TEAM-ANDRO.com

Die Diät ohne Mehraufwand

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
tonxi
TA Elite Member
 
Beiträge: 4562
Registriert: 06 Jun 2005 19:48
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 108
Körpergröße (cm): 184
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Squat
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 4
Ich bin: pausierend

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon tonxi » 19 Mai 2012 10:25

Barbell Fetish hat geschrieben:
tonxi hat geschrieben:IFler empfinden kritik an dem wundersystem als gotteslästerung..... 8-|


Gerade du neigst dazu, alles was gegen deine persönliche Präferenz geht, als Nonsense abzutun.
Zum Beispiel wirkt es ein bischen so, als würdest du dich dadurch bedroht fühlen dass ich versuche kein Fleisch zu essen, immerhin hast du es mir schon zweimal kontextfrei an den Kopf geworfen. :o


ach das würde ich garn icht so sagen....du bist einfach ein komischer kautz :) fleisch nein, alkohol nein, drogen ja (auch koks) - aber dann doch auf der gesundheitsschiene, dann angst vor infektionen beim kreuzheben?!....

ich hab im realen leben mit letuen zu tun die viel erfolg haben in diesem sport....ich war sehr lange hier nicht aktiv (die letzten 5 jahre fast) und habe mich mit realen leuten die so ein forum niemals nutzen würden audgetauscht und erfahrungen gesammelt für mich selbst.....für mich war nach so langer zeit einfach sehr spannend zu erfahren wie weit das internet-leben hier sich stark vom realen leben utnerscheidet in den studios :) wenn ich hier lese müsste ja jedes studio voll mit TOP-athleten sein....dem ist leider nicht so :) deshalb komm ich manchmal vielleicht etwas zynisch rüber....internetheldentum ist mir einfach zu wieder....vor allem wenn hier leute mit nichtmal 3 jahren training wissenschaftliche abhandlungen verfassen....geht schwer heben, esst viel und gut und fertig....es gibt kein wunderrezept für diesen sport :)
wenn sich dadurch wer angegriffen fühlt....i dont give a fuck!
Ifbb Pro Lee Powell posted this on facebook:

I get asked everyday "Lee how do you get ripped for a bodybuilding competition?" Here's the answer. I usually respond first by saying "you need to be a right boring cunt" So first thing to go is the social life - For 4 months my life is either at the gym or at home -I dont go out. Be prepared to cook/eat the same foods at the same time every day for about 100 - 120 days in a row. Do between 100-200 sessions of cardiovascular work (depending how much of a fat bastard you are in th offseason) And on top of all this you need to do about 5-6 balls to wall, tunnel vision, sick inducing extremely painful weight sessions per week all on less energy than normal. Practice posing for 30 mins every day where you squeeze and contract every muscle in the body until you get it right. Then spend ALL your money on food, supplements, sunbeds and fake tan. Repeat this about twice per year for the next ten years and you may be a top national competitor and maybe close to a pro card! Until then don't talk to me how your thinkin of turning pro when you havent even competed yet. THIS IS WHAT IT TAKES IF YOU WANT IT BAD AND THIS IS WHAT IT TOOK ME. It's called PASSION!!!!!!!!!!


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Johnsonn
TA Stamm Member
 
Beiträge: 559
Registriert: 10 Mai 2012 03:52

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Johnsonn » 20 Mai 2012 04:44

@ tonxi

dass es hier Inethelden on masse gibt,ist ja eh klar.

Dass man schwer trainieren soll und genug auch.


@ LOC
Appetitkontrolle ist bei der Diät vielleicht alles,aber wie sorgt man dafür,bei 10-11% zu bleiben und trotzdem aufzubauen.


Wenn dazu die Vorgehsnweisen von DuhastkeineAhnung lohnenswert sind,möchte ich gerne darüber mehr erfahren.

DuhastkeineAhnung,gibt es Bilder von dir?;)

Benutzeravatar
secretgarden68
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 8819
Registriert: 16 Jun 2009 20:42
Körpergewicht (kg): 60
Körpergröße (cm): 155
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Oberarmumfang (cm): 35
Brustumfang (cm): 98
Oberschenkelumfang (cm): 55
Wadenumfang (cm): 36
Bauchumfang (cm): 66
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Studio: Sportst.Stresemann

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon secretgarden68 » 20 Mai 2012 08:57

Anmerkung zur Diskussion weiter vorne zum Thema "Warum Malto und nicht Dextro nach dem Training" - etliche Menschen bekommen von Dextrose in einer bestimmten Menge Magenprobleme und weichen deshalb auf Malto aus.
Ich persönlich würde auf schnelle Carbs nach dem Training übrigens nicht verzichten, Stichworte "Regeneration" und "Immunologisches Fenster".

Benutzeravatar
CroG
TA Power Member
 
Beiträge: 1204
Registriert: 21 Jan 2012 10:51
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 215
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: da Coach

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon CroG » 20 Mai 2012 11:44

Das Problem dabei ist halt ,dass man um eine bessere Regeneration zu erhalten einen sehr hohen Insulinpeak braucht und dafür große Mengen an KH 1-2g /kg
30g Haribo Gummibärchen werden es nicht bringen...
ADONIS Log

"Weißt du was Potential ist?
Gar nichts. Reines Wunschdenken.
Es ist bloß eine Möglichkeit die nur dann existiert wenn sie erfüllt wird.
Die Wahrheit über den Samen erweist sich erst im Baum." Hegel

persönliche Anfragen bitte per Mail: crog@gmx.at

Johnsonn
TA Stamm Member
 
Beiträge: 559
Registriert: 10 Mai 2012 03:52

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Johnsonn » 21 Mai 2012 03:13

Na ich bin mir fast sicher,dass sich die Regeneration auch nicht spürbar verbessert,wenn man schnelle KH nach dem Training zu sich nimmt. Eine KH reiche Mahlzeit ca 1h nach dem Training und alles sollte paletti sein.

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 21 Mai 2012 07:56

Johnsonn hat geschrieben:Na ich bin mir fast sicher,dass sich die Regeneration auch nicht spürbar verbessert,wenn man schnelle KH nach dem Training zu sich nimmt. Eine KH reiche Mahlzeit ca 1h nach dem Training und alles sollte paletti sein.


hat absolut 0 auswirkungen auf die regeneration... wie gesagt, ist eine erfindung der industrie gewürzt mit jeder menge bro-science :)

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 21 Mai 2012 08:03

ad89 hat geschrieben:Ich hab jetzt mal ne Viertelstunde auf den Amiboards quergelesen, kann es sein, dass man sich bzgl. dieser Entzündlichkeit einiger Nahrungsmittel (noch) nicht hundert prozentig sicher ist?

Ansonsten fliegt nämlich sehr viel an Lebensmitteln mal eben raus..



klar isses dass, genauso wie alles andere ums bodybuilding... der körper ist eben keine maschine die man genau planen kann... deshalb sind studien grundsätzlich nicht das gelbe vom ei.... gleich ist die nahrungsmittelverträglichkeit bei JEDEM menschen anders!!!

man(n) muss einfach selbst für sich herausfinden welche nahrungsmittel man gut verträgt und welche nicht... auch im bezug auf körperfetteinlagerung usw.... ich zb weiss ganz genau, wenn ich viel brot esse, werd ich speckiger...

Benutzeravatar
Whey_man
TA Power Member
 
Beiträge: 1063
Registriert: 10 Jan 2009 20:53
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Whey_man » 21 Mai 2012 11:01

wohl eher aufgeschwemmter durch gluten

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 21 Mai 2012 11:14

dat eine folgt dem anderen....

Benutzeravatar
Loc
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6850
Registriert: 29 Apr 2007 21:03

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon Loc » 21 Mai 2012 11:47

deswegen setzen hilfsorganisationen in entwicklungsländern auch vermehrt auf brot, als zb reis. damit nehmen die menschen selbst bei hohem kcal-defizit nicht noch weiter ab. man könnte zudem noch vorschlagen, zusätzlich auf carb/fett-trennung zu verzichten.

dann brauchen die alle nämlich noch weniger zu essen :-)

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 21 Mai 2012 12:25

Loc hat geschrieben:deswegen setzen hilfsorganisationen in entwicklungsländern auch vermehrt auf brot, als zb reis. damit nehmen die menschen selbst bei hohem kcal-defizit nicht noch weiter ab. man könnte zudem noch vorschlagen, zusätzlich auf carb/fett-trennung zu verzichten.

dann brauchen die alle nämlich noch weniger zu essen :-)



gibt einige adipöse menschen in afrika + co die nur durch den übermässigen verzehr von korn produkten dick werden jedoch trotzdem unterernährt sind, was ja erklärt, wieso die reine thermogenesetheorie (eine kalorie ist eine kalorie) quatsch ist....

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8039
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon bulkolly » 21 Mai 2012 12:27

danison hat geschrieben:
Loc hat geschrieben:deswegen setzen hilfsorganisationen in entwicklungsländern auch vermehrt auf brot, als zb reis. damit nehmen die menschen selbst bei hohem kcal-defizit nicht noch weiter ab. man könnte zudem noch vorschlagen, zusätzlich auf carb/fett-trennung zu verzichten.

dann brauchen die alle nämlich noch weniger zu essen :-)



gibt einige adipöse menschen in afrika + co die nur durch den übermässigen verzehr von korn produkten dick werden jedoch trotzdem unterernährt sind, was ja erklärt, wieso die reine thermogenesetheorie (eine kalorie ist eine kalorie) quatsch ist....


Wo hast Du denn den Müll aufgeschnappt?
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

Benutzeravatar
danison
TA Elite Member
 
Beiträge: 2563
Registriert: 24 Mär 2011 21:19
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 102,5
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 40
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadlift, Squat
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: back

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon danison » 21 Mai 2012 12:29

habs dir per pm geschickt... würd für viele den rahmen sprengen hier :)

cojones
TA Stamm Member
 
Beiträge: 604
Registriert: 12 Mai 2005 22:51
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 18
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 240
Oberarmumfang (cm): 45
Oberschenkelumfang (cm): 62
Wadenumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: SipSunDO
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Studio: fightness
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Allrounder

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon cojones » 21 Mai 2012 13:09

ich liebe diese themen die bösen kh dann das böse ew im prinzip is alles ungesund !!

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8039
Registriert: 15 Jul 2004 09:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Die Diät ohne Mehraufwand

Beitragvon bulkolly » 21 Mai 2012 13:39

danison hat geschrieben:habs dir per pm geschickt... würd für viele den rahmen sprengen hier :)


Die Quelle scheint mir etwas kontrovers. So viel ich weiß, behauptet der Autor auch, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen Übergewicht und Kalorienüberschuss gibt. Er führt jegliche Fetteinlagerung auf Insulin zurück. Das ist widerlegbar. Iss mal 20 Wochen lang 10000 Fettkalorien pro Tag und sonst nichts. Insulinausschüttung dürfte gegen 0 gehen, aber Du wirst trotzdem massig Fett ansetzen.
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast