TEAM-ANDRO.com

Das Leptin Manifest

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
m4ch
TA Stamm Member
 
Beiträge: 476
Registriert: 27 Mai 2009 15:56
Körpergröße (cm): 172
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 95
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 130
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: Klimmzüge
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: mix
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 9
Studio: FitnessCenter Wenden
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: leicht!

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon m4ch » 17 Mär 2010 23:06

nö.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


rokit
TA Neuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 24 Okt 2009 09:34

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon rokit » 18 Mär 2010 00:18

man soll also viel kohlenhydrate und fett zu sich nehmen an diesen tag ?? sollte man nicht an dem refeed tage grade wenig fett zu sich nehmen?? hier klingt es so als würde es nur funktionieren mit viel fett und viel kohlenhydraten?

Benutzeravatar
messias01
TA Elite Member
 
Beiträge: 3002
Registriert: 03 Aug 2006 00:37
Wohnort: Hulkania
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 100
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Millitary Press
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: -Sixer37-

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon messias01 » 18 Mär 2010 02:19

S.T.A.B.I.L hat geschrieben:Für Leptin sensibel machen

Forscher der Kinderklinik Boston schafften es jetzt jedoch, das Gehirn für Leptin gezielt zu sensibilisieren. Unter der Leitung von Umut Ozcan ist es ihnen gelungen, diese Resistenz aufzubrechen. Dazu führten sie eine Studie mit Labormäusen durch, die teilweise übergewichtig und leptinresistent waren. Die Experten konnten nachweisen, in welchem Bereich des Gehirns welche Mechanismen dafür verantwortlich sind, dass Leptin seine Wirkung nicht entfalten kann. Übergewicht erzeugt demnach Stress im Hypothalamus, der wiederum die Leptinfunktion blockieren kann. Die Mediziner behandelten die Labormäuse mit zwei verschiedenen chemischen Proteinen, die als sogenannte Chaperone bekannt sind. Dabei handelt es sich um Schutz- und Hilfsproteine, die andere Proteine in ihrer Funktion unterstützen – in diesem Fall Leptin. Das Ergebnis: Die Leptin-Sensibilität erhöhte sich unter dem Einfluss der Chaperone bis zum Zehnfachen und sogar stark übergewichtige Mäuse bauten rasch Fett ab. „Unsere Studie bringt neue Hoffnung für die Behandlung von Übergewicht“, fasst Umut Ozcan zusammen. Veröffentlicht wurde sie im Fachjournal „Cell Metabolism“.


Der Harken ist wieder an dieser Studie, das dies an Mäusen getestet wurde.

Auf den Menschen ist dies dann wieder schwer adaptierbar.
Zwar kann man einige Dinge bei einer Maus/Ratte auf den Menschen übertragen.
Aber was den Metabolischen Zusammenhang betrifft, so gibt es immer Lösungsvorschläge, aber noch keinen Lösungsweg, der einen ans Ziel bringt.
Hast du Dextrose in der Hose, geht es nach dem Training im Spiegel ab mit der Pose.

Benutzeravatar
Space Ghost
TA Power Member
 
Beiträge: 1590
Registriert: 19 Okt 2006 18:43
Wohnort: in Deinem Kopf
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: \(^_^)/
Studio: Ghost Planet
Ich bin: für immer

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon Space Ghost » 19 Mär 2010 12:07

Artikel hin oder her - meine Meinung in Bezug auf den Autor ist folgende - off topic - :

Joel Marion gehört zu den unendlich vielen "Fitness-Gurus", die ihre "Werke" per Internet vertreiben und in ihren Newslettern ständig versuchen, den
Lesern die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse nahe zu bringen. Diese Neuigkeiten sind dann in der Regel danach ausgewählt, dass sie das vom jeweiligen Autor vertretene Diät- bzw. Trainingsprinzip unterstreichen - von Studien mit gegenteiligen Ergebnissen wird natürlich nicht gesprochen.
Joel Marions Buch ist im Grunde nichts anderes als Mauro DiPasquales Anabole Diät. Hinzu werden populäre Irrtümer ergänzt, wie z.B. dass sich der Metabolismus in Diätphasen verlangsamt etc. Dieser Umstand ist lange widerlegt, wird aber wie ein totes Pferd weiter und weiter geritten. Ohne diese Fehlannahme würden nämlich diverse weitere Annahme von Joel Marion, warum sein Diät-Prinzip so toll funktioniert, unlogisch erscheinen.
Und wehe, es kommt mal jemand darauf, die 60tägige Rückgabegarantie für Marions tolle E-Books einzufordern. Da passiert dann nämlich garnichts. Das gilt für den guten Joel wie auch für seine Kollegen.

- on topic -

svenwise
TA Member
 
Beiträge: 169
Registriert: 08 Apr 2009 12:19

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon svenwise » 20 Mär 2010 19:26

Space Ghost hat geschrieben:Hinzu werden populäre Irrtümer ergänzt, wie z.B. dass sich der Metabolismus in Diätphasen verlangsamt etc. Dieser Umstand ist lange widerlegt, wird aber wie ein totes Pferd weiter und weiter geritten.


kannst du mir dazu quellen nennen?

Benutzeravatar
Space Ghost
TA Power Member
 
Beiträge: 1590
Registriert: 19 Okt 2006 18:43
Wohnort: in Deinem Kopf
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: \(^_^)/
Studio: Ghost Planet
Ich bin: für immer

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon Space Ghost » 20 Mär 2010 20:32

svenwise hat geschrieben:
Space Ghost hat geschrieben:Hinzu werden populäre Irrtümer ergänzt, wie z.B. dass sich der Metabolismus in Diätphasen verlangsamt etc. Dieser Umstand ist lange widerlegt, wird aber wie ein totes Pferd weiter und weiter geritten.


kannst du mir dazu quellen nennen?



OK, ich muss mich hier genauer ausdrücken: U.a. argumentiert Joel Marion, dass eine hohe Mahlzeitenfrequenz den Metabolismus beschleunigt und dass im Umkehrschluss längere Pausen zwischen den Mahlzeiten den Metabolismus verlangsamen. Beide Betrachtungen sind falsch.
Eine hohe Mahlzeitenfrequenz beschleunigt nicht den Metabolismus und Fasten kann ihn sogar beschleunigen, bzw. beeinflusst ihn nicht negativ.

Studie 1: An Frauen, die ihre Nahrungsaufnahme drei Tage lang halbierten, konnten keine signifikanten Veränderungen im Energieumsatz beobachtet werden:

Keim NL, Horn WF. Restrained eating behavior and the metabolic response to dietary
energy restriction in women. Obesity research 2004; 12:141-149

Zusammenfassung und PDF

Studien 2 und 3:
Keine signifikanten Veränderungen der metabolischen Rate beobachtbar bei Teilnehmern, die das Frühstück ausfallen ließen bzw. bei Teilnehmern, die zwei statt sieben Mahlzeiten pro Tag zu sich nahmen (identische Kalorienzahl):


Studie 2: Verboeket-Van De Venne WPHG, et al. Effect of the pattern of food intake on human
energy metabolism. British Journal of Nutrition 1993; 70:103-115
Zusammenfassung

Studie 3: Bellisle F, et al. Meal Frequency and energy balance. British Journal of Nutrition
1997; 77: 57-70

Zusammenfassung

PDF


Studie 4: Die Probanden fasteten drei Tage lang - und es konnten keine Veränderungen im Energieumsatz beobachtet werden:
Webber J, Macdonald IA, The cardiovascular, metabolic and hormonal changes
accompanying acute starvation in men and women. British journal of nutrition 1994;
71:437-447.
Zusammenfassung


Nicht die Menge an Energie, die wir zuführen oder weglassen beeinflusst den Metabolismus, sondern dieser korreliert deutlich stärker mit unserem Körpergewicht. Ergo ist der Energieumsatz nach einer Diät natürlich gesenkt.

svenwise
TA Member
 
Beiträge: 169
Registriert: 08 Apr 2009 12:19

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon svenwise » 21 Mär 2010 02:01

hey, danke erstmal für die ausführliche anwort.

2 der studien finde ich allerdings relativ wertlos, angesichts der tatsache, dass sie nur die ersten drei tage der kalorienrestriktion beleuchtet haben. kann ja durchaus etwas dauern, biss sich der stoffwechsel verlangsamt

Benutzeravatar
Space Ghost
TA Power Member
 
Beiträge: 1590
Registriert: 19 Okt 2006 18:43
Wohnort: in Deinem Kopf
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: \(^_^)/
Studio: Ghost Planet
Ich bin: für immer

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon Space Ghost » 21 Mär 2010 02:21

svenwise hat geschrieben:hey, danke erstmal für die ausführliche anwort.

2 der studien finde ich allerdings relativ wertlos, angesichts der tatsache, dass sie nur die ersten drei tage der kalorienrestriktion beleuchtet haben. kann ja durchaus etwas dauern, biss sich der stoffwechsel verlangsamt



Kein Problem, gern geschehen. Ist zwar wissenschaftlich vielseitig fundiert, aber das stößt in der Regel auf taube Ohren. Bei weiterer Diskussion würde ich aber vorschlagen, einen neuen Thread zu öffnen.

Zu Deiner Anmerkung hier eine weitere Studie:

Die Teilnehmer nahmen über ZWÖLF WOCHEN lediglich 800 Kcal pro Tag in flüssiger Form zu sich. Ziel der Untersuchung war, welchen Einfluss aerobes Training im Vergleich zu Widerstandstraining auf die Körperzusammensetzung der Probanden hatte.
Ergebnis: 800 Kcal pro Tag über zwölf Wochen plus Widerstandstraining erzeugten eine ERHÖHTE METABOLE RATE.

Noch Fragen?

Quelle

Benutzeravatar
Heilwasser
TA Stamm Member
 
Beiträge: 623
Registriert: 15 Mär 2010 12:31
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Ich bin: .̖̻̲͚͉̤ͨͨͫ̆̎͐̑͗

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon Heilwasser » 21 Mär 2010 11:23

Space Ghost hat geschrieben:
svenwise hat geschrieben:hey, danke erstmal für die ausführliche anwort.

2 der studien finde ich allerdings relativ wertlos, angesichts der tatsache, dass sie nur die ersten drei tage der kalorienrestriktion beleuchtet haben. kann ja durchaus etwas dauern, biss sich der stoffwechsel verlangsamt



Kein Problem, gern geschehen. Ist zwar wissenschaftlich vielseitig fundiert, aber das stößt in der Regel auf taube Ohren. Bei weiterer Diskussion würde ich aber vorschlagen, einen neuen Thread zu öffnen.

Zu Deiner Anmerkung hier eine weitere Studie:

Die Teilnehmer nahmen über ZWÖLF WOCHEN lediglich 800 Kcal pro Tag in flüssiger Form zu sich. Ziel der Untersuchung war, welchen Einfluss aerobes Training im Vergleich zu Widerstandstraining auf die Körperzusammensetzung der Probanden hatte.
Ergebnis: 800 Kcal pro Tag über zwölf Wochen plus Widerstandstraining erzeugten eine ERHÖHTE METABOLE RATE.

Noch Fragen?

Quelle



Hi und auch von mir, danke für die Studien.

Bei weiterer Diskussion würde ich aber vorschlagen, einen neuen Thread zu öffnen.


Dafür wäre ich auch! Die Diskussion wird sicherlich sehr interessant werden.

mfg.
Team Nachwuchsmoderatoren

Benutzeravatar
Space Ghost
TA Power Member
 
Beiträge: 1590
Registriert: 19 Okt 2006 18:43
Wohnort: in Deinem Kopf
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: \(^_^)/
Studio: Ghost Planet
Ich bin: für immer

Benutzeravatar
crazyboy
TA Power Member
 
Beiträge: 2145
Registriert: 10 Nov 2008 19:59
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Zielstrebig

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon crazyboy » 21 Mär 2010 15:51

in diesen thread könnten mal mehr meinungen von menschen rein die ein wenig mehr ahnung haben

m3bastixx
TA Power Member
 
Beiträge: 1333
Registriert: 04 Sep 2011 23:43
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Brustumfang (cm): 110
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon m3bastixx » 02 Dez 2011 01:11

Aber fakt ist doch wenn der Leptinspiegel sinkt, sinkt auch die stoffwechselrate oder?

Kann jmd angaben dazu machen, wie weit man ins kalorienpuls sollte?
Woher du kommst kannst du nicht ändern, wohin du gehst liegt nur an dir!

Benutzeravatar
MarcoKoe
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 31 Okt 2012 21:49
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 174
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 7
Ich bin: ehrgeizig

Re: Das Leptin Manifest

Beitragvon MarcoKoe » 22 Aug 2013 12:20

Hier ein ganz interessanter Beitrag zur Umsetzung in der Praxis

http://www.bodybuildingismylifestyle.co ... hp?tid=281
Mein Sommer-Log

Ich freue mich über jeden Mitleser/Mitleserin bei meinem Log!!!
Und es darf auch gerne was hinterlassen werden!!!

Mein Sommerlog 2014

Vorherige

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste