TEAM-ANDRO.com

Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
dannypump
TA Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 28 Nov 2010 04:33

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon dannypump » 11 Dez 2010 09:43

Gantz hat geschrieben:Gut, ich bin irgendwie überzeugt... Ich probiere es auch mal aus.
Geschichte:
Seit März trage ich einen kleinen Bauch mit mir rum. (Kreuzfahrten verleiten zum dauerhaften Essen)
Leider ist meine Tätigkeit als Student auch sehr mit Fast-Food verbunden. Deswegen soll nun ein cut kommen und nach den 4 Wochen (eventuell auch nur 3 Wochen [wills nicht übertreiben]) soll dann eine gesunde Lebensplanung so etwas nicht mehr vorkommen lassen.

So, trainieren werde ich wie jetzt auch 3 mal die Woche. Mo Mi Fr oder versetzt auch mal Mo Do Sa.
Dabei mache ich Pitt-Force nach dem hier im Forum gezeigten. Dazu vorher natürlich 15 min Warm-Laufen (Rad ist nicht mein Ding) und manchmal im Anschluss noch ein bisschen Laufband, weil ich das gerne mache und es sicher nicht schaden kann. ca. 30 min sollten es dann schon sein.

Ernähren werde ich mich, wie ich heute festgestellt habe, nach Filofox "VeloCity-Plan" Link. Es erscheind mir sinnvoll und die Shakes ohne Milch sondern mit Wasser zu sich zu nehmen ist echt übel. (Vielen Dank fürs Rechnen ;) ) Außerdem bin ich auch der Meinung, dass man hier von einer Shake-Diät sprechen sollte.
Habs mit meinen Produkt durchgerechnet und komme auf:
170g EW 46g Fett 1327 Kcal

Was willsten da weg haben ? Is doch kaum was drann willste rumlaufen wie ein hungerharken ? geh ins studio und trainier das bekommt dir wirklich besser .. das bischen bekommst du mit rad fahren weg
Das liegt lauft der bekannten Rechenmethoden bei mir knapp an der unteren Grenze (1300) und schafft ein bisschen Platz für einen Ausrutscher-Salat.
Mein Maximum an Kcal liegt bei 1550.

So dann mal los...
Beginn:
Bild

Da ich kein Profi bin, habe ich mir zwar ein Ernährungsbuch durchgelesen und hier Artikel gelesen und mich nach besten Gewissen informiert und außerdem noch mit einen Freund darüber geredet, aber trotzdem würde ich mir gerne ein paar Meinungen von euch anhören und gerne darüber diskutieren, ob das so halbwegs in Ordnung ist.

Greez


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Bullet56
TA Elite Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 06 Aug 2008 14:58
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 179
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Lieblingsübung: Shrugs
Ich bin: Pussymagnet

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon Bullet56 » 12 Dez 2010 17:52

Meint ihr es ist sinnvoll, bei einer etwas längeren Diät als nur einem Monat die Velocity-Diät im Wechsel mit normaler LowCarb Diät zu machen?

2 Wochen Velo - 1 Woche Lowcarb - 2 Wochen Velo - 1 Woche Lowcarb ... usw

Benutzeravatar
dannypump
TA Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 28 Nov 2010 04:33

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon dannypump » 13 Dez 2010 17:05

Bullet56 hat geschrieben:Meint ihr es ist sinnvoll, bei einer etwas längeren Diät als nur einem Monat die Velocity-Diät im Wechsel mit normaler LowCarb Diät zu machen?

2 Wochen Velo - 1 Woche Lowcarb - 2 Wochen Velo - 1 Woche Lowcarb ... usw


Also bin kein Profi aber Ich denke wenn du die Velo machst ist die Lowcarb mit bei, da man sich ein Limit von 100 Gramm KH's setzte ist das schon ziemlich wenig oder du setzt die Grenze einfach noch tiefer und sagst dir ich ess am Tag nicht mehr wie 70 Gramm KH's..

Benutzeravatar
Bullet56
TA Elite Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 06 Aug 2008 14:58
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 179
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Lieblingsübung: Shrugs
Ich bin: Pussymagnet

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon Bullet56 » 13 Dez 2010 18:40

Ich weiß, ich weiß. Mir gehts bloß darum:

2 Wochen Velo (ohne feste Nahrung und extrem wenig Carbs) - 1 Woche LowCarb (feste Nahrung und wenig Carbs) und so weiter...

Benutzeravatar
dannypump
TA Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 28 Nov 2010 04:33

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon dannypump » 13 Dez 2010 22:26

Bullet56 hat geschrieben:Ich weiß, ich weiß. Mir gehts bloß darum:

2 Wochen Velo (ohne feste Nahrung und extrem wenig Carbs) - 1 Woche LowCarb (feste Nahrung und wenig Carbs) und so weiter...

Achsooooooo meinste das ... ja ich denke das ist sogar eine gute Idee ,,, weil esi st schon ziemlich hardcore in 4 wochen 4 feste malzeiten zu essen .. also ich finde deine idee sehr gut so mach ich das auuch =)

Benutzeravatar
Bullet56
TA Elite Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 06 Aug 2008 14:58
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 179
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Lieblingsübung: Shrugs
Ich bin: Pussymagnet

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon Bullet56 » 13 Dez 2010 23:12

Ja also der Punkt ist garnich dass es mir schwer fallen wird, keine festen Mahlzeiten zu essen... der Punkt is eher das Geld. Denn meine Eltern unterstützen mich im Bezug auf Bodybuilding überhaupt nicht und zeigen mir n Vogel wenn ich sie fragen würde ob sie mir mein Protein bezahlen :D Deswegen könnte ne Velocity Diät schon recht teuer für mich werden..

Benutzeravatar
Squeezie
TA Power Member
 
Beiträge: 2425
Registriert: 28 Dez 2008 14:39
Wohnort: Mannheim
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 99
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 120
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kh-SchrägBank
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 11
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: am voluminieren

Benutzeravatar
Bullet56
TA Elite Member
 
Beiträge: 3881
Registriert: 06 Aug 2008 14:58
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 179
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Lieblingsübung: Shrugs
Ich bin: Pussymagnet

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon Bullet56 » 13 Dez 2010 23:20

Kann man sicher machen... bloß gehts dann immer weiter in Richtung LowCarb Diät bzw anabole Diät

Benutzeravatar
Squeezie
TA Power Member
 
Beiträge: 2425
Registriert: 28 Dez 2008 14:39
Wohnort: Mannheim
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 99
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 120
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kh-SchrägBank
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 11
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: am voluminieren

ARIF
TA Neuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 23 Nov 2010 23:20
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: squats
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: BJJ
Studio: SK Lifestyle
Fachgebiet I: Kampfsport
Fachgebiet II: Supplements

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon ARIF » 02 Jan 2011 00:45

Hallo,

Wer kann mir bitte meinen maximal und minimal kcal für die Velocity ausrechnen??

Bin 23 Jahre, 1.83m, 85kg
"Ich weiß nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiß, dass ich recht habe." - Muhammad Ali

Benutzeravatar
BonScott
TA Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 22 Dez 2010 02:34
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 115
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 29
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 64
Kniebeugen (kg): 51
Kreuzheben (kg): 113
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 113
Oberschenkelumfang (cm): 67
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 112
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 12
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: in Defi-Phase

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon BonScott » 24 Feb 2011 14:19

Ich habe gestern spontan beschlossen, diese Diätform an mir zu testen. Ich fackel da nicht lange rum. Leinölsamen, auch wenn es mir widerstrebt wie ein Huhn zu "Essen", und Fischöl besorge mich mir morgen.
Nur eine Frage zu den Shakes: Bisher verwendete ich als Pulver Best Body Nutrition Premium Pro. Kennt das jemand und erfüllt es hier seinen Zweck? Wenn möglich, keinen Glaubenskrieg ausbrechen lassen zwischen Weider und anderen teuren Pulvern, die man unbedingt nehmen muss, weil alles andere nichts taugt.
We're just a battery for hire with a guitar fire
Ready and aimed at you
Pick up your balls and load up your cannon
For a twenty-one gun salute

Benutzeravatar
bitboy0
TA Elite Member
 
Beiträge: 4485
Registriert: 10 Okt 2005 15:06
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 5
Studio: McFit
Ich bin: trainingsgeil!

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon bitboy0 » 25 Feb 2011 00:02

Solange es sich um 100% whey handelt sollte es passen!

gruß
Daemonarch hat geschrieben:Ich glaube ja sich selbst erschiessen ist zutiefst katabol..

Benutzeravatar
BonScott
TA Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 22 Dez 2010 02:34
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 115
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 29
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 64
Kniebeugen (kg): 51
Kreuzheben (kg): 113
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 113
Oberschenkelumfang (cm): 67
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 112
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 12
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: in Defi-Phase

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon BonScott » 25 Feb 2011 11:55

Danke. Musste letztendlich nun doch auf Weider zurückgreifen, da das von mir angepeilte Pulver nicht nach Ö verschickt wird aus D. Da fragt man sich, wozu wir eine EU brauchen............
Noch eine Frage: Lachs am Morgen statt der Fischölkapseln über den Tag verteilt zielführend? Und wenn geht, keine Aufschreie, dass ich hier modifiziere und das Thema nicht verstanden habe. Es ist Eiweiss, es ist Fett. Und motivierender als Pillen, in dem Fall Kapseln, zu schlucken.
We're just a battery for hire with a guitar fire
Ready and aimed at you
Pick up your balls and load up your cannon
For a twenty-one gun salute

Benutzeravatar
BonScott
TA Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 22 Dez 2010 02:34
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 115
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 29
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 64
Kniebeugen (kg): 51
Kreuzheben (kg): 113
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 113
Oberschenkelumfang (cm): 67
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 112
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 12
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: in Defi-Phase

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon BonScott » 27 Feb 2011 19:21

Weitere Frage:
Ich habe meinen EW Verbrauch auf 2,5 g pro kg Körpergewicht angepeilt.
Sind bei meinen 120 Kilo momentan 300 g EW.
Ein Shake mit 40 g Pulver und 500 ml Milch ergibt bei mir folgende Werte:

Eiweiss 128,7 g
Kohlehydrate 30 g
Fett 1,7 g
Kcal 322,6

Das wären 2,4 Shakes gerundet, wobei ich mit den Kcal noch weit unter meinem GU bin. Den Rest mit Leinöl abdecken lässt mich erschaudern, da der Körper rund 1,5 g Fett pro Kilo Körpergewicht bräuchte, was bei mir 180 g Fett (Öl) ergibt. Alternativ Fischölkapseln, was sicher auch eine beträchliche Menge wäre.
Also wo ist nun mein Denk und Rechenfehler? Und gibt es eine Obergrenze bei der Zufuhr von EW, ab wo es ungesund oder gar gefährlich wird für den Körper? Und sind die 1,5 g Fett pro Kilo in diesen 28 Tagen ein absolutes muss für den Erfolg dieser Diätform?
We're just a battery for hire with a guitar fire
Ready and aimed at you
Pick up your balls and load up your cannon
For a twenty-one gun salute

Benutzeravatar
Filofax
TA Rookie
 
Beiträge: 111
Registriert: 10 Jan 2007 22:26
Wohnort: Köln
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Oberarmumfang (cm): 40
Brustumfang (cm): 107
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 87
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: muay thai
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 6
Ich bin: Konsequent

Re: Die Velocity Diät - Ein radikales Experiment

Beitragvon Filofax » 28 Feb 2011 06:27

Morgen BonScott,

ja da ist nen kleiner rechen Fehler.
Bei 120 Kg solltest du über den Tag 344g EW zu dir nehmen.
Das wären dann 5 shakes a ca.70g EW.

Dein zweiter Fehler ist du hat in 100g Pulver irgendwas von 75-85g EW enthalten, also musst du das umrechnen auf den shake.

Einfache Rechnung 100g Pulver haben 75g EW enthalten (steht auf der dose) dann musst du 96gpulver in die Milch tun damit du deine 70g EW pro shake inne hast.
Nur so nen Tipp nimm nicht so viel Milch die hälfte tut es auch und wenn der dir zu dick wird mich mit Wasser(kcal zählen in dem fall KH) weniger KH sind besser.

Wenn dir kcal fehlen dann hol dir Leinsamen und lese dir mal meine Velocity durch da steht alles drin.


Gruß Filo

P.S. viel erfolg

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste