TEAM-ANDRO.com

Hinweise zur Technikbewertung

Hier könnt ihr Trainingsvideos, aber auch Posing-Videos einstellen, um euch Tipps und Ratschläge zu holen.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52195
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon Thomas » 14 Dez 2010 21:04

Wir bitten Euch darum, bei der Bewertung der eingestellten Videos besonders auf folgenden Punkt unserer Netiquette zu achten:

8. Antworte auf Fragen bitte nur, wenn du auch hinreichenden Sachverstand besitzt!
Antworten auf Threads sollten stets nur gegeben werden, wenn zum Thema genug eigene (!) praktische Erfahrungen oder wissenschaftliche Erkenntnisse, Studien o.ä., vorliegen um dem Threadsteller eine qualifizierte Auskunft geben zu können. Vermieden werden sollte hingegen das bloße "nachplappern" von Gehörtem, insbesondere wenn dies nicht als solches Zitat gekennzeichnet wird!


Uns ist bewusst, dass Technik nichts ist, das man pauschal festlegen kann, sondern sie muss immer im Kontext der anatomischen, physiologischen und auch koordinativen Komponenten und Fähigkeiten der jeweils betreffenden Person betrachtet und beurteilt werden. Unabhängig davon gibt es doch durchaus so etwas wie universelle Normen, die man beachten sollte und man sollte von jemandem, der sich herausnimmt, anderer Leutes Technik zu bewerten, erwarten, dass er diese kennt.

Keine Hilfe ist deutlich besser als falsche Hilfe und ist sie noch so gut gemeint. Bitte hinterfragt Euer Wissen und Eure Erfahrung genau, bevor Ihr die Technik anderer bewertet, es geht hier immerhin zu einem nicht unerheblichen Grad um die Gesundheit der Trainierenden.

Und im Umkehrschluss: Keine Angst Videos hier einzustellen. Jeder macht Fehler, gerade als Anfänger ist das völlig normal und kein Grund sich zu schämen!

i.A. CookinT
Team Bodybuilding & Training
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


***sascha***
TA Power Member
 
Beiträge: 2400
Registriert: 08 Nov 2009 17:28
Wohnort: Kassel
Körpergewicht (kg): 103
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HST
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 105
Studio: Mcfit
Fachgebiet I: Training
Ich bin: entspannt

Re: Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon ***sascha*** » 14 Dez 2010 22:04

Ich glaube, ihr solltet euch da was konkreteres einfallen lassen. Da alles Auslegungssache ist, und es für jeden "Scheiss" Gegner und Befürworter gibt, und bei den meisten Sachen kaum nachweisbar ist, was richtig, und was falsch ist, wird das denke ich nicht viel bringen.
Ausserdem dürften dann nur noch Leute kommentieren, die lange genug trainieren, und daher wissen, was z.B. auf lange Sicht Schäden hervor ruft, und was nicht. Das hiesse in meinen Augen, mindestens 10 Jahre Trainingserfahrung.
Aber nun gut.
Ein Junge durchquerte ganz Japan, um die Schule eines berühmten Kampfkünstlers zu besuchen. Endlich im Dojo angekommen, erhielt er eine Audienz beim Meister. "Was wünscht du?" fragte der Meister. "Ich möchte Ihr Schüler und der beste Kämpfer im ganzen Land werden." antwortete der Junge. "Wie lange muß ich trainieren?". "Mindestens 10 Jahre""Zehn Jahre sind aber eine lange Zeit" sagte der Junge. "Was ist wenn ich doppelt so hart trainiere wie alle anderen Schüler?". "Dann brauchst du 20 Jahre" antwortete der Meister. "Und wenn ich Tag und Nacht mit all meiner Kraft übe?"."Dann werden es sicherlich 30 Jahre", war die Antwort des Meisters. "Wieso dauert es um so länger, je mehr ich mich anstrengen will?" fragte der Junge. Da sagte der Meister. " Wenn ein Auge auf das Ziel gerichtet ist, dann bleibt nur noch das andere Auge, um den Weg zu finden."

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52195
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Re: Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon Thomas » 14 Dez 2010 22:21

Technisch kann man das hier aber anders nicht umsetzen, zumindest meines Wissens nach nicht. Die einzige Möglichkeit wäre, das Schreibrecht hier zu kontrollieren, nur ist das keine Option, weil dann auch keine neuen Threads mehr erstellt werden können, zumindest nicht von "Nicht-Experten". Und wer soll die Selektion vornehmen? Davon halte ich nichts!

Wir werden schauen, dass wir seitens des Teams hier mehr Präsenz zeigen, mehr können wir dann leider auch nicht tun.
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Benutzeravatar
KraftTier
TA Stamm Member
 
Beiträge: 572
Registriert: 17 Mai 2009 18:00
Kniebeugen (kg): 185
Lieblingsübung: Kniebeuge

Re: Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon KraftTier » 06 Jan 2011 17:07

***sascha*** hat geschrieben:Das hiesse in meinen Augen, mindestens 10 Jahre Trainingserfahrung.


Lässt sich aber schwer nachweisen, nicht wahr ? Mir ist das auch schon aufgefallen, dass da hin und wieder Mumpitz geschrieben wird, aber wem derartiges auffällt, kann auch einschreiten und korrigieren. Letztendlich existiert ein "Melden-Button", der auch den Mods signalisiert, was hier vor sich geht. Aussagen, die nicht der Wahrheit entsprechen oder einfach aus dem Kontext gerissen und nacherzählt wurden, kann man in jedem trainingsspezifischen Bereich finden. Es ist ja nicht so, dass hier Armadas von Trainingslaien anfangen Unwahrheiten zu verbreiten.
Demnach sollte man als engagierter User sowas einfach im Auge behalten. :)
Haihappen hat geschrieben:Wenn sich ein T-Rex bückt, stellt sich nun mal hinten der Beef-Kamm auf.

Young boy, like a cruel angel's thesis,
Live up to be a legend...

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52195
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Re: Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon Thomas » 06 Jan 2011 17:26

KraftTier hat geschrieben:
***sascha*** hat geschrieben:Das hiesse in meinen Augen, mindestens 10 Jahre Trainingserfahrung.


Lässt sich aber schwer nachweisen, nicht wahr ? Mir ist das auch schon aufgefallen, dass da hin und wieder Mumpitz geschrieben wird, aber wem derartiges auffällt, kann auch einschreiten und korrigieren. Letztendlich existiert ein "Melden-Button", der auch den Mods signalisiert, was hier vor sich geht. Aussagen, die nicht der Wahrheit entsprechen oder einfach aus dem Kontext gerissen und nacherzählt wurden, kann man in jedem trainingsspezifischen Bereich finden. Es ist ja nicht so, dass hier Armadas von Trainingslaien anfangen Unwahrheiten zu verbreiten.
Demnach sollte man als engagierter User sowas einfach im Auge behalten. :)


#04#

Der Button wird eh viel zu selten genutzt!
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

agentleman2006
TA Rookie
 
Beiträge: 122
Registriert: 06 Jan 2010 09:20

Re: Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon agentleman2006 » 11 Mai 2012 09:40

Das man eine hohe Trainingserfahrung haben muss, um Techniken bewerten zu können, ist Mumpitz.
Man kann auch zwanzig Jahre trainieren und zwanzig Jahre lang was falsch machen.

Oder ist man automatisch ein guter Autofahrer, weil man zwanzig Jahre lang Auto gefahren ist?

Es könnte sich ja mal jemand die Mühe machen und ein paar Videos von technisch guten Ausführungen der Übungen suchen oder selbst produzieren und einstellen, die dann als Referenz gelten!

Benutzeravatar
NoNick
TA Power Member
 
Beiträge: 1440
Registriert: 24 Jan 2009 16:32
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 193
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ich bin: motiviert

Re: Hinweise zur Technikbewertung

Beitragvon NoNick » 21 Mai 2014 20:10

Ich schreibe hier in den Sticky einfach mal ein paar "Regeln" für die Videos rein. (Falls das hier nicht gewünscht ist, bitte löschen.)

Folgendes solltest du beachten:

  1. Es erhöht die Übersichtlichkeit bei den Kommentaren zu deinen Videos, wenn du für jede Übung einen eigenen Thread aufmachst.
  2. Der Threadtitel sollte möglichst die Übung und deinen Namen enthalten (z.B. "Klassisches Kreuzheben NoNick"). Bitte gib im Titel also auch an, welche Übungsvariante das sein soll, also z.B. High-Bar oder Low-Bar Beugen, klassisches, rumänisches oder gestrecktes Kreuzheben.
  3. Drehe deine Videos ggf. vor der Veröffentlichung (niemand hat Lust sich oder seinen Bildschirm auf die Seite zu legen ;) ).
  4. Achte auf ausreichende Beleuchtung und gute Kontraste (weißes T-Shirt vor weißer Wand ergibt oft Probleme bei der Beurteilung). Vermeide Gegenlicht.
  5. Trage möglichst enger anliegende Kleidung. Schlabber-Shirts oder dicke Pullover lassen eine Beurteilung der Körperspannung kaum zu. Wenn du zu Hause trainierst, kann es sinnvoll sein, das Video mit freiem Oberkörper aufzunehmen.
  6. Nimm die gesamte Übung auf. Das Entnehmen/Aufnehmen der Hantel aus dem Rack und das Ablegen gehört dazu.
  7. Wähle eine Kamera-Perspektive die deinen ganzen Körper zeigt.
    Die beste Perspektive bei Kniebeugen/Kreuzheben/Rudern ist von der Seite, ganz leicht schräg von hinten (max. 15-20°), Kamera etwa auf Hüfthöhe.
  8. Bei Kniebeugen kann zusätzlich ein Video von hinten oder vorne sinnvoll sein.
  9. Verwende möglichst dein aktuelles Arbeitsgewicht. Es macht keinen Sinn, Videos mit Aufwärmgewichten zu posten, da erst bei schwereren Gewichten die Fehler sichtbar werden. Es macht ebenfalls wenig SInn, Videos von Max-Versuchen zur Beurteilung der allgemeinen Ausführung einzustellen.
  10. Wenn du deine Ausführung verbessert hast und neue Videos postest, lösche bitte die alten Videos nicht damit ein Vergleich möglich ist. Überhaupt sollten Videos möglichst nicht gelöscht werden, da auch andere aus deinen Analyse-Threads etwas lernen können.
  11. Achte darauf, welche Musik im Hintergrund läuft. Youtube Videos mit Musik, die einem Copyright unterliegt, werden meist sehr schnell gesperrt.

Kurzanleitung Kreuzheben
Kurzanleitung klassisches Kreuzheben

Startposition (Abb.1)
01. Abstand zwischen Hantelstange und Boden 21cm, ggf. Unterlage (z.B. Hantelscheiben) verwenden.
02. Hantelstange liegt über dem Mittelfuß, d.h. max. 3-4 cm vor den Schienbeinen.
03. Hantel schulterbreit greifen, so eng wie möglich, aber etwas Platz zu den Knien.
04. Schienbeine vorneigen, bis sie die Hantelstange gerade berühren, aber diese nicht wegschieben.
05. Schulterblätter über die Stange, Schultern also kurz davor.
06. In Bogenspannung reindrücken (Brust raus, Rücken in natürlicher Lordose - Tendenz leichtes Hohlkreuz, Schultern nach hinten/unten).
Dies ist die optimale Startposition, die Höhe der Hüfte ergibt sich so von alleine, also nicht auf Leute hören, die sagen "Arsch weiter runter". Das kann je nach Körperproportionen unterschiedlich aussehen.

Heben
07. Tief einatmen.
08. Nochmal auf Körperspannung achten (Brust raus, Bauchspannung aufbauen, Schultern nach hinten/unten).
09. Zug auf die Hantel langsam aufbauen, also nicht ruckartig reißen.
10. Beine in den Boden stemmen und Hantel anheben.
11. In der ersten Phase erfolgt das Heben nur aus den Beinen, der Winkel des Oberkörpers zum Boden bleibt konstant!!! (Abb. 1 --> Abb. 2)
12. Wenn die Hantel bei den Knien angelangt ist, sollten die Schienbeine aufgerichtet sein. (Abb. 2)
13. Dann den Oberkörper durch nach vorne Schieben der Hüfte aufrichten, Konzentration auf Hüftbewegung. (Abb. 2 --> Abb. 3)
14. Lockout ist erreicht, wenn die Hüfte ganz vorne ist, Schultern (nicht der ganze Oberkörper!) können dann nochmal etwas zurückgezogen werden. (Abb. 3)
15. Negative Phase genau umgekehrt:
16. Hüfte nach hinten, DADURCH wird der Oberkörper abgesenkt, Schienbeine bleiben noch senkrecht stehen. (Abb. 3 --> Abb. 2)
17. Wenn Hantel am Knie vorbei, weiteres Absenken durch Vorneigen der Schienbeine ohne Änderung des Oberkörperwinkels. (Abb. 2 --> Abb. 1)
18. Negative Phase ab Kniehöhe zügig ausführen, aber Körperspannung aufrechterhalten.

Generell
19. Die Hantel immer so dicht wie möglich am Körper führen.
20. Kopf (Halswirbelsäule) nicht überstrecken, möglichst immer in Verlängerung der Wirbelsäule halten.
21. Am besten immer Einzelwiederholungen mit neuem Spannungsaufbau machen.
22. Der Spannungsaufbau und das Halten der Spannung ist das A&O (nicht nur) bei dieser Übung.
23. Solange es geht im Obergriff greifen (Unterarmtraining), Kreuzgriff und/oder Zughilfen erst wenn notwendig.
24. Nicht unter Last seitwärts in den Spiegel schauen.
25. Geeignetes Schuhwerk mit fester, dünner Sohle tragen, keine Joggingschuhe.

Bild

Hinweise für Analysevideos


Zurück zu Video-Analyse Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste