TEAM-ANDRO.com

Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Coleman

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

strays
TA Rookie
 
Beiträge: 136
Registriert: 25 Okt 2010 12:28
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 184
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 220
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: natural

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon strays » 04 Feb 2011 18:16

Grandmaster008 hat geschrieben:also leute bitte das hier
Ronny hat soviel Muskelmasse, dass sein Lat einfach nur noch nach runterhängendem Fett aussieht.
ist wohl der bescheuertste kommentar der hier abgelassen wurde #01# #01#


auf jeden fall nur hirnloses gequatsche :-) ;D
get my big legs in it

werbung
Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


mrfitness123
TA Neuling
 
Beiträge: 68
Registriert: 17 Aug 2010 15:12

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon mrfitness123 » 04 Feb 2011 18:57

Ronie hat geschrieben:Jeder Sport hat meistens einen Besten. Und das ist nunmal Coleman. Warum sollen denn deiner Meinung nach Levrone und Wheeler erwähnt werden? Wegen ihrer 0 Olympia Siege? Das ist so als würde man sagen, Holland hätte die beste Fussballnationalmannschaft aller Zeiten obwohl Brasilien 5 mal Weltmeister wurde und die nie.

Auch wenn man Levrones und Wheelers besten Auftritte denjenigen eines Colemans gegenüberstellt (ich sag nur 2003, best ever), würden sie eine bittere Klatsche einstecken. Also bitte verschwende keinen Gedanken and diese beiden, wenn es um die Frage nach den besten geht. Beide waren in der selben Ära wie Coleman, also sollte man darüber nicht diskutieren.

Und Ferrigno muss erwähnt werden? Weißt du eigentlich was du da redest? Das ist schon was respektlos King Coleman gegenüber, da dieser im BB wirklich was erreichte. Da hat ja ein junger Phil Heath schon mehr im BB erreicht und mehr Anspruch als Ferrigno, der beste genannt zu werden.


also zuerst: mannschaftsnationalport und einzelsport kann man so nicht vergleichen, da vergleichst du rüben mit lammfleisch...anhand der siege kann man den erfolgreichsten sportler in einer sportart ermitteln, aber das muss nicht unbedingt der beste aller zeiten gewesen sein. (übrigens p.s.: kein vernünftiger mensch würd je niederlande vor brasilien platzieren *hippismilie* ).

gerade im bodybuildingsport, bei dem es kein maßband und keine stoppuhr gibt, und offensichtlich in der geschichte es oft nach politik und aktuelle "mode" gegangen ist und es auch in zukunft dabei bleiben wird, kann man streiten, wer der BESTE gewesen ist. ob wheeler oder coleman (beide in bestform) besser gewesen ist, das liegt im auge des betrachters.
und ich wollte mit ferrigno nur verdeutlichen, dass er im vergleich zu arnold- der ja oft als bester aller zeiten genannt wird- in bestform die oberhand gehabt hätte....ich habe ferrigno nicht mit coleman verglichen, und wie gesagt sowas geht sehr schwer, weil da jahrzehnte dazwischen liegen.

keinen falschen eindruck bekommen: ich find ronnie großartig, wie er den sport vertreten hat, mit leib und seele, vollblutprofi, und was härte vom training angeht wohl nicht zu toppen...super charakter, kein hirnloser idiot , sondern mit erlernten beruf...aber wir reden hier vom besten bodybuilder aller zeiten, und da wollt ich halt verdeutlichen, dass da mehr als nur 2 namen ernsthaft in frage kommen.

dat_huep
TA Member
 
Beiträge: 162
Registriert: 24 Okt 2007 16:21

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon dat_huep » 04 Feb 2011 20:54

Arnold hätte Coleman zum Früchstück gefuttert. Und das hat eben nicht nur mit Masse und schweren Gewichten zu tun. Die meisten die hier Coleman als den größten aller Zeiten bezeichnen, kennen doch kaum was anderes! Sicher, was danach kam ist nur eine Randnotiz (Cutler/Dexter), aber "nur" weil er 8 Sandows gewonnen hat, ist er längst nicht der beste BB aller Zeiten. Und seine Karriere ist bei allem Respekt doch eher zweitklassig.

Was hat er erreicht außer den Sandows von denen er mindestens 2 nicht verdient - das hat bis auf Fans von Coleman damals die gesamte BB-Welt so gesehen, und ja, Arnie, Haney und Yates haben auch solch ungerechtfertigte Siege errungen - gewonnen hat? Rund herum, um die Szene herum? Nichts. Also bitte mal auf dem Boden bleiben. Abgesehen vom Sport ist die Karriere von Arnie die größte aller Zeiten - eines BB und sicher eine der größten allumfassend.

Der Mann hat BB populär gemacht - mit den Weider-Brüdern und einigen anderen - ist sehr erfolgreicher Geschäftsmann, Schauspieler, und hat sich Respekt in den höchsten Kreisen erarbeitet. Was hat Coleman erreicht?

Sicher, einer der beeindruckendsten BB, aber alleine schon sein Karriereende zeigt, daß er "nur" sportlich einer der ganz großen war.

Da werden die Fanboys jetzt zwar kreischen, aber Argumente kann wohl keiner vorbringen?

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 50885
Registriert: 11 Nov 2007 18:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon Thomas » 04 Feb 2011 23:17

Doch eines: wir reden hier von der sportlichen Karriere. ;)
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Benutzeravatar
InHeaven
TA Neuling
 
Beiträge: 60
Registriert: 05 Mär 2009 22:21
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: unterwegs

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon InHeaven » 05 Feb 2011 00:11

Ich fand das Interview richtig klasse. Auch wenn ich solche reinen Massemonster nicht mag find ich, dass er als ein echt netter Typ rüberkommt. Für mich ist und bleibt Arni einfach das Größte.
So ganz nebenher: 600g Ew und 100 Kh find ich hammerhart.... :)

dat_huep
TA Member
 
Beiträge: 162
Registriert: 24 Okt 2007 16:21

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon dat_huep » 05 Feb 2011 00:19

CookinT hat geschrieben:Doch eines: wir reden hier von der sportlichen Karriere. ;)


Und selbst da hat er IMHO nicht die "größte aller Zeiten". Der Mr.O ist von den subjektiven Vorlieben einiger Kampfrichter abhängig. Es gibt keine objektiv messbaren Kriterien wie z.B. die Anzahl der Poles, schnellsten Runden und Rennsiege bei einem Rennfahrer, der Tore, Vorlagen in Relation zur Spielzeit bei einem Fussballer, der gewonnenen Läufe bei einem Sprinter etc.

BB ist absolut subjektiv, und es gab während der Karriere bis auf wenige unumstritten akzeptierte Siege viele nach Meinung vieler Experten unverdiente Siege von Coleman – gegen Wheeler, Levrone, Ray und Co. Jeder von denen hätte mindestens einmal gerechtfertigt gegen Coleman gewinnen können - Coleman würde heute komplett anders gesehen.

Die "Qualität" einer BB-Karriere nur an der Anzahl der Siege festzumachen ist ein bisschen sehr kurzsichtig, bei einer derart vom Kampfrichterwohlwollen abhängigen Sportart.

Wie gesagt: nichts gegen Coleman. Aber wer wie Shawn Ray ein Jahrzehnt lang immer in absoluter Bestform auf der Bühne steht, wer wie Lee Labrada ungerechtfertigt gegen einen Haney verliert, wer wie Gaspari sein genetisches Limit in ungeahnter Weise ausreizt, hat der eine schlechtere BB-Karriere hingelegt? Ist Dexter besser als alle drei zusammen, weil er mal aufgrund einer Laune der Kampfrichter Cutler vorgezogen wurde? Jeder der ein Weilchen BB verfolgt hat, weiß, daß Dexter hier nur das Glück hatte mal auf Kampfrichter mit einem halbwegs guten Tag zu treffen...

Coleman hat 8 Sandows gewonnen, manche zu Recht. Der größte BB aller Zeiten? Nein, gewiss nicht.

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 50885
Registriert: 11 Nov 2007 18:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon Thomas » 05 Feb 2011 11:48

Ich verstehe absolut was Du meinst und Du hast mit einigen Dingen auch sicher Recht, dennoch: Woran soll man die "Größe" einer Karriere im Bodybuilding messen, wenn nicht an den Erfolgen? Und da ist er nun mal mit Lee Haney der erfolgreichste aller Zeiten.
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Benutzeravatar
benjr
TA Stamm Member
 
Beiträge: 656
Registriert: 10 Sep 2010 02:20
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 187
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Rudern ;)
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 95
Studio: Fit-Star
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Superior

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon benjr » 05 Feb 2011 12:21

CookinT hat geschrieben:Ich verstehe absolut was Du meinst und Du hast mit einigen Dingen auch sicher Recht, dennoch: Woran soll man die "Größe" einer Karriere im Bodybuilding messen, wenn nicht an den Erfolgen? Und da ist er nun mal mit Lee Haney der erfolgreichste aller Zeiten.


Schon ganz klar, andererseits sollte man nicht vergessen:

1. kann ich keinen 5er BMW BJ 2008 mit einem von 1975 vergleichen
2. Sind die meisten hier sicher so jung das es logisch ist mit arnie nur den terminator etc in verbindung zu bringen
3. Siehe 1. und alles ist klar.. Arnie und Ronnie kann man nicht vergleichen!

Für mich ist es dennoch arnie, denn ich denke wenn er nicht gewesen wäre, dann bin ich mir sicher, gäbs den coleman heute auch nicht, und viele andere sowiesonicht...

Grüße

Benutzeravatar
matrixiceman
TA Rookie
 
Beiträge: 89
Registriert: 12 Okt 2010 23:18
Wohnort: Teneriffa
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 1983
Bankdrücken (kg): 170
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 150
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken KH
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 12
Studio: Getfit
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Naturliebhaber

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon matrixiceman » 05 Feb 2011 13:11


Arnold Schwarzenegger Nº 1


ich komme aus der Zeit wo Arnold mit seinem Body die Medien gerockt hat. Einer Zeit in der die Welt wenig wusste vom Bodybuilding und von allem was dazu gehört. Arnold hat sich und unseren Sport einfach bestens verkauft.

Zum Wohle aller hat er eine Sendung nach der anderen besucht,sich antatschen lassen, sich exhibioniert und alles dafür gegeben das Bodybuilding Salon fähig wurde.

Seine Geschichten erzählt man sich noch in 100 Jahren und Ronnie Coleman wird wahrscheinlich eher den Status eines Sergio Oliva bekommen.

Auch einzigartig,auch spezial und ein Gewinner aber halt nicht das was die Medien brauchen. Im übrigen Cutler ist es auch nicht und daher würde mich nicht wundern wenn es denn dieses Jahr zum ersten mal seit langem wieder ein Europäer werden würde. Mein Tipp: THE BAD BAD WOLF #06#

Maars
TA Elite Member
 
Beiträge: 5307
Registriert: 13 Apr 2010 14:20
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 195
Bankdrücken (kg): 150x3
Kniebeugen (kg): 160x10
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 44
Oberschenkelumfang (cm): 73
Lieblingsübung: Bank

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon Maars » 05 Feb 2011 14:58

strays hat geschrieben:
Grandmaster008 hat geschrieben:also leute bitte das hier
Ronny hat soviel Muskelmasse, dass sein Lat einfach nur noch nach runterhängendem Fett aussieht.
ist wohl der bescheuertste kommentar der hier abgelassen wurde #01# #01#


auf jeden fall nur hirnloses gequatsche :-) ;D


Ästethik und Colemans Körper sind einfach krasse Gegensätze, so sehr ich seine Leistungen und sein Training auch respektiere.
Das eine Bild hats auch mal wieder bewiesen.

Aber naja, in einem Fred voller Anhänger sind solche Kommentare halt unerwünscht. Man kann sich eben alles schön reden ;)

Widerlich.
Bild


"Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen."
Aristoteles

"Ich bin dabei immer noch der vollen Überzeugung, dass
Training immer noch der Stein des Anstosses sein sollte; die hauptsächliche Geschichte von Wirkung und Ursache, dass die Kugel losrollt im Training und man sich nicht Muskeln anessen kann."
Karsten Pfützenreuter


Bobby-Dean
TA Neuling
 
Beiträge: 38
Registriert: 22 Jan 2010 08:43
Wohnort: Paderborn
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 184
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 118
Oberschenkelumfang (cm): 66
Wadenumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Frontheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 91
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon Bobby-Dean » 08 Feb 2011 09:32

Ronnie hat bis jetzt die größten Erfolge im Bodybuilding erzielt, gar keine Frage. Bin trotzdem kein Fan von seinem Körper, die Breite seine Taile, die extremen Beine , naja Ästhetik sieht anders aus. Und im Vergleich zu Arnold, schwache Brust.

M@rco
TA Neuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 07 Feb 2011 23:39
Wohnort: NRW
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 95
Oberarmumfang (cm): 38
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rudern einarmig
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo,Krav Maga
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Studio: Befit

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon M@rco » 08 Feb 2011 12:58

dat_huep hat geschrieben:Sicher, einer der beeindruckendsten BB, aber alleine schon sein Karriereende zeigt, daß er "nur" sportlich einer der ganz großen war.

#04#

Benutzeravatar
alexBB
TA Elite Member
 
Beiträge: 5751
Registriert: 03 Aug 2009 15:03
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 43
Brustumfang (cm): 124
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 45
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ich bin: unbesiegbar

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon alexBB » 08 Feb 2011 13:16

Bobby-Dean hat geschrieben:Ronnie hat bis jetzt die größten Erfolge im Bodybuilding erzielt, gar keine Frage. Bin trotzdem kein Fan von seinem Körper, die Breite seine Taile, die extremen Beine , naja Ästhetik sieht anders aus. Und im Vergleich zu Arnold, schwache Brust.


Die Brust ist min. genauso gut nur ist der Rest einfach größer.
stefanco hat geschrieben:Dein gut durchgeplantes Training beeindruckt mich aber noch mehr, so sollte es sein

Maddi87 hat geschrieben:Du solltest deinen Log im Trainingsplanforum verlinken wenn mal wieder ein beratungsresistenter hautständer meint sein ausgebuffter 3er/4er Split voll mit Isos gespickt sei das Beste

Mein Log! -> http://www.team-andro.com/phpBB3/alexbb ... 68890.html

Benutzeravatar
Loc
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6792
Registriert: 29 Apr 2007 21:03

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon Loc » 08 Feb 2011 13:42

coleman schlechte brust wtf??? bis auf arnold, franco und olivia übertraf seine brustentwicklung so ziemlich jeden olympia-gewinner. durch die massiven schultern später wirkte sie vllt nur etwas kleiner.

Bild

FlexkingHH
TA Power Member
 
Beiträge: 1013
Registriert: 12 Feb 2010 03:20
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 170
Oberarmumfang (cm): 47
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 98
Ziel KFA (%): 8
Studio: Mc Fit
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: STARK !

Re: Immer noch gut in Form – Ein Interview mit Ronnie Colema

Beitragvon FlexkingHH » 09 Feb 2011 02:33

coleman hat 10 ma mehr brust als arnold

bei arnold sehn es wie brüste aus
Meistens sind Neider einfach leute die nichst drauf haben und deshalb einen vollquatschen. sie suchen Ausreden für ihr Versagen und wollen dir ihre Weisheit aufzwingen

Die Eigenschaft sich permanent zu quälen im Training und immer wieder mehr Gewicht zu nehmen, obwohl die Quälerei dann immer größer wird, hat nicht jeder Mensch. Es liegt auch nicht in der Natur des Menschen, zum Leistungssport braucht man eine gewisse Mentalität. Und Muskelmasse zunehmen geht nicht einfach mal so.

Das Glaubenssystem von jemandem heauszufordern resultiert gewöhnlich in Beleidigung und Besorgniss,denn falsch zu liegen wird irrtümlicher Weise mit Mißerfolg assoziiert, tatsächlich sollte bewiesenes Unrecht gefeiert werden,denn es erhebt jemanden auf ein neues Level des Verstandes und fördert Erkentniss,Fakt ist das es sowas wie einen klugen Menschen nicht gibt,
denn es ist nur eine Frage der Zeit bis deren Ideen aktualisiert verändert oder ausgelöscht werden und diese Veranlagung blind an einem Glaubenssystem festzuhalten sich von neuen,sich möglicherweise transformierenden Informationen zu schützen ist nicht weniger als eine Form des intelektuellen Materialismus...

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hyperio und 2 Gäste