TEAM-ANDRO.com

Hüftbeuger+ Rückenstrecker wie oft dehnen bei Hohlkreuz?

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

lootus
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 07 Okt 2006 15:19
Ich bin: keine Angabe

Hüftbeuger+ Rückenstrecker wie oft dehnen bei Hohlkreuz?

Beitragvon lootus » 14 Mär 2007 22:26

Hallo! Wie oben schon beschrieben wüsste ich gerne wie oft man den Hüftbeuger+Rückenstrecker bei einem Hohlkreuz dehnen muss! 3mal die Woche? Jeden Tag?
Es gibt doch sicherlich Leute, die Erfahrung damit haben nehme ich an...

mfg


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
ROADDOGG
TA Stamm Member
 
Beiträge: 572
Registriert: 15 Sep 2005 22:13
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon ROADDOGG » 15 Mär 2007 02:18

garnicht, mach nur kreuzheben.
Don't mess with the Dogg.

speedymike
TA Stamm Member
 
Beiträge: 468
Registriert: 05 Dez 2006 14:31

Beitragvon speedymike » 15 Mär 2007 09:20

habe auch ein extremes hohlkreuz und da die Frage schon öfter aufgetaucht ist wäre es doch gut wenn wir hier evtl mal einen nützlichen thread machen könnten. Sind doch recht viele hier die Ahnung davon haben sollten. Wäre nett wenn man evtl mal eine Auflistung machen könnte.

1. Welche Muskelgruppen dehnen / welche Übungen ???
2. Wie oft diese Übungen? 2 mal die woche 3 mal die Woche 1 mal täglich ...?
3. Welche Muskelgruppen stärken / welche Übungen eignen sich ???

Habe zwar auch shcon einiges gelesen aber nur eben hüftbeuger dehnen Bauchmuskeln trainieren.
Würde mich freuen wenn hier mal ein paar detailierte antworten kommen würden
MFG

kockie
V.I.P
 
Beiträge: 2029
Registriert: 01 Feb 2004 20:31
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon kockie » 15 Mär 2007 10:11

Stärken: Alles was vorne ist, also vor allem Bauch, Stichwort Balloneffekt.

Dehnen: Vor allem den Lendenmuskel (Psoas). 2x/Woche intensiv reichen hier.

Gleichzeitig den unteren Rücken etwas rausnehmen, also Kreuzheben eher zurückfahren! Und darauf achten, beim Rückentraining nicht ins Hohlkreuz zu gehen.

Gruss

Benutzeravatar
-Sascha-
TA Premium Member
 
Beiträge: 11996
Registriert: 14 Mai 2006 13:11

Beitragvon -Sascha- » 15 Mär 2007 11:11

Habe ein paar Übungen zur Dehnung des Lendenmuskels ergooglet, kannst du diese empfehlen, kockie?

Im Verlauf dieser Seite ( http://members.aol.com/hklimmer/dehnung.html ) und dazu *diese* Dehnübung.

Gruß,
Sascha
The trouble with opportunity is that it always comes disguised as hard work.

kockie
V.I.P
 
Beiträge: 2029
Registriert: 01 Feb 2004 20:31
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon kockie » 15 Mär 2007 12:57

Ja, gehört sicher mit rein! Ansonsten noch: Hinsetzen, Beine um 45° spreizen, Oberkörper runter. Dann kurz ins Hohlkreuz gehen, Rückenmuskel maximal anspannen und anschliessend direkt wieder runter, jetzt soll noch jemand leicht nachdrücken.
Durch kurze max. Kontraktion der Gegenspieler erreicht man eine tiefere Entspannung der Zielmuskulatur und damit hinterher mehr Längeneffekt.

Gruss

speedymike
TA Stamm Member
 
Beiträge: 468
Registriert: 05 Dez 2006 14:31

Beitragvon speedymike » 15 Mär 2007 15:34

sorry versteh ich jetzt nicht ganz gibts da irgendwo ne anleitung mit bildern oder so?
ich weis sind dumme fragen aber mal eine bitte an die mods und zwar könnten wir nicht evtl einen thread machen und irgendwo vermerken bei trainingsübungen oder so über hohlkreuz wo wir alles wichtige dazu zusammenschreiben und übungen mit bildern usw... weil die Fragen zu dem thema in letzter zeit doch immer häufiger kommen und doch ein recht großes thema sind. Wäre doch praktisch wenn wir da auf einen thread verweisen könnten oder wo alles drin steht?(evtl bei best of training oder best of medizin...)
Was meint ihr dazu?
MFG Andre

Benutzeravatar
arni111
TA Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 26 Feb 2007 12:27
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon arni111 » 15 Mär 2007 19:10

Ich hab mir von meiner Sportlehrerin sagen lassen das man den Hüftbeuger(Lendendarmbeinmusklel) trainieren sollte um ein hohlkreuz wegzubekommen weil er ein antagonist zu dem weitaus stärkeren pomuskels(Hüftstrecker?) ist und so am kreuz "zieht" und oftmals verantwortlich für ein hohlkreuz sei! was meint ihr?


gruß arni111

kockie
V.I.P
 
Beiträge: 2029
Registriert: 01 Feb 2004 20:31
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon kockie » 15 Mär 2007 21:55

Das ist der Psoas...

Fischersen
TA Member
 
Beiträge: 159
Registriert: 15 Jul 2006 13:41

Beitragvon Fischersen » 16 Mär 2007 11:05

ROADDOGG hat geschrieben:garnicht, mach nur kreuzheben.


Schreib doch nicht so eine scheisse, wenn du keine Ahnung hast..... #01#

Gruß Fischersen

Benutzeravatar
ROADDOGG
TA Stamm Member
 
Beiträge: 572
Registriert: 15 Sep 2005 22:13
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon ROADDOGG » 17 Mär 2007 02:08

ich hatte ein absolutes vorzeige-hohlkreuz, mit dem kreuzheben gings sehr stark zurück
Don't mess with the Dogg.

Benutzeravatar
bitboy0
TA Elite Member
 
Beiträge: 4485
Registriert: 10 Okt 2005 16:06
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 5
Studio: McFit
Ich bin: trainingsgeil!

Beitragvon bitboy0 » 17 Mär 2007 11:43

Vorsicht hier mit dem Umgang!!! Selbst wenn ihr nicht einer Meinung seid sollt ihr respektvoll miteinander reden!!!

Ansonsten ist es offensichtlich so das Übungen wie Kreuzheben und Kniebeugen ja nicht nur EINEN Muskel trainieren und insgesamt dem Körper mehr Stabilität im Rumpf geben. Das Problem bei manchen ist auch nicht die KRAFT oder DEHNBARKEIT sondern die fehlende Spannung in den entsprechenden Muskeln.

Wenn man den Körper zwingt - unter Belastung - die Haltung zu optimieren dann merkt er sich das und begradigt Fehlhaltungen aktiv.

Ich habe bemerkt das auch Laufen hilft... so 2-3 mal 5-10km in der Woche sind nicht schlecht!

gruß
Daemonarch hat geschrieben:Ich glaube ja sich selbst erschiessen ist zutiefst katabol..

Benutzeravatar
musclebear
TA Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 27 Jul 2004 10:17
Ich bin: Bodybuilder

Beitragvon musclebear » 18 Mär 2007 03:31

Hüftbeuger dehnen und Gegenspieler stärken, z.B. so:

Mit dem Rücken auf den Boden legen, beide Knie ca. 90 Grad anwinkeln, Füße auf dem Boden. Dann Becken nach oben drücken und ca. 10 Sekunden die Spannung halten. Bauchmuskeln dabei mit anspannen, damit der Rücken gerade bleibt. 10-15 WH.

F...en hat übrigens einen ähnlichen Effekt, und Spass macht es auch ;-)

elliott1
TA Stamm Member
 
Beiträge: 905
Registriert: 04 Okt 2006 14:11

Beitragvon elliott1 » 25 Mär 2007 14:03

Lasst euch doch mal Krankengymnastik verschreiben, oder so wie ich es gemacht bei einem Stretchingkurs anmelden. Hat sehr viel gebracht.

Elliott1

apophis
TA Neuling
 
Beiträge: 67
Registriert: 28 Mär 2007 00:54
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): 155
Oberarmumfang (cm): 39
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 43
Bauchumfang (cm): 81
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: bankdrücken^^
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Kampfsportler

Beitragvon apophis » 28 Mär 2007 21:36

wenn ihr zur krankengymnastik geht, schreibt euch die übungen auf!
ist meistens:

auf den rücken legen
dann beine im 90° winkel auf einen gymnastikball
dann beine in den ballpressen ( das erhöht bauchspannung)
und hüffte anheben... immer schön spannung halten
das machste n paar mal

dann nimmste nur ein bein und presst es auf den Ball, das andere spreizt du nach links oder rechts und gleichst dein gleichgewicht aus.... und gehst wieder mit der hüfte nach oben.... gegen dein bein kann ruhig einkumpel widerstand üben, indem du es nach aussendrückst und er dagegen hält leicht...

ja und hyperextensions empfehle ich... mach ich nun jeden tag.. wie bauch...


optimal sag ich nur #04#


Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast