TEAM-ANDRO.com

Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Best of zum Thema Ernährung/Supplements

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Micha K
V.I.P
 
Beiträge: 9896
Registriert: 06 Apr 2005 16:48

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon Micha K » 15 Okt 2008 18:11

Redfoxx hat geschrieben:...kann die Chance auf Krankheiten wie z.b Alzheimer stark erhöhen.
Und wie glaubt der Autor dies beweisen zu können?

Desweiteren stellt der Autor fest, dass so gut wie alle Studien, welche Aspertam als gesundheitlich unbedenklich einstufen entweder von Firmen wie Nutra-Sweet und grosser andere Süssstoffproduzenten finanziert werden oder aber sehr schlampig und unwissenschaftlich geführt worden sind.
Nun, solche Sätze klingen natürlich immer auch ein wenig floskelhaft und nach Totschlagargument. Die "Pro-Aspartamseite" wirft ihren Gegnern letztendlich auch Schlampigkeit vor (natürlich zurückhaltender formuliert) - z.B. hier:

http://www.efsa.europa.eu/EFSA/efsa_loc ... 765743.htm

http://www.cfsan.fda.gov/~lrd/fpaspar2.html

Dass der Stoff von der Lebensmittelbehörde in den USA anerkannt wurde, war scheinbar auch ein grosser Beschiss durch den nötigen Personalwechsel.
Aspartam ist aber weltweit in über 100 Ländern zugelassen und nicht nur in den USA. #05#

Die üblichen Links:

http://europa.eu.int/comm/food/fs/sc/scf/out155_en.pdf

http://annonc.oxfordjournals.org/cgi/re ... 0/1460.pdf

http://www.efsa.europa.eu/EFSA/KeyTopic ... artame.htm


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
virion
Mod Team Medizin
 
Beiträge: 7531
Registriert: 08 Jan 2008 17:54
Ich bin: keine Angabe

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon virion » 15 Okt 2008 19:01

[quote="Micha K"]
[quote="Redfoxx"]...kann die Chance auf Krankheiten wie z.b Alzheimer stark erhöhen.[/quote]
Und wie glaubt der Autor dies beweisen zu können?[/quote]


gar nicht-- und genau das ist auch das generelle Problem dieser Literatur.
Kenne das erwähnte Buch von Grimm und auch sein Pamphlet " Die Suppe lügt" zum Thema Lebensmittelzusatzstoffe und Geschmacksdesign.
Polemisch und sehr kurzweilig - aber selbst als populärwissenschaftiches Werk viel zu flach was das Belegen von Kausalzusammenhängen angeht. Kann man verzeihen, wenn man sich klar macht, dass er kein Naturwissenschaftler ist und nur seiner zweifelhaften journalistischen Mission gerecht werden will.
Aber sich dann spontan Aussagen über Zusammenhänge und Erkrankungen zu erlauben um deren Pathogenese sich die besten Forscher und unzählige Expertengruppen immer noch den Kopf zerbrechen - das geht wirklich zu weit.

Aber Grimms Märchen sind Bestseller.....

Benutzeravatar
Redfoxx
TA Power Member
 
Beiträge: 1789
Registriert: 24 Dez 2006 14:49
Wohnort: Schweiz
Körpergröße (cm): 175
Wettkampferfahrung: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Bodybuilder

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon Redfoxx » 15 Okt 2008 19:24

Ich persönlich muss natürlich auch sagen, dass ich das Buch bzw. die Schreibstil des Autors nicht besonders mag.
Das Buch scheint mir die Thematik in der Tat nicht neutral zu bewerten.. Man hat immer das Gefühl, der Autor will krampfhaft Süssstoffe verunglimpfen. Ich persönlich wäre geschockt davon, wenn da etwas Wahres daran wäre, denn ich trinke raue Mengen Cola-Light.

Dass gewisse Leute auf Süssstoffe über reagieren ist natürlich klar, aber ich kann mir jetzt auch nicht wirklich vorstellen, dass Alzheimer Auslöser NR.1 das Aspertam in der "modernen" Ernährung sein soll. Er selber bringt als Gegenbeweis auch Studien, welche nicht so ausschlagkräftig sind. Und zitiert Professoren, die von Grund auf sowieso schon skeptisch gegenüber chemischen Zusatzstoffen eingestellt sind.

Aber eins finde ich doch.. Und zwar dass die Chemie des Hirnes (Neurotransmitter etc) noch viel zu wenig erforscht sind, um einen Stoff wie Aspertam als völlig bedenkenlos einzustufen. Aber die Zeit wird zeigen, wie "giftig" oder schädlich gewisse Lebensmittelzusätze wirklich sind.

ottielie
 
Beiträge: 0
Registriert: 19 Okt 2008 07:27

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon ottielie » 19 Okt 2008 07:37

Hi Leute , zum theme Aspartame , ich wurde letztes Jahr mit MS diagnostiziert , und lasse seitdem natriumglutamate weg habe aber eine mail von Freunden bekommen über das Aspartame . Echt übel was wir da unserem Körper antun damit , googelt mal aspartame und das thema cola light Zero , und light produkte ! Ist schon echt giftig das Zeug !

http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/08/27/aspartam/


DAS IST DIE MAIL DIE ICH BEKAM !!!!

Oktober 2001 fing meine Schwester an, sehr krank zu werden. Sie hatte Magenkrämpfe und es fiel ihr schwer herumzulaufen. Spazieren war eine schwere Arbeit geworden. Es kostete ihr alles an Energie, nur um aus dem Bett aufzustehen.
>
>
> Bis März 2002 hatte sie mehrere Gewebe- und Muskelbiopsien durchgemacht und nahm 24 verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente. Die Ärzte konnten nicht herausfinden, was ihr Problem war. Sie hatte so viele Schmerzen und war so krank. Sie wusste einfach, dass sie stirbt. Sie hat ihr Haus, ihre Bankkonten, ihre Lebensversicherung usw. auf den Namen ihrer ältesten Tochter übertragen und traf Vorkehrungen dafür, dass ihre jüngeren Kinder gut versorgt würden.
>
> Sie wollte sich auch noch eine letzte besondere Freude gönnen, darum plante sie eine Reise nach Florida am 22. März (eben im Rollstuhl).
>
> Am 19. März rief ich sie an, um sie nach ihren neuesten Testergebnissen zu fragen und sie sagte, sie hätten nichts beim Test gefunden aber sie glaubten, dass sie MS habe. Ich erinnerte mich an einen Artikel, den einer meiner Freunde mir gemailt hat und ich fragte meine Schwester, ob sie Diät-Erfrischungsgetränke trank. Sie sagte ja. In der Tat wollte sie gerade in dem Moment so eine Dose öffnen. Ich sagte ihr, sie soll das nicht öffnen und sie soll aufhören, Diät-Erfrischungsgetränke zu trinken! Ich schickte ihr die E-Mail, die mein Freund, ein Jurist, mir gesandt hatte. Meine Schwester rief mich innerhalb von 32 Stunden nach unserem Gespräch an und erzählte mir, dass sie aufgehört habe, Diät-Erfrischungsgetränke zu trinken UND dass sie nun laufen konnte. Die Muskelkrämpfe hätten aufgehört. Sie sagte, sie fühlte sich zwar nicht 100%-ig aber sie fühlte sich schon viel besser. Sie sagte mir, dass sie mit diesem Artikel zum Arzt gehen wolle und mich anrufen würde, wenn sie wieder nach Hause käme.
>
> Nun, sie rief mich an und sagte ihr Arzt sei höchst erstaunt. Er wolle alle seine MS-Patienten anrufen, um heraus zu finden, ob sie Diät-Süßstoff irgendwelcher Art zu sich nehmen würden. Kurz gesagt, sie wurde vergiftet durch das ASPARTAME im Diät-Erfrischungsgetränk... und war buchstäblich dabei, langsam und elendig zu sterben.
>
> Als sie am 22. März nach Florida kam, brauchte sie nur eine einzige Pille zu nehmen und das war die Pille gegen die Aspartame-Vergiftung. Sie ist jetzt gut dabei, sich völlig zu erholen. Und sie kann wieder laufen! Kein Rollstuhl! Dieser Artikel hat ihr Leben gerettet. Wenn auf dem Etikett "zuckerfrei" steht, DENK ÜBERHAUPT NICHT DARAN, das zu trinken oder zu essen. Ich habe mehrere Tage an der WORLD ENVIRONMENTAL CONFERENCE (Weltweite Umweltkonferenz) über das Thema "ASPARTAME" gelehrt, das unter dem Handelsnamen "NutraSweet", "Equal" und "Spoonful" (in USA) vertrieben wird.
>
> In der Fußnote-Anmerkung durch die EPA (US-Umweltschutzagentur) wurde erwähnt, dass es in 2001 in USA eine Epidemie von MS und systemischem Lupus gab. Es war schwierig herauszufinden, welches Gift zu dieser Epidemie führte. Ich stand auf und sagte, dass ich gekommen sei, um genau darüber zu sprechen.
>
> Ich werde erklären, warum ASPARTAME so gefährlich ist. Wenn die Temperatur von diesem Süßstoff auf über 86° Fahrenheit steigt, verwandelt sich der Holzalkohol in ASPARTAME in Formaldehyd und dann in Ameisensäure, die dann wiederum Stoffwechselstörungen wie Magenübersäuerung verursacht. Ameisensäure ist das Gift, das sich in Feuerameisenstichen befindet. Die Toxizität von Methanol bringt Symptome hervor, unter anderem, die Multiple Sklerose und systemischen Lupus imitieren. Viele Menschen sind falsch diagnostiziert worden. Obwohl Multiple Sklerose nicht tödlich ist, ist die Giftigkeit vom Holzalkohol Methanol sehr wohl tödlich!
>
> Systemischer Lupus ist nun fast so weit verbreitet wie MS, besonders bei denen, die Coca-Cola Light, Cola Zero und Pepsi Light trinken. Das Opfer ahnt meistens nicht, dass ASPARTAME die Ursache ist. Er oder sie trinkt es weiter; und dabei wird der Lupus derart gereizt oder verschlimmert, dass ein lebensbedrohlicher Zustand entstehen kann. Wir haben erlebt, dass Patienten mit systemischem Lupus ihre Symptome losgeworden sind, nachdem sie die Diät-Erfrischungsgetränke weggelassen haben.
>
> Bei denen, die mit Multiple Sklerose diagnostiziert worden sind, verschwinden die meisten Symptome. Wir haben viele Fälle gesehen, wo vermindertes Sehvermögen wiederhergestellt wurde und Gehörverlust sich drastisch gebessert hat.
>
> Dies betrifft auch die Fälle von Tinnitus und Fibromyalgie. Während einer Rede sagte ich, "Wenn Sie ASPARTAME (NutraSweet, Equal, Spoonful, usw.) benutzen und Sie an Symptomen leiden wie Fibromyalgie, Spasmen, stechende Schmerzen, Taubheit in den Beinen, Krämpfe, Höhenangst, Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Tinnitus, Gelenkschmerzen, unerklärliche Depression, Angstattacken, schleifende Sprache, verschwommene Sicht oder Gedächtnisverlust, dann haben Sie wahrscheinlich eine Vergiftung durch ASPARTAME! Menschen sind während meiner Rede aufgesprungen und sagten "Ich habe manche von diesen Symptomen. Kann man das heilen?"
>
> "Ja! Ja! Ja! Hören Sie auf, Diät-Erfrischungsgetränke zu trinken und passen Sie bei allen Lebensmitteletiketten auf, dass ASPARTAME nicht drauf steht! Viele Produkte werden damit gestärkt! Dies ist ein ernsthaftes Problem. Dr. Esparto (einer meiner Sprecher) merkte an, dass so viele Menschen scheinbar die Symptome von MS haben und während eines Besuches neulich in einer Hospiz hat eine Krankenschwester erwähnt, dass sechs ihrer Freunde, die nach Cola Light schwer süchtig waren, alle mit MS diagnostiziert worden seien. Dies ist kein Zufall!
>
> Diät-Erfrischungsgetränke sind keine Diätprodukte! Das sind chemisch veränderte Produkte, die verschiedene Komponente an Sodium (Salz)und ASPARTAME beinhalten, die sogar ein starkes Verlangen nach Kohlenhydraten verursachen. Sie führen eher dazu, dass man an Gewicht zunimmt!
>
> Diese Produkte beinhalten auch Formaldehyd, der in den Fettzellen gespeichert wird, besonders an den Hüften und Oberschenkeln. Formaldehyd ist eine hoch toxische Substanz und wird überwiegend benutzt, um Gewebeproben zu konservieren. Viele Produkte, die wir täglich benutzen, beinhalten diese Chemikalie aber wir SOLLTEN sie NICHT IN unserem Körper lagern.
>
> Dr. H. J. Roberts hat in seinen Vorlesungen gesagt, dass nachdem seine Patienten die Diät-Produkte abgesetzt hatten und ohne dass sie ihre sportlichen Aktivitäten besonders gesteigert hatten, haben sie durchschnittlich 8,6 kg über eine Testperiode abgenommen.
>
> Aspartame ist besonders gefährlich für Diabetiker. Wir haben heraus gefunden, dass manche Ärzte glaubten, einen Patienten mit Retinopathie (Netzhauterkrankung

Aspartame bringt den Blutzucker dazu, außer Kontrolle zu geraten. Deshalb können Diabetiker an schweren Gedächtnisverlust leiden, weil Asparginsäure und Phenylalanin neurotoxisch sind, wenn sie ohne die anderen Aminosäuren konsumiert werden, die für eine gute Balance sorgen.
>
> Um Diabetes zu behandeln ist die BALANCE am wichtigsten. Besonders bei Diabetikern gelangt Aspartame durch das Blut ins Gehirn und dann beschädigt es die Nervenzellen im Gehirn, verursacht verschiedene Arten von Gehirnzerstörung, Krämpfe, Depression, manische Depression, Panikattacken, unkontrollierbaren Zorn und Wut.
>
> Aspartame verursacht die gleichen Symptome auch in Nicht-Diabetikern.
>
> Dokumentation und Beobachtungen offenbaren, dass Tausende von Kindern, die mit ADS und ADHD (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität) diagnostiziert wurden, eine totale Veränderung in ihrem Verhalten erlebt haben, wenn man diese Chemikalien aus ihren Speisen und Getränken entfernt hat. Sogenannte verschreibungspflichtige "Verhaltensmodifikationsdrogen" waren dann nicht mehr nötig. Die Wahrheit ist, sie waren von Anfang an nicht nötig! Die meisten dieser Kinder wurden täglich vergiftet und zwar durch genau die Speisen und Getränke, die angeblich für sie besser sein sollten als die mit Zucker.
>
> Es besteht auch der Verdacht, dass das Aspartame in den Tausenden von Paletten von Cola Light und Pepsi Light, die von Männern und Frauen getrunken wurden, die im Golfkrieg gekämpft haben, zum Teil Schuld am wohlbekannten Golfkriegssyndrom sein könnte.
>
> Dr. Roberts warnt, dass Aspartame auch Geburtsdefekte verursachen kann, z.B. geistige Behinderung, wenn es zur Zeit des Empfängnisses und während der frühen Schwangerschaft zu sich genommen wurde.
>
> Kinder sind besonders gefährdet gegenüber neurologischen Störungen und man sollte ihnen NIEMALS Süßstoff geben. Es gibt viele verschiedene Berichte von Fällen, wo Kinder unter großen Krampfanfällen und anderen neurologischen Störungen gelitten haben, woraus hervorgeht, dass eine Plage von neurologischen Krankheiten durch den Gebrauch dieses tödlichen Giftes verursacht wird.
>
> Hierin liegt das Problem:
>
> Es gab Anhörungen im Kongress, als Aspartame in 100 verschiedenen Produkten eingeführt wurde und starke Einwände gegen seinen Gebrauch wurden vorgebracht. Seit der ersten Anhörung gab es zwei nachfolgende Anhörungen und es ist immer noch nichts dagegen getan worden. Die Drogen- und Chemie-Interessengruppen haben sehr tiefe Taschen.
>
> Leider ist MONSANTO's Patent auf Aspartame ausgelaufen. Es gibt jetzt über 5.000 Produkte auf dem Markt, die diese tödliche Chemikalie beinhalten und es werden noch Tausende mehr geben. Jeder will ein Stück des "Aspartame-Kuchens" abbekommen. Ich versichere Ihnen, dass MONSANTO, der Erfinder von Aspartame, genau weiß, wie tödlich es ist.
>
> Und ist es nicht ironisch, dass MONSANTO, unter anderem, den Amerikanischen Diabetikerverband, den Amerikanischen Ernährungsverband und die Konferenz des Amerikanischen Ärztekollegiums finanziell unterstützt?
>
> Dies wurde neulich in der Zeitung New York Times offenbart. Diese Gesellschaften dürfen keine Zusatzstoffe kritisieren oder ihre Verbindung zu MONSANTO mitteilen, weil sie Geld von der Lebensmittel-Industrie erhalten und von daher ihre Produkte befürworten müssen.
>
> Senator Howard Metzenbaum hat geschrieben und ein Gesetzesentwurf präsentiert, der Warnungen auf den Etiketten von Produkten fordert, die Aspartame beinhalten, besonders im Hinblick auf schwangere Frauen, Kinder und Kleinkinder. Der Gesetzesentwurf würde auch unabhängige Studien über bekannte Gefahren und die existierenden Probleme in der allgemeinen Bevölkerung in Bezug auf Krämpfe, Veränderungen in der Chemie des Gehirns, neurologische Veränderungen und Verhaltenssymptome notwendig machen.
>
> Der Gesetzesentwurf wurde abgelehnt.
>
> Es ist bekannt, dass die mächtigen Drogen- und Chemie-Interessengruppen dafür verantwortlich sind und dabei lassen sie eine Meute von Krankheitserregern und Tod über ein nichts ahnendes und uninformiertes Publikum kommen.
>
> Nun, Sie sind jetzt informiert! SIE HABEN EIN RECHT AUF WISSEN!
>
> Bitte weiterleiten an ihre Familie und Freunde!

Micha K
V.I.P
 
Beiträge: 9896
Registriert: 06 Apr 2005 16:48

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon Micha K » 19 Okt 2008 10:21

8-| Heute wurde durch den Wissenschaftler Dr. Dr. Kettenbrief zudem bewiesen, dass Aspartam für die aktuelle Bankenkrise und die Klimaveränderung verantwortlich ist! *hippismilie*

Benutzeravatar
virion
Mod Team Medizin
 
Beiträge: 7531
Registriert: 08 Jan 2008 17:54
Ich bin: keine Angabe

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon virion » 19 Okt 2008 13:14

@ottielie
Ich frage mich zusehends warum viele das unheimliche Privileg einer freien und zivilisierten Gesellschaft, sich über eine Masse exzellenten Quellen zu allen Fragen schlau zu machen, so wenig zu schätzen wissen und sich völlig kritiklos ausgerechnet auf einen derartigen Mist stürzen.

Ich vermisse in diesem Text übrigens den serienmäßig eingebauten Abschnitt über den Bezug zu Krebserkrankungen....
Aber vermutlich wird meine Kritik nicht erhört, als schwer cola-light-abhängiger Lobbyist der Drogenindustrie ist man natürlich sofort disqualifiziert....

Last Second
TA Power Member
 
Beiträge: 1333
Registriert: 20 Mai 2008 21:20
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 8
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: FlikFlak
Ziel Gewicht (kg): 86
Ziel KFA (%): 6
Studio: Spielplatz
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon Last Second » 27 Okt 2008 14:19

Bin dafür das man Ottielies Beitrag löscht, scheint leider nur irgendein Heilpraktiker Müll zu sein ...

PS: I Love Aspartam.

ICh trinke schon Jahre lang light und Aspartam/Saccharin gesüßte Getränke und merke nix schlimmes:

- ich nehme davon nicht zu, Hunger weckts auch nicht
- in Diätphasen bin cih nur auf dem Zeug und trz. kann ich ordentlich KFA verlieren

- Blutwerte, Leberwerte, etc. sind alle TOP, auch nach chronischem, sehr starkem und langem Konsum von light-Getränken.

Gast20
 

Re:

Beitragvon Gast20 » 05 Jan 2009 17:00

[quote="sira"]Wie es mit dem Krebsverdacht steht, kann ich nicht sagen - aber manche Zuckerersatzstoffe werden als Kälbermastmittel eingesetzt, haben zwar selbst kaum Kalorien, wirken aber Appetitanregend.

sira[/quote]


schwachsinn, das ist da drin um das zeug irgendwie der muttermilch geschmacklich ähnlich zu machen oder so..

Benutzeravatar
tanger
TA Stamm Member
 
Beiträge: 797
Registriert: 10 Feb 2009 15:23
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 85
Kreuzheben (kg): 105
Oberarmumfang (cm): 38
Brustumfang (cm): 108
Oberschenkelumfang (cm): 58
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Homegym
Ich bin: n`Schmetterling

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon tanger » 11 Feb 2009 14:22

zwar schon 1 monat alt, aber der post von ottielie würde beudeten, dass das mädchen ja ununterbrochen sowas getrunken hat,
wenn sie sterbenskrank war lag sie im KH , und ich wüsste nicht dass man im KH Cola oder Pepsi light bekommen würde.


Wenn es so war, mein Beileid, wenn nicht ist das makaber.

Benutzeravatar
axenstar86
TA Rookie
 
Beiträge: 90
Registriert: 04 Dez 2008 19:39
Wohnort: Graz
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 115
Kreuzheben (kg): 170
Oberarmumfang (cm): 41
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 42
Bauchumfang (cm): 83
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Supplements

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon axenstar86 » 11 Feb 2009 14:58

Hmmm naja über Aspartam hab ich auch schon so einiges gelesen und man kann da nie genau sagen wem man da vetrauen soll.....
hab mal was über Versuchen an Maüsen gelesen, bei denen die Gehirnzellen durch Aspartam teilweise zerstört wurden........ Ist aber keine offizielle Studie gewesen.......obwohl wenn man sich ansieht wer die Stduien bezahlt(Pharma), dann ist auch klar, dass die keine schlechten berichte über Süßstoffe gebrauchen können..... Naja da sind uns die Asiaten ume iniges vorraus, den die süßen sehr viel mit Stevia, das ist eine Pflanze die ähnlich wie Süßstoff wirkt und eben rein pflanzlich ist( kann man im Reformhaus kaufen). Bei uns ist jedoch das Zuckermonopol dagegen, was ja auch verständlich ist.......leider!

Benutzeravatar
LUCKY LUKE
TA Member
 
Beiträge: 282
Registriert: 29 Apr 2008 15:41
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: KB
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Studio: Bis Blut Kommt !
Ich bin: DIE FIST !

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon LUCKY LUKE » 23 Mär 2009 11:04

Stevia ist in Deutschland nicht zugelassen- Der Zuckerlobby sei dank. Dennoch scheint mir Stevia eine gute alternative. Aufgrund des illegalen status jedoch denke ich nicht, dass man bei als "badezusatz" deklarierter Ware , einen einwandfreien Stoff erwarten kann.

Micha K
V.I.P
 
Beiträge: 9896
Registriert: 06 Apr 2005 16:48

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon Micha K » 23 Mär 2009 11:58

Stevia ist bisher nicht zugelassen weil seine Auswirkungen auf die Gesundheit anscheinend noch nicht völlig klar sind und Risiken nicht ausgeschlossen werden können. Im Gegensatz dazu ist Aspartam sicherlich sehr viel besser untersucht. Nicht alles was aus der Natur kommt, ist automatisch gesund!

Benutzeravatar
4b-ball
Leiter Team Ernährung
 
Beiträge: 16200
Registriert: 30 Jun 2007 18:48

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon 4b-ball » 23 Mär 2009 12:12

So ganz stimmt das mit den Erkenntnisse zu Stevia nicht. Liegt wohl eher an Lobbyarbeit. Schon mal gepostet ->

http://mediathek.daserste.de/daserste/s ... to=1&show=

Micha K
V.I.P
 
Beiträge: 9896
Registriert: 06 Apr 2005 16:48

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon Micha K » 23 Mär 2009 12:18

Der Link funzt bei mir momentan leider nicht. Das Problem mit dem Verweis auf "Lobbyarbeit" (auch wenn er mitunter sogar zutreffend ist) ist, dass man damit immer ein "Totschlagargument" in der Hand hat. Damit wird die ganze Geschichte noch mehr zur Frage des Glaubens als es sowieso schon ist.

Benutzeravatar
4b-ball
Leiter Team Ernährung
 
Beiträge: 16200
Registriert: 30 Jun 2007 18:48

Re: Cola Light; Kaugummis light usw.. - Aspartam ?!

Beitragvon 4b-ball » 23 Mär 2009 12:27

Hey Micha, in dem Video wird ein Prof aus Belgien der schon seit Jahren versucht die Zulassung zu beantragen. Geprüft auf schädliche Auswirkungen wird mittlerweile seit über 10 Jahren. Es fällt in dem Zusammenhang auch das Wort Korruption.

Gründe sieht er nicht nur in der Zuckerindustrie sondern auch in den wohl recht Zahlreichen Unternehmen die künstl. Süßstoffe produzieren.

Die WHO hat Stevia als unbedenklich eingestuft #05#

VorherigeNächste

Zurück zu Best of Ernährung/Supps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: marcusfcn11 und 0 Gäste