TEAM-ANDRO.com

Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Das Forum rund zur Anabolen Diät.

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

UXO
TA Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 05 Jan 2012 02:34
Wohnort: Wilhelmshaven
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 179
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Motiviert

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon UXO » 06 Jan 2012 19:40

@Terror mit dem Kochen hast du recht, es ist ja nicht so das ich nie Koche aber ich werde nicht 3 mal am Tag was frischen kochen. Heute früh bin ich auch extra aufgestanden um mir vor der arbeit Eier mit Bacon zu machen. Aber Rührei ist für mich kein kochen, denn es dauert nur paar Minuten ^^

Aber in den Büchern steht immer wieder man soll Vitamin Präparate nehmen, weil kaum Gemüse gegessen wird, Obst schonmal gar nicht...

Als ich einkaufen war hatte ich mindestens 90% der Wurst und 100% der Salami und Wiener in der Hand. Überall stand drin Dextrose, Traubenzucker oder Zucker... aber bei den KH sind die Werte niedrig. Sind die da nun einberechnet und kann doch locker 200g Salami jeden oder jeden zweiten Tag essen oder lieber nicht? Bin momentan doch etwas verunsichert...

Reicht es nicht die Balaststoffe aus der Leinsaat zu bekommen? Oder sind die zu gering bzw sind das andere als im Gemüse ?

Danke nochmals für die vielen Tipp´s, dachte ich weiß schon viel über die AD, aber da habe ich mich wohl doch überschätzt ^^

werbung
Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8036
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon bulkolly » 06 Jan 2012 20:44

Terror1046 hat geschrieben:
m3bastixx hat geschrieben:Finger weg von der abgepackten scheiße! Sau teuer und ungesund (natriumnitrit)

Jetzt machen wir mal nen Punkt! KH aus Gemüse brauchst du nicht fürchten! Dort sind auch eine Menge Mineralien drin! Genauso wie in Nüssen! Gemüse ist ein muss!

Vollkommen richtig!
@UXO Vitamintabletten bringen in einer AD überhaupt nichts, denn Vitamine bekommst du genügen aus anderen Lebensmitteln (Ei, Fisch,...)
Gemüse ist wegen den Ballaststoffen wichtig! Ohne die geht es nicht. Ballaststoffe zählen auch als Kohlenhydrate, steigern den Blutzucker aber kaum. Werden dich bestimmt nicht aus der Ketose haun.

Wenn du kein Bock hast zu kochen, bist du hier übrigens falsch.

bulkolly hat geschrieben:Ich finde aus eigener Erfahrung die notwendigkeit einer extremen Fettzufuhr überbewertet. Ich komme auch mit mehr Protein und weniger Fett gut zurecht und verliere schnell Fett, so lange die Kohlenhydratzufuhr sehr niedrig ist

Schön für dich. Darum geht es hier aber nicht, sondern es geht um die AD.


Man kann die AD auch vernünftig modifizieren und 70% Fett sind nicht zwingend notwendig, wenn man nicht gerade blind irgendwelchen pseudowissenschaftlichen Büchern glaubt, die behaupten, dass ein höherer Proteinkonsum zwangsweise zu einer Umstellung des Stoffwechsels auf Protein als primäre Proteinquelle und einem Muskelabbau führt...
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

Benutzeravatar
kalusha
TA Power Member
 
Beiträge: 1314
Registriert: 27 Jan 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 177
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: boxen
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: back in da game

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon kalusha » 06 Jan 2012 20:45

also ich habe das so gemacht:
in den ersten 10tagen maximal 30gr Kohlenhydrate....was wo drin war,war mir egal....ob Dextrose, Saccharose oder Narkose...
Hauptsache nicht mehr wie diese 30gr/tag
BODYBUGG zu verleihen -> PN

UXO
TA Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 05 Jan 2012 02:34
Wohnort: Wilhelmshaven
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 179
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Motiviert

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon UXO » 06 Jan 2012 20:49

Hat es bei dir trotzdem gut angeschlagen? Trotz Dextrose etc. ? Ich behaupte einfach mal ja, aber hat es eventuell den ganzen Prozess gebremst ?

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8036
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon bulkolly » 06 Jan 2012 21:12

Wichtig ist auch zu beachten, wie viel Dextrose überhaupt in der Wurst enthalten ist. Meist sind es weniger als 1 Gramm pro 100g (immer auf die Nährwerttabelle schauen) und das ist dann eher irrelevant....
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

Benutzeravatar
kalusha
TA Power Member
 
Beiträge: 1314
Registriert: 27 Jan 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 177
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: boxen
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: back in da game

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon kalusha » 06 Jan 2012 21:15

@bulkolly
das wollte ich damit sagen...und zu dem fettkonsum nochmal..das wird ja eh nur die ersten 14 tage(ich habe es 21tage)gemacht,
dann verschiebt man ja eh allmählich die kalorien->protein
@UXO
klar hat es angeschlagen, warum auch nicht?
BODYBUGG zu verleihen -> PN

UXO
TA Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 05 Jan 2012 02:34
Wohnort: Wilhelmshaven
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 179
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Motiviert

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon UXO » 06 Jan 2012 21:16

Da steht ja nicht wiviel davon drin ist meist steht nur kcal, fett, ew, kh und nicht immer steht wiviel zucker von den kh und Dextrose steht nur bei den zutaten...

Seit Montag habe ich jetzt das erste mal so richtig verlangen nach KH aber in Form von Orangensaft o0 hoffe das vergeht wieder schnell... *smashsmilie*

Terror1046
TA Stamm Member
 
Beiträge: 911
Registriert: 17 Aug 2011 22:17
Wohnort: Bremen
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 186
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: wololo

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon Terror1046 » 06 Jan 2012 21:16

UXO hat geschrieben:Aber in den Büchern steht immer wieder man soll Vitamin Präparate nehmen, weil kaum Gemüse gegessen wird, Obst schonmal gar nicht...

Obst natürlich nicht, wegen den KH. Vitaminpräparate machen bei einem Mangel Sinn. Insofern du aber nicht auf Gemüse in der AD verzichtest und Fertigprodukte meidest, solltest du keinen Vitaminmangel haben!

UXO hat geschrieben:Als ich einkaufen war hatte ich mindestens 90% der Wurst und 100% der Salami und Wiener in der Hand. Überall stand drin Dextrose, Traubenzucker oder Zucker... aber bei den KH sind die Werte niedrig. Sind die da nun einberechnet und kann doch locker 200g Salami jeden oder jeden zweiten Tag essen oder lieber nicht? Bin momentan doch etwas verunsichert...

Natürlich kannst du das. Setz die KH mal in Relation zu den anderen Makronährstoffen.

UXO hat geschrieben:Reicht es nicht die Balaststoffe aus der Leinsaat zu bekommen? Oder sind die zu gering bzw sind das andere als im Gemüse ?

Leinsamen als einzige Ballaststoffquelle halte ich für schlecht, da man bei Ballaststoffen noch unterscheiden kann und Leinsamen glaube ich reich an unverdaulichen sind.

kalusha hat geschrieben:also ich habe das so gemacht:
in den ersten 10tagen maximal 30gr Kohlenhydrate....was wo drin war,war mir egal....ob Dextrose, Saccharose oder Narkose...
Hauptsache nicht mehr wie diese 30gr/tag

Man muss es aber so sehen: Die 30g Grenze ist kein Konto von dem man die KH abziehen kann, sondern ein Richtwert für eine minimale Grenze, die man garnicht unterschreiten kann, wenn man sich vernünftig ernährt. Liegst du deutlich darüber oder darunter machst du etwas falsch!

bulkolly hat geschrieben:Man kann die AD auch vernünftig modifizieren und 70% Fett sind nicht zwingend notwendig, wenn man nicht gerade blind irgendwelchen pseudowissenschaftlichen Büchern glaubt, die behaupten, dass ein höherer Proteinkonsum zwangsweise zu einer Umstellung des Stoffwechsels auf Protein als primäre Proteinquelle und einem Muskelabbau führt...

Natürlich kannst du auch eine EW-Diät machen aber das ist dann keine AD, auch wenn es Parallelen gibt.
Bei einem hohen Proteinkonsum wird auch ein Teil verzucker => Insulinausstoß
Und das zielt ja an dem Prinzip der AD vorbei. Man kann auch mit Lowfat und highcarb oder einer gemischten Ernährung mit Defizit Erfolge haben aber darum geht es hier nunmal nicht!

bulkolly hat geschrieben:Wichtig ist auch zu beachten, wie viel Dextrose überhaupt in der Wurst enthalten ist. Meist sind es weniger als 1 Gramm pro 100g (immer auf die Nährwerttabelle schauen) und das ist dann eher irrelevant....

Wie oben erwähnt: Der KH-Anteil im Vergleich zum Fett ist bei Salami ja enorm gering also kann mans ruhig essen. Wenn die jetzt kaum EW und Fett hätte muss man sich natürlich fragen was das soll!

UXO
TA Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 05 Jan 2012 02:34
Wohnort: Wilhelmshaven
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 179
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Motiviert

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon UXO » 06 Jan 2012 21:22

Zwei Fragen brennen mir noch auf der Zunge, hoffe ihr könnt sie beantworten...

-Ich fahr jeden morgen mit dem Rad zur arbeit ca. 4 bis 5km und heute hatte ich das Gefühl das meine Beinmuskulatur sehr stark und schnell übersäuert, war einfach keine power drin... is das normal und eher ein gutes zeichen ?

-Auf der Packung meiner Fischölkapseln von Doppelherz steht eine Täglich essen... Aber da sind doch auch nur gerade mal 1g Öl drin, soll ich bei einer bleiben oder besser 3 essen?

Terror1046
TA Stamm Member
 
Beiträge: 911
Registriert: 17 Aug 2011 22:17
Wohnort: Bremen
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 186
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: wololo

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon Terror1046 » 06 Jan 2012 21:31

Zu 1.) Vielleicht liegt es an den fehlenden KH... Dein Körper muss sich eben ersteinmal umstellen.

Zu2.) Was genau ist denn in welchen mengen in einer Kapsel enthalten? Wenn das durschnittliche sind, sind eher 6g am tag angebracht.

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8036
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon bulkolly » 06 Jan 2012 21:32

UXO hat geschrieben:Da steht ja nicht wiviel davon drin ist meist steht nur kcal, fett, ew, kh und nicht immer steht wiviel zucker von den kh und Dextrose steht nur bei den zutaten...

Seit Montag habe ich jetzt das erste mal so richtig verlangen nach KH aber in Form von Orangensaft o0 hoffe das vergeht wieder schnell... *smashsmilie*


Wenn in Wurst nur 1 g KH drin sind, dann kann auch nicht mehr Zucker drin sein. Und wenn mehr KH drin sind, ist das für die AD sowieso nicht so gut geeignet. Davon abgesehen erkennt das geübte Auge, was von den Zutaten unter KH fällt und anhand der Position in der Liste der Inhaltsstoffe kann man eine Tendenz erkennen, wovon am meisten drin ist(da die Zutaten absteigend nach Menge sortiert sein müssen.
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

m3bastixx
TA Power Member
 
Beiträge: 1333
Registriert: 04 Sep 2011 23:43
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Brustumfang (cm): 110
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon m3bastixx » 06 Jan 2012 21:32

Fakt ist:

- in der AD wollen wir einen Insulinpeak vermeiden bzw. möglichst gering halten.......!
- jede Form von Carbs beeinflusst den Insulinspiegel, das kommt auf den GI (glyx Index) und GL (glyx Last) an!
- Umso weniger Insulinpeak umso weniger Carb verbrennung umso mehr fettverbrennung
- Die Dextrose ist in den verschwindend kleinen Mengen nicht tragisch! (m.w. wird die eh von bakterien in der Reifung abgebaut)
- Dennoch sollten wir nicht ständig wurst und fertigprodukte in uns rein stopfen......
- Die ist kein wundermittel, sie macht sich nur einige dinge zu nutzen, das bringt jedoch einen verzicht mit sich!

@ Uxo..... wenig carbs mit kaloriendefizit lässt dich immer abnehmen! Natürlich sind hoch glxy carbs kontraproduktiv!

@ Bulkolly...... definitiv eine High Protein diät funktioniert auch wahnsinnig gut! weil es richtig arbeit für den körper ist, das protein zu verstoffwechseln.....
was effektiver ist fraglich, habe mit beiden sehr sehr gute erfahrungen gemacht! Was mir an der Hprotein Lcarb Mfat sehr gut gefallen hat ist
die Form! Und verallem verzeiht sie auch ausrutscher!
Woher du kommst kannst du nicht ändern, wohin du gehst liegt nur an dir!

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8036
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon bulkolly » 06 Jan 2012 21:38

Terror1046 hat geschrieben:
bulkolly hat geschrieben:Man kann die AD auch vernünftig modifizieren und 70% Fett sind nicht zwingend notwendig, wenn man nicht gerade blind irgendwelchen pseudowissenschaftlichen Büchern glaubt, die behaupten, dass ein höherer Proteinkonsum zwangsweise zu einer Umstellung des Stoffwechsels auf Protein als primäre Proteinquelle und einem Muskelabbau führt...

Natürlich kannst du auch eine EW-Diät machen aber das ist dann keine AD, auch wenn es Parallelen gibt.
Bei einem hohen Proteinkonsum wird auch ein Teil verzucker => Insulinausstoß
Und das zielt ja an dem Prinzip der AD vorbei. Man kann auch mit Lowfat und highcarb oder einer gemischten Ernährung mit Defizit Erfolge haben aber darum geht es hier nunmal nicht!


Das mit dem Insulinausstoß hängt auch immer mit der Proteinart und der Vedauungsgeschwindigkeit zusammen (deshalb bevorzuge ich auch Casein). Ganz davon abgesehen wird der Körper immer eine gewisse Menge an Protein zur Glukoneogenese heranziehen, da er eine gewisse Grundmenge an Kohlenhydraten benötigt. Das konnte ich selbst während meiner hardcore AD beobachten, da der Blutzucker immer absolut stabil im mittleren referenzbereich lag (bei 80 glaube ich). Deshalb bevorzuge ich etwas mehr Protein, um den Muskeln weiter große Proteinmengen zu garantieren.
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

UXO
TA Neuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 05 Jan 2012 02:34
Wohnort: Wilhelmshaven
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 179
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Motiviert

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon UXO » 06 Jan 2012 21:41

In den Fischölkapseln ist folgendes drin...
Omega 3 Konzentrat aus Seefischölen (900mg) darin enthalten
Eicospentaensäure (EPA) 300mg
Docosahexaensäure (DHA) 200mg
Omega 3 Fettsäuren insgesamt 540mg

Vitamin E 14mg alpha-TE 117% des empfohlenen Tagesbedarf

6g ??? Also muss ich 6 - 7 davon sogar essen bzw sollte ???

m3bastixx... ich weiß das zu viele fertig produkte nicht gut sind aber ich brauch die einfach um ein Fett und kcal schub zu bekommen sonst bin ich weit unter dem was ich nehmen sollte.... Fisch mag ich nur bedingt und Nüsse und Öl esse ich schon relativ viel... ich versuch schon butter pur aufs fleisch zu schmieren o0 hab mir z.B. extra Bauchfleisch geholt weil am meisten fett dran ist...

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8036
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Anabole Diät - FAQ zum Artikel auf a-s.com

Beitragvon bulkolly » 06 Jan 2012 21:42

m3bastixx hat geschrieben:Fakt ist:

- in der AD wollen wir einen Insulinpeak vermeiden bzw. möglichst gering halten.......!
- jede Form von Carbs beeinflusst den Insulinspiegel, das kommt auf den GI (glyx Index) und GL (glyx Last) an!
- Umso weniger Insulinpeak umso weniger Carb verbrennung umso mehr fettverbrennung
- Die Dextrose ist in den verschwindend kleinen Mengen nicht tragisch! (m.w. wird die eh von bakterien in der Reifung abgebaut)
- Dennoch sollten wir nicht ständig wurst und fertigprodukte in uns rein stopfen......
- Die ist kein wundermittel, sie macht sich nur einige dinge zu nutzen, das bringt jedoch einen verzicht mit sich!

@ Uxo..... wenig carbs mit kaloriendefizit lässt dich immer abnehmen! Natürlich sind hoch glxy carbs kontraproduktiv!

@ Bulkolly...... definitiv eine High Protein diät funktioniert auch wahnsinnig gut! weil es richtig arbeit für den körper ist, das protein zu verstoffwechseln.....
was effektiver ist fraglich, habe mit beiden sehr sehr gute erfahrungen gemacht! Was mir an der Hprotein Lcarb Mfat sehr gut gefallen hat ist
die Form! Und verallem verzeiht sie auch ausrutscher!


Meine Erfahrung ist, dass ich bei niedrigerem prozentualem Fettanteil der Nahrung die Kalorien weiter runter schrauben kann, ohne dass ich diue Proteinzuzfuhr beeinträchtige. Somit kommen schnellere Erfolge, während die Muskelmasse trotzdem gut aufrecht erhalten wird.
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

VorherigeNächste

Zurück zu Anabole Diät(AD)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AlexRK und 1 Gast