TEAM-ANDRO.com

Die Diät ohne Mehraufwand

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 18 Mai 2012 12:27

tonxi hat geschrieben:IFler empfinden kritik an dem wundersystem als gotteslästerung..... 8-|


man kann alles falsch machen, auch if...

so jetzt aber wieder on topic:

@duhastkeineahnung:

welche KH quellen würdest du empfehlen?


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Whey_man
TA Power Member
 
Beiträge: 1063
Registriert: 10 Jan 2009 20:53
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Whey_man » 18 Mai 2012 12:32

tonxi hat geschrieben:IFler empfinden kritik an dem wundersystem als gotteslästerung..... 8-|


Naja, umgekehrt könnte man das auch von der anderen Fraktion behaupten. Die Anschulding "IF ist eine Ausrede um Scheiße zu fressen" ist ziemlich populistisch. Man hat vieleicht die mehr Freiheiten Nahrung mit höherer Kaloriendichte zu sich zu nehmen, aber was ist daran verkehrt #05#

Sicherlich, wenn man Leistungssport betreibt und das Privileg hat, maximalen Muskelaufbau anzustreben, gibt es optimalere Ernährungsstrategien. Aber wer das ganze als Hobby betreibt, wird auch mit 90% zufrieden sein. Alltagstauglichkeit und der gesundheitliche Aspekt sollten ebenso wichtig sein.

Benutzeravatar
Cool42
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 7119
Registriert: 14 Jun 2009 15:20
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: deadlift

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Cool42 » 18 Mai 2012 12:57

zu hohe kcaldichte pro g nahrung führt zur nichtalkoholischen fettleber mit den folgen blutdruckanstieg, verdickung der blutgefäße am after, einschlafstörungen (comt funktioniert nicht mehr), verschiedene menstruationsbeschwerden usw usf ...


Spricht doch gegen IF bzw. der These, dass die Verdauungsenzyme ab 19 Uhr ihren Hochpunkt haben. Wie soll ich denn innerhalb kürzester Zeit meinen Körper die Bausteine & Energie geben, wenn nicht über kcaldichte Nahrung?
Bigger, Faster, Stronger - High Performance Machine

_Trainingslog

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 18 Mai 2012 13:35

Cool42 hat geschrieben:
zu hohe kcaldichte pro g nahrung führt zur nichtalkoholischen fettleber mit den folgen blutdruckanstieg, verdickung der blutgefäße am after, einschlafstörungen (comt funktioniert nicht mehr), verschiedene menstruationsbeschwerden usw usf ...


Spricht doch gegen IF bzw. der These, dass die Verdauungsenzyme ab 19 Uhr ihren Hochpunkt haben. Wie soll ich denn innerhalb kürzester Zeit meinen Körper die Bausteine & Energie geben, wenn nicht über kcaldichte Nahrung?


@cool dat hängt vom ess fenster ab... wenn man ein 20h(fasten)/4h(essen) fenster hat geht dat so auch recht gut.... klar bei den foodporn leuten sieht dat dann eher so aus 23,75/0,25 XD

Benutzeravatar
Loc
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6857
Registriert: 29 Apr 2007 21:03

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Loc » 18 Mai 2012 14:59

schonmal was von dinner/barbecue/whatever in mehreren gängen gehört? oder überhaupt genussvolle, langsame nahrungsaufnahme?? das ist es nämlich, für mich zumindest, was foodporn ausmacht. das kann sich stundenlang hinziehen...

aber sowas kennt natürlich nicht, wenn man sich jeden abend nur nen quark mit öl reinwürgt, aber dafür tagsüber im stress ständig was zwischen die kiemen schiebt. so n leben muss echt armseelig sein ;) (stigmatisierungsmodus off 8-|


zum eigentlichen thema. appetitkontrolle ist alles! dh, niedrige mahlzeitenfrequenz, also möglichst selten essen (unter vertretbaren/angemessenen limits) und bloß keine shakes/flüssigkcal. dadurch macht man sich automatisch weniger gedanken ums essen, bekommt zumindest halbwegs sättigende portionen zusammen und hat ausreichend lange zeiträume, in denen köperfett mobilisiert werden kann. einfacher geht's mmn nich...

Benutzeravatar
Friedhofschiller
Leiter Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 23558
Registriert: 09 Nov 2008 15:32

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Friedhofschiller » 18 Mai 2012 15:12

Loc hat geschrieben:zum eigentlichen thema. appetitkontrolle ist alles! dh, niedrige mahlzeitenfrequenz, also möglichst selten essen (unter vertretbaren/angemessenen limits) und bloß keine shakes/flüssigkcal. dadurch macht man sich automatisch weniger gedanken ums essen, bekommt zumindest halbwegs sättigende portionen zusammen und hat ausreichend lange zeiträume, in denen köperfett mobilisiert werden kann. einfacher geht's mmn nich...



Hätte von mir kommen können #04#
Dave Tate hat geschrieben:I don't punish myself with drop-sets and high-rep squats to build muscle. I do it to kill my demons.

We all have demons inside of us. Some have more than others, and some guys can deal with them better than the next. That 40-something stressed-out businessman who suddenly snaps and bludgeons the Walmart greeter with a plunger is an example of someone who can't handle his demons. I'm not saying I'm always inches away from committing manslaughter, but I can be a real dick when I let stress get the better of me.

So I smash my demons. I crush them under PR's. And if I'm too fucked up to train heavy, I torch them with extended sets, rip them apart with rest pauses and drop sets, and then chase them away with whatever fucked up finishing exercise I can think of. The demons always come back, mind you, but as long as I have a key to my gym I can stay one step ahead.


FRAGERUNDE TRAININGSSYSTEME

Benutzeravatar
Loc
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6857
Registriert: 29 Apr 2007 21:03

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Loc » 18 Mai 2012 15:13

dafür machen wir's uns dann wieder beim training umständlich :-)

Benutzeravatar
Cool42
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 7119
Registriert: 14 Jun 2009 15:20
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: deadlift

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Cool42 » 18 Mai 2012 15:18

danison hat geschrieben:
Cool42 hat geschrieben:
zu hohe kcaldichte pro g nahrung führt zur nichtalkoholischen fettleber mit den folgen blutdruckanstieg, verdickung der blutgefäße am after, einschlafstörungen (comt funktioniert nicht mehr), verschiedene menstruationsbeschwerden usw usf ...


Spricht doch gegen IF bzw. der These, dass die Verdauungsenzyme ab 19 Uhr ihren Hochpunkt haben. Wie soll ich denn innerhalb kürzester Zeit meinen Körper die Bausteine & Energie geben, wenn nicht über kcaldichte Nahrung?


@cool dat hängt vom ess fenster ab... wenn man ein 20h(fasten)/4h(essen) fenster hat geht dat so auch recht gut.... klar bei den foodporn leuten sieht dat dann eher so aus 23,75/0,25 XD


Während einer Diät ... dann setzte ich IF auch gerne ein, weil es für mich am angenehmsten ist, aber wir sind ja nicht mehr beim Thema "Diät", sondern allg. Ernährung und für den Aufbau wird es meiner Meinung nach sehr schwierig, ohne kcaldichte Nahrung innerhalb kürzester Zeit genügend Nahrung aufzunehmen. Hinzu kommt der Verzicht auf inflammatory food, also ist die Auswahl stark eingeschränkt, da ja soweit mir bekannt fettiges Fleisch (u.a. Schweinefleisch, Rotes Fleisch) zu dieser Kategorie gehört.

Würde gerne von "duhastkeineahnung" mal einen Beispielstag bekommen, wie man 3000-3500 kcal durch diese Ernährungsweise zu sich nehmen soll , weil mich an sich das Thema von entzündungshemmender Nahrung interessiert, nur Theorie und Praxis schwer vereinbar ist.
Bigger, Faster, Stronger - High Performance Machine

_Trainingslog

Benutzeravatar
Friedhofschiller
Leiter Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 23558
Registriert: 09 Nov 2008 15:32

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Friedhofschiller » 18 Mai 2012 15:24

Loc hat geschrieben:dafür machen wir's uns dann wieder beim training umständlich :-)



Finde ich gar nicht mal, wenn man den funktionierenden Stil gefunden hat, dann macht das Planen Spaß. :)
Dave Tate hat geschrieben:I don't punish myself with drop-sets and high-rep squats to build muscle. I do it to kill my demons.

We all have demons inside of us. Some have more than others, and some guys can deal with them better than the next. That 40-something stressed-out businessman who suddenly snaps and bludgeons the Walmart greeter with a plunger is an example of someone who can't handle his demons. I'm not saying I'm always inches away from committing manslaughter, but I can be a real dick when I let stress get the better of me.

So I smash my demons. I crush them under PR's. And if I'm too fucked up to train heavy, I torch them with extended sets, rip them apart with rest pauses and drop sets, and then chase them away with whatever fucked up finishing exercise I can think of. The demons always come back, mind you, but as long as I have a key to my gym I can stay one step ahead.


FRAGERUNDE TRAININGSSYSTEME

Benutzeravatar
ad89
TA Legende
 
Beiträge: 26039
Registriert: 16 Jul 2010 16:45
Wohnort: Nürnberg
Kniebeugen (kg): 155
Ich bin: 1deinerXichter

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon ad89 » 18 Mai 2012 17:26

Ich hab jetzt mal ne Viertelstunde auf den Amiboards quergelesen, kann es sein, dass man sich bzgl. dieser Entzündlichkeit einiger Nahrungsmittel (noch) nicht hundert prozentig sicher ist?

Ansonsten fliegt nämlich sehr viel an Lebensmitteln mal eben raus..
"Man braucht Musik, um nicht zu vergessen." - "Vergessen?"
- "Um nicht zu vergessen dass es noch Orte auf der Welt gibt, die nicht aus Stein sind. Dass in deinem Inneren etwas ist, was sie nicht kriegen können. Das dir allein gehört."

Bild

Benutzeravatar
Loc
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6857
Registriert: 29 Apr 2007 21:03

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Loc » 18 Mai 2012 19:00

Friedhofschiller hat geschrieben:
Loc hat geschrieben:dafür machen wir's uns dann wieder beim training umständlich :-)



Finde ich gar nicht mal, wenn man den funktionierenden Stil gefunden hat, dann macht das Planen Spaß. :)

das stimmt. jedenfalls kann einen trainingsplanung nie so krass vereinamen, als der ganze ernährungskram mmn

Benutzeravatar
Barbell Fetish
TA Elite Member
 
Beiträge: 3490
Registriert: 25 Mär 2012 18:49
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 41
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kreuzheben (kg): 195kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Chin Ups
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Kampfsportart: Messerkampf
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 15
Studio: Wohnzimmer
Fachgebiet I: Kampfsport
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: ne Kartoffel

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Barbell Fetish » 18 Mai 2012 20:37

tonxi hat geschrieben:IFler empfinden kritik an dem wundersystem als gotteslästerung..... 8-|


Gerade du neigst dazu, alles was gegen deine persönliche Präferenz geht, als Nonsense abzutun.
Zum Beispiel wirkt es ein bischen so, als würdest du dich dadurch bedroht fühlen dass ich versuche kein Fleisch zu essen, immerhin hast du es mir schon zweimal kontextfrei an den Kopf geworfen. :o
mirella88 hat geschrieben:Lieber vollgeschissene Beine als voll beschissene Beine ..... *professor*


SALATE SIND FÜR VERFICKTE MUSCHIS! ES SEI DENN DER SALAT HAT TITTEN!!

Benutzeravatar
max0211
TA Stamm Member
 
Beiträge: 789
Registriert: 09 Jul 2007 19:08
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 189
Bankdrücken (kg): 112.5
Kniebeugen (kg): 120
Kreuzheben (kg): 165
Studio: 16.90er

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon max0211 » 18 Mai 2012 22:02

kann mir einer helfen bzgl AD diät und zwar habe ich iwo gelesen das wenn man früh minimal KH zu sich nimmt der Stoffwechsel wieder angeregt wird, was könnt ihr dazu sagen?!

Cool42 hat geschrieben:Während einer Diät ... dann setzte ich IF auch gerne ein, weil es für mich am angenehmsten ist, aber wir sind ja nicht mehr beim Thema "Diät", sondern allg. Ernährung und für den Aufbau wird es meiner Meinung nach sehr schwierig, ohne kcaldichte Nahrung innerhalb kürzester Zeit genügend Nahrung aufzunehmen. Hinzu kommt der Verzicht auf inflammatory food, also ist die Auswahl stark eingeschränkt, da ja soweit mir bekannt fettiges Fleisch (u.a. Schweinefleisch, Rotes Fleisch) zu dieser Kategorie gehört.

Würde gerne von "duhastkeineahnung" mal einen Beispielstag bekommen, wie man 3000-3500 kcal durch diese Ernährungsweise zu sich nehmen soll , weil mich an sich das Thema von entzündungshemmender Nahrung interessiert, nur Theorie und Praxis schwer vereinbar ist.


Wie sieht denn deine Diät so in etwa aus ? LC oder nur Kcal reduziert?! und wie hast du das essensfenster gewählt?!
Aktuelle Rekorde
Kniebeuge:1x120kg - Kreuzheben:1x165kg - Bankdrücken:1x112,5kg = 397,5kg - Ziel'12 = 500kg+

Vegetarische & Vegane Rezepte [Sammelthema]
Max0211 Log

Morgi87
TA Neuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 09 Jun 2010 18:53

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Morgi87 » 18 Mai 2012 22:14

bei mir siehts in etwa so aus:

ca 3000 kcal

bis zum Training ca 1/3 der Gesamtmenge - eher lowcarb, außer Obst, das ist immer erlaubt

um Training herum wenige kurzkettige KHs

nachdem Training (meist gegen frühabends) die restlichen 2/3 Kalorien.

lebensmittel: Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Nüsse,Eier, Quark, Morzarella, Whey

Benutzeravatar
tonxi
TA Elite Member
 
Beiträge: 4562
Registriert: 06 Jun 2005 19:48
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 108
Körpergröße (cm): 184
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Squat
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 4
Ich bin: pausierend

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon tonxi » 19 Mai 2012 10:18

Whey_man hat geschrieben:Sicherlich, wenn man Leistungssport betreibt und das Privileg hat, maximalen Muskelaufbau anzustreben, gibt es optimalere Ernährungsstrategien.


deshalb wird IF für einen ambitionierte wk BB nie ein thema sein...

ob ein hobby BB damit bessere erfolge erzielt.....darüber kann man streiten.

das man nur scheisse frisst seh ich gar nicht so bei IF....
Ifbb Pro Lee Powell posted this on facebook:

I get asked everyday "Lee how do you get ripped for a bodybuilding competition?" Here's the answer. I usually respond first by saying "you need to be a right boring cunt" So first thing to go is the social life - For 4 months my life is either at the gym or at home -I dont go out. Be prepared to cook/eat the same foods at the same time every day for about 100 - 120 days in a row. Do between 100-200 sessions of cardiovascular work (depending how much of a fat bastard you are in th offseason) And on top of all this you need to do about 5-6 balls to wall, tunnel vision, sick inducing extremely painful weight sessions per week all on less energy than normal. Practice posing for 30 mins every day where you squeeze and contract every muscle in the body until you get it right. Then spend ALL your money on food, supplements, sunbeds and fake tan. Repeat this about twice per year for the next ten years and you may be a top national competitor and maybe close to a pro card! Until then don't talk to me how your thinkin of turning pro when you havent even competed yet. THIS IS WHAT IT TAKES IF YOU WANT IT BAD AND THIS IS WHAT IT TOOK ME. It's called PASSION!!!!!!!!!!

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste