TEAM-ANDRO.com

EU: Ölembargo gegen Iran

Nachrichten aus aller Welt.Diskutiert hier über politische, wirtschaftliche oder auch kuriose Themen.

Moderator: Team Offtopic

PuteDelikatess
TA Member
 
Beiträge: 166
Registriert: 30 Dez 2011 18:41

EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon PuteDelikatess » 23 Jan 2012 21:16

EU sanktioniert den IRAN

ZEIT ONLINE hat geschrieben:Öl aus dem Iran soll nicht mehr in die EU-Staaten fließen. Der Regierung in Teheran dürfen außerdem keine Devisen, Gold und keine Schlüsseltechnologien verkauft werden.


Um den gesamten Artikel zu lesen bitte [hier] klicken!

Spiegel hat geschrieben:Die EU-Außenminister haben ein Ölembargo gegen den Iran beschlossen. Es soll ab 1. Juli gelten. Sie froren am Montag in Brüssel auch die Konten der iranischen Zentralbank in der EU ein.


Um den gesamten Artikel zu lesen bitte [hier] klicken!

n-tv hat geschrieben:Die Europäische Union geht auf Konfronationskurs zum Iran.


Um den gesamten Artikel zu lesen bitte [hier] klicken!

focus hat geschrieben:Im Streit zwischen Iran und dem Westen wird Öl zur wichtigsten Waffe.



Um den gesamten Artikel zu lesen bitte [hier] klicken!
Holland zieht an
England zieht an


“Bestrafe einen, erziehe hundert”


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Armani41
TA Elite Member
 
Beiträge: 7204
Registriert: 31 Aug 2009 17:03
Wohnort: Neuss
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 170
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 230
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Armani41 » 24 Jan 2012 01:22

Na klasse :) Die Weichen für einen Krieg sind ja jetzt nicht nur gelegt, sondern werden bereits befahren!
Super Typen!
Pain is temporary, Glory is forever



Infos zu meiner Diät ;)

facebook.com/mounirhaa

PuteDelikatess
TA Member
 
Beiträge: 166
Registriert: 30 Dez 2011 18:41

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon PuteDelikatess » 24 Jan 2012 02:23

Ich glaube auch das das ein Wink mit dem Zaunpfahl ist :-)

Sollte der Iran nicht einlenken ist der 1.7.2012 sowas wie ein gewisser Stichtag nach dem Motto "also wir, die EU, haben nix mehr mit dem Iran zu tun" und die USA wird wegen des berüchtigten Seewegs und der Atomwaffen mal nach dem Rechten schauen.

Man darf gespannt sein.
Holland zieht an
England zieht an


“Bestrafe einen, erziehe hundert”

Benutzeravatar
Ronni Kohlmann
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 08 Nov 2011 21:11

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Ronni Kohlmann » 24 Jan 2012 15:13

www.youtube.com Video von : www.youtube.com

Benutzeravatar
Amagedonn
TA Power Member
 
Beiträge: 1229
Registriert: 29 Aug 2009 15:48
Wohnort: Köln
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 100X8
Kniebeugen (kg): 135XPitt
Kreuzheben (kg): 155X8
Oberarmumfang (cm): 42
Brustumfang (cm): 120
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: mental stark

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Amagedonn » 24 Jan 2012 18:27

das jetzt beschlossene Ölembargo gegen den Iran wird Europa selber am meisten schaden, mit Treibstoff- und Heizölpreise die steigen werden, wo die Kunjunktur in der ganzen Eurozone 2012 sowieso am Abschmieren ist. Ganz schlimm wird es ausgerechnet Griechenland treffen, denn das Land bekommt praktisch nur noch vom Iran Öl, weil alle anderen Lieferanten Angst um ihr Geld haben.

