorgt :P
- fan von großen mahlzeiten

werde jetzt eine woche nen neuen job im hotel beginnen, in dieser zeit kann ich nicht trainieren und die zeit als prep phase nutzen, also ULC. Danach mit training und backloaden anfangen. Eignet sich doch gut?

CaptainHungerhaken
TA Rookie
 
Beiträge: 142
Registriert: 28 Jul 2012 17:37

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon CaptainHungerhaken » 19 Aug 2012 14:46

Invoker hat geschrieben:Danke für die hilfe jungs.
Ich denke ich werde auch mit carb backloading beginnen. Aus mehreren gründen:
- ich frühstücke morgens sowieso ungerne, war schon immer eher der typ, der am abend fress flash bekommt
- umständlich immer darauf zu achten 3-4 stunden vor training nix zu essen
- ich hasse das gefühl wenn man nach dem training einfach 0 hunger hat, aber das gefühl hat essen zu müssen um die muskeln zu versorgen
-> wenn ich vor training fast nichts esse, werde ich sowieso hunger bekommen.
- ich mag das gefühl wenn man nach dem training richtig kohldampf hat und eine fressorgie veranstaltet, dann fühlt man sich immer so schön versorgt :P
- fan von großen mahlzeiten

werde jetzt eine woche nen neuen job im hotel beginnen, in dieser zeit kann ich nicht trainieren und die zeit als prep phase nutzen, also ULC. Danach mit training und backloaden anfangen. Eignet sich doch gut?

Du musst während der Prep trainieren, wie sollen sich sonst die Muskelspeicher entleeren?

Benutzeravatar
Invoker
TA Stamm Member
 
Beiträge: 370
Registriert: 31 Mär 2011 14:28

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon Invoker » 19 Aug 2012 14:57

CaptainHungerhaken hat geschrieben:
Invoker hat geschrieben:Danke für die hilfe jungs.
Ich denke ich werde auch mit carb backloading beginnen. Aus mehreren gründen:
- ich frühstücke morgens sowieso ungerne, war schon immer eher der typ, der am abend fress flash bekommt
- umständlich immer darauf zu achten 3-4 stunden vor training nix zu essen
- ich hasse das gefühl wenn man nach dem training einfach 0 hunger hat, aber das gefühl hat essen zu müssen um die muskeln zu versorgen
-> wenn ich vor training fast nichts esse, werde ich sowieso hunger bekommen.
- ich mag das gefühl wenn man nach dem training richtig kohldampf hat und eine fressorgie veranstaltet, dann fühlt man sich immer so schön versorgt :P
- fan von großen mahlzeiten

werde jetzt eine woche nen neuen job im hotel beginnen, in dieser zeit kann ich nicht trainieren und die zeit als prep phase nutzen, also ULC. Danach mit training und backloaden anfangen. Eignet sich doch gut?

Du musst während der Prep trainieren, wie sollen sich sonst die Muskelspeicher entleeren?

hmm 8 stunden/tag arbeiten (Housekeeping, studentenjob) + liegestütze und keine KH , reicht das nicht :(? morgen evtl nochmal HIIT nach lyle mcdonald.

Benutzeravatar
T9P1
TA Power Member
 
Beiträge: 1080
Registriert: 17 Mai 2012 19:54
Körpergröße (cm): 187
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Studio: McFit

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon T9P1 » 19 Aug 2012 15:19

Ich stell mein Trainingsschema auf on/on/on/off um wobei ich ind er regel am off tag hiit machen will.

1. TE ist Brust-Arme, 2. TE ist Beine und 3. TE Rücken/Schultern. Ich denke ausgelassene Backloads sind nur in TE 2 und 3 sinnvoll, also vielleicht um die 500g. Bei Brust-Arme würde ich dann vielleicht auf 400g gehen.

Ich will jettzt mehr in Richtung Density Bulking machen und auch an off Tagen öfter mal backloaden. Sind hier 200g eine vernünftige Menge und wie sauber (bzw fettfrei) sollten die sein?
An der Brust sieht man die Veranlagung :(
Am Rücken die Technik :)
Und an den Beinen die Einstellung #buhhh#

Benutzeravatar
timbuktu
TA Premium Member
 
Beiträge: 11254
Registriert: 12 Feb 2010 15:37
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: dick

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon timbuktu » 19 Aug 2012 16:15

werde wohl so langsam zum db übergehen können bzw müssen. schaffe kaum mehr als 400g carbs in einem load und habe davon derzeit 5 (4mal kraft, 1 mal fussball) und jetzt schon bei ein paar off tagen trotzdem geladen, weil ich gerade in den aufbau gehe und auch das gefühl habe etwas zu "wachsen" + hunger

wird wohl nurnoch 1 ulc tag die woche geben in zukunft, bin derzeit bei 81kg bei ziemlich guter form
Bild

diätlog 2014

instagram: timgrosser

vin386
TA Member
 
Beiträge: 285
Registriert: 28 Feb 2006 21:10
Körpergewicht (kg): 110
Körpergröße (cm): 194
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 190
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Ja
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 11

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon vin386 » 19 Aug 2012 16:36

Was sagt ihr zu Cola Licht und zb zuckerfreien Kaugummis und zuckerfreie energy usw an ulc tagen??denke da an insulinaktivität usw

Benutzeravatar
pLaqueX
TA Elite Member
 
Beiträge: 6003
Registriert: 18 Okt 2008 11:18
Körpergröße (cm): 195

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon pLaqueX » 19 Aug 2012 16:51

Solang es keine Kalorien hat ;)

unclebens
TA Member
 
Beiträge: 216
Registriert: 21 Jun 2008 20:36

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon unclebens » 19 Aug 2012 18:14

wieviel gramm kokosfett packt ihr morgens in den kaffee? 1:1 mit dem whey? sprich 10g whey, 10fett

Benutzeravatar
T9P1
TA Power Member
 
Beiträge: 1080
Registriert: 17 Mai 2012 19:54
Körpergröße (cm): 187
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Studio: McFit

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon T9P1 » 19 Aug 2012 18:35

timbuktu hat geschrieben:werde wohl so langsam zum db übergehen können bzw müssen. schaffe kaum mehr als 400g carbs in einem load und habe davon derzeit 5 (4mal kraft, 1 mal fussball) und jetzt schon bei ein paar off tagen trotzdem geladen, weil ich gerade in den aufbau gehe und auch das gefühl habe etwas zu "wachsen" + hunger

wird wohl nurnoch 1 ulc tag die woche geben in zukunft, bin derzeit bei 81kg bei ziemlich guter form


mit was für mengen lädst du denn an off tagen?
An der Brust sieht man die Veranlagung :(
Am Rücken die Technik :)
Und an den Beinen die Einstellung #buhhh#

Benutzeravatar
timbuktu
TA Premium Member
 
Beiträge: 11254
Registriert: 12 Feb 2010 15:37
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: dick

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon timbuktu » 19 Aug 2012 19:02

Mit der Menge "gut gesättigt" geh mittlerweile nurnoch. Nach Gefühl und Zähl nix mehr außer meine fischölkapseln :D
Bild

diätlog 2014

instagram: timgrosser

Benutzeravatar
T9P1
TA Power Member
 
Beiträge: 1080
Registriert: 17 Mai 2012 19:54
Körpergröße (cm): 187
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Studio: McFit

Re: Carb Back-Loading - Alles rund ums Thema

Beitragvon T9P1 » 19 Aug 2012 19:32

timbuktu hat geschrieben:Mit der Menge "gut gesättigt" geh mittlerweile nurnoch. Nach Gefühl und Zähl nix mehr außer meine fischölkapseln :D


Dann hau doch mal raus was bei dir bei so einem durchschnittlichen off-Backload auf den Tisch kommt. ;)

Edit: Ahja, würde es einen großen Unterschied machen ob ich mit Reis + süß sauer Soße oder Honey Wheats mit Milch und einem Joghurtdrink für den off-Backload nehme?
Zuletzt geändert von T9P1 am 19 Aug 2012 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
An der Brust sieht man die Veranlagung :(
Am Rücken die Technik :)
Und an den Beinen die Einstellung #buhhh#

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährungsbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alelula, AlexRK, Derrik, phil1977 und 7 Gäste