TEAM-ANDRO.com

DHEAS-Wert

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

fllex
TA Neuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 20 Feb 2008 16:40

DHEAS-Wert

Beitragvon fllex » 02 Okt 2008 15:27

Servus Jungs

habe vor kurzen den Laborbericht von meinem Arzt bekommen. Alles im Grünen Bereich bis auf den Wert des DHEAS welcher bei 204,6 (Normwerte: 211-492) liegt (Testo bei 5,8 ng/ml). Er fragte mich auch gleich ob ich in meiner Vergangenheit Erfahrungen mit Steroiden gemacht hab, was aber definitiv, zumindest bewusst, nicht der Fall ist. Er meinte wir Versuchen zunächst auf natürliche Weise den Wert zu erheben...kein Plan was folgt wenn das nicht hin haut.
Kennt sich von euch jemand aus bzw. selbst irgendjemand Erfahrungen damit, bin bisschen beunruhigt.....
Danke schon mal


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16769
Registriert: 28 Okt 2006 07:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon maddox » 02 Okt 2008 22:52

DHEAS ist das sulfierte DHEA auch Androstendion genannt ein schwaches Nebennierenandrogen und Vorstufe der männlichen Hormone .

Verminderte Werte treten häufig nach exogener Glucocorticoidzufuhr auf, daher auch die Nachfrage Deines Arztes.

Dein Wert ist grenzwertig deswegen würde ich abwarten. Bist Du chronischem Stress ausgesetzt ? Wie alt bist Du und wieviel wiegst Du ? Welche anderen Hormone wurden noch bestimmt ?
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

Benutzeravatar
Big Päck
TA Stamm Member
 
Beiträge: 952
Registriert: 28 Okt 2006 19:13
Trainingsplan: Pitt Force
Ziel Gewicht (kg): 89
Ziel KFA (%): 5
Ich bin: die 17

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon Big Päck » 02 Okt 2008 22:54

Kann so ein Wert von zuviel Lakritzverzehr kommen?
Ihr bleibt mir so Jacke wie Hose wenn ich vor dem Spiegel pose.

...und ihr könnt von meinen Brüdern Blei fressen, denn wir gehen 240 kg pressen.

fllex
TA Neuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 20 Feb 2008 16:40

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon fllex » 03 Okt 2008 21:23

Hatte das letzte halbe Jahr extrem viel Stress sowohl Privat als auch Beruflich. Doch wird langsam besser bzw. um einiges besser! Hab während dieser Zeit auch 10Kg verloren da mit Training und ordentlicher Ernährung nix war.
Bin jetzt bei 70 Kg KG angekommen (der absolute Tiefpunkt meiner Karriere) bei ca. 10%Kfa und bei einer Körpergröße von 180cm, Alter 23!!!!!
Die Restlichen Werte sind:

TSH1 1,26
LH 3,12 IU/l
FSH 4,48 IU/l
Testo 5,8 ng/ml
DHEAS 204,6 mcg/dl

Lieg bei allen Werten in der Norm (wenn auch bei LH, TSH1 und FSH eher im unteren Bereich)!!!
Denkst du der Abfall an DHEAS kommt von der enormen Stressbelastung und der Gewichtsreduktion? Bin im Internet auf Aussagen wie dieser getroffen!

Was ich nicht ganz kapier: Wenn DHEAS eine Vorstufe vom Testo ist dann müsste doch logischerweise der Testospiegel auch niedrig sein, is er aber nicht wirklich. Aber wahrscheinlich hab ich da nen Denkfehler drin.

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16769
Registriert: 28 Okt 2006 07:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon maddox » 05 Okt 2008 17:59

Ja, ich denke schon das Dein DHEAS Wert mit der chronischen Streßbelastung zusammen hängt.
DHEA ( Dehydroepiandrosteron ) ist ein Nebennierenrindenhormon und zählt neben dem Cortisol zu den Stresshormonen. Es dient nach
Sulfatierung als DHEAS als Vorstufe der Nebennierensteroidhormonen . Testosteron ist nicht das einzige männliche Hormon daneben gibt es noch andere Androgene . Im Gegensatz zu Cortisol ist der DHEAS Wert nicht tagesabhängig sondern nimmt eher mit dem Alter ab, aber mit 23 sollte der DHEAS - Spiegel noch nicht vermindert sein.

Dein Wert liegt nur leicht unter der Norm Du solltest also erst einmal abwarten wenn der Stress nun abgenommen hat und den Wert nach einiger Zeit noch einmal überprüfen lassen, hast Du denn ansonsten Auffälligkeiten bemerkt ?
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

fllex
TA Neuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 20 Feb 2008 16:40

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon fllex » 05 Okt 2008 19:12

Ok denk das ich nach ca. 2-3 Monaten nochmal eine Untersuchung mach. Telefonier morgen mit meinem Arzt, er meinte wir versuchen es auf natürliche Weise anzuregen, keine Ahnung was für ein Mittelchen er dafür plant.
Ansonsten gab es keine Auffälligkeiten, hab halt in letzter Zeit sehr viel an Muskulatur verloren allerdings hab ich knappe 5 Monate kein Krafttraining gemacht.....
Was ist den typisch bei einem niedrigen Gehalt an DHEAS bzw. an was hast du gedacht bezüglich der Frage ob es sonst Auffälligkeiten gegeben hat?

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16769
Registriert: 28 Okt 2006 07:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon maddox » 05 Okt 2008 19:42

DHEAS wirkt immunmodulierend , antiendzündlich wirkt also im Gegensatz von Cortisol Entzündungen entgegen. Ferner fördert es die Motivation , wirkt antidepressiv und steigert die kognitive Leistungsfähigkeit ( Erkennen und Informationsverarbeitung ) .

Wäre nett wenn Du mal schreiben würdest was Dein Doc als natürliche Stimulation einsetzen will, würde mich mal interessieren ;)
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

fllex
TA Neuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 20 Feb 2008 16:40

Re: DHEAS-Wert

Beitragvon fllex » 06 Okt 2008 16:59

Also, wie zu erwarten hat er mir ein Homöopathisches Mittel verschrieben (Spongia D12). Hab schon damit gerechnet da er sehr die alternative bzw. antroposophische Schiene fährt....Hab allerdings mit ihm die besten Erfahrungen in meiner Vergangenheit gemacht. Mal schaun, ich soll in 2-3 Wochen wieder vorbei kommen.


Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Paedder und 5 Gäste