Warum gehorchen die europäischen Politiker wie Schosshunde den Befehlen der Kriegshetzer? Weil sie kein Rückgrat haben und korrupte Feiglinge sind. Sie haben nichts gegen die Angriffskriege gegen Afghanistan und Irak gesagt, obwohl die Begründungen dafür nur erstunken und erlogen waren. Ja und die Farce eines "humantitären Einsatzes" der ein verbrecherischer Bombenkrieg gegen Libyen war, haben sie auch mit hächelnder Zunge und mit Schwanzwädeln mitgemacht. Jetzt machen sie alles, damit es zum nächsten Krieg gegen den Iran und auch Syrien kommt.

Wir erleben wieder das Déjà-vu der "Irak hat Massenvernichtungswaffen" Lüge.

Und, wo waren sie denn, diese pösen pösen Waffen? Ihr habt nach dem Einmarsch im Irak keine gefunden. Ihr habt die ganze Welt glatt ins Gesicht gelogen und unverschämte Panik verbreitet, genau wie jetzt über den Iran auch. 1,4 Millionen Menschen habt ihr im Irak ermordet und 4 Millionen zur Flucht gezwungen. Aber das reicht nicht. Ihr wollt einen neuen mörderischen Krieg, gebt es doch zu!

Ist doch toll, macht nur weiter so. Greift auch noch Syrien an. Eure Mordlust hat keine Grenzen. "Demokratisiert" doch das nächste Land mit NATO-Bomben. Ist doch egal wenn 55 Prozent der syrischen Bevölkerung hinter Assad steht und sie genau wissen was ihnen blüht, wenn sie vom Westen "befreit" werden. Nämlich Tod und Zerstörung und ein Bürgerkrieg, so wie jetzt in Libyen. Die einzigen die was davon haben, sind die westlichen Ölkonzerne, die sich dort breitmachen und das Land ausplündern.


Ronni: dein Video zeigt die gefühle und die lage der menschen die im nahen osten leben und von den nato und usa verbrecher "befreit" werden bzw. demokratisiert werden !
Zuletzt geändert von Amagedonn am 24 Jan 2012 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
die besten trainer von team-andro:

KarstenPf.: Pitt Force Meister
primitive: der stille,erfahrene und mit vielen guten Tipps.
biqmil: kreatin meister!
thainicky: Legende!
stefanco: viele gute auf praxis bezogene tipps.

Benutzeravatar
Domnl
TA Elite Member
 
Beiträge: 5576
Registriert: 29 Okt 2010 14:51
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: eine Gans

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Domnl » 24 Jan 2012 18:30

So siehts aus. Wenn ich noch einmal was vom "Irren aus Teharan" lese, wird mir glaub ich schlecht.

Benutzeravatar
Domnl
TA Elite Member
 
Beiträge: 5576
Registriert: 29 Okt 2010 14:51
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: eine Gans

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Domnl » 24 Jan 2012 18:33

Heute war ich auf einer Beerdigung. Die Mutter eines sehr guten Freundes von mir ist, plötzlich und völlig unerwartet, verstorben. Sehr viele Leute nahmen Anteil und besuchten die Beerdigung. Manche sicherlich, weil „es sich so gehört“, aber vielen sah man die echte Trauer über den Tod an, sowie Anteilnahme am Leid der Hinterbliebenen. Während ich mitten in der großen Trauergemeinde stand, wurde mir plötzlich klar wie klein und vergänglich unser Leben doch ist. Durch unglückliche Umstände, einen Unfall oder gesundheitliche Leiden könnten wir schneller dahingerafft werden, als uns lieb ist. Ich hielt mir vor Augen, was ich wohl empfinden würde, wenn meine Mutter sterben würde.
Jeder, der einen geliebten Menschen verloren hat, kennt sicherlich dieses Gefühl. Hoffnungslosigkeit, tiefe Trauer und Schmerz. Manchmal auch Reue, dass man dem Menschen im Leben nicht mehr Beachtung und Wertschätzung gegenüber gebracht hat, als er es eigentlich verdient hätte. In solchen Momenten sollten wir in uns selbst hineinblicken und uns fragen, was wirklich wichtig im Leben ist. Gleichzeitig sollten wir erkennen wie hart der Tod eines geliebten Menschen diejenigen, die übrig bleiben, trifft.

Unbestritten ist die Tatsache, dass wir hier und unseren Breitengraden eher selten mit dem Tod konfrontiert werden. Bevor wir endgültig aus der materiellen Welt entschwinden, sehen wir viele Leute vor uns gehen. Großeltern, Eltern, Onkel und Tanten. Freunde und Bekannte. Das ist schlimm und tut weh; aber ist nun mal ein fester Bestandteil des Lebens, an dem wir leider nicht vorbei kommen.
Nun ist die Todesursache bei den meisten Menschen in Westeuropa eine natürliche. Die Lebenserwartung liegt bei 79 Jahren für Männer und 84 Jahren für Frauen. Daran sieht man, dass ein frühes Ableben eher die Seltenheit ist. Kommt es dennoch dazu sind die Gründe meist Krankheit oder Unfälle; Dinge die zwar sehr schlimm sind, aber gegen die man in den meisten Fällen nichts tun kann.

Alles in allem kann man also sagen, dass wir dem Tod eher selten begegnen und falls doch, so können wir in den seltensten Fällen bei irgendjemandem die Schuld suchen.

Ganz anders sieht es in anderen Teilen der Welt aus. Dort gehört der Tod genauso zum Alltag wie hier, nur ist es sehr viel bedrohender und vor allem deutlich präsenter. Vor allem in Kriegsgebieten erzielt Gevatter Tod fetten Ernten und mäht ganze Landstriche von der Karte. Der Krieg beschränkt sich in seiner absoluten Zerstörungswut nicht nur auf Soldaten, sondern macht auch vor Zivilisten nicht halt. In einer Studie von 2008 fanden US-Amerikanische Wissenschaftler heraus, dass die Kriegstoten in der Vergangenheit häufig viel zu niedrig geschätzt wurden. Mit einer neuen Methode ermittelten sie für den Zeitraum 1955-2002 die unfassbare Zahl von 5,4 Millionen Kriegsopfer (Quelle: Spiegel online). 5.4 Millionen Menschen mussten sterben. Wie viele Existenzen wurden dadurch vernichtet? Wie viele Kinder zu Waisen? Wie viele Frauen zu Witwen? Wie viele Löcher riss dies in die Herzen von Freunden und Bekannten?

Hier haben wir es nicht mit Unfällen zu tun oder krankheitsbedingtem Ableben. Es sind die Opfer von Gewalt und Terror, Hass und Mord, Bomben und Raketen. Es sind Menschen, wie Du und Ich, die ein Leben gelebt haben, die Freunde und Familie hatten, Wünsche und Träume. Stell Dir vor, dass ein geliebter Mensch aus Deinem Leben gerissen wird, durch die ferngelenkte Rakete, die irgendein fremder Soldat auf Deinen Wohnbezirk abgefeuert hat, weil es ihm irgendein anderer Soldat befohlen hat. In einem Krieg, den Du weder willst, noch wirklich verstehen kannst. Was würdest Du fühlen, wenn Deine Mutter von feindlichen Soldaten geschändet und ermordet werden würde? Wenn Deine Kinder im Bombenhagel fremder Flugzeuge verbrennen? Wenn Dir alles genommen wird, was Du jemals geliebt hast, für die Interessen irgendwelcher Völker am anderen Ende der Welt?

Krieg ist die Hölle! Gerade wir Deutschen müssten dies doch wissen. Nach zwei Weltkriegen, die insgesamt über 65 Millionen Menschen das Leben gekostet hat und unzählige verwundet und verstümmelte, müsste wir voller Einigkeit gegen jegliche Kriege sein. Die Nachkriegsgeneration schwor sich damals aus den Fehlern unserer Großväter zu lernen und schwuren sich „NIE WIEDER KRIEG!“.

Was ist heute, knapp 70 Jahre nach der Kapitulation, davon übrig geblieben? Die Rädelsführer der Friedensbewegung von damals, sind die Kriegstreiber von heute.
Grüne, Linke, Konservative, Liberale… Allesamt unterstützen sie Kriege in aller Welt. Die Grünen, die mal eine „Friedenspartei“ gewesen sind, unterstützen 1990 zusammen mit der SPD den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf Serbien. Deutsche Soldaten waren erstmals wieder im Kriegseinsatz und töteten auf Geheiß der NATO und US-Imperialisten.

2001 sicherte Gerhard Schröder nach dem Einsturz des World Trade Centers den Amerikanern „uneingeschränkte Solidarität im Kampf gegen den Terrorismus“ zu und schickte erneut Deutsche Soldaten in den Krieg. Diesmal musste Afghanistan in einem Vergeltungskrieg bluten, obwohl es, bis heute, weder einen Beweis noch eine Anklage gegen die Taliban oder die vermeintlichen „Al-Quaida Terroristen“ gegeben hat.

2003 fielen die US-Amerikaner dann im Irak ein. Ein Krieg, der einzig und allein, auf einer Lüge aufgebaut war. Man wollte Saddam Hussein eine Verbindung zu Al-Quaida nachgewiesen haben. Gleichzeitig log man offen über das Massenvernichtungswaffenpotential des Iraks. Es hat weder eine Verbindung zu Osama Bin Laden gegeben, noch Massenvernichtungswaffen. Zwar räumte man später ein, dass man sich geirrt hatte, aber das hinderte die US-Besatzer nicht an ihrem Vorgehen. So sollte es bis 2011 dauern, bis sich die US-Truppen aus dem Irak zurückzogen und 600.000 Opfer hinterließen. Ganze Landstriche wurden durch den Einsatz von Uran-Munition verwüstet. Fehl- und Missgeburten, signifikant erhöhte Krebsraten, Missernten und frühe Tode sind dort an der Tagesordnung und werden wohl über Generationen anhalten.

2011 der jüngste Streich. Das freie Libyen unter Ghaddafi wurde auf einmal vom „verlässlichen Partner im Kampf gegen den Terrorismus“ (O-Ton Hilary Clinton, Außenministern der US) zum Schurkenstaat. Ghaddafi wurde kurzerhand zum Menschenfeind und „Diktator“ erklärt, obwohl man mit ihm 20 Jahre lang Geschäfte gemacht hat. Die wahren Gründe für den Libyenkrieg wurden ja schon mehrfach dargelegt. Um „Demokratie“ und „Menschenrechte“ ging es dabei nie.

Nun scheint der Iran an der Reihe zu sein. Seit Wochen überschlagen sich die Schreckensmeldungen über eine potentielle Bedrohung des Irans. Atomwaffen soll der „Verrückte aus Teheran“ (O-Ton BILD) in seinem Besitz haben. Sein Vorhaben, so sind sich die Mainstreammedien einig, sei die Vernichtung Israels.
Die gleichen Lügen, wie im Falle des Iraks, werden nun wiedergekäut. Die Achse der Kriegstreiber in Washington, London und Tel-Aviv versuchen der Weltgemeinschaft vorzugaukeln, dass der iranische Präsident Ahmadineschad ein wahnsinniger Antisemit sei, dessen einziges Ziel die Vernichtung Israels sei. Man versucht den Präsidenten zu entmenschlichen und zum Menschenfeind zu machen; eben genauso wie man es vorher mit Saddam Hussein und Ghaddafi getan hat. Auf die Bedrohung müsse man mit Gewalt reagieren; am besten mit einem „Präventionsschlag“, damit man auch sicher sein könne, dass das wir alle in Frieden leben können. Aus „Nie wieder Krieg“ wurde „Kill for peace“ – Töten für den Frieden. Der Widerspruch müsste jedem deutlich sein….

Der Junge ist so froh endlich "demokratisiert" worden zu sein....

Doch, selbst die vermeintliche Bedrohung ist (wieder mal) eine Propagandalüge! Es gibt, genauso wie damals im Irak, keine Beweise für ein militärisches Atomprogramm des Irans, geschweige denn „Massenvernichtungswaffen“. Die einzige Quelle, auf die sich diese Behauptung der Kriegstreiber stützt, ist die internationale Atomenergiebehörde (IAEA). Diese Behörde lässt sich ohne große Schwierigkeiten als nicht betraubar einstufen. Die IAEA ist mit 4000 Mann im Iran und kontrolliert sämtliche Atomanlagen. Selbst kritische Stimmen aus der IAEA sagen, dass es im Iran keine „smoking guns“ gäbe (Quelle: FAZ), so dass nicht von einem militärischen Potential gesprochen werden kann.

Das Besondere am IAEA-Bericht ist Folgendes: Vor dem Irakkrieg 2002 wurde die Behörde bereits Opfer eines Geheimdienstcoups. So wurden der IAEA Papiere übermittelt, die einen angeblichen Urankauf Hussein`s aus dem Niger belegen sollten und in das offizielle IAEA-Dossier zum Irak aufgenommen wurden. Diese Papiere stellten sich natürlich als Fälschung heraus. Die IAEA wurde quasi mit falschen Informationen gefüttert, so dass sie die Kriegsabsichten der USA unterstützen, obwohl diese genau wussten, dass es keine Massenvernichtungswaffen gab.
Um dies in der Zukunft zu vermeiden, entschied man bei der IAEA Geheimdienstdokumente nicht mehr in die Berichte aufzunehmen. Dies änderte sich allerdings mit dem neuen Vorsitzenden der Behörde Yukiya Amano, der diese Regelung abschaffte und fortan wieder Geheimdienstdokumente zuließ.

Nun muss man sich das auf der Zunge zergehen lassen: Eine vermeintlich souveräne Behörde wurde bereits einmal Opfer eines Geheimdienstcoups bei dem ihnen Falschinformationen zugebracht wurden, die letztlich für einen Krieg sorgten. Darauf hin einigte man sich keine Geheimdienste mehr zu befragen, sondern seine Berichte ausschließlich mit Fakten zu untermauern. Sicherlich eine logische und absolut vertretbare Entscheidung! 2009 wird dann ein neuer Präsident, unter starkem Drängen und Unterstützen der US-Regierung, gewählt, der danach prompt wieder Geheimdienstdokumente für IAEA Berichte zuließ. Amano wird nicht nur vom Iran als „Schosshund der USA“ gehandelt. So veröffentlichte Wikileaks ein Dokument, in dem Amano sich deutlich hinter die USA und ihrem Umgang mit dem Iranischen Atomprogramm stellte (Quelle: The New Yorker)
Die „Beweise“ für das vermeintliche Iranische Atomwaffenprogramm stammen, oh Wunder, von einem einzigen Laptop, der dem IAEA durch Geheimdienstquellen zugespielt wurden.

Nun haben wir es wieder mal schwarz auf weiß: Die USA und Israel wollen in den Krieg und ziehen dabei Großbritannien mit. Sie lügen und betrügen, unterwandern eine souveräne Institution, damit deren Berichte ihren eigenen Lügenmärchen entsprechen. Die gleiche Geschichte wie bereits im Irak. Der einzige Unterschied liegt darin, dass sie ihre Lügen nicht selbst verbreiten, sondern eine vermeintlich souveräne Institution dafür benutzen.

Und was machen wir? Wir sitzen uns die Ärsche breit und tun gar nichts dagegen. Leute, euch muss endlich mal klar werden, dass unsere Politik nicht handeln wird. Unsere „Volksvertreter“ stecken mit Washington/Tel-Aviv/London unter einer Decke. Sie sind alle im gleichen Club; Bilderberger und Geheimdienste planen diesen Krieg schon seit Jahren und nun wird er ausgeführt. Was Krieg bedeutet, habe ich ja bereits ausgelegt. Was Tod bedeutet ebenfalls. Wie können wir ruhig bleiben, während die Kriegsmaschine erneut anläuft? Wie können wir mit gutem Gewissen durchs Leben gehen, wissen wir doch genau, dass unsere Untätigkeit mit Schuld am Tod von Hunderttausenden hat? Macht euch nichts vor! Wir sind alle Schuld an diesem Krieg! Weil wir uns nicht wehren! Weil wir nicht rebellieren! Weil wir nicht auf die Straße gehen und den Verantwortlichen ins Gesicht schreien, dass wir das nicht mehr wollen. Wir wollen nicht, dass unsere Soldaten als Mörder in die Welt ziehen. Wir wollen nicht, dass von deutschem Boden Krieg in alle Welt getragen wird. Von wo aus koordinieren die Amerikaner ihre Kriege im Nahen Osten? Von Stuttgart aus und Rammstein. Vor unserer Haustüre planen sie den Völkermord und wir schauen zu!

Ich kann dies nicht mehr ertragen. Wie kann ich durchs Leben gehen, wenn ich weiß, dass eine solche Ungerechtigkeit passiert? Wir sind mitschuldig am Tod dieser Menschen. Wir können es nicht mehr abstreiten. Es liegt in unserer Verantwortung unsere Regierung zu zwingen Stellung gegen die Aggressoren aus Washington und Tel-Aviv zu beziehen.

Also mein Freund, schalt mal die Glotze ab; Bauer sucht Frau läuft auf ohne Dich! Es wird Zeit die Samthandschuhe auszuziehen. Mahnwachen von ein paar verlausten Alt 68er und Lichterketten kirchlicher Gemeinden haben so viel politische Sprengkraft wie ein Knallfrosch. Wir müssen aufhören nur ans uns zu denken; an unseren Wohlstand und an unsere Zukunft und müssen anfangen an den Rest der Welt zu denken. An jene Menschen, die ihre Familien im Bombenhagel feindlicher Mächte verlieren. Stell Dir einfach mal vor, dass die Seiten umgedreht wären. Was würdest Du tun, wenn uns die USA, Israel und Groß-Britannien den Krieg erklären würden, wegen einer Lügengeschichte? Versetze Dich in die Lage der Menschen und dann sag mir, dass du einfach so normal weiterleben kannst.

NIE WIEDER KRIEG!



Quelle mit Bildern: http://sieleben.wordpress.com/2011/12/1 ... der-krieg/

Benutzeravatar
Amagedonn
TA Power Member
 
Beiträge: 1229
Registriert: 29 Aug 2009 15:48
Wohnort: Köln
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 100X8
Kniebeugen (kg): 135XPitt
Kreuzheben (kg): 155X8
Oberarmumfang (cm): 42
Brustumfang (cm): 120
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: mental stark

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Amagedonn » 24 Jan 2012 18:46

Domnl: das mit IAEA wusste ich gar nicht ,was soll man dazu noch sagen ....
die besten trainer von team-andro:

KarstenPf.: Pitt Force Meister
primitive: der stille,erfahrene und mit vielen guten Tipps.
biqmil: kreatin meister!
thainicky: Legende!
stefanco: viele gute auf praxis bezogene tipps.

Benutzeravatar
Domnl
TA Elite Member
 
Beiträge: 5576
Registriert: 29 Okt 2010 14:51
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: eine Gans

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Domnl » 24 Jan 2012 18:55

Amagedonn hat geschrieben:Domnl: das mit IAEA wusste ich gar nicht ,was soll man dazu noch sagen ....



Da fällt einem ja nicht mehr viel zu ein. Klar ist der Artikel oben ziemlich reißerisch geschrieben, aber trifft dennoch den Punkt. Es gibt da noch viele weitere Dinge, wie z.B. die Fehlübersetzung von einigen Ahmadenischads Reden. Dort wurde er absichtlich falsch übersetzt, um in den Medien ein falsches Bild zu erzeugen. Genauso wie man damals nach der Wahl ausschließlich über die Oppositionsbewegung berichtet hat, um ihn wie einen Diktatur aussehen zu lassen, der die Wahlen gefälscht hat. Dafür gabs halt auch nie Beweise. Aber in den Nachrichten sah es eben so aus.

Wenn man sich nur mal einen Tag hinsetzt und bißchen recherchiert, findet man alle Informationen. Vor allem zur Kriegstreibernation Nr.1 wurde ja genug geschrieben.

Benutzeravatar
Roxx Raven
TA Power Member
 
Beiträge: 2127
Registriert: 24 Jan 2011 15:32
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Steroiderfahrung: Nein
Ernährungsplan: Ja

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Roxx Raven » 24 Jan 2012 20:20

.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

m0jj3n
TA Stamm Member
 
Beiträge: 736
Registriert: 18 Jul 2008 09:27

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon m0jj3n » 24 Jan 2012 21:04

Bevor dieser Thread wieder zu einer kollektiven Israel- und Amerikahetze entartet, möchte ich nur noch schnell sagen, dass die Sanktionen meiner Meinung nach noch nicht weit genug gehen. Trotzdem ist es ein Schritt in die richtige Richtung.

Der Iran, welcher immer wieder die Vernichtung Israels propagiert, muss unter allen Umständen daran gehindert werden, sich die Mittel zu solch Grausamkeiten zu beschaffen. Und alle, die immer noch an die zivile Nutzung der Atomkraft im Iran glauben, haben entweder keine Ahnung, oder stellen sich mit Absicht blind. Eine Urananreicherung auf 20% kann nie und nimmer mit der zivilen Nutzung der Atomkraft begründet werden. Die Menge an Anreicherungsanlagen ist auch durch eine evtl. medizinische Nutzung nicht erklärbar. Es gibt noch viele weitere Gründe, warum die Welt annehmen muss, dass sich dieses gefährliche Regime mit Atomwaffen ausstatten will. Nachzulesen unter anderem im neuen IAEA Bericht, kann jeder googlen der Interesse hat. Als i-Tüpfelchen über dem ganzen steht natürlich, dass aus wirtschaftlicher Sicht ein Atomprogramm vollkommen schwachsinnig ist. Der Iran hat genug wirtschaftliche Probleme, aber der Mangel an Energieträgern gehört mit Sicherheit nicht dazu.

Die USA sind an einem Krieg überhaupt nicht interessiert. Sie wirken eher mildernd auf Israel, welches (natürlich verständlich) seine Bürger schützen muss und will. Für mich steht fest, sollte der Iran nicht von seinem Kurs abweichen, wird es krachen. Israel und die gesamte freiheitliche Welt sollten und dürfen nicht zulassen, dass diese potenziellen Massenmörder ihre Drohungen wahr machen. Eine gezielte Zerstörung der iranischen Atomanlagen ist also durchaus vertretbar, auch wenn ich mir wünsche, dass es nicht soweit kommt.

Benutzeravatar
Armani41
TA Elite Member
 
Beiträge: 7204
Registriert: 31 Aug 2009 17:03
Wohnort: Neuss
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 170
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 230
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Armani41 » 24 Jan 2012 23:36

m0jj3n hat geschrieben:Bevor dieser Thread wieder zu einer kollektiven Israel- und Amerikahetze entartet, möchte ich nur noch schnell sagen, dass die Sanktionen meiner Meinung nach noch nicht weit genug gehen. Trotzdem ist es ein Schritt in die richtige Richtung.

Der Iran, welcher immer wieder die Vernichtung Israels propagiert, muss unter allen Umständen daran gehindert werden, sich die Mittel zu solch Grausamkeiten zu beschaffen. Und alle, die immer noch an die zivile Nutzung der Atomkraft im Iran glauben, haben entweder keine Ahnung, oder stellen sich mit Absicht blind. Eine Urananreicherung auf 20% kann nie und nimmer mit der zivilen Nutzung der Atomkraft begründet werden. Die Menge an Anreicherungsanlagen ist auch durch eine evtl. medizinische Nutzung nicht erklärbar. Es gibt noch viele weitere Gründe, warum die Welt annehmen muss, dass sich dieses gefährliche Regime mit Atomwaffen ausstatten will. Nachzulesen unter anderem im neuen IAEA Bericht, kann jeder googlen der Interesse hat. Als i-Tüpfelchen über dem ganzen steht natürlich, dass aus wirtschaftlicher Sicht ein Atomprogramm vollkommen schwachsinnig ist. Der Iran hat genug wirtschaftliche Probleme, aber der Mangel an Energieträgern gehört mit Sicherheit nicht dazu.

Die USA sind an einem Krieg überhaupt nicht interessiert. Sie wirken eher mildernd auf Israel, welches (natürlich verständlich) seine Bürger schützen muss und will. Für mich steht fest, sollte der Iran nicht von seinem Kurs abweichen, wird es krachen. Israel und die gesamte freiheitliche Welt sollten und dürfen nicht zulassen, dass diese potenziellen Massenmörder ihre Drohungen wahr machen. Eine gezielte Zerstörung der iranischen Atomanlagen ist also durchaus vertretbar, auch wenn ich mir wünsche, dass es nicht soweit kommt.

8-|
Langsam glaube ich WIRKLICH, dass du ein Troll bist...
Pain is temporary, Glory is forever



Infos zu meiner Diät ;)

facebook.com/mounirhaa

m0jj3n
TA Stamm Member
 
Beiträge: 736
Registriert: 18 Jul 2008 09:27

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon m0jj3n » 24 Jan 2012 23:48

Armani41 hat geschrieben: 8-|
Langsam glaube ich WIRKLICH, dass du ein Troll bist...

Wenn das alles ist was du zu sagen hast, dann schlage ich vor:

Bild

Benutzeravatar
Armani41
TA Elite Member
 
Beiträge: 7204
Registriert: 31 Aug 2009 17:03
Wohnort: Neuss
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 170
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 230
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon Armani41 » 25 Jan 2012 00:23

m0jj3n hat geschrieben:
Armani41 hat geschrieben: 8-|
Langsam glaube ich WIRKLICH, dass du ein Troll bist...

Wenn das alles ist was du zu sagen hast, dann schlage ich vor:

Bild


Zu dir äusser ich mich sicher nicht mehr, ist ja eh alles irrational und falsch was nicht deiner Meinung entspricht #05#
Pain is temporary, Glory is forever



Infos zu meiner Diät ;)

facebook.com/mounirhaa

m0jj3n
TA Stamm Member
 
Beiträge: 736
Registriert: 18 Jul 2008 09:27

Re: EU: Ölembargo gegen Iran

Beitragvon m0jj3n » 25 Jan 2012 00:35

Armani41 hat geschrieben:Zu dir äusser ich mich sicher nicht mehr, ist ja eh alles irrational und falsch was nicht deiner Meinung entspricht #05#

Ich schreibe hier meine Meinung, du bezeichnest mich als Troll und heulst dann rum, wenn ich antworte?
:-) :-) :-)

Genug der unnötigen Beiträge, sonst kommen wir hier nie von den Kindereien weg.

Nächste

Zurück zu Andros Welt Report

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast