TEAM-ANDRO.com

Diabetiker!!!

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Bloddy Bonnie
TA Stamm Member
 
Beiträge: 813
Registriert: 01 Apr 2012 11:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 1985
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Ju Jutsu
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFlurry
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: Misanthrop

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Bloddy Bonnie » 28 Apr 2012 15:15

Hallo Libra09,

auch von mir *moin* *moin* .

So einen Bekannten, wie Du ihn beschreibst, habe ich auch. Der war völlig geschockt, eine Welt brach für ihn zusammen. Dabei muss er nicht mal spritzen. Er wurde depressiv, verkroch sich zu Hause und machte sich ständig Vorwürfe, er hätte diese Krankheit (Typ 2) jetzt an sein Kind vererbt, das drei Jahre alt und völlig gesund ist. Gleichzeitig hat er aber das Saufen und Fr.....nicht aufgehört.

Wir wussten gar nicht, wie wir ihm helfen sollten.

Da sieht man, dass jeder Jeck anders ist und mit Problemen anders umgeht.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Rene01
TA Neuling
 
Beiträge: 51
Registriert: 13 Dez 2009 02:00
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Rene01 » 29 Apr 2012 18:59

hab auch typ1 diabetes

Langzeitwert vorm Training

8,5 - 9,5

nun 5,8 -6.2 :)

konstant seit 3 jahren nun solche langzeitwerte.

spritze seit nun 15 jahren (immer mit spritzen)
Bild


Shut up and Squat!

Benutzeravatar
DerAndiii
TA Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 27 Mär 2011 18:21
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 69
Bauchumfang (cm): 89
Lieblingsübung: KB
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Ehrgeizig

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon DerAndiii » 29 Apr 2012 23:26

Hey Rene Willkommen #04#

Echt geil mit den Langzeitwerten,genauso war es bei mir auch...Wie setzt du dein Insulin ein? Spielst du etwas damit?

Bloddy Bonnie
TA Stamm Member
 
Beiträge: 813
Registriert: 01 Apr 2012 11:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 1985
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Ju Jutsu
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFlurry
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: Misanthrop

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Bloddy Bonnie » 30 Apr 2012 20:12

Kurzer Zwischenbericht von meiner Ketose in Kombi mit Diabetes.

Ich habe jetzt seit zwei Wochen kein Insulin mehr gespritzt. Ich halte mich bei um 2000 Kcal/Tag und max. 15 g Kh. Den Blutzucker messe ich derzeit mehrfach am Tag. Er pendelt zwischen 87 und 104. Der hohe Wert ist immer morgens direkt nach dem Aufstehen, der tiefe in der Nacht so gegen 2 Uhr. Bis jetzt habe ich rd. 8 KG "verloren" und die Hose schlabbert. Mein Kraftwerte sind gleich geblieben, nur die Regeneration nach dem Training hat sich etwas verlängert.

Zuerst ging es mir ja maßgeblich um's Abnehmen. Zunehmend aber tritt das in den Hintergrund und das "befreite" Lebensgefühl (ohne BE-Berechnung, ohne Spritzen, ohne...) überwiegt.

Ich hoffe, ich spamme den Thread hier nicht zu voll mit meinen bisherigen Erfahrungen.

Benutzeravatar
DerAndiii
TA Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 27 Mär 2011 18:21
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 69
Bauchumfang (cm): 89
Lieblingsübung: KB
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Ehrgeizig

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon DerAndiii » 30 Apr 2012 22:02

Bloddy Bonnie hat geschrieben:Kurzer Zwischenbericht von meiner Ketose in Kombi mit Diabetes.

Ich habe jetzt seit zwei Wochen kein Insulin mehr gespritzt. Ich halte mich bei um 2000 Kcal/Tag und max. 15 g Kh. Den Blutzucker messe ich derzeit mehrfach am Tag. Er pendelt zwischen 87 und 104. Der hohe Wert ist immer morgens direkt nach dem Aufstehen, der tiefe in der Nacht so gegen 2 Uhr. Bis jetzt habe ich rd. 8 KG "verloren" und die Hose schlabbert. Mein Kraftwerte sind gleich geblieben, nur die Regeneration nach dem Training hat sich etwas verlängert.

Zuerst ging es mir ja maßgeblich um's Abnehmen. Zunehmend aber tritt das in den Hintergrund und das "befreite" Lebensgefühl (ohne BE-Berechnung, ohne Spritzen, ohne...) überwiegt.

Ich hoffe, ich spamme den Thread hier nicht zu voll mit meinen bisherigen Erfahrungen.


#10# *upsmilie* hört sich ja mal echt geil an....Neeeeein,schreib ruhig weiter hier rein,kann man sich doch einiges abschauen und lernen,weiterhin viel Erfolg.

agentleman2006
TA Rookie
 
Beiträge: 122
Registriert: 06 Jan 2010 10:20

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon agentleman2006 » 30 Apr 2012 22:35

Wie sehen eure Trainingspläne denn so aus?
Wirken sich unterschiedliche Trainingsmethoden unterschiedlich auf euren BZ aus?
Wenn ja, welche haben sich am Besten auf den BZ ausgewirkt?

Bloddy Bonnie
TA Stamm Member
 
Beiträge: 813
Registriert: 01 Apr 2012 11:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 1985
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Ju Jutsu
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFlurry
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: Misanthrop

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Bloddy Bonnie » 04 Mai 2012 09:31

Hui, sind schon Ferien? Ist ja so ruhig hier.

@ agentleman2006

Ich trainiere nach einem 2er-Split. Alternierend 3x die Woche. Zu den Auswirkungen unterschiedlicher Trainingspläne auf den BZ kann ich Dir nichts sagen, da mein Diabetes erst vor knapp einem Jahr festgestellt wurde. Habe da keine Erfahrungswerte.

Was ich aber definitiv sagen kann ist, dass das Training an sich auf meinen BZ überhaupt keinen Einfluss hat. Will sagen, die Werte sind vor wie nach dem Training gleich. Allerdings bin ich seit Wochen in meiner ketogenen Diät. Wie es vorher war mit Insulinspritzen? Keine Ahnung.

Benutzeravatar
Adras
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 15 Apr 2008 10:29
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 38
Oberschenkelumfang (cm): 69
Wadenumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 80
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kendo
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Trainingssüchti

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Adras » 04 Mai 2012 21:12

Bin auch typ 1 diabetiker seit meinem 1. lebensjahr, habe nun schon 22 jahre lang diabetes.
Insulinpflichtig, Berlininsulin Basal und Humalog.

Wir diabetiker können uns richtig glücklich schätzen, wenn man weiß wie man sein insulin richtig einsetzt sich korrekt ernährt und trainiert sind immense gewichts u. Kraftzuwächse in "kurzer zeit" möglich.

Ich war immer ein Hautständer 60 kilo auf 1,73 körpergröße.
Bevor ich angefangen habe zu trainieren habe ich mich gründlich über TP, EP und insulin im bodybuilding informiert.
Nach einem 3/4 jahr wog ich 75 kilo, mit einem kfa unter 10%.
Nach 2 jahren training war ich knapp bei 88 kilo.

Habe dann aus privaten gründen 1 jahr lang nicht trainiert und 6 kilo abgenommen. Ich trainiere nun wieder seit 2 wochen und habe schon 3 kilo wieder wett gemacht.

Was den hba1c angeht: während meiner trainingszeit liegt er auch so um die 6,1

Benutzeravatar
unequipped
TA Elite Member
 
Beiträge: 3129
Registriert: 11 Okt 2009 13:43
Wohnort: köln
Trainingsbeginn (Jahr): 1968
Bankdrücken (kg): 235kgraw

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon unequipped » 04 Mai 2012 23:39

Adras hat geschrieben:Bin auch typ 1 diabetiker seit meinem 1. lebensjahr, habe nun schon 22 jahre lang diabetes.
Insulinpflichtig, Berlininsulin Basal und Humalog.

Wir diabetiker können uns richtig glücklich schätzen, wenn man weiß wie man sein insulin richtig einsetzt sich korrekt ernährt und trainiert sind immense gewichts u. Kraftzuwächse in "kurzer zeit" möglich.

Ich war immer ein Hautständer 60 kilo auf 1,73 körpergröße.
Bevor ich angefangen habe zu trainieren habe ich mich gründlich über TP, EP und insulin im bodybuilding informiert.
Nach einem 3/4 jahr wog ich 75 kilo, mit einem kfa unter 10%.
Nach 2 jahren training war ich knapp bei 88 kilo.

Habe dann aus privaten gründen 1 jahr lang nicht trainiert und 6 kilo abgenommen. Ich trainiere nun wieder seit 2 wochen und habe schon 3 kilo wieder wett gemacht.

Was den hba1c angeht: während meiner trainingszeit liegt er auch so um die 6,1



du kannst dich glücklich schätzen, daß du in einem modernen industriestaat mit guter krankenversicherung lebst. in über 100 ländern dieser welt würde dir - als diabetiker typ 1 - ein mehr oder weniger langsamer, qualvoller tod beschieden sein. diese, unbehandelt immer zum tode führende krankheit als glücksfall zu bezeichnen, ist schon sehr interessant. ... und natürlich, ist man als gesunder besser trainierbar.

Benutzeravatar
Adras
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 15 Apr 2008 10:29
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 38
Oberschenkelumfang (cm): 69
Wadenumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 80
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kendo
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Trainingssüchti

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Adras » 05 Mai 2012 08:41

Du hast natürlich recht, so war das auch gar nicht gemeint. Habe das etwas ungeschickt ausgedrückt.
Die wenichsten sind glücklich darüber das sie diabetes haben, mit glück meinte ich das es weitaus schlimmere krankheiten gibt und diabetes uns hier in unserem modernen industriestaat keine steine in den weg legt, was unseren sport angeht.


Hier noch einen interessanten Link für Insulin:
Edit

Bloddy Bonnie
TA Stamm Member
 
Beiträge: 813
Registriert: 01 Apr 2012 11:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 1985
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Ju Jutsu
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFlurry
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: Misanthrop

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Bloddy Bonnie » 05 Mai 2012 13:51

Also ich habe Dich -glaube ich- genau so verstanden, wie Du es gemeint hast. :D

Mal ehrlich, warum soll man nicht die Vorteile eines Handicaps nutzen, sofern man das Glück hat, dass sich überhaupt welche ergeben. Ob ich jetzt vor dem Training esse oder danach, spielt keine Rolle. Also warum nicht den Vorteil nutzen, vor allem wenn ich, was meinen Körper angeht, auf diesem Gebiet eh geschult bzw. Experte bin und alle Gerätschaften zu Hause habe und mit ihnen umzugehen weiß.

Spielt nur im Moment für mich keine Rolle, da ich ja in Ketose bin. Und ich bin derzeit ganz zufrieden damit, aufgrund der max. 10 g Kh am Tag nicht spritzen zu müssen. Aber wer weiß, irgendwann mag der Zeitpunkt kommen, an dem ich genug Fett verloren habe und trainingstechnisch in einem Loch hänge.

Benutzeravatar
DerAndiii
TA Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 27 Mär 2011 18:21
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 69
Bauchumfang (cm): 89
Lieblingsübung: KB
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Ehrgeizig

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon DerAndiii » 07 Mai 2012 00:05

[quote="Bloddy Bonnie"]Also ich habe Dich -glaube ich- genau so verstanden, wie Du es gemeint hast. :D

Mal ehrlich, warum soll man nicht die Vorteile eines Handicaps nutzen, sofern man das Glück hat, dass sich überhaupt welche ergeben. Ob ich jetzt vor dem Training esse oder danach, spielt keine Rolle. Also warum nicht den Vorteil nutzen, vor allem wenn ich, was meinen Körper angeht, auf diesem Gebiet eh geschult bzw. Experte bin und alle Gerätschaften zu Hause habe und mit ihnen umzugehen weiß.
quote]

Besser hätte ich es nicht sagen können. #04#

Benutzeravatar
DerAndiii
TA Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 27 Mär 2011 18:21
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 69
Bauchumfang (cm): 89
Lieblingsübung: KB
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Ehrgeizig

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon DerAndiii » 07 Mai 2012 00:09

Adras hat geschrieben:Du hast natürlich recht, so war das auch gar nicht gemeint. Habe das etwas ungeschickt ausgedrückt.
Die wenichsten sind glücklich darüber das sie diabetes haben, mit glück meinte ich das es weitaus schlimmere krankheiten gibt und diabetes uns hier in unserem modernen industriestaat keine steine in den weg legt, was unseren sport angeht.


Hier noch einen interessanten Link für Insulin:
Edit


Welches Schema fährst du? Pre oder Post? Mit bzw. bis wieviel Einheiten gehst du ran? Also ich setze auf Post zur Zeit,liege bei 16 i.E. auf 96g Carbs...In zwei Wochen pausiere ich wieder für ezwei Wochen.Insgesamt bin ich 6 Wochen on.Du?Ihr?

Benutzeravatar
Adras
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 15 Apr 2008 10:29
Körpergewicht (kg): 78
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 38
Oberschenkelumfang (cm): 69
Wadenumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 80
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kendo
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Trainingssüchti

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Adras » 08 Mai 2012 17:56

Pre ca. 50 g carbs
Post 75 g carbs

Naja ich spritze pro 12g carbs 1,5 I.E. Habe als typ 1 halt ein festes Spritzschema.
Naja, das tolle ist ich habe zu jeder mahlzeit eine "Anabole Phase" eben dadurch, das ich nicht nur nach dem training die carbs mit slin in die zellen presse, sondern immer.

Mal ne Frage nebenbei:

Funktioniert das auch bei Creatin mit carbs? Also schleust das insulin auch Creatin in die Zellen?

Edit.: Hab was gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=5zKJmUHG_mI

Bloddy Bonnie
TA Stamm Member
 
Beiträge: 813
Registriert: 01 Apr 2012 11:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 1985
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Ju Jutsu
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: McFlurry
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: Misanthrop

Re: Diabetiker!!!

Beitragvon Bloddy Bonnie » 21 Mai 2012 17:48

Ich habe mir jetzt mal den oben gebrachten Link

 ! biqmil hat geschrieben:
Keine Fremdlinks erlaubt.


durchgelesen.

Auf Fett wird innerhalb des Wirkungsspektrums des Insulin vehement verzichtet, da dieses direkt ins Fettgewebe eingebaut würde. Ausschließlich Kohlenhydrate und Protein/Aminsäuren werden während der Wirkungsdauer des Insulin zugeführt, dies führt zum gewünschten Muskelaufbau, ohne gleichzeitig Fett aufzubauen.


Das mag ja für einen "Gesunden" möglich sein. Ich frage mich nur, wie das bei einem Diabetiker funktionieren soll? Die Wirkdauer von z.B. meinem Apidra geht bis zu 4 Stunden nach Einnahme. Ein Nicht-Diabetiker kann ja weiterhin Kh und Protein essen. Einem Diabetiker aber bleiben -Fette ausgeschlossen- in der gesamten Zeit NUR die Proteine, denn sonst steigt der Zuckerspiegel ins Unendliche.

Ich z.B. gehe morgens gegen 08.00 Uhr trainieren. Spritzte ich mir am Trainingsende gegen halb Zehn mein Insulin und trünke dann den Shake, dann wäre für mich bis gegen 13.30 Uhr Schicht im Magen.

VorherigeNächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: butcher11, EBSNW1, erro, Hhhoney, hubaa, IngoDerDingo, IronMetal, Jambalaia, Ruffi und 5 Gäste