TEAM-ANDRO.com

Eiweißüberschuss= physiologische Verwendung?

Anregungen und Tipps rund um das Bodybuilding "Buffet" !

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
NullundNichtig
TA Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 29 Jun 2008 13:17
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Lieblingsübung: Marathon
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Eiweißüberschuss= physiologische Verwendung?

Beitragvon NullundNichtig » 11 Jul 2008 11:35

Hallo Leute,

mich würde mal interessieren, was der Körper mit "überflüssigem" Eiweiß anstellt. KH werden ja be Bedarf in Fettzellen umgewandelt, reines Fett landet bei Überschuss ebenfalls in den Depots.

Aber wie verhält es sich mit dem Eiweiß, das ist ja weniger energiereich als Fette und KH !?


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


juliank
TA Power Member
 
Beiträge: 1874
Registriert: 05 Apr 2007 11:38
Wettkampferfahrung: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Bodybuilder

Beitragvon juliank » 11 Jul 2008 11:50

Eiweiss ist genau so energiereich wie KH und wird ebenfalls als Fett gespeichert, bzw. steht dem Energiestoffwechsel zur Verfügung.

Benutzeravatar
4b-ball
Leiter Team Ernährung
 
Beiträge: 15762
Registriert: 30 Jun 2007 19:48

Re: Eiweißüberschuss= physiologische Verwendung?

Beitragvon 4b-ball » 11 Jul 2008 11:51

NullundNichtig hat geschrieben:Hallo Leute,

mich würde mal interessieren, was der Körper mit "überflüssigem" Eiweiß anstellt. KH werden ja be Bedarf in Fettzellen umgewandeltstimmt nicht, reines Fett landet bei Überschuss ebenfalls in den Depots.

Aber wie verhält es sich mit dem Eiweiß, das ist ja weniger energiereich als Fette und KH !?was zu viel ist wird ausgeschieden oder in den Fettdepots gespeichert, egal um welchen Makronährstoff es sich handelt.

Micha K
V.I.P
 
Beiträge: 9896
Registriert: 06 Apr 2005 17:48

Beitragvon Micha K » 11 Jul 2008 11:59

Der Überschuss, der nicht bei der Proteinsynthse benötigt wird, dient einfach zur Energiegewinnung. Somit wirst Du auch durch einen Eiweißüberschuss fett. Zum einen wird die Oxidationsrate von AS erhöht, was dazu führt, dass dann eben andere Energieträger verdrängt werden und eher im Fettdepot landen. Theoretisch können sie aber m.E. auch direkt zur Synthese von Fettsäuren dienen.

Benutzeravatar
NullundNichtig
TA Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 29 Jun 2008 13:17
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Lieblingsübung: Marathon
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung

Beitragvon NullundNichtig » 11 Jul 2008 12:03

Muss sagen -ohne eure Thesen falsifizieren zu wollen- dass ich bisher noch nichts davon gehört habe, dass Eiweiß in Fett umgewandelt wird.

Dann wäre es ja im bezug auf die Fettproduktion egal, ob ich mir abends 500g Quark (ca. 350kcal) reinhaue oder 150g gekochten Reis esse ?!

Eine ständig überhöhte Eiweißzufuhr kann den Stoffwechsel und die Niere über die Maßen belasten und langfristig zu Erkrankungen führen. Eine stark erhöhte Eiweißzufuhr sollte mit einer gesteigerten Flüssigkeitsaufnahme einhergehen, da bei der energetischen Verwertung von überschüssigem Eiweiß Harnsäure entsteht.


Quelle:http://www.novafeel.de/ernaehrung/eiweiss/eiweiss.htm

Hab konkret auch nichts weiter im Netz zum Thema gefunden...

lX3Ml
TA Stamm Member
 
Beiträge: 829
Registriert: 06 Jan 2007 00:43
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 174
Kniebeugen (kg): 150x4
Kreuzheben (kg): 140x4
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: armer Student

Beitragvon lX3Ml » 11 Jul 2008 12:16

Dann wäre es ja im bezug auf die Fettproduktion egal, ob ich mir abends 500g Quark (ca. 350kcal) reinhaue oder 150g gekochten Reis esse ?!


was für Fettproduktion?
In der Nacht braucht dein Gehirn Glucose, also wird zuerst Glykogen aus der Leber/Muskulatur abgebaut und zur Energieversorgung benutzt. Je weniger Glykogen du noch übrig hast, desto öfter wird der Körper Aminosäure aus der Muskulatur abbauen und diese in Glucose umwandeln. Wenn du aber langsam verdauliches Protein zuführst, werden die Aminos aus dem Pool und nicht aus der Muskulatur genommen.
Reisverzehr führt zum Insulinastieg. Durch eben diesen Insulinanstieg wird dein ganzer Hormonhaushalt in der Nacht negativ verändert (weniger HGH usw...).

Eine ständig überhöhte Eiweißzufuhr kann den Stoffwechsel und die Niere über die Maßen belasten und langfristig zu Erkrankungen führen.


Das stimmt nicht. Eine gesunde Niere kann EW ohne jegliche Probleme verstoffwechseln. Manchen Theorien nach, wird die Nierenfunktion dadurch sogar verbessert. Sie lernt effizienter zu arbeiten.

Benutzeravatar
Kritta
TA Stamm Member
 
Beiträge: 858
Registriert: 12 Feb 2006 02:04
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: FKB und MP
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Fit Inn 1100

Beitragvon Kritta » 11 Jul 2008 12:36

ich versteh das problem nicht; ein zuviel an energie (kcal) muss zwangsläufig irgendwo hin und da bleibt beim mensch am ende nur das fettdepot übrig.

viele glauben zwar, dass man nur von fett und kh dick werden kann, aber ew hat nunmal auch 4kcal/gr. . der rest erklärt sich damit von selbst ;)

Benutzeravatar
cps
TA Rookie
 
Beiträge: 95
Registriert: 25 Okt 2007 20:57
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 184
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon cps » 11 Jul 2008 13:05

Gycogen, die im Muskel gespeichert sind, können nicht zum Energiestoffwechsel für Nerven etc. verwendet werden.
Aber es sollte doch eingentlich lange dauern, bis die Glykogen Reserven der Leber leer sind, oder? Kann mir gar nicht vorstellen, dass die Muskeln so leicht angegriffen werden? Was aber sein könnte ist, dass mit vortschreitender Diät dies immer öfter der Fall ist, da der Körper ja praktisch angst hat zu verhungern.

lX3Ml
TA Stamm Member
 
Beiträge: 829
Registriert: 06 Jan 2007 00:43
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 174
Kniebeugen (kg): 150x4
Kreuzheben (kg): 140x4
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: armer Student

Beitragvon lX3Ml » 11 Jul 2008 14:34

Leberglykogen beträgt lächerliche 30g... Weißt du wieviel alleine der Gehirn am Tag braucht?

Benutzeravatar
virion
Mod Team Medizin
 
Beiträge: 7528
Registriert: 08 Jan 2008 18:54
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon virion » 11 Jul 2008 15:06

lX3Ml hat geschrieben:Leberglykogen beträgt lächerliche 30g... Weißt du wieviel alleine der Gehirn am Tag braucht?


Die Leber hat eine Speicherkapazität von ca 75-150 g Glykogen.

cranki
TA Elite Member
 
Beiträge: 4002
Registriert: 28 Apr 2007 16:08
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Nein
Lieblingsübung: Seitheben
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: da

Beitragvon cranki » 11 Jul 2008 16:04

ich würd mal sagen, dass ein eiweissüberschuss in bezug auf kalorienüberschuss durchaus sinnvoller ist als beispielsweise zu viele kohlenhydrate.

grund dafür wäre, dass eiweiss mehr energie braucht verdaut zu werden und somit den stoffwechsel anregt.

desweiteren ist es absolut in ordung : "lieber mehr eiweiss im ernährungsplan als die ganzen kalorien aus kohlenhydraten zu beziehen"


und mal kurz was aus der praxis :

ich fahre deutlich besser mit 4g/kg auch wenn die 60kg experten mal wieder was anderes dazu sagen.

ich hoffe, dass Sascha schon her eilt und hinter mir stehen wird :-)

Benutzeravatar
Pottproll
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 20348
Registriert: 22 Jun 2005 18:50
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Pottproll » 11 Jul 2008 16:08

Wenn's Not tut, steh ich auch dahinter. Auch wenn der Sascha dickere Waden hat. 8-)

Thermogenese bei hohem Proteinanteil muss natürlich berücksichtigt werden. Somit wäre der Energiebedarf erhöht, wenn die Kalorien überwiegend aus Eiweißquellen kommen, trotz der angegebenen gleichen Energiedichte des Makronährstoffes.

Nicht umsonst Diät viel Eiweiß um nicht nur viel Essen zu können, sondern mit viel Essen auch noch mehr Energie zu verbrauchen. Gefickt eingeschädelt.
KAGAWA Shinjiiii, BvB, BvB Null Neun!

Ballspielverein ... Borussia Dortmund schon seit 1909

Ich trink Ouzo, was machst du so?

lX3Ml
TA Stamm Member
 
Beiträge: 829
Registriert: 06 Jan 2007 00:43
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 174
Kniebeugen (kg): 150x4
Kreuzheben (kg): 140x4
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: armer Student

Beitragvon lX3Ml » 11 Jul 2008 16:34

virion hat geschrieben:
lX3Ml hat geschrieben:Leberglykogen beträgt lächerliche 30g... Weißt du wieviel alleine der Gehirn am Tag braucht?


Die Leber hat eine Speicherkapazität von ca 75-150 g Glykogen.


sry mein fehler.

cranki
TA Elite Member
 
Beiträge: 4002
Registriert: 28 Apr 2007 16:08
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Nein
Lieblingsübung: Seitheben
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: da

Beitragvon cranki » 11 Jul 2008 18:01

Pottproll hat geschrieben:Wenn's Not tut, steh ich auch dahinter. Auch wenn der Sascha dickere Waden hat. 8-)

Thermogenese bei hohem Proteinanteil muss natürlich berücksichtigt werden. Somit wäre der Energiebedarf erhöht, wenn die Kalorien überwiegend aus Eiweißquellen kommen, trotz der angegebenen gleichen Energiedichte des Makronährstoffes.

Nicht umsonst Diät viel Eiweiß um nicht nur viel Essen zu können, sondern mit viel Essen auch noch mehr Energie zu verbrauchen. Gefickt eingeschädelt.


#yeah#


i fuckin love meat #guenni#

littlechex
 

Beitragvon littlechex » 11 Jul 2008 21:31

Stehe Dir auch bei besser nen 500 kcal Überschuß aus EW als aus KH und Fett.
Fahre jetzt seit 6 Monaten auch mit 4g EW pro kg und endlich beginne ich zu wachsen!!!!!!!


Zurück zu Ernährungsbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Buddy Ogün und 3 Gäste