TEAM-ANDRO.com

Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Jeri88
TA Stamm Member
 
Beiträge: 531
Registriert: 03 Mai 2009 12:29
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 165
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: kein BB

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Jeri88 » 15 Apr 2012 14:30

Don Killuminati hat geschrieben:
Genau, deswegen ist es auch in Italien zugelassen. Ein Medikament gegen Hautkrebs, das krebserregend ist wäre ziemlich sinnlos oder? Hautärzte haben von MT1/2 nicht den blassesten Schimmer, also glaubt nicht jeden Blödsinn. Genauso wie viele Ärzte erzählen, hoher Proteinkonsum wäre schlecht für die Nieren. :-)


Läuft eine zulassung in Deutschland? weiß da jemand vllt mehr?
Und ist es in Italien nur zur behandlung vor Hautkrebs zugelassen oder eher präventiv um vor Hautkrebs bei z.B. sehr sonnenempfindlichen Personen zu schützen?


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
freakz
TA Power Member
 
Beiträge: 1769
Registriert: 10 Mär 2011 06:09
Trainingsplan: Pitt Force
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon freakz » 15 Apr 2012 15:38

Letzteres.

Ob es hier zu Lande (lebe in Italien) schon Anwendung findet bezweifle ich...
Bild

Benutzeravatar
Don Killuminati
TA Elite Member
 
Beiträge: 8211
Registriert: 18 Apr 2006 11:13
Körperfettanteil (%): 6
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 230
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 125
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Don Killuminati » 15 Apr 2012 16:01

Jeri88 hat geschrieben:
Don Killuminati hat geschrieben:
Genau, deswegen ist es auch in Italien zugelassen. Ein Medikament gegen Hautkrebs, das krebserregend ist wäre ziemlich sinnlos oder? Hautärzte haben von MT1/2 nicht den blassesten Schimmer, also glaubt nicht jeden Blödsinn. Genauso wie viele Ärzte erzählen, hoher Proteinkonsum wäre schlecht für die Nieren. :-)


Läuft eine zulassung in Deutschland? weiß da jemand vllt mehr?
Und ist es in Italien nur zur behandlung vor Hautkrebs zugelassen oder eher präventiv um vor Hautkrebs bei z.B. sehr sonnenempfindlichen Personen zu schützen?


Mit MT kann man keinen bereits vorhandenen Hautkrebs behandeln, sondern es wird verwendet um vor Hautkrebs zu schützen!
Helgon hat geschrieben:... immer wen mir langweilig ist guck ich in den Roid bereich um mich zu belustigen. Kein scheiß. Die Mods tun mir echt leid. Ich kanns nicht glauben wie verblödet einige Menschen sind *smashsmilie* #01#

abergau hat geschrieben:Zum Absetzen kaufst du dir am besten einen Hut [..]

Jeri88
TA Stamm Member
 
Beiträge: 531
Registriert: 03 Mai 2009 12:29
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 165
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: kein BB

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Jeri88 » 15 Apr 2012 16:20

Und Zulassung in D in naher Zeit in Sicht? Wo kann man sich über solche dinge informieren?

BF88
TA Neuling
 
Beiträge: 58
Registriert: 19 Aug 2007 19:19

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon BF88 » 15 Apr 2012 17:01

Ich kan nur vor Melanotan2 warnen , da dieses die Blut Hirn Schranke überwindet und im Gerhirn und Zentralnervensystem erhebliche schäden anrichtet.
Zwei Freunde von mir haben Melanotan konsumiert und sind jetzt in Neurologischer Behandlung, weil sei starke Muskelzucken/Muskelkrämpfe(dauerhaft), Muskelschwäche, Spechstörung und Herzrhythmusstörung bekommen haben.Wenn das Melanotan die Blut Hirn Schranke überwinden kann (was nicht viele Medikamente schaffen) und das Melanotan dann noch verunreinigt ist z.b mit Manitol oder ähnlichen Substanzen , will ich nicht wissen was das für schäden anrichtet. Ich bin heilfroh das ich bei dem Wahnsinn nicht mitgemacht habe........

Benutzeravatar
Jonny1992
TA Elite Member
 
Beiträge: 3665
Registriert: 29 Mär 2009 22:45
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit Oldenburg

nucebo
TA Rookie
 
Beiträge: 84
Registriert: 05 Apr 2010 11:07
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon nucebo » 15 Apr 2012 18:35

BF88 hat geschrieben:Ich kan nur vor Melanotan2 warnen , da dieses die Blut Hirn Schranke überwindet und im Gerhirn und Zentralnervensystem erhebliche schäden anrichtet.
Zwei Freunde von mir haben Melanotan konsumiert und sind jetzt in Neurologischer Behandlung, weil sei starke Muskelzucken/Muskelkrämpfe(dauerhaft), Muskelschwäche, Spechstörung und Herzrhythmusstörung bekommen haben.Wenn das Melanotan die Blut Hirn Schranke überwinden kann (was nicht viele Medikamente schaffen) und das Melanotan dann noch verunreinigt ist z.b mit Manitol oder ähnlichen Substanzen , will ich nicht wissen was das für schäden anrichtet. Ich bin heilfroh das ich bei dem Wahnsinn nicht mitgemacht habe........


Schlimm für deine Freunde!

Aber es wäre wichtig zu wissen, wie hoch die Dosierung war!
So nach dem Motto:"Alles ist Gift und nichts ist Gift"!

Denn was man in dem Forum (Dosierung) teilweise liest, da kann ich nur den Kopf schütteln!

BF88
TA Neuling
 
Beiträge: 58
Registriert: 19 Aug 2007 19:19

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon BF88 » 15 Apr 2012 19:34

Jonny1992 hat geschrieben:ahja und die schäden sind sicherlich und nachgewiesen von melanotan 2 erzeugt worden


Sie haben beide die gleichen Symptome , also vermutlich durch das Melanotan enstanden.
Die Ärzte können da nicht viel machen , weil sie das Medikament nicht kennen. Haben beide 30mg genommen und max 0,5-1mg geladen.

BF88
TA Neuling
 
Beiträge: 58
Registriert: 19 Aug 2007 19:19

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon BF88 » 15 Apr 2012 19:37

Der Arzt sage wohl das es erhebliche schäden anrichtet da es die Blut Hirn Schranke überschreitet. Also vorsicht Jungs.....

Benutzeravatar
Jonny1992
TA Elite Member
 
Beiträge: 3665
Registriert: 29 Mär 2009 22:45
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit Oldenburg

Benutzeravatar
Don Killuminati
TA Elite Member
 
Beiträge: 8211
Registriert: 18 Apr 2006 11:13
Körperfettanteil (%): 6
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 230
Bauchumfang (cm): 78
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 125
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Don Killuminati » 15 Apr 2012 23:14

BF88 hat geschrieben:Ich kan nur vor Melanotan2 warnen , da dieses die Blut Hirn Schranke überwindet und im Gerhirn und Zentralnervensystem erhebliche schäden anrichtet.
Zwei Freunde von mir haben Melanotan konsumiert und sind jetzt in Neurologischer Behandlung, weil sei starke Muskelzucken/Muskelkrämpfe(dauerhaft), Muskelschwäche, Spechstörung und Herzrhythmusstörung bekommen haben.Wenn das Melanotan die Blut Hirn Schranke überwinden kann (was nicht viele Medikamente schaffen) und das Melanotan dann noch verunreinigt ist z.b mit Manitol oder ähnlichen Substanzen , will ich nicht wissen was das für schäden anrichtet. Ich bin heilfroh das ich bei dem Wahnsinn nicht mitgemacht habe........


So ein Bullshit. MT2 wurde bereits mehrfach über einen Zeitraum von >1 Jahr an Menschen getestet. Studien sind über Pubmed einsehbar! Wenn man keine Ahnung hat besser mal die Finger still halten ..
Helgon hat geschrieben:... immer wen mir langweilig ist guck ich in den Roid bereich um mich zu belustigen. Kein scheiß. Die Mods tun mir echt leid. Ich kanns nicht glauben wie verblödet einige Menschen sind *smashsmilie* #01#

abergau hat geschrieben:Zum Absetzen kaufst du dir am besten einen Hut [..]

Benutzeravatar
Maikell
Mod Team AAS & OT
 
Beiträge: 24797
Registriert: 25 Dez 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 170
Wettkampferfahrung: Nein
Ich bin: hungrig

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Maikell » 16 Apr 2012 10:29

Jeri88 hat geschrieben:Und Zulassung in D in naher Zeit in Sicht? Wo kann man sich über solche dinge informieren?


Gar nicht ohne mittlere 6 stellige Beträge auszugeben. :o

In diesem Zusammenhang: Ein Antrag auf EU-weite Markt-Zulassung als Implantat mit Langzeitabgabe für Patienten mit Erythropoetischer Protoporphyrie wurde am 06. Februar dieses Jahres von Clinuvel eingereicht. Also rechne mal mit Ende 2013/Anfang 2014 in dem Eck rum.
Bild

BF88
TA Neuling
 
Beiträge: 58
Registriert: 19 Aug 2007 19:19

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon BF88 » 16 Apr 2012 20:43

Don Killuminati hat geschrieben:
BF88 hat geschrieben:Ich kan nur vor Melanotan2 warnen , da dieses die Blut Hirn Schranke überwindet und im Gerhirn und Zentralnervensystem erhebliche schäden anrichtet.
Zwei Freunde von mir haben Melanotan konsumiert und sind jetzt in Neurologischer Behandlung, weil sei starke Muskelzucken/Muskelkrämpfe(dauerhaft), Muskelschwäche, Spechstörung und Herzrhythmusstörung bekommen haben.Wenn das Melanotan die Blut Hirn Schranke überwinden kann (was nicht viele Medikamente schaffen) und das Melanotan dann noch verunreinigt ist z.b mit Manitol oder ähnlichen Substanzen , will ich nicht wissen was das für schäden anrichtet. Ich bin heilfroh das ich bei dem Wahnsinn nicht mitgemacht habe........


So ein Bullshit. MT2 wurde bereits mehrfach über einen Zeitraum von >1 Jahr an Menschen getestet. Studien sind über Pubmed einsehbar! Wenn man keine Ahnung hat besser mal die Finger still halten ..[/quote


Und warum nicht länger als >1 Jahr? Melanotan 1 kann die Bluthirnschranke nicht überwinden , warum konsumiert Ihr dann MT2 ?

Jeri88
TA Stamm Member
 
Beiträge: 531
Registriert: 03 Mai 2009 12:29
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 165
Wettkampferfahrung: Ja
Ich bin: kein BB

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Jeri88 » 16 Apr 2012 22:17

BF88 hat geschrieben:Und warum nicht länger als >1 Jahr?


>1 Jahr ist doch länger als ein Jahr, oder steh ich grad auf em schlauch? Also wäre was du sagst:" läger als größer als (>)", sozusagen doppelt! :o

greyhawk hat geschrieben:Gar nicht ohne mittlere 6 stellige Beträge auszugeben. :o

In diesem Zusammenhang: Ein Antrag auf EU-weite Markt-Zulassung als Implantat mit Langzeitabgabe für Patienten mit Erythropoetischer Protoporphyrie wurde am 06. Februar dieses Jahres von Clinuvel eingereicht. Also rechne mal mit Ende 2013/Anfang 2014 in dem Eck rum.


Ist es in Italien den auch so zugelassen? Also nur für Menschen mit Erythropoetischer Protoporphyrie? Oder ist es dort tatsächlich als präventiv Mittel für sonnenempfindliche Menschen zugelassen? Und ist wie ist die Darreichungsform, damit meine ich s.c. oder auch als Langzeitabgabenimplantat?

Benutzeravatar
freakz
TA Power Member
 
Beiträge: 1769
Registriert: 10 Mär 2011 06:09
Trainingsplan: Pitt Force
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon freakz » 16 Apr 2012 22:20

Was muss denn auf dem Rezept drauf stehen? Sceness oder der Wirkstoff?

Habe zwar noch drei Ampullen da, würde aber mal gerne wissen ob mein Dermatologe mir das verschreibt und wenn nein, aus welcher Begründung.
Bild

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast