TEAM-ANDRO.com

Körper in Form bringen, womit beginnen?

Bodybuilding-Bereich für Anfänger. Hier könnt ihr alles fragen, was euch so interessiert. Achtung: Bitte keine fachspezifischen Fragen

Moderator: Team Bodybuilding & Training

paul227
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 17 Apr 2007 23:02
Ich bin: keine Angabe

Körper in Form bringen, womit beginnen?

Beitragvon paul227 » 18 Apr 2007 00:02

Hi,
erstmal meine Daten:
Alter: 21
Grösse: 190-192cm
Gewicht: Etwa 110kg

ich habe Aufgrund privater Probleme meinen Körper in den letzten Jahren ziemlich gehen lassen. Ich möchte jetzt damit beginnen wieder abzunehmen und Muskeln wollte ich auch aufbauen. Ich hab geschätzte 25-30kg zuviel auf den Rippen, und ich dachte, dass ich die erst abnehme bevor ich mit dem Muskelaufbau beginne. Jedoch haben mir Bekannte erzählt, dass sich bei höherem Gewicht leichter Muskeln aufbauen lassen(?). Ich will das ganze nicht professionell Machen, sprich, kein Muskelberg, sondern einfach nur Fett weg, bisschen breiter halt nen gut durchtrainierten Körper ( Mein Ziel langfristig etwa so:
Bild )

Wie soll ich jetzt vorgehen um mein Ziel möglichst effektiv und schnell zu erreichen? Diät also Kaloriendefizit und viel Ausdauersport für die Fettverbrennung oder erst Masse aufbauen oder beides gleichzeitig?

Ich denke, dass der Masseaufbau doch irgendwie dumm ist wenn ich dann abnehme verlier ich auch die meisten Muskeln, da ich denke, dass es nicht sehr einfach ist abzunehmen ohne viel Muskeln zu verlieren.

Damit ihr euch nen Bild machen könnt hier das momentane Elend: http://www.bilder-hochladen.net/files/2iva-1-jpg.html

werbung
Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


zerreissen...zerbeissen
TA Elite Member
 
Beiträge: 4054
Registriert: 14 Aug 2006 22:18
Lieblingsübung: einarmige Dips

Re: Körper in Form bringen, womit beginnen?

Beitragvon zerreissen...zerbeissen » 18 Apr 2007 07:31

paul227 hat geschrieben:Jedoch haben mir Bekannte erzählt, dass sich bei höherem Gewicht leichter Muskeln aufbauen lassen(?).


das ist zwar nicht richtig, aber das widerstandstraining wird dich beim abnehmen unterstützen. als anfänger kannst du wahrscheinlich sogar im kaloriendefizit etwas zulegen, wieso also darauf verzichten?
*kopfgegenwandsmilie*

Benutzeravatar
K3K
TA Elite Member
 
Beiträge: 3496
Registriert: 14 Mär 2006 15:00
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon K3K » 18 Apr 2007 07:57

du leidest unter realitätsverlust, um so einen körper wie oben zu erreichen, und das ohne massiv stoff einzufahren, brauchst du sehr sehr viel disziplin und du musst die sache mit sehr großem aufwand durchziehen.

tust ja so, als wär das da oben ein klacks, was man am besten bis zum sommer erreicehn könnte....

naja fang mal an , und dann wirst du die realität schon sehen.


da kann ich echt nur den kopf schütteln .

gruss

Sie sollten meine Informationen niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Erkrankungen von Tieren konsultieren Sie einen Tierarzt.

Bild
Bild

elliott1
TA Stamm Member
 
Beiträge: 905
Registriert: 04 Okt 2006 14:11

Beitragvon elliott1 » 18 Apr 2007 09:15

Hi,

schnell geht im BB nichts!!! Wenn du dir ein Ziel steckst wie oben angegeben, dann ist ist das viel zu hoch gegriffen, und du wirst nur relativ früh frustriert aufgeben. Du musst dich in die Obhut eines guten Trainers begeben (schwer zu finden!), der dir a) den Wind aus den Segeln nimmt
b) sich um dich kümmert.

Elliott1

paul227
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 17 Apr 2007 23:02
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon paul227 » 18 Apr 2007 10:49

@zereissen
Was ist mit Widerstandstraining gemeint?
Ich denke es ist schwer abzunehmen und gleichzeitig die Muskeln nicht alle wieder zu verlieren. Ich hab mich hier schon recht viel eingelesen und bin daher im Unklaren, da mehrfach gesagt wurde, dass Muskelaufbau und Fettreduzierung nicht gleichzeitig funktioniert. Wenn ich die Kalorienzufuhr um 500kcal reduziere und trainiere wie sollen die Muskeln dann wachsen?

@die anderen beiden

Ok vielleicht ist es etwas falsch rübergekommen. Ich weiss natürlich, dass so etwas in derart kurzer Zeit nicht möglich ist.

Dieses Bild soll mir persönlich nur als Ansporn dienen um vielleicht einmal in 2,3,4 Jahren soweit zu sein.
Quasi ein Endziel bzw. Traum

Ich bin mir natürlich im Klaren darüber, dass es viel Disziplin erfordert und mal nicht so eben zack-zack geht. Meine Ziele stecke ich tiefer, aber man muss schon einen Traum haben. Ich will es vor allem mir selber beweisen, dass ich meinen Körper im Griff habe und nicht er mich. Und überhaupt eine Veränderung zu erreichen ist mein erstes Ziel

Ich denke die meisten werden hier auch nen Bild von irgendeinem Profibodybuilder haben, wo sie sagen: Hey so weit will ich auch irgendwann sein.
Ich bin nicht so realitätsfremd, dass ich denke dass sowas mal eben zu schaffen ist. Schade dass das so rübergekommen ist.

Benutzeravatar
Peter_dergebannte
TA Stamm Member
 
Beiträge: 527
Registriert: 02 Aug 2006 15:48
Wohnort: Wien
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 10
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 165
Wettkampferfahrung: Nein
Lieblingsübung: Dips
Kampfsport: Ja
Studio: fit-inn

Beitragvon Peter_dergebannte » 18 Apr 2007 12:08

@K3K
auf die Gefahr hinauf, mich jetzt mit nem Mod anzulegen und mir dann einen bann einzuhandeln, aber das ist ja wohl die größte gequirlte Sch..... die ich seit längerem lesen mußte. Sorry aber auch! Kannst Ihm ja gleich sagen, dass er ein minderwertiger fetter Haufen Dreck ist und es gar nicht Wert ist, eine Antwort zu bekommen. Entschuldige, aber das erwarte ich mir sicherlich nicht von einem Mod und vor allem nicht hier in diesem Forum!

on Topic!
@paul227
Sind wir uns ehrlich, was willst Du an Muskelmasse verlieren, wenn Du mit einem kcaldefizit unterwegs bist? Da gibt es nur mehr Muskeln, die Dich von A nach B bewegen und sicherlich nicht mehr.

Vorteil an der ganzen Sache, Du hast für ein dementsprechend hartes Training mit einem dementsprechend "scharfen" EP sicherlich gute Voraussetzungen, da genug Nahrstoff für die wachsenden Muskeln vorhanden ist. Weiterer Effekt, je mehr Muskeln umso mehr Energiebedarf umso eher geht was voran.

Daher EP zusammenstellen, Arschbacken zusammenkneifen und trainieren trainieren trainieren!

Wir lesen uns in 6 Monaten wieder und dann gibt´s ein Update an Bildern!

lG
Peter

tr_kangal_
TA Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 15 Apr 2007 20:15

Beitragvon tr_kangal_ » 18 Apr 2007 13:42

@paul227

mein problem ist so ähnlich wie bei dir. Ich will abnehmen da ich ung. 10-15 kg übergewicht habe und gleichzeitig an muskelmasse zulegen.
Doch das ist sehr schwer sogar rein theoretisch nicht möglich. Ich traniere seit 2 monaten wieder diszipliniert, dafür hab ich mir ein Ernährungsplan erstellt--> viel protein, wenig KH, und auf fett nicht verzichten. In den 2 monaten hab ich das durchgezogen und hab ung 5-6 kg abgenommen und das schöne ist das ich auch mehr muskeln durch tranieren bekommen habe--> trizeps, bizeps, brust.

Besonders in den Ferien bin ich alle 2 tage joggen gegangen und in der woche 2mal muskeltraining. Das hat bei mir eigentlich gut geklappt, daher ist dein Ziel nicht unnereichbar, ich finde eher im Gegensatz wirst du deine Erfolge viel schneller sehen, wenn du disziepliniert vorgehst ....

zerreissen...zerbeissen
TA Elite Member
 
Beiträge: 4054
Registriert: 14 Aug 2006 22:18
Lieblingsübung: einarmige Dips

Beitragvon zerreissen...zerbeissen » 18 Apr 2007 13:45

paul227 hat geschrieben:@zereissen
Was ist mit Widerstandstraining gemeint?
Ich denke es ist schwer abzunehmen und gleichzeitig die Muskeln nicht alle wieder zu verlieren. Ich hab mich hier schon recht viel eingelesen und bin daher im Unklaren, da mehrfach gesagt wurde, dass Muskelaufbau und Fettreduzierung nicht gleichzeitig funktioniert. Wenn ich die Kalorienzufuhr um 500kcal reduziere und trainiere wie sollen die Muskeln dann wachsen?
.


widerstandstraining halt, mit gewichten etc.


selbst wenn keine muskeln wachsen würden (was sehr unwahrscheinlich ist, das wirst du merken), fiele es dir doch trotzdem leichter abzunehmen, wegen nachbrenneffekt und höherem energieverbrauch.

mach dir nicht soviele gedanken.
*kopfgegenwandsmilie*

Benutzeravatar
HKL
TA Member
 
Beiträge: 193
Registriert: 06 Dez 2006 13:08
Wohnort: Hessen,Wiesbaden
Körpergewicht (kg): 65
Körpergröße (cm): 172
Wettkampferfahrung: Nein
Lieblingsübung: Schulterdrücken
Kampfsport: Nein
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon HKL » 18 Apr 2007 17:45

Geh am besten in ein Studio und trainire hart und mit viel Diziplin.
Das Ziel ist evt etwas hochgehängt aber warum nicht, kämpfe Tag für Tag irgentwan wirst erfolge sehen.

Freu mich dann schon auf die Vorher/Nachher Bilder.

Benutzeravatar
NDakota79
TA Power Member
 
Beiträge: 1050
Registriert: 18 Jan 2007 20:16
Wohnort: NRW / Hagen
Körpergewicht (kg): 67
Körpergröße (cm): 169
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Rudern
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Tae-kwon-do
Fachgebiet I: Training

Beitragvon NDakota79 » 18 Apr 2007 19:29

Ich würde erst einmal eine Diät machen und langsam mit der sportlichen Betätigung beginnen.

Wenn dann der Köperfett Anteil so bei 20% liegt kannst du mit dem Muskelaufbau anfangen.