TEAM-ANDRO.com

Der Memory Effekt

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
paterpen
TA Member
 
Beiträge: 172
Registriert: 13 Dez 2008 17:18
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 81
Ziel KFA (%): 7
Studio: Dreckhöhle
Fachgebiet I: Training
Ich bin: AWESOME

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon paterpen » 13 Jul 2009 20:59

auch ich lege öffter mal pausen ein so zwisch 2-4 wochen alle 4-5 monate danach geht es ab wie die lutzi.
fang jetz grad auch wieder richtig an nach 2 wochen off
ich bin gespannt wie ein flitzebogen
The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. Always there like a beacon in the pitch black. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds.

Bild
Name: serious fox
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus




Iron by Henry Rollins


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Dr. Snuggels
Miterfinder und Autor
 
Beiträge: 7920
Registriert: 09 Sep 2005 15:13
Ich bin: keine Angabe

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Dr. Snuggels » 13 Jul 2009 21:40

Hi

Sorry, aber mMn kann man nicht von einem "Memoryeffekt" (nach dem gängigen Verständnis) reden wenn man mal 2-4 Wochen oder sogar 2-3 Monate nicht trainiert und dann wieder aufgrund des Trains aufbaut. Über eine derartige Zeitspanne ist der Effekt einer Regeneration des Körpers zuzuschreiben, das habe ich mir seinerzeit auch zunutze gemacht. Bei normaler Betätigung, richtiger Ernährung und wenn man mal AAS ausklammert ist über eine derartige Zeit dann nämlich nicht so viel weg . Das was bei Kevin Levrone abgeht ist ein Memoryeffekt um ein visuelles Beispiel hier aufzuführen.

Gruß

Gröfaz
TA Neuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 09 Jul 2009 22:04
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 194
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2006

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Gröfaz » 14 Jul 2009 01:00

Ja aber ich glaube trotzdem dass die zb. eine WOche Pause dir schon etwas bringt .. ich glaube die Regeneration hängt mit diesem Memory-Effekt zusammen .. kein WUnder das Gironda meinte dass man 1 Woche Pause einlegen sollte zwischen harten trainingsmonaten und er ist nicht der einzige der das behauptet

Ich hab jetzt ne Woche Pause gemacht und ich finde gerade dass ich in dieser Zeit gewachsen bin und ich fühle mich deutlich stärker

lg

Dr. Snuggels
Miterfinder und Autor
 
Beiträge: 7920
Registriert: 09 Sep 2005 15:13
Ich bin: keine Angabe

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Dr. Snuggels » 14 Jul 2009 09:46

Gröfaz hat geschrieben:Ja aber ich glaube trotzdem dass die zb. eine WOche Pause dir schon etwas bringt


Stimmt, eine noch längere Pause bringt dir auch was. Das hat aber nichts mit dem zu tun was BBler üblicherweise unter Memoryeffekt einordnen sondern mit einer kurzfristigen Regeneration des Körpers. Das BBler zu wenig regenerieren ist ja bedauerlicherweise eigentlich schon fast üblich.

Gruß

Hunger
TA Stamm Member
 
Beiträge: 590
Registriert: 29 Nov 2008 22:47
Kampfsport: Ja
Ich bin: zu Tisch.

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Hunger » 14 Jul 2009 10:19

Dr. Snuggels hat geschrieben:
Gröfaz hat geschrieben:Das BBler zu wenig regenerieren ist ja bedauerlicherweise eigentlich schon fast üblich.


Stimmt.
Man kann sich jedoch auch eine leichte form des Übertrainings zunutze machen. Darüber gab es auch mal einen interessanten Bericht im Portal.
Ich persönlich pausiere auch viel zu wenig und werde demnächst endlich mal wieder zurückfahren. Training wird es dann noch geben, aber nicht bis zum Muskleversagen und keine Steigerungen etc.
Nach so einer Regeneration kann man so viel mehr herausholen. Das meint man gar nicht wenn man ständig mehr will und nichts verlieren möchte.
Der Memory Effect wird auch in einem Trainingssystem adaptiert. Bei Max OT spricht man von Memory effect, wenn man mit dem schwersten Gewicht den Satz beendet und keinen weiteren Satz mit geringerem Gewicht hinterher schiebt (kurz zusamengefasst).
Der Muskel und das ZNS sollen sich dann dementsprechend auf das schwere Gewicht einstellen, um es beim nächsten Mal besser bewältigen zu können.
Wenn man mehr Gewicht bewegen kann ohne die Qualität der Muskelkontraktionen während Phasen klassischen Bodybuildingtrainings zu reduzieren, dann wird man mehr Wachstum stimulieren.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 26592
Registriert: 02 Okt 2006 00:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Frank » 14 Jul 2009 12:16

Dr. Snuggels hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:Habt Ihr schon Erfahrungen mit dem Memory Effekt gemacht?

[ http://www.team-andro.com/der-memory-effekt.html ]


Gerade im Moment, da macht es doppelt Spaß wieder hart zu trainieren... :D Schönes Thema, fänd es toll wenn man es mit Artikeln inhaltlich noch ausbauen könnte. #04#

wie geschrieben, interessantes thema, aber fundiertes gibt es außerhalb dieser studie scheinbar nichts. #05# meinungen gibt es zwar noch diverse, die auch durchaus z.T. nicht unplausibel sind, aber sind eben "nur" meinungen..

Dr. Snuggels
Miterfinder und Autor
 
Beiträge: 7920
Registriert: 09 Sep 2005 15:13
Ich bin: keine Angabe

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Dr. Snuggels » 14 Jul 2009 14:43

Frank hat geschrieben:
Dr. Snuggels hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:Habt Ihr schon Erfahrungen mit dem Memory Effekt gemacht?

[ http://www.team-andro.com/der-memory-effekt.html ]


Gerade im Moment, da macht es doppelt Spaß wieder hart zu trainieren... :D Schönes Thema, fänd es toll wenn man es mit Artikeln inhaltlich noch ausbauen könnte. #04#

wie geschrieben, interessantes thema, aber fundiertes gibt es außerhalb dieser studie scheinbar nichts. #05# meinungen gibt es zwar noch diverse, die auch durchaus z.T. nicht unplausibel sind, aber sind eben "nur" meinungen..


Fänd auch Meinungen in Form von Erfahrungsberichten interessant wenn diese in Form von Artikel für das Portal verpackt würden. Ähnlich wie das Levrone Ding, das ist mMn eine ziemlich motivierende Geschichte wenn man wieder mit den Training anfangen möchte bzw. gerade wieder angefangen hat.

Gruß

Benutzeravatar
Val Venosta
TA Stamm Member
 
Beiträge: 750
Registriert: 13 Aug 2006 14:15
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Ich bin: Bodybuilder

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Val Venosta » 14 Jul 2009 18:13

Ich hab die Studie dazu jetzt leider nicht parat, aber so wie ich das mal gelernt habe liegt der Grund für den Memory Effekt darin, dass sich Muskelprotein (Aktin,G-Aktin, Myosin...) sich deutlich dynamischer Abbaut als der durch das Training erhöhte Genpool (Zellfusion).
Soll heißen die Proteinsynthese, bzw das Proteinsynthesepotenzial, ist nach 2Jahren Training deutlich höher als zu Begin.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 26592
Registriert: 02 Okt 2006 00:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Frank » 14 Jul 2009 19:17

wäre spannend, wenn du die mal raussuchen könntest.. wie gesagt, hab länger nach brauchbaren sachen gesucht, aber bin immer nur auf diese eine studie gestoßen..

BN_Andreas
TA Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22 Feb 2008 13:49
Ich bin: keine Angabe

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon BN_Andreas » 15 Jul 2009 12:51

Den Memory Effekt habe ich an mir und eigentlich an jeden ausm Studio erlebt, der nach einer (Zwangs)-Pause wieder mit dem Training begonnen hat. War teilweise beeindruckend was da innerhalb von einem halben Monat an Masse wieder da war.

Am Ende spielen neben dem ME wohl auch noch der richtig ausgeruhte Körper und vor allem die neu gewonnene Motivation positiv mit rein.

Benutzeravatar
BensonPB
TA Elite Member
 
Beiträge: 4461
Registriert: 09 Feb 2009 11:53
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: Unersetzbar

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon BensonPB » 15 Jul 2009 22:42

nach 6 jahren Abstinenz habe ich erstmal mit einer Diät angefangen und selbst da MM aufgebaut. Jetzt seit dem ich im normalen Aufbau bin (um die 2 Monate), geht es wirklich sehr schnell mit dem Gewicht nach oben, auch die Kraft ist schon wieder gut da. Leute die mich keine 2 Monate gesehen erkennen mich von hinten kaum wieder :)

Mario 1812
TA Member
 
Beiträge: 226
Registriert: 16 Mai 2009 15:59
Körpergewicht (kg): 73
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 15
Bankdrücken (kg): 80
Oberarmumfang (cm): 37
Oberschenkelumfang (cm): 63
Wadenumfang (cm): 42
Bauchumfang (cm): 82
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 10
Studio: Pegasus
Ich bin: Perfektionist

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Mario 1812 » 17 Jul 2009 20:50

Ein gutes Beispiel für so einen Memory-Effekt wäre doch z. B. auch Louis Armstrong oder?? 1 Jahr Pause und jetzt wieder ganz vorne mit dabei.....
Aber wie war das in dem Artikel mit dem IIx gemeint das sich nach einer Pause von 9 % auf 17 % erhört, gibts da auf einmal mehr Muskelfasern (weil Muskelfaser an sich können ja nicht auf einmal entstehen.... oder??

LG,
Mario
Arnold Schwarzenegger kills Triple H @ Smackdown :)
krystAL chriZZ hat geschrieben:Nun meine Frage, da ich täglich so um die 2st. Computerspiele spiele, meistens Shootergames. Diese brauchen laut Studie am meisten Konzentration, sprich Stress für den Körper.
In wiefern ist das für den Muskelaufbau relevant? Den ich wollte nur ungern dieses Hobby an den Nagel hängen.

Wenn euch fad ist, hier sind ein paar echt genial Videos....zum Totlachen :)
Der gestörteste Junge der Welt
Idol
They are taking the hobbits to Isengard... GGGGard Bum... Zack... In die goschn

Benutzeravatar
Schicht-im-Schacht
TA Power Member
 
Beiträge: 1912
Registriert: 01 Sep 2008 19:06
Wohnort: lichterfelde 45
Ich bin: 1

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Schicht-im-Schacht » 19 Jul 2009 19:32

ich kenne einen, der seit 6-7 jahren trainiert, durchgehend natural. er ernährt sich eigentlich schlecht, säuft sehr viel, geht oft weg, ist viel unterwegs und normal würde man anhand dieser aussagen ein hühnchen vermuten. fakt aber ist, dass er 170-180 kg sauber auf der bank drückt und das bei nicht allzu hohem kfa (ca.16-17 %) und dementsprechend gut aussieht. das training ließ er mal 4 monate komplett sausen und verlor immens an gewicht. nach 3-4 trainingswochen war alles wieder drauf.
die genetik birgt noch viele überraschungen ..
BonnsAlbtraum hat geschrieben:Ich meine es geht um Frauen, es geht um Pussies, es geht um Schaamhaare


BonnsAlbtraum hat geschrieben:Meine Mutter sieht meinen Schwanz im Ersten. Klack Klack Klack Phili Phili Philadelphiaaa


AliceSchwarzer hat geschrieben:Wir, die Frauen von EMMA, sind nicht länger gewillt, das hinzunehmen! Wir hoffen, dass eine breite Öffentlichkeit von Frauen - und von Männern - uns unterstützen wird bei diesem Kampf gegen die Entwürdigung eines ganzen Geschlechts. Und wir sind überzeugt, dass sofort etwas unternommen werden muss, denn der rapide Anstieg frauendiskriminierender Darstellungen lässt für die Zukunft noch Übleres befürchten.

:-)

Bild

Mario 1812
TA Member
 
Beiträge: 226
Registriert: 16 Mai 2009 15:59
Körpergewicht (kg): 73
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 15
Bankdrücken (kg): 80
Oberarmumfang (cm): 37
Oberschenkelumfang (cm): 63
Wadenumfang (cm): 42
Bauchumfang (cm): 82
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 10
Studio: Pegasus
Ich bin: Perfektionist

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon Mario 1812 » 19 Jul 2009 22:02

Mario 1812 hat geschrieben:Ein gutes Beispiel für so einen Memory-Effekt wäre doch z. B. auch Louis Armstrong oder??

LG,
Mario


Ich meine natürlich Lance Armstrong :D
Arnold Schwarzenegger kills Triple H @ Smackdown :)
krystAL chriZZ hat geschrieben:Nun meine Frage, da ich täglich so um die 2st. Computerspiele spiele, meistens Shootergames. Diese brauchen laut Studie am meisten Konzentration, sprich Stress für den Körper.
In wiefern ist das für den Muskelaufbau relevant? Den ich wollte nur ungern dieses Hobby an den Nagel hängen.

Wenn euch fad ist, hier sind ein paar echt genial Videos....zum Totlachen :)
Der gestörteste Junge der Welt
Idol
They are taking the hobbits to Isengard... GGGGard Bum... Zack... In die goschn

Benutzeravatar
ARRG
TA Power Member
 
Beiträge: 1583
Registriert: 22 Mär 2007 18:01
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 110
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 28
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 1*135
Kniebeugen (kg): 1*170
Kreuzheben (kg): 1*170
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: JA 2 1.13
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 15
Ich bin: Söldner

Re: Der Memory Effekt

Beitragvon ARRG » 27 Jul 2009 00:08

Als ich nach nem 3/4 Jahr Pause wieder angefangen habe, bin ich binnen 8 wochen von 62 kilo auf 71 kilo raufgegangen und das ohne den kfa zu verschlechtern.
Nicht böse sein, ich fands einfach nur wahnsinnig witzig. :D

Posey hat geschrieben:
alelula hat geschrieben:Ich hab vorhin mal spasseshalber (nachm training) mit
200g Reis + 100g Haferflocken + 50g Rosinen (alles in Wasser mit Kräutern/ Gewürzen und ordentlich Salz gekocht als Pampe) experimentiert.

Die Kombination verschiedener KH quellen (bei einer "reinen" KH Mahlzeit) werde ich weiter untersuchen, denke das hat viel potenzial um Verträglichkeit und Wertigkeit zu erhöhen.

Ja, ich rauche auch immer verschiedene Zigarettenmarken und mische Luckies, Marlboro, Gauloises und Camel durcheinander, das erhöht die Verträglichkeit. Seitdem kann ich rauchen wie ein Schlot und in meiner Lunge hat sich der Teer sogar zurückgebildet.
*upsmilie*


Drehkreuz hat geschrieben:
Minines hat geschrieben:Meine Güte muss man immer direkt miteinander ins Bett gestiegen sein oder was?

1. Ist das nicht so ein Typ der darauf aus ist/war! (ja solche Männer gibt es noch!)



Bild


Tenger hat geschrieben:
ARRG hat geschrieben:Hält RP denn nichts von zuckerfreien Kaugummis?


Wenn es mal soweit ist, dass mich interessieren würde was irgend ein Ray Peat vom Kauen meines Kaugummis hält, springe ich!

Ladies and Gentlemen,
war ja ganz lustig hier zu lesen, wünsch euch noch viel Spaß, aber ich muss hier raus.

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste