TEAM-ANDRO.com

Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Allgemeine Fragen zum Thema Bodybuilding- und Fitnesstraining.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
exciter
TA Elite Member
 
Beiträge: 3774
Registriert: 22 Jan 2006 10:28

Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon exciter » 10 Dez 2008 00:54

Hallo zusammen,

so einfach aus dem Nichts möchte ich mal eine Diskussion anregen.

Folgende Aussage / These von meiner Seite: für einen gut entwickelten Rücken, also Breite + Tiefe braucht man keine vertikalen Zugübungen, sprich Klimmzüge und Latzug - es reichen Rudervarianten (+ evtl. eine Übung für Rückenstrecker) um Breite UND Tiefe ausreichend zu entwickeln.

Untermauerung der These:
1. Trainierende mit ordentlicher Rückentiefe (Rudern) haben meist auch eine ordentliche Rückenbreite.
2. Trainierende mit ordentlicher Rückenbreite müssen nicht zwangsläufig eine gute Rückentiefe haben (schon oft gesehen).

Ich denke es ist klar worauf ich hinaus will - würde mich über eine Diskussion zu dem Thema freuen!

Wie denkt Ihr darüber?
Bild

"Das Verstreichen der Jahre härtet einen Mann ab gegen die Freuden des Lebens...
und alles was bleibt ist ein Ding aus Stein... kalt und unerbittlich." (Marcus Licinius Crassus)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"I had an AK47... so, it was a bad day for the hogs but a good day for us." (B. Warren)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." (K. Kinski)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Und du darfst niemandem, niemandem auf dieser Welt dein Vertrauen schenken.
Du darfst weder Männern, noch Frauen, noch Tieren vertrauen – nur dem Schwert kannst du vertrauen." (Conans Vater)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52285
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Thomas » 10 Dez 2008 08:46

Blöde Gegenfrage: Warum nicht einfach beides???
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Christoph1987
TA Stamm Member
 
Beiträge: 638
Registriert: 06 Jan 2007 11:49
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 178
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Christoph1987 » 10 Dez 2008 11:47

Kann ich so aus eigener Erfahrung auch bestätigen. Hab die ersten drei Jahre im Verhältnis gesehen Übungen für Rückentiefe und Rückenbreite in einem Verältnis von 3:1 gemacht und diese eine Übung waren auch nur Klimmis in allen Variationen. Und konnte mich auch nie über Mangel an Latissimusmasse beklagen(klar wegsegeln konnte ich mit meinen 73kg damals nicht aber es hat proportionsmäßig gepasst). Finde aber für mich dass zumindest eine Zugübung von oben in meinem Trainingsplan sein muss.
Mfg

Benutzeravatar
CrashOverride
TA Elite Member
 
Beiträge: 8570
Registriert: 08 Jan 2008 22:51
Wohnort: Bodensee
Körpergröße (cm): 193
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Klimmis
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Jiu Jitsu
Studio: Card Studio
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: groß ^^

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon CrashOverride » 10 Dez 2008 11:50

soll das jetzt ne art rechtfertigung dafür sein, das man die genannten übungen nicht durchführen muss weil man sie vlt nicht mag?
never give up no matter the situation

"Kreuzheben, n., veraltet: Eine Übung, die Ende des zwanzigsten Jahrhunderts aufgrund der Neigung den Trainierenden zum Schwitzen zu bringen, aus der Mode kam. Diese Übung wurde durch Trizeps Kickbacks ersetzt."

LOG

Benutzeravatar
Tekke
TA Elite Member
 
Beiträge: 3567
Registriert: 21 Jan 2008 19:58
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Studio: mc fit
Ich bin: Bodybuilder

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Tekke » 10 Dez 2008 14:22

wenn ruderübungen den lat (ausreichend) trainieren würden, dann hätte ich damals keine krafteinbußen gehabt bzgl klimmzüge, weil ich ne zeitlang nur kh-rudern gemacht habe. ich finde es muss sowohl mind. 1 zugübung von vorne ALS AUCH mind. 1 zugübung von oben drin sein.
Shin Chan ‎(08:34):
wieso weißt du nicht wie kacka schmeckt

Shin Chan ‎(23:23):
ich träume von deinem berg

Shin Chan (10:34):
ich bring dich nicht groß raus ich will mir nur gediegen einen am pc scheuern

Thule28
TA Power Member
 
Beiträge: 1550
Registriert: 14 Mai 2007 21:57
Körpergröße (cm): 189
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Krav Maga
Studio: V8

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Thule28 » 10 Dez 2008 14:46

Tekke hat geschrieben:wenn ruderübungen den lat (ausreichend) trainieren würden, dann hätte ich damals keine krafteinbußen gehabt bzgl klimmzüge, weil ich ne zeitlang nur kh-rudern gemacht habe. ich finde es muss sowohl mind. 1 zugübung von vorne ALS AUCH mind. 1 zugübung von oben drin sein.

Das hat nichts damit zu tun, weil die Rückenbreite evtl. leidet, sondern weil Du die Übung nicht mehr ausgeführt hast.

Benutzeravatar
Toppi
TA CHEF-COP-Leiter Team BB & Training
 
Beiträge: 43041
Registriert: 11 Mär 2006 11:23
Wohnort: Ehren-BaWü'ler
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: BJJ, MMA
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Knüppelknecht

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Toppi » 10 Dez 2008 15:31

Natürlich kann die Rückenbreite auch durch Rudern trainiert werden z.B. vorg. Rudern im Untergriff
Dennoch halte ich Übungen wie Klimmis für sehr wichtig und es wär verschenktes Potenzial eine solche Übung ersatzlos und grundlos zu streichen
Bild

Lieber stehend sterben, als kniend leben!

Der Störer wehrte gezielte Schläge auf Arme und Beine geschickt mit dem Kopf ab...

"Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert..."

Benutzeravatar
CrashOverride
TA Elite Member
 
Beiträge: 8570
Registriert: 08 Jan 2008 22:51
Wohnort: Bodensee
Körpergröße (cm): 193
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Klimmis
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Jiu Jitsu
Studio: Card Studio
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: groß ^^

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon CrashOverride » 10 Dez 2008 15:37

Top-Cop hat geschrieben:Natürlich kann die Rückenbreite auch durch Rudern trainiert werden z.B. vorg. Rudern im Untergriff
Dennoch halte ich Übungen wie Klimmis für sehr wichtig und es wär verschenktes Potenzial eine solche Übung ersatzlos und grundlos zu streichen


wars nicht so, das gerade der Teres major hier verstärkt beansprucht wird? also bei klimmis?
never give up no matter the situation

"Kreuzheben, n., veraltet: Eine Übung, die Ende des zwanzigsten Jahrhunderts aufgrund der Neigung den Trainierenden zum Schwitzen zu bringen, aus der Mode kam. Diese Übung wurde durch Trizeps Kickbacks ersetzt."

LOG

mike head
TA Rookie
 
Beiträge: 74
Registriert: 21 Nov 2008 15:34
Körpergewicht (kg): 70
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 85
Kniebeugen (kg): 130
Oberarmumfang (cm): 37
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: alles
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 72
Ich bin: gernetrainierer

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon mike head » 10 Dez 2008 15:37

ist das jetzt wieder so ähnlich wie beim thema dips statt bankdrücken? das eine geht zwar ohne das andere, aber man fährt sicher nicht schlechter (eher besser) wenn man beides macht. sehr keinen grund auf eine von beiden varianten zu verzichten?!

Benutzeravatar
cam1980
TA Stamm Member
 
Beiträge: 728
Registriert: 11 Mär 2007 16:45
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 16
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 44
Oberschenkelumfang (cm): 69
Bauchumfang (cm): 90
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: clean&press
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen/div.
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: zu fett/dünn

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon cam1980 » 10 Dez 2008 15:48

exciter hat geschrieben:Hallo zusammen,

so einfach aus dem Nichts möchte ich mal eine Diskussion anregen.

Folgende Aussage / These von meiner Seite: für einen gut entwickelten Rücken, also Breite + Tiefe braucht man keine vertikalen Zugübungen, sprich Klimmzüge und Latzug - es reichen Rudervarianten (+ evtl. eine Übung für Rückenstrecker) um Breite UND Tiefe ausreichend zu entwickeln.

Untermauerung der These:
1. Trainierende mit ordentlicher Rückentiefe (Rudern) haben meist auch eine ordentliche Rückenbreite.
2. Trainierende mit ordentlicher Rückenbreite müssen nicht zwangsläufig eine gute Rückentiefe haben (schon oft gesehen).

Ich denke es ist klar worauf ich hinaus will - würde mich über eine Diskussion zu dem Thema freuen!

Wie denkt Ihr darüber?


Warum sollte man eine derart effektive Übung wie Klimmis streichen? Weil sie (für meinen Teil) anstrengender als Rudern ist??

Und es haben immernoch die Trainierenden den besten Rücken die Klimmis UND Rudern machen.
Bild

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!!!!!

Benutzeravatar
Steakhaus
TA Power Member
 
Beiträge: 2031
Registriert: 28 Mär 2008 23:45
Körpergewicht (kg): 114
Körpergröße (cm): 201
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 220
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 120
Ziel KFA (%): 10
Studio: Xtrasport
Ich bin: ein Steak

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Steakhaus » 10 Dez 2008 18:20

Würde sagen, eine Ausgewogenheit, je nach dem wie man den Schwerpunkt setzen will, ist das Beste. Finde auch das eine Übung wie Klimmis in ein Rückenworkout gehört, genauso wie LH Rudern.

Ist sowieso wieder unterschiedlich von Mann zu Mann: Der eine baut mit ruderübungen auch nen breiten Rücken auf, ohne Klimmies zu machen und der andere macht sie und hat nen breites Kreuz....


Bei Frauen gilt natürlich das selbe.


MfG
-----------------------------------------------------

Tag,

Ich habe seit meinem 14-15. Lebensjahr(bin heute 17) das Problem, dass wenn es mir Warm wird meine Brustwarzen "erschlaffen" und größer werden.
Wenn es mir kalt ist ziehn sie sich wieder zusammen.
Ich habe mich schon sei 2 Tagen hier im forum informiert über Gynoäkomastie, da ich dachte ich hätte dies.

Nun meine Frage:

1.Was hab ich und wie bekomm ich es weg?
2. Kann es sein das ich Unbewusst Steroide oder sowas zu mir genommen habe?

Als Anmerkung: Ich habe noch nie bewusst Steroide oder irgendwas genommen.



----------------------------------------------------


Mein Log

Saladin
TA Elite Member
 
Beiträge: 6911
Registriert: 15 Aug 2007 18:09
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 105 4x2
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 150
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Bankdrücken/Dip
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: außer gefecht

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Saladin » 10 Dez 2008 19:31

Verstehe nicht, wieso man auf solch eine tolle Übung wie Klimmzüge freiwillig verzichten möchte...
Mein Bilderthread mit Ausführungen zum Training, Ernährung und Diät:

3-jahre-training-bilder-nach-diaetende-t168443.html

Benutzeravatar
Somalipower
TA Member
 
Beiträge: 271
Registriert: 25 Jun 2008 19:36
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 110x5
Kniebeugen (kg): 85x6
Kreuzheben (kg): 140x6
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Flys , Latzug
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 12
Studio: Fit-X
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Somalipower » 10 Dez 2008 22:52

Sie ist halt anfangs sehr schwer wenn man nicht gerade ein Fliegengewicht oder schon Sportler war :D
Jedenfalls ging es mir so...aber mittlerweile nach langem rumquälen und stützen schaff ich Klimmzüge problemlos, und sie gehört schon zum Trainingsplan dazu, eine sehr sehr feine Grundübung ! (**)
Glaub an dich selbst ... und dein Glaube wird Berge versetzen!

No Pain, No Gain!

Mein Trainingslog für die Keto-Diät! :)

Benutzeravatar
JaKri
TA Elite Member
 
Beiträge: 2842
Registriert: 13 Nov 2006 19:48

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon JaKri » 11 Dez 2008 11:25

Ich kann der These nicht zustimmen.

Leute mit ordentlicher Rückentiefe und entsprechender Rückenbreite sind eher selten anzutreffen; das gilt wohl auch für leistungsorientierte BBler. Richtig ist aber wohl, dass es eigentlich fast keine Leute gibt, die nur eine gute Rückentiefe haben. Ruderübung erfreuen sich jedoch nach meinen Beobachtungen größerer Beliebtheit als Klimmzüge und Latziehen. Also liegt die Vermutung nahe, dass eben nicht jeder das Potenzial zu einer optimalen Rückenentwicklung hat. Außerdem führen die meisten Leute mit guten Rücken, die ich kenne auch vertikale Zugbewegungen aus.

Ich denke nicht, dass er Rest auf Klimmzüge verzichtet sollte. Denn damit wird insbesondere auch der Bizeps sehr gut trainiert.
Gone Weightlifting...

Bongobong
TA Elite Member
 
Beiträge: 2887
Registriert: 12 Mär 2005 20:25
Körpergewicht (kg): 111
Körpergröße (cm): 191
Oberarmumfang (cm): 48
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: Bodybuilder

Re: Diskussion: Rückenbreite <<>> Rückentiefe!

Beitragvon Bongobong » 11 Dez 2008 15:57

anbei mal ne frage... seid ihr bei rückenbreite übungen generell stärker als bei rückentiefe? ich schaffe tbar rudern mit grad mal 110 kg und lh vorgebeugt im moment nur mit 95... klimmzüge allerdings mit 116 + 15-25 kg recht gut...


finde allerdings auch man brauch beides!
-wo ein Ziel ist, ist auch ein Weg! Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut!
-Eile mit Weile!

Nächste

Zurück zu Allgemeine Trainingsfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dcvlycy, diddikong, Flo91, keamun, Mo Chuishle, Niksch, ShUt_Up_n_LiFt, theWisher, W0lf und 16 Gäste