TEAM-ANDRO.com

Carb Back-Loading

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

BnfPre
TA Power Member
 
Beiträge: 1304
Registriert: 15 Jun 2011 16:51
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 178
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 165
Oberarmumfang (cm): 41
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon BnfPre » 12 Jan 2012 13:48

Wieso dann Dextro vorm Training?

werbung
Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Jaimee
TA Power Member
 
Beiträge: 2196
Registriert: 12 Aug 2011 20:51
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 120
Kreuzheben (kg): 160
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: KH-SBD
Ich bin: Schwatz-Gelb

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Jaimee » 12 Jan 2012 13:59

2 MZ vor dem Training, 2 MZ nach dem Training plus Shake, schrieb dich doch im letzten Post. Siehst doch auf der FDDB-Seite 4 MZ plus Shake. "Mittagessen" ist quasi der Shake nach dem Training.
Log

eeepins hat geschrieben:Ist es stabiler den Kreuzgriff zu nehmen?
Habe hier auch mal im Forum den Tipp mit dem Magnesium gelesen, hatte bei der letzten Rücken TE ne Magnesium Tablette während des Trainings getrunken und fande schon das es was geholfen hat => Mehr "Griff" und weniger schwitzende Hände.


Zerleger hat geschrieben:
Weinachtsmann hat geschrieben:Sieht schon geil aus :D (No homo) . #12#


Was bedeutet Zusatz "no homo" 8-|

..Lukas.. hat geschrieben:mit Homo meint er nicht homosexuell, was du jetzt glaub ich verstanden hast.
Homo = Mensch auf lateinisch, soviel wie : Kein Mensch (du bist nicht von dieser welt (positiv gemeint))^^


FairX hat geschrieben:@ sid

Wendern kann ich mir nur vorstellen,dass du beim Carb Backloading extrem voll bist und deswegen dann vllt etwas aufgeschwemmt aussiehst.

Wenn, dann?

BnfPre
TA Power Member
 
Beiträge: 1304
Registriert: 15 Jun 2011 16:51
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 178
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 165
Oberarmumfang (cm): 41
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon BnfPre » 12 Jan 2012 14:22

aso alles klar.

Benutzeravatar
baboon201
TA Elite Member
 
Beiträge: 2737
Registriert: 15 Mär 2006 15:19
Körpergröße (cm): 196
Trainingslog: Ja
Ich bin: Minimalist

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon baboon201 » 13 Jan 2012 13:33

Aber schön geordnet. Wenn ich alles auf einmal eintrag, steht dort Abend: xxxxkcal :-)

pokerfacekönig123
TA Rookie
 
Beiträge: 107
Registriert: 18 Apr 2011 11:36
Körpergewicht (kg): 117
Körpergröße (cm): 196
Körperfettanteil (%): 999
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 130
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFit

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon pokerfacekönig123 » 13 Jan 2012 21:30

alsoich kann das drehen wie ich will ich krieg meine carbs nurmit ordendlich viel saft rein...
ist aber wurscht ,oder?

Benutzeravatar
baboon201
TA Elite Member
 
Beiträge: 2737
Registriert: 15 Mär 2006 15:19
Körpergröße (cm): 196
Trainingslog: Ja
Ich bin: Minimalist

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon baboon201 » 13 Jan 2012 22:26

Wenn du dadurch nicht zuviel ansetzt, warum nicht. Fruchtsäfte kann ich mir auch wie nix reinschütten, Süßigkeiten lassen den KFA aber schnell mal steigen.

pokerfacekönig123
TA Rookie
 
Beiträge: 107
Registriert: 18 Apr 2011 11:36
Körpergewicht (kg): 117
Körpergröße (cm): 196
Körperfettanteil (%): 999
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 130
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFit

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon pokerfacekönig123 » 14 Jan 2012 00:15

die sache mit demkfa ist mir zurzeit wurscht :p ich mein dafür haben wir ja das backloading ..

vorallem hab ich die tage gemerkt das wenn ich die carbs nur um 100gr senke ich 2kg weniger auf der waage habe und die kraftsteigerungen wirklich den keller runtergegangen sind teiweise!!!
und um die menge reinzurkriegen gibts bei mir teilweise jz immer 1liter apfelsaft und nen 1liter milch im backload weil ich das nie und nimmer ohne packen würde..

BnfPre
TA Power Member
 
Beiträge: 1304
Registriert: 15 Jun 2011 16:51
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 178
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 165
Oberarmumfang (cm): 41
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon BnfPre » 14 Jan 2012 03:57

Stellt euch doch nicht so an. Daran gewöhnt man sich doch..

Sonst sollte man sich was anderes als CBL suchen.

arjen83
TA Stamm Member
 
Beiträge: 454
Registriert: 31 Dez 2010 18:46
Wohnort: Mcfit
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Ziel Gewicht (kg): 95
Ich bin: Fett

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon arjen83 » 23 Jan 2012 12:33

wie siehts denn aus wenn man nachts arbeit und danach trainiert?

arbeite immer so von 23:30-7:30,gehe dann um 9:00 traineren danach um 10:30 carbs laden


beeinflusst mein tagesablauf meine insulinsensitivität oder läuft die unabhängig?

pokerfacekönig123
TA Rookie
 
Beiträge: 107
Registriert: 18 Apr 2011 11:36
Körpergewicht (kg): 117
Körpergröße (cm): 196
Körperfettanteil (%): 999
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 130
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFit

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon pokerfacekönig123 » 24 Jan 2012 15:37

arjen83 hat geschrieben:wie siehts denn aus wenn man nachts arbeit und danach trainiert?

arbeite immer so von 23:30-7:30,gehe dann um 9:00 traineren danach um 10:30 carbs laden


beeinflusst mein tagesablauf meine insulinsensitivität oder läuft die unabhängig?



ich würd mal sagen das ist wurscht..aber so wie du das schreibst meisnt du damit das du alle deine kcal nach dem training ist und nichts vorm training...stimmt das so?

frage an euch leute..wollte mit den carbs mal nen stückchen vorm training hoch...so 50-100gr ,kurzkettige versteht sich...geht das in ordnung ?

Benutzeravatar
KonGo Jr.
TA Member
 
Beiträge: 212
Registriert: 04 Sep 2011 17:33

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon KonGo Jr. » 24 Jan 2012 17:08

arjen83 hat geschrieben:wie siehts denn aus wenn man nachts arbeit und danach trainiert?

arbeite immer so von 23:30-7:30,gehe dann um 9:00 traineren danach um 10:30 carbs laden


beeinflusst mein tagesablauf meine insulinsensitivität oder läuft die unabhängig?



Würde einfach wie gehabt nach dem Training die Kohlhenhydrate zur mir nehmen. Und ja dein Tagesablauf beeinflusst deine Insulinsensitivität. Nach dem Training sind die Muskeln ja insulinsensibler *smashsmilie* , deswegen machen wir ja den ganzen Quatsch *uglysmilie* .

Inwiefern jetzt deine Nachtschicht Einfluss nimmt, kann dir wohl kaum einer sagen. Wäre auch interessant wann du aufstehst und schlafen gehst.
Normalerweise sind ja sowohl Fett- als auch Muskelzellen nach dem Aufstehen am Morgen insulinsensibel und im Laufe des Tages nimmt deren Sensitivität ab. Training erhöht nun wieder die Sensitivität der Muskeln. Ob sich bei jetzt die Zeitfenster aufgrund des unkonventionellen Tagesablaufes verschieben, müsste man wohl erst erforschen ;) .

BnfPre
TA Power Member
 
Beiträge: 1304
Registriert: 15 Jun 2011 16:51
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 178
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 165
Oberarmumfang (cm): 41
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon BnfPre » 05 Feb 2012 13:04

Wer von euch hält sich denn an das Schema nur 3-4 Stunden nach dem Training Carbs? Und bei wem sinds auch mal deutlich mehr? gravierende UNterschiede?

Benutzeravatar
jopi24johannes
TA Elite Member
 
Beiträge: 2547
Registriert: 03 Feb 2010 08:55
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 85
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 200
Ich bin: no homo

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon jopi24johannes » 02 Apr 2012 10:53

Ich nehme Carbs hauptsächlich nach dem Training zu mir. 30-40g Malto. Danach Reis/Knäckebrot/Kartoffeln + Rührei/Pute/Fisch.

Dirtyhelge
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 03 Mai 2012 13:26

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon Dirtyhelge » 03 Mai 2012 14:30

Gibt es das Buch mittlerweile auf Deutsch? Kanns leider nicht finden im www.

chrisis
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 14 Mär 2012 17:53

Re: Carb Back-Loading

Beitragvon chrisis » 18 Mai 2012 17:26

Wie sieht es mit seperatem Bauchtraining an Trainingstagen aus? Sollte dieses vor dem normalen Training und ohne anschließendem KH-Konsum ausgeführt werden?

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast