TEAM-ANDRO.com

Diäten ohne Kalorienzählen

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
Posey
TA Elite Member
 
Beiträge: 6932
Registriert: 22 Mai 2012 09:05

Re: Diäten ohne Kalorienzählen

Beitragvon Posey » 31 Jul 2012 15:56

Weil er auf 10% will. Scheint für viele ne magische Zahl zu sein.
Manfred Ludolf hat geschrieben:Oder ich gucke auf mein rechten Arm auf mein Tattoo, gehe in mir und dann weiß ich welcher Weg zu gehen ist!

werbung
Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
BBisArt
TA Elite Member
 
Beiträge: 3118
Registriert: 08 Dez 2006 21:44
Körpergewicht (kg): 1
Körperfettanteil (%): 99
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 999
Ziel KFA (%): 1
Fachgebiet I: Training

Re: Diäten ohne Kalorienzählen

Beitragvon BBisArt » 31 Jul 2012 17:41

Eisenpaule hat geschrieben:Wieso willst du bei 69kg noch weiter abnhmen ? #05#


Er ist 1,71m groß. Da sind 69 kg nicht unbedingt wenig, eher Durchschnitt würd ich mal sagen.

Benutzeravatar
selfdestroyer
TA Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 06 Jul 2011 12:59
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Stehaufmännchen

Re: Diäten ohne Kalorienzählen

Beitragvon selfdestroyer » 01 Aug 2012 11:40

Hallo,

Warum ich bei 171 cm und 69 Kg noch weiter abnehmen will?

Vorweg, ich habe vor einigen Monaten einen Artikel hier auf Andro gelesen, der mich persönlich sehr gut angesprochen hat. Es ging sinngemäß unter anderem um Personen die- wie ich, einmal übergewichtig waren und jetzt als (Kraft-) Sportler das Problem haben, dass sich in der Massephase ihre (alten) Fettpolster sofort wieder auffüllen. Vor allem wenn sie- so wie ich, niemals wirklich auf einen entsprechend niedrigen KFA heruntergekommen sind. Die Empfehlung war, einmal auf einen KFA von max. 10% zu kommen, und danach mehrere Diäten im Jahr zu machen, um so auf ein durchschnittlich niedrigeres KFA Niveau zu kommen.
Diese Empfehlungen versuche ich (langsam) umzusetzen. Dazu muss ich anmerken, dass ich bis jetzt den Fehler gemacht habe, zu Beginn meiner Aufbauphasen zu schnell die Kohlehydratzufuhr zu erhöhen und die Kohlehydratgesamtmenge viel zu hoch angesetzt habe (in Relation zu meiner tatsächlichen fettfreien Muskelmasse). Diese Fehler werde ich natürlich in Zukunft vermeiden.
Mein Aussehen ist- entsprechend meiner Körpermaße, zur Zeit durchschnittlich (wie ja schon erwähnt wurde).
Es sind noch immer kleine Fettdepots im Mittelbauch- und Hüftbereich sichtbar. Ich musste halt kürzlich einsehen, dass ich eigentlich (noch) ein Fliegengewicht bin #05# . Realistisch gesehen, muss ich wahrscheinlich auf rund 66 Kg herunter diäten, damit auch wirklich alle noch so kleinen restlichen Fettdepots verschwunden sind.
Ja, das sind halt die Spätfolgen von jahrelanger schlechter Ernährung und Bewegungsmangel, obwohl ich immer wieder sportliche Phasen in meinem Leben hatte, aber eben viel zu wenige.

Übrigens hatte ich vor ein paar Tagen Gewichtheber bei Olympia gesehen, die mit nur 62Kg (!!) über 170 Kg reißen (oder stoßen, oder doch stemmen? Egal, letztlich über Kopf stemmen). Das hat mir bewusst gemacht, was wirklich möglich ist ... .
Wer nicht weiß, wie es sich anfühlt am Boden zu liegen, der wird einen Sieg nie wirklich zu schätzen wissen, denn der größte Sieg, ist der Sieg über sich selbst!

Vorherige

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste