TEAM-ANDRO.com

Carb Back-Loading

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
pLaqueX
TA Elite Member
 
Beiträge: 5351
Registriert: 18 Okt 2008 12:18
Körpergröße (cm): 195

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon pLaqueX » 27 Jun 2012 22:55

@phil.and.loving.it
Mit Fruktose wäre ich etwas vorischtig. Wenn die Leber voll ist, könnte es schnell als Fett angesetzt werden. Gibt aber afaik auch einen GLUT, der auch irgendwie Fruktose transportieren kann - wirklich "hilfreich"/interessant ist der aber eher bei Carb Nite.

@Aresh
Hab das Buch erst gerade angefangen. Was ich aber immer so lese ist, dass man Kalorien wirklich nicht mehr zählen soll, aber wie gesagt: Grob überschlagen kann da sehr hilfreich sein.
Ich persönlich komme da auch noch nicht wirklich von weg, Kalorien zu zählen... Naja, in einem Monat werd ich dann auch mal richtig mit CBL anfangen.



MCTs und Ketonenbildung... Nimmt jemand gezielt von euch extra MCTs zu sich, ohne irgendwie morgendliches "Cardio" zu machen? Wenn doch zuviele Ketonen gebildet werden (durch MCTs) und diese nicht verstoffwechselt werden, gibt's doch auch wieder einen Insulinausstoß?
(Ich zähle jetzt mal Kokosöl/milch/sonst was dazu)

werbung
Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Jizzmo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 394
Registriert: 13 Feb 2011 19:25
Wohnort: Würzburg
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 47
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Shoulder Press
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFit Wü/Ratingen
Ich bin: Kiste

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Jizzmo » 27 Jun 2012 22:59

@Aresh nach der Waage wirst du nicht gehen können, die liefert -zumindest mir- sehr verwirrende Ergebnisse :D
Ich würd einfach nach Gefühl laden, gib dir für den Backload ein zeitliches Fenster von 3-4 Stunden, in denen du alles reinschaufelst was nur geht.
Bei >100 Kilo Körpergewicht wirst du wahrscheinlich sowieso nicht die Mengen an Carbs essen können, die zu einer Fettzunahme führen können.
Ich wieg keine 3/4 von dir und mein Körper scheint Backloads von 700g Carbs wunderbar wegzustecken - damit scheint der auch mehr Fett hergeben zu wollen als wenn ich nen Pipibackload mache, nach dem ich ne Stunde später schon wieder Hunger hab.

Meine nächsten 4-5 Backloads werden alle konsequent über 600g Carbs liegen, bin seeehr gespannt wohin das langfristig führt. Man muss nur eben experimentierfreudig sein und keine Angst vor Essen haben :D

@plaque
solange du unter 15-20g Fett aus MCTs bleibst solltest du keine Probleme kriegen. Das sind 100ml Kokosmilch, damit kannste schon ordentlich was kochen ! Ich nehm die Kokosmilch eh meistens kurz bevor ich morgens/vormittags aus dem Haus gehe.
EMT hat geschrieben:Cremissimo ist anabol *professor*

Benutzeravatar
pLaqueX
TA Elite Member
 
Beiträge: 5351
Registriert: 18 Okt 2008 12:18
Körpergröße (cm): 195

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon pLaqueX » 27 Jun 2012 23:03

@Jizzmo

Ergo sind ~10g Kokosöl in den morgendlichen Kaffee förderlich?
Solltest wirklich mal anfangen zu loggen! (Wurd dir ja auch schon auf DH zu geraten ;))
Wonach gehst du eigentlich so? Tägliches Wohlbefinden + Spiegelbild? Monatlich dazu mal Umfänge nehmen...?

Benutzeravatar
Jonny1992
TA Elite Member
 
Beiträge: 3123
Registriert: 29 Mär 2009 22:45
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit Oldenburg

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Jonny1992 » 28 Jun 2012 00:35

jizzmo, wann trainierst du und wie viele mahlzeiten gibts vorher bei dir? bzw wie viel protein/fett ? wie lange sind deine "fastenphasen"? Achtest du auch darauf nicht mehr als 12 stunden zu gehen?

Johnsonn
TA Stamm Member
 
Beiträge: 559
Registriert: 10 Mai 2012 03:52

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Johnsonn » 28 Jun 2012 03:50

Merkt man wirklich nen unterschied ob das ew fett pre training 1/1 ist oder nicht? wenn man nicht gerade mahlzeitenmahlzeiten mit glegleichen ew fett naehrwerten hat muss man ja schlicht umd ergergreifend zaehlen

Johnsonn
TA Stamm Member
 
Beiträge: 559
Registriert: 10 Mai 2012 03:52

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Johnsonn » 28 Jun 2012 03:52

bin auf diaet und sonntag ist refeed und ich werd die carbs auch mal auf weitweit ueber 500g bringen uNd schauen wie es dann montamg aussieht

Benutzeravatar
Jizzmo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 394
Registriert: 13 Feb 2011 19:25
Wohnort: Würzburg
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 47
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Shoulder Press
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFit Wü/Ratingen
Ich bin: Kiste

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Jizzmo » 28 Jun 2012 07:19

pLaqueX hat geschrieben:@Jizzmo

Ergo sind ~10g Kokosöl in den morgendlichen Kaffee förderlich?
Solltest wirklich mal anfangen zu loggen! (Wurd dir ja auch schon auf DH zu geraten ;))
Wonach gehst du eigentlich so? Tägliches Wohlbefinden + Spiegelbild? Monatlich dazu mal Umfänge nehmen...?

Spiegelbild... Man sollte aber darauf achten dass man sich nach nem Backload mindestens 16-18 Stunden zum Verdauen gegeben hat.
Ich bin gerade - 12 Stunden nach meiner letzten Mahlzeit - zum Beispiel scheinbar immer noch am Verdauen. In 6 Stunden ist mein Bauch komplett flach.
Umfänge nehm ich ganz selten, nur ab und zu zum Vergleich. Aber ich speichere generell recht viel Wasser, von daher kann eh alles um 2-3 cm variieren, je nachdem wie high carb ich die letzten Tage war.

Jonny1992 hat geschrieben:jizzmo, wann trainierst du und wie viele mahlzeiten gibts vorher bei dir? bzw wie viel protein/fett ? wie lange sind deine "fastenphasen"? Achtest du auch darauf nicht mehr als 12 stunden zu gehen?

Fange meistens gegen halb 3 an. Irgendwo zwischen 11 und 12 gibts meine erste Mahlzeit, meistens so bei 500-700 kcal um 40g Fett 40g Prot.
Hab schon immer besser auf leeren Magen trainieren können.
Und meine Fastenphasen sind meistens irgendwo zwischen 15 und 18 Stunden also ganz anders als von Kiefer empfohlen.
Ich esse einfach einmal um 11-12 und einmal um 17-18 uhr. Wenn ich mir direkt vor dem Schlafengehen den Bauch vollschlage kann ich nicht pennen, manchmal klappt das schon bei 3 Stunden danach nicht :/

Johnsonn hat geschrieben:Merkt man wirklich nen unterschied ob das ew fett pre training 1/1 ist oder nicht? wenn man nicht gerade mahlzeitenmahlzeiten mit glegleichen ew fett naehrwerten hat muss man ja schlicht umd ergergreifend zaehlen


Naja was heißt zählen... Kannst auch mal 5g Fett weniger haben und mal 5g mehr, sooo dramatisch ist das jetzt nicht.
Irgendwann hast du eh eine Palette von Nahrungsmitteln von denen du die Nährwerte auswendig kennst und dann rechnest du nur noch schnell im Kopf zusammen, geht zumindest mir so. Aber ich glaube ich hab da auch einen Spleen für, kann dir wahrscheinlich jeden Nährwert von allem was ich bisher gegessen hab aufzählen :D Wenn das mal beim Mathe lernen so geklappt hätte.
EMT hat geschrieben:Cremissimo ist anabol *professor*

Benutzeravatar
16MnCr5
TA Power Member
 
Beiträge: 1622
Registriert: 01 Jun 2012 11:07
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 189
Trainingsbeginn (Jahr): 2010

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon 16MnCr5 » 28 Jun 2012 08:23

16MnCr5 hat geschrieben:
16MnCr5 hat geschrieben:wie macht ihr das wenn ihr eher trainiert!?
und zb 1500 fertig seid, backload bis 1900 oder so und dann noch ne KH arme mahlzeit oder fällt die dann weg?!
esst ihr nachdem BL trotzdem noch ne Lowcarb mahlzeit oder lasst ihr die weg?!

#10#


Ne antwort wäre leider geil *skeptisch*
16MnCr5 - Der Log

Andreas Frey: hat geschrieben: Einen Tipp kann ich euch allen geben: Je mehr ihr euch abschottet und versucht euer eigenes Ding zu machen, ohne Abwechslung, ohne Freundin/Freund, desto eher geht alles schief. Ich war früher total verbissen, wollte alles zu 110% machen und fiel jedes Mal irgendwie "auf die Fresse". Seitdem ich das Ganze nicht mehr so eng sehe, aber trotz allem sehr zielstrebig geblieben bin, läuft alles super und immer so wie von mir geplant.


Sie sind heute auserwählt worden der Welt unsere Existenz zu verkünden. Sie werden Zeugen dessen was heute hier geschieht und sie werden allen davon berichten. Alle Augen nach vorn. Wir haben nicht viel Zeit hört unsere Worte! Nichts zu fürchten haben die Armen und die Hungrigen! Nichts zu fürchten die Schwachen und die Kranken! Nur die Korrupten werden dran glauben. Es sind die ohne Gewissen, die von uns aufgesucht werden. Wir leben nur für ein Ziel, sie zur Strecke zu bringen. Jeden Tag vergießen wir weiterhin ihr Blut, solange bis es vom Himmel herunterregnet. Du solllst nicht töten, du sollst nicht vergewaltigen, du sollst nicht stehlen, das sind Grundsätze, nach denen jeder Mensch jeden Glaubens leben sollte! Dies sind keine Regeln der Höflichkeit, das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die teuer dafür bezahlen, die diese ignorieren! Es gibt verschiedene Stufen des Bösen. Ihr, die ihr noch nicht in diesem Sumpf steckt, überlegt euch wohl, ob ihr noch tiefer in diesen Wald des Verderbens schreiten wollt! Denn dort kreuzt ihr unseren Weg. Und wenn ihr das tut, werdet ihr euch eines Tages umdrehen und wir stehen hinter euch. Und seid euch gewiss, ihr würdet schrecklich büßen.

Benutzeravatar
Barbell Fetish
TA Elite Member
 
Beiträge: 3490
Registriert: 25 Mär 2012 18:49
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 41
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kreuzheben (kg): 195kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Chin Ups
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Kampfsportart: Messerkampf
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: Wohnzimmer
Fachgebiet I: Kampfsport
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: ne Kartoffel

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Barbell Fetish » 28 Jun 2012 09:05

Für die, denen es schmeckt und die bewusst tierisches Protein/Fett etwas reduzieren wollen: Tofu mit Öl ist ein heißer Tipp, schön marinieren und braten.
mirella88 hat geschrieben:Lieber vollgeschissene Beine als voll beschissene Beine ..... *professor*


SALATE SIND FÜR VERFICKTE MUSCHIS! ES SEI DENN DER SALAT HAT TITTEN!!

thomsen3
TA Power Member
 
Beiträge: 1063
Registriert: 31 Jul 2009 00:12
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 191
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 180
Ziel KFA (%): 10

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon thomsen3 » 28 Jun 2012 10:31

16MnCr5 hat geschrieben:
16MnCr5 hat geschrieben:
16MnCr5 hat geschrieben:wie macht ihr das wenn ihr eher trainiert!?
und zb 1500 fertig seid, backload bis 1900 oder so und dann noch ne KH arme mahlzeit oder fällt die dann weg?!
esst ihr nachdem BL trotzdem noch ne Lowcarb mahlzeit oder lasst ihr die weg?!

#10#


Ne antwort wäre leider geil *skeptisch*


hat dir jizzmo paar seiten weiter hinten gegeben. 8-|

Generell bin ich nicht sicher, wie die Aussage, nur 4h backloaden zu können, zu werten ist. Vor allem weil Kiefer einerseits vorsieht nach dem Train z.T. auch bis spät am Abend (länger als 4h) zu laden, andererseits, weil er im Densitybulking-Programm ja auch Loads an NTT vorsieht (GLUT 4 müsste da immer noch erhöhr sein, das hat er glaub auch mal so gesagt).

Benutzeravatar
GeneralHanno
TA Elite Member
 
Beiträge: 5042
Registriert: 15 Sep 2009 10:32
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: BD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Studio: FIZ Kiel
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon GeneralHanno » 28 Jun 2012 10:39

in den 4 stunden nach dem training ist die aufnahme von carbs in den muskel zwar maximal, aber auch danach (auch 24 stunden danach) können immer noch KH aufgenommen werden. also macht euch nicht wegen der 4 stunden verrückt ...
BB in vier Worten:
Train! Eat! Sleep! Repeat!

Benutzeravatar
16MnCr5
TA Power Member
 
Beiträge: 1622
Registriert: 01 Jun 2012 11:07
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 189
Trainingsbeginn (Jahr): 2010

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon 16MnCr5 » 28 Jun 2012 10:43

Isst von euch noch jemand nachdem Backload wollte ich wissen und wenn ja wie?! KH/FE/EW ?!
Zuletzt geändert von 16MnCr5 am 28 Jun 2012 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
16MnCr5 - Der Log

Andreas Frey: hat geschrieben: Einen Tipp kann ich euch allen geben: Je mehr ihr euch abschottet und versucht euer eigenes Ding zu machen, ohne Abwechslung, ohne Freundin/Freund, desto eher geht alles schief. Ich war früher total verbissen, wollte alles zu 110% machen und fiel jedes Mal irgendwie "auf die Fresse". Seitdem ich das Ganze nicht mehr so eng sehe, aber trotz allem sehr zielstrebig geblieben bin, läuft alles super und immer so wie von mir geplant.


Sie sind heute auserwählt worden der Welt unsere Existenz zu verkünden. Sie werden Zeugen dessen was heute hier geschieht und sie werden allen davon berichten. Alle Augen nach vorn. Wir haben nicht viel Zeit hört unsere Worte! Nichts zu fürchten haben die Armen und die Hungrigen! Nichts zu fürchten die Schwachen und die Kranken! Nur die Korrupten werden dran glauben. Es sind die ohne Gewissen, die von uns aufgesucht werden. Wir leben nur für ein Ziel, sie zur Strecke zu bringen. Jeden Tag vergießen wir weiterhin ihr Blut, solange bis es vom Himmel herunterregnet. Du solllst nicht töten, du sollst nicht vergewaltigen, du sollst nicht stehlen, das sind Grundsätze, nach denen jeder Mensch jeden Glaubens leben sollte! Dies sind keine Regeln der Höflichkeit, das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die teuer dafür bezahlen, die diese ignorieren! Es gibt verschiedene Stufen des Bösen. Ihr, die ihr noch nicht in diesem Sumpf steckt, überlegt euch wohl, ob ihr noch tiefer in diesen Wald des Verderbens schreiten wollt! Denn dort kreuzt ihr unseren Weg. Und wenn ihr das tut, werdet ihr euch eines Tages umdrehen und wir stehen hinter euch. Und seid euch gewiss, ihr würdet schrecklich büßen.

Noooob
TA Power Member
 
Beiträge: 2138
Registriert: 30 Dez 2009 19:11
Körpergewicht (kg): 71
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 4

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Noooob » 28 Jun 2012 10:52

Barbell Fetish hat geschrieben:Für die, denen es schmeckt und die bewusst tierisches Protein/Fett etwas reduzieren wollen: Tofu mit Öl ist ein heißer Tipp, schön marinieren und braten.


Hat Tofo nicht auch relativ viel carbs?!

H_D
TA Premium Member
 
Beiträge: 17220
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon H_D » 28 Jun 2012 12:25

gibt verschiedene tofu-sorten

@4h
das laden an ntt wird ja auch damit gerechtfertigt, dass die IS 48h nachm training noch verbessert ist
"Mit dem Training kommt der Hunger - mit dem Hunger das Gewicht - mit dem Gewicht kommt die Kraft."

"Es ist ganz einfach gesunder Menschenverstand. Einige Menschen machen die Dinge gerne komplizierter als sie wirklich sind, um klüger zu erscheinen, obwohl sie es nicht sind."
Dorian Yates

"Mit dem Training kommt der Hunger, mit dem Hunger das Gewicht und mit dem Gewicht die Kraft"

Ernährung:
http://www.team-andro.com/der-mahlzeite ... asten.html
http://www.team-andro.com/6-schritte-wi ... uerde.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/strand ... -f335.html
http://www.team-andro.com/protein-bodyb ... thema.html

Training:
http://www.team-andro.com/phpBB3/2er-gk ... 30690.html

Benutzeravatar
Jizzmo
TA Stamm Member
 
Beiträge: 394
Registriert: 13 Feb 2011 19:25
Wohnort: Würzburg
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 200
Oberarmumfang (cm): 47
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Shoulder Press
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 6
Studio: McFit Wü/Ratingen
Ich bin: Kiste

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Jizzmo » 28 Jun 2012 13:17

16MnCr5 hat geschrieben:Isst von euch noch jemand nachdem Backload wollte ich wissen und wenn ja wie?! KH/FE/EW ?!

prinzipiell sollte man den backload in den abendstunden durchführen, deshalb macht es eigentlich keinen sinn "danach" noch zu essen, danach sollst du ins bett :P wenn mein backload von 5 bis 6 geht und ich um 1 ins bett gehe hab ich dann ehrlich gesagt immer noch keinen hunger. wenn du noch ne mahlzeit nach dem backload brauchst würd ich den nach hinten verschieben!
EMT hat geschrieben:Cremissimo ist anabol *professor*

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste