TEAM-ANDRO.com

2013: A New Beginning... Me Vs. Myself (Pic 24)

Das Forum für Erfahrungsberichte im Bereich Training.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

2013: A New Beginning... Me Vs. Myself (Pic 24)

Beitragvon Division-by-Zero » 23 Mai 2012 00:19

Hier möchte ich mein elektronisches Online-Logbuch führen.
Der Grund: ich bin oft mit zwei verschiedenen Laptops sowie häufig mit dem Handy online. Da würde ich gerne meine Daten auf einem gesammelten Platz zusammentragen und vor allem wiederfinden können.

In diesem Thread plane ich, führe natürlich Trainingstagebuch und gebe ab und an mal Daten zum Essverhalten an. Die Ausführlichkeit der Infos wird durch meine vorhandene Zeit (und Lust) bestimmt. :D



Aber zunächst ein paar allgemeine Infos zu meiner Person...

Ich bin 23 Jahre alt, 1,75m groß und gefallen auf derzeit etwa 64,5kg.
Das Training habe ich Jan 2010 und bin somit heute seit knapp 2,5 Jahren im Training.
Warum habe ich angefangen? Ich war immer sehr dünn (zu Abiturzeiten ~50kg), gab einige lustige Kommentare diesbezüglich. Mir hat es dann irgendwann auch gereicht und habe mit dem Training auf anraten von meinem Hausarzt angefangen und bisher etwa 15kg aufgebaut. Irgendwann möchte ich sagen können: Look at me now! Das treibt mich an.

Neben dem Kraftsport mache ich noch ein Mal wöchentlich Poledance.

Als persönliche Einschränkungen/Hindernisse wäre eine Hashimoto-T. zu nennen, aufgrund derer ich SD-Hormone nehmen muss, die es mir erschweren Gewicht zuzulegen. Zudem wurde bei der Musterung eine Skoliose (S-förmig und in sich gedreht) festgestellt. Ich habe Mitte Juni einen MRT-Termin, da diese bereits des Öfteren der Auslöser von Problemen sein könnte.


Meine täglichen Supps:
-Whey/MKP
-Glutamin
(-Creatin)
-Zink
-Multivitamin, Magnesium, Vit C


In der letzten Zeit habe ich in einem 4-er Split 5x die Woche trainiert + Poledance. Jedoch war dies auf Dauer sehr ermüdend und führte wahrscheinlich zu Übertraining.

Aufgrund der Hitze und privater Umstände kann ich die kommenden 2-3 Monate nur 3x pro Woche im Studio trainieren gehen. Werde dann wahrscheinlich noch einen Tag zuhause für die Arme und Bauch einrichten (können). Trainingsplan ist dann für diese "Übergangsphase" ein modifizierter 2-er Antagonisten, der hauptsächlich zur Erhaltung dienen und leichten Aufbau soll.

An diesem Donnerstag (quasi morgen *_* ) bekomme ich in einer OP alle meine Weisheitszähne rausoperiert und werde anschließend eine Pause von etwa (mind.) 2 Wochen einlegen müssen.
Um danach wieder frisch und voller Tatendrang durchzustarten, wollte ich hier schon mal planen. :)

Nach der Genesung wird dann nach dem modifizierten Antagonisten-Plan 3x die Woche trainiert:
1x Beine/Arme, 2x Brust/Schultern/Rücken


Die Aufteilung:
Mo: frei
Di: frei
Mi: TE 1a
Do: TE 2
Fr: frei
Sa: frei
So: Poledance + TE 1b


Die Trainingseinheiten im Detail (Intensitätstechniken nicht aufgeführt):

TE 1a (Mittwoch):
KH-Bankdrücken 4x
LH-Rudern 3x
Military Press 3x
Klimmis eng. 3x
Beinheben 5x / Vorg. Seitenheben 3x

TE 2 (Donnerstag):
Kniebeugen 3-4x
Beinstrecker 3x / Beinbeuger 2x
LH-Curls 3x
Dips 3x
Wadenheben 5x


TE 1b (Sonntag):
Kreuzheben 3x
KH-SchrägBD 4x
LH-rudern 3x
Seitenheben 4x
Wadenheben 5x / Shrugs 3x




Werde diesen Trainingsplan dann, wie geplant Anfang Juni nehmen können und ihn dann irgendwann im August vermutlich in einen 3-er Split mit mehr TE pro Woche wechseln.


Meine weitere Planung im Überblick...

-bis September moderate Nahrungsaufnahme (durchschn. 2.500kcal, >150g Protein)
-August: TP-Umstellung auf 3-er Split, Erhöhung der TE pro Woche
-ab September erhöhte Nahrungsaufnahme (zunächst >3.000kcal, dann vermutlich wieder ~4.000kcal, >200g Protein)
-....
-ab Mitte/Ende März eine kleine Diätphase bis Mitte/Ende Mai


Die nächsten Tagen werden hier von mir (falls von irgendwem gewünscht) noch Sachen ergänzt, da ich das Training ja erst in einer Weile wieder aufnehmen kann.
Zuletzt geändert von Division-by-Zero am 27 Apr 2013 00:00, insgesamt 10-mal geändert.
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!?

Beitragvon Division-by-Zero » 03 Jun 2012 23:15

So, nun mal ein Update und Kommentar zum aktuellen Stand.

Nach der Weisheitszahn-OP bin ich leider wieder sehr mit dem Gewicht gefallen. Derzeit sind es knapp 64,5kg. Das ist ein Tiefstwert seit über einem Jahr.
Eigentlich sind die letzten Monate alle Scheiße gewesen. Mein bester Stand waren 71,5kg bei gutem KFA vor etwa einem Jahr, dann hat meine Ex die lange Beziehung beendet -> erste Trennung haut rein, massiger Gewichtsverlust!
Das erste Quartal 2012 wurde eigentlich von einer zur anderen Krankheit abgewechselt... hat sich enorm schlecht aufs Training ausgewirkt und entsprechend auch Gewichtsprobleme mit sich geführt.
Will hier aber nicht rumheulen, sondern nur die Fakten aufzählen.

Nun muss ich noch etwa 2 Wochen pausieren, dann kann ich endlich wieder ans Eisen!
Hier nun noch einige Infos (Zahlen und Bilder) zu meinem Tiefststand, aus dem ich schnellstmöglich raus will... (sozusagen meine Road to Recovery)


Maße vom 03.06.2012:
Bauch: 76,0cm
Hüfte: 86,0cm
Taille: 72,0cm
Beine: 53,0cm
Waden: 34,0cm
Arme: 35,5cm re/ 35,0 li
Brust: 92cm
Gewicht: 64,5kg

Hier einfache Fotos eine Woche nach der OP (total flach aufgrund von Wasserverlust):
1wochenachop_2.jpg
1wochenachop.jpg


Ein bisschen posen:
db_front.jpg
db_back.jpg
traps.jpg
quads.JPG
entspannt_back.jpg



Und für die Interessierten, zwei Schnappschüsse vom Poledance. Sind beide nicht sonderlich toll, aber da lasse ich mich eigentlich nicht fotografieren. :o
Poledance1.jpg
Poledance2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Benutzeravatar
Fiendén
TA Member
 
Beiträge: 247
Registriert: 01 Jun 2012 14:54
Ich bin: Outlaw

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Fiendén » 08 Jun 2012 19:19

Hast ne super Grundlage, viel Erfolg! Poledance? Bist du Stripper :-)?

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 08 Jun 2012 19:57

Fiendén hat geschrieben:Hast ne super Grundlage, viel Erfolg! Poledance? Bist du Stripper :-)?

Danke! Ich weiß, ich kann aufbauen ohne mir Sorgen um Fett machen zu müssen. Leider baue ich nur seeehr langsam auf, was auch mit meiner Schilddrüse und den SD-Hormonen zu tun hat, die ich einnehme(n muss).

Bin durch meine Freundin zum Poledance gekommen.
Ist für mich einfach ein super Ausgleich zum Eisensport, weil es die Kernspannung verbessert, Griffkraft erhöht, durch Dehnübungen flexibel hält und ein schönes Körpergefühl vermittelt.
Der Name "Dance" hat bei meiner Gehampel an der Pole eigentlich nicht viel verloren. Ich bin eher athletisch, als das ich fließende, elegante Bewegungen vollführen kann. :-)

So, und nun noch ein kleines Update:
Gestern waren es 14 Tage seit meiner Weisheitszahn-OP. Heute noch einen Kontrolltermin gehabt und der Arzt hat die Freigabe erteilt, dass ich wieder vernünftig essen und kaufen darf und sogar "ganz langsam wieder mit Sport anfangen" kann. #04#
Werde morgen dann also eine wirklich leichte Einheit einlegen und schauen, wie die Wunden im Mund darauf reagieren. Wenn mein Puls steigt (z.B. Treppen hochlaufen), pocht es leider noch, was nicht gut ist. *professor*
Hoffe, dass ich jetzte eine Woche langsam wieder reinkommen kann und dann in einer Woche vernünftiges Training nach anfänglichem Muskelkater durchziehen kann.


Wenn Interesse besteht, kann ich ja demnächst nochmal beim Poledance was fotografieren lassen oder so.
Wollte mich demnächst mal an der Human Flag versuchen (was eigtl. keine Poledance-Übung ist).
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Seph
TA Power Member
 
Beiträge: 1837
Registriert: 26 Feb 2010 11:24

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Seph » 09 Jun 2012 13:51

Wieso baut man durch SD-Hormone langsamer auf? Diese sind doch da um eine Normalfuntkion herzustellen, d.h. du müsstest dann auch normal schnell aufbauen (und auch normal Fett ansetzen).

Ich habe selbst eine Unterfunktion und muss SD-Hormone nehmen...
Alles begann an jenem grauen Tag,
an dem du aufhörtest, stolz
"Ich bin!"
zu sagen.
Und beschämt und ängstlich senktest du den Kopf
und änderst deine Worte und dein Handeln
gemäß dem Gedanken:
"Ich sollte sein"

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 09 Jun 2012 16:10

Nun ja, also ich habe meine SD-Tabletten (Thyronjod 50) mal ein 3/4 Jahr weggelassen und habe in der Zeit besser Gewicht zunehemen können.
Wenn ich diese Tabletten gegen meine Unterfunktion (obwohl ich NIE fett war oder leicht zunehme), habe ich selbst Probleme bei eine kcal-Zufuhr von 4kkcal zuzunehmen...

kA, ich finde das auch merkwürdig. Aber durch Thyronajod arbeitet die SD ja bei mir dann noch "schneller" (in Richtung Überfunktion, die aber natürlich nicht angezielt wird).
Ich plediere auche eindeutig dafür, dass es Hard und Softgainer gibt, aber ich will hier keine Diskussion lostreten. ;)
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Seph
TA Power Member
 
Beiträge: 1837
Registriert: 26 Feb 2010 11:24

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Seph » 09 Jun 2012 16:25

Dass dun in deiner Unterfunktion eher zunimmst, ok. Aber das dürfte dann nicht unbedingt Muskelmasse sein...
Alles begann an jenem grauen Tag,
an dem du aufhörtest, stolz
"Ich bin!"
zu sagen.
Und beschämt und ängstlich senktest du den Kopf
und änderst deine Worte und dein Handeln
gemäß dem Gedanken:
"Ich sollte sein"

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 10 Jun 2012 14:29

So, komme gerade von einem Waldspaziergang mit meiner Süßen zurück.
Poledance streiche ich heute auch nochmal, da ich noch lernen muss und heute Abend lieber meine erste Trainingseinheit am Eisen mache. Zudem habe ich ein kleines Wald-Workout gemacht... :D

Der "Baum" war gar nicht mal so leicht, hatte bestimmt schon >40kg :-)
WaldWorkout.jpg


Dann noch ein paar Poledance-Eindrücke (kann die Flagge ja noch nicht, fange langsam an sie zu üben):
Waldschild.PNG
Baumdance.PNG
Ortsschild.PNG


Haben auch ein paar kurze Videos gedreht... :o


Werde auch künftig dann über die Spoiler-Funktion (damit es nicht zu voll wird) dann und wann Infos zu meiner Ernährung hochladen, so z.B. von gestern.
Mäste mich jetzt wieder schön, um von den 64,5kg wegzukommen!
2012_06_09.jpg



Melde mich heute Abend nochmal um ein Fazit vom ersten Training zu ziehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Poledancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 10 Jun 2012 23:32

So, komme gerade zurück von meinem ersten "Recovery"-Training..

Habe aufgrund von spürenden Klopfen (Blutdruck) an den Wunden der Weisheitszähne keine schweren Übungen gemacht bzw. Ganzkörper-Übungen die das Blut in den Kopf schießen lassen. Habe dann Ersatz an Maschinen gemacht. Kraft ist ja sowieso noch nicht voll und Muskelkater lässt morgen so oder so grüßen.

Eigentlich nicht der Rede wert, aber kann mich noch an die Werte erinnern, also hier das Training:

Recovery-Training: 10.06.2012

KH-SBD - 10x16, 10x18, 10x20, 9x22
Low-Row (M), einseitig - 20x10, 15x20, 12x25
Schulterpresse (M) - 15x10, 12x15, 9x20
Latzug z. Brust - 12x40, 10x45, 10x40
Beinheben, liegend - 12x, 12x
Trizepsdrücken - 12x15, 12x15


Habe für das Training überraschenderweise nur 45min gebraucht... habe bei meinem vorherigen Trainingssystem immer 2 Übungen mehr gemacht und hatte Probleme das unter 60min zu halten.
Mit 5-6 Übungen habe ich nun also mehr Zeit mich zu regenerieren.


Wenn ich gleich meinen Betthupferl-Shake intus habe, bin ich heute ernährungstechnisch auf Folgendes gekommen:
2012_06_10.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

giusi89
 

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Pole Dancer working out.

Beitragvon giusi89 » 12 Jun 2012 09:26

du solltest VIEL MEHR trinken... bei deinem gewicht 3-4 liter am tag ;-) ;-)
gruss

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Pole Dancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 12 Jun 2012 09:31

Ist mir aber bewusst. ;)
Aber danke für den Tipp. Nehme momentan kein Kreatin und halte mich so bei 3l Wasser täglich.

Ich gebe meine Getränke in der Regel (also wenn es Wasser ist), nicht bei der Ernährungsberechnung an. Wenn da 1l steht, dann hat es sich das aufgrund von Milch und (und glaube Wasseranteil der anderen Lebensmittel) ausgerechnet. Sorry für das Missverständnis. ;)

Am Mittwoch steht das erste Mal Beintraining an (ohne Arme), um die Beine langsam wieder daran zu gewöhnen und Donnerstagabend die zweite Torso-Einheit.
Ab nächste Woche werden dann wieder etwas höhere Gewichte genommen.
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

LeftTheBuilding
 

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Pole Dancer working out.

Beitragvon LeftTheBuilding » 12 Jun 2012 10:34

Ich les mal mit. Dachte zuerst, dein Pole-Dancing wäre Rumschwuchtelei, aber auf den unteren Pics sieht's ja doch sportlich aus. :D

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Pole Dancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 13 Jun 2012 17:01

WomanOrMachine hat geschrieben:Ich les mal mit. Dachte zuerst, dein Pole-Dancing wäre Rumschwuchtelei, aber auf den unteren Pics sieht's ja doch sportlich aus. :D


Das nehme ich dann mal aus Kompliment. *skeptisch*

Also es ist so: Ich bin in einem Poledance-Kurs nur mit Frauen (machen ja auch kaum Männer). Mache und lerne entsprechend auch diese "fließenden, z.T. femininen Tanzbewegungen". Ich bin da nicht so ganz elegant, aber das klappt ganz gut. Nutze dies halt (ebenso wie das regelmäßige Dehnen danach), um einen Ausgleich zum Eisensport zu haben. Das hält flexibel und stärkt den Kern.
Habe jetzt mehr Interessen an Folgendem entwickelt und versuche mich da langsam hinzuarbeiten. ;)
Da sind deutlich mehr Kraftelemente und weniger Tanz drin...
www.youtube.com Video von : www.youtube.com


Leider ist meine Poledance-Trainerin in Urlaub und ich habe erst Anfang Juli wieder Unterricht. :(



So, heute ein sanftes Beintraining gemacht (noch nicht nach oben genanntem Plan). Werde morgen Abend wieder die Torso-Einheit machen, da wollte ich heute nicht noch zusätzlich die Arme machen und somit vorbelasten.

Habe paar Sätze Kniebeugen gemacht (30kg, 50kg, 1 Versuch mit 70kg). Musste dann bei 70kg nach wenigen Wiederholungen aufhören, weils ziemlich im Kopf gepocht hat und Kopf schon gut rot war. Nächste Einheit geht hoffentlich (wieder) mehr.
Danach 2 Sätze Beinstrecker und -beuger und anschließend Waden.

Habe mich leider zu wenig aufgewärmt und leichte Schmerzen im linken Beinbizeps. Fühlt sich fast wie eine Zerrung an... *sonstsmilie*

Freue mich schon auf die morgige Torso-Einheit. #04#

Ernährungstechnisch läuft alles nach Plan: ca. 3.500kcal pro Tag, >150g Protein
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Pole Dancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 14 Jun 2012 19:07

Ich habe so einen verdammten Muskelkater in den Beinen und am Arsch, das ist widerlich. *uglysmilie*
Beim Bankdrücken die KH auf den Oberschenkeln abzu setzen und beim LH-rudern den Gluteus zu beanspruchen war nicht so amüsant. :-)

Habe heute dann die zweite "Recovery"-Torso-Einheit gemacht und ein wenig das Gewicht gesteigert. Klimmzüge habe ich noch keine gemacht (Kraft reicht dafür noch nicht), ebenso habe aufs Beinheben wegen Muskelkater verzichtet.

Training war ganz ok, wenn man die Pause bedenkt. Vielleicht spielt auch das fehlende Creatin eine Rolle. Bin seit einem Monat "off" (von Creatin! *professor*)

Recovery-Training Torso: 14.06.2012

KH-BD - 10x20, 10x20, 10x24, 7x26
LH-rudern - 15x30, 12x40, 12x45
Schulterpresse (M) - 20x10, 10x20, 7x20
Latzug z. Brust - 15x40, 12x45, 9x50
Beinheben, liegend - ...
Vorg. Seitenheben - 15x6, 15x10, 15x10


Heute schaffe ich es vermutlich nicht auf die angestrebten 3,5kkcal zu kommen. Konnte aufgrund des Nachmittags-Trainings mich schlecht komplett vollfressen und heute Abend bin ich vermutlich noch weg.
Sollten aber dennoch knapp 3kkcal sein... abwarten. ;)
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Benutzeravatar
Division-by-Zero
TA Elite Member
 
Beiträge: 3150
Registriert: 20 Mai 2012 12:15
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen

Re: Geht diese Rechnung auf!? - Pole Dancer working out.

Beitragvon Division-by-Zero » 17 Jun 2012 10:16

So, heute morgen mal auf die Waage gestellt.
Am 03.06. hatte ich ja den Tiefstwert von 64,5kg - heute sind es 66,6kg.
Also 2,1kg in 2 Wochen mehr. Habe es dann wohl mit dem Fressen und trinken übertrieben. :D
Laufe nur noch mit einem vollgestopften Schwangerschaftsbauch rum und habe gut Wasser gezogen und sonst so was angesammelt. :-)

Hier mal die Ernährung von dieser Woche:
2012_06_10.jpg
2012_06_11.jpg
2012_06_12.jpg
2012_06_13.jpg
2012_06_14.jpg
2012_06_15.jpg
2012_06_16.jpg


Sind durchschnittlich immer so 3,5kkcal, >200g Protein.
Wenn ich so 68kg erreicht habe, werde ich die Kalorien etwas herunterfahren (3.000 bis max 3.5000kcal) . Will ja letztendlich Muskeln aufbauen! ;)


Nach dem heutigen Mittagessen (Pute+Reis) geht es am Nachmittag ins Studio für eine weitere Torso-Einheit.
Muskelkater ist in den Beinen langsam dabei zu verschwinden. Evtl. kann ich da morgen oder übermorgen die nächste Einheit machen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I want to stop traffic,
I want to crack the sidewalk with every step
and I want to be the king of the jungle -
the baddest beast on the planet!

Log
Strandfigur

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte Training

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alexx1397, Duuude, Eduard.Laser, Funkmasterflo, koschi94, Nocturne, nsc94, overfourty, rob2802, Team Universe, UcantCMe, zabuza210, zip3321 und 4 Gäste