TEAM-ANDRO.com

Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkeit

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52153
Registriert: 11 Nov 2007 18:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkeit

Beitragvon Thomas » 20 Jan 2012 23:39

Zum Artikel!

Achtet Ihr auf Euren Schlaf?
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
BRrrh
Leder-String-Boy Sven
 
Beiträge: 6653
Registriert: 24 Apr 2011 22:51
Körpergröße (cm): 201
Studio: RaumVonGeistUndZeit
Ich bin: Ayibogan

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon BRrrh » 20 Jan 2012 23:44

CookinT hat geschrieben:Achtet Ihr auf Euren Schlaf?

Leider nicht so wie ich sollte. :-|
DonPitbull hat geschrieben:Seit September habe ich jetzt eine komplette Pause gehabt, weil ich unter anderem auch viel mit Kollegen aus war und den Körper meines Hundes traniert habe, als eine art Couch.


Bild

Benutzeravatar
baboon201
TA Elite Member
 
Beiträge: 2764
Registriert: 15 Mär 2006 15:19
Körpergröße (cm): 196
Trainingslog: Ja
Ich bin: Minimalist

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon baboon201 » 20 Jan 2012 23:52

Manchmal reichen 6h, manchmal brauch ich 8h.

Benutzeravatar
Timaniac
TA Rookie
 
Beiträge: 73
Registriert: 26 Apr 2011 16:44
Körpergewicht (kg): 72
Körpergröße (cm): 174
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 225
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Schule/Uni
Lieblingsübung: Grundübungen
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon Timaniac » 20 Jan 2012 23:57

Ja, sehr. Ich schlafe eigentlich immer etwa 8 Stunden, auch wenn ich länger schlafen könnte wache ich dann einfach auf.
Den Artikel fand ich sehr interessant...auch wenn ich zugegebener Maßen jedes 2. Wort überlesen habe, da extrem viel Fachtermini für Nicht-Mediziner benutzt wurde. Das soll aber keine Kritik sein, es war alles in allem trzdm gut Verständlich!
Ziele 2012
Dez 2011 75 kg BD 100 KB 135 KH 155
Dez 2012 <80 kg BD 125 KB 160 KH 200

Pain is weakness leaving the body.
http://www.youtube.com/watch?v=ekZYPGxQbno

Benutzeravatar
Perpetuummobile
TA Power Member
 
Beiträge: 2479
Registriert: 29 Jul 2010 18:53
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 130
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: McFit
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Journalist

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon Perpetuummobile » 21 Jan 2012 00:04

Gefiel mir deutlich besser, als der letzte Artikel über Schlaf. Immerhin wurde hier auf den Nutzen von ausreichend Schlaf eingegangen und auf die Qualität von Schlaf in verschiedenen Situationen.

Es hätte vielleicht noch reingepasst, dass sich die durchschnittliche Schlafdauer auch auf die Sterblichkeit auswirkt. Immerhin besteht ein Zusammenhang zwischen früher Sterblichkeit und zu viel(!) Schlaf, ebenso wie zu wenig Schlaf. Das Optimum pendelt hier zwischen 6 und 8 Stunden und tendiert eher zu der unteren Grenze, wenn man die Gesundheit betrachtet. Ist meine Meinung nach nicht zu vernachlässigen, wenn man ständig anprangert, dass die Leute "genug" schlafen sollen.

weightlifter85
TA Rookie
 
Beiträge: 97
Registriert: 02 Apr 2010 12:28
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 210
Kreuzheben (kg): 245
Oberschenkelumfang (cm): 66
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: 100%RAW

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon weightlifter85 » 21 Jan 2012 00:06

Mein schlaf hängt von vielen faktoren ab und ist sehr unterschiedlich.
Mir reichen aber 6std auch aus.
Wenn ich urlaub hab dann sinds locker 10std täglich.

Ich musste aber feststellen,dass ich mit zuviel schlaf im training weniger leistung bringe #05#
Zuletzt geändert von weightlifter85 am 21 Jan 2012 00:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Perpetuummobile
TA Power Member
 
Beiträge: 2479
Registriert: 29 Jul 2010 18:53
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 130
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: McFit
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Journalist

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon Perpetuummobile » 21 Jan 2012 00:08

weightlifter85 hat geschrieben:Mein schlaf hängt von vielen faktoren ab und ist sehr unterschiedlich.
Mir reichen aber 6std auch aus.
Wenn ich aber urlaub hab dann sinds locker 10std täglich.

Ich musste aber feststellen,dass ich mit zuviel schlaf im training weniger leistung bringe #05#


Siehe meinen Post eins obendrüber. Es lassen sich Zusammenhänge zwischen zu langem Schlaf und früher Sterblichkeit feststellen. Da wurdert mich nicht, dass man sich auch kurzfristig nicht sonderlich erholt fühlt, wenn es in irgendeiner Hinsicht negativ ist.

Benutzeravatar
baboon201
TA Elite Member
 
Beiträge: 2764
Registriert: 15 Mär 2006 15:19
Körpergröße (cm): 196
Trainingslog: Ja
Ich bin: Minimalist

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon baboon201 » 21 Jan 2012 00:28

Heute bin ich schon nach 4,5h aufgewacht und war topfit in der Früh. Es hängt auch oft davon ab, in welcher Schlafphase man aufwacht bzw. geweckt wird.
Wenn ich in der Tiefschlafphase aufgeweckt werde, kann ich den ganzen Tag schmeißen...

Benutzeravatar
JayJay1
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6374
Registriert: 18 Nov 2008 19:08
Wohnort: MUC
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Reverse BD
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Gympanse

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon JayJay1 » 21 Jan 2012 02:01

ja, versuch stets auf 8 stunden zu kommen....6-10 ist für mich der Toleranzbereich, alles andere halte ich nicht länger als 1-2 Nächte durch, ohne dass es auf Konzentration und Leistungsfähigkeit Einfluss hat
§1 Jayjay1 hat immer Recht.

§2 Wenn Jayjay1 mal nicht Recht haben sollte, tritt sofort §1 in Kraft.

Benutzeravatar
TheGreekFinn
TA Rookie
 
Beiträge: 95
Registriert: 06 Okt 2008 22:33

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon TheGreekFinn » 21 Jan 2012 02:05

Bin auch der Meinung, dass es vielmehr auf die Qualität des Schlafs ankommt, als auf die Dauer.
Versuche selbst auf 7-8h Schlaf zu kommen.
Bild

Benutzeravatar
b2B
TA Member
 
Beiträge: 200
Registriert: 05 Jan 2012 22:39
Körpergewicht (kg): 106
Körpergröße (cm): 185
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: Bw Übungen
Ziel Gewicht (kg): 96
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon b2B » 21 Jan 2012 05:21

Perpetuummobile hat geschrieben:Gefiel mir deutlich besser, als der letzte Artikel über Schlaf. Immerhin wurde hier auf den Nutzen von ausreichend Schlaf eingegangen und auf die Qualität von Schlaf in verschiedenen Situationen.

Es hätte vielleicht noch reingepasst, dass sich die durchschnittliche Schlafdauer auch auf die Sterblichkeit auswirkt. Immerhin besteht ein Zusammenhang zwischen früher Sterblichkeit und zu viel(!) Schlaf, ebenso wie zu wenig Schlaf. Das Optimum pendelt hier zwischen 6 und 8 Stunden und tendiert eher zu der unteren Grenze, wenn man die Gesundheit betrachtet. Ist meine Meinung nach nicht zu vernachlässigen, wenn man ständig anprangert, dass die Leute "genug" schlafen sollen.



Halte ich für Blödsinn,auch wenn irgendwelche Studien angeblich das Gegenteil beweisen.

Da steht nur "man stirbt früher",aber nicht,ob es an Infarkten etc liegt, sondern eher an psyschischen Erkrankungen,ja ne ist klar. :-)
Allerdings glauben offenbar die Mediziner selbst nicht ganz an die Aussagekraft ihrer Studie.
Momentanen Ziele: Dips : 1x 100kg , 70x5
Sprints: 100meter in 11-12sekunden.
Muscleups + Human Flag
and of course gettin more athletic!

Schneller,stärker,mehr Muskelqualität

Ziele 2012: Sportprüfung bei Uni bestehen
KFA von unter 10%
BW Übungen verbessern

let's go


Jeder hat das gleiche Lob verdient,wenn er sich den Arsch aufreißt.
Das Bevorzugen und Arsch bepudern für die jungen Burschen nervt.

Benutzeravatar
därog
TA Power Member
 
Beiträge: 1091
Registriert: 06 Jun 2011 19:31
Körpergröße (cm): 182
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 8
Studio: XXL

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon därog » 21 Jan 2012 09:09

alles unter 9 std ist folter :/

Benutzeravatar
Perpetuummobile
TA Power Member
 
Beiträge: 2479
Registriert: 29 Jul 2010 18:53
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 100
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 130
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Studio: McFit
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Journalist

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon Perpetuummobile » 21 Jan 2012 11:31

b2B hat geschrieben:
Perpetuummobile hat geschrieben:Gefiel mir deutlich besser, als der letzte Artikel über Schlaf. Immerhin wurde hier auf den Nutzen von ausreichend Schlaf eingegangen und auf die Qualität von Schlaf in verschiedenen Situationen.

Es hätte vielleicht noch reingepasst, dass sich die durchschnittliche Schlafdauer auch auf die Sterblichkeit auswirkt. Immerhin besteht ein Zusammenhang zwischen früher Sterblichkeit und zu viel(!) Schlaf, ebenso wie zu wenig Schlaf. Das Optimum pendelt hier zwischen 6 und 8 Stunden und tendiert eher zu der unteren Grenze, wenn man die Gesundheit betrachtet. Ist meine Meinung nach nicht zu vernachlässigen, wenn man ständig anprangert, dass die Leute "genug" schlafen sollen.



Halte ich für Blödsinn,auch wenn irgendwelche Studien angeblich das Gegenteil beweisen.

Da steht nur "man stirbt früher",aber nicht,ob es an Infarkten etc liegt, sondern eher an psyschischen Erkrankungen,ja ne ist klar. :-)
Allerdings glauben offenbar die Mediziner selbst nicht ganz an die Aussagekraft ihrer Studie.


Es kann Blödsinn sein aber letztlich halte ich doch recht viel von den Erkenntnissen der Naturwissenschaft. Man kann alles in Frage stellen, wenn man aber die Wissenschaft ablehnt, bleibt eigentlich nur der Glaube an die Bibel. ;)

Für mich ist es sowieso irrelevant, ich schlafe selbst an Tagen wie Silvester keine 9 Stunden, wenn ich meine 8 zusammenbekomme, bin ich glücklich, wenn es 7 werden ist es auch in Ordnung, bei 6 oder weniger wird's dann schon grenzwertig.

Wechselwirkung
TA Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 04 Okt 2011 22:39
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 182
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 190
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon Wechselwirkung » 21 Jan 2012 12:54

Ich habe leider sehr große Probleme mit meinem Schlaf. Ich werde einfach durch alles aufgeweckt da ich einen sehr leichten Schlaf habe. Mir kommt es häufig so vor, als ob ich nach dem Aufstehen müder bin als vorher. Und das obwohl ich eigentlich teilweise recht lange schlafe. In den letzten Monaten war es meistens so, dass ich ca. um 22 Uhr ins Bett gegangen bin und je nachdem wann ich raus musste um kurz vor 6 bis kurz nach 8 aufgestanden bin. Das wären dann ja schon eigentlich 8h-9,5h schlaf aber es scheint einfach nicht zu reichen. Vor ein paar Wochen als ich richtig viel mit Lernen beschäftigt war und überhaupt nichts anderes gemacht habe bin ich dann für einen Zeitraum von ca. 2 Wochen immer um 20-21 Uhr (manchmal sogar um 19 Uhr) schlafen gegangen. Als ich dann morgens aufgestanden bin (nach 12+ Stunden Schlaf) habe ich mich gut gefühlt. Aber das ist ja eigentlich kein normaler Zustand so viel muss doch eigentlich kein Mensch schlafen oder doch?! Ich habe irgendwie den Eindruck, dass mir etwas fehlt aber ich bin noch nicht darauf gekommen was. Zu einem Arzt möchte ich deshalb nicht gehen. Habt ihr vielleicht Tipps für mich was ich noch ausprobieren könnte? Sport betreibe ich genug. Ernährung muss ich vielleicht noch mehr drauf achten. Auf den Konsum welcher Stoffe sollte man achten, die für einen guten Schlaf wichtig sind? Das was ich bisher nur probiert habe war etwas mehr Obst zu essen und mir alle möglichen Tabletten Vitamin C, Multivitamin und sowas reinzuverwefen was allerdings auch keine durchdachten Handlungen waren sondern nur Ausdruck von Ratlosigkeit. Das passt hier vielleicht nicht genau hin, ich würde mich trotzdem über jeden sinnvollen Tipp sehr freuen! :-)

Hubraum
TA Member
 
Beiträge: 317
Registriert: 22 Okt 2010 22:45
Körpergewicht (kg): 107
Körpergröße (cm): 194
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 120
Oberschenkelumfang (cm): 70
Wadenumfang (cm): 43
Bauchumfang (cm): 88
Ich bin: der DIETAH

Re: Der Einfluss von Schlaf auf sportliche Leistungsfähigkei

Beitragvon Hubraum » 21 Jan 2012 12:57

Wieviel Schlaf sollte man den mindestens haben. Komme manchmal nur auf 5-6std. Probiere aber meistens 7-8 Std während der Woche zu bekommen und Wochenende immer 10+

Nächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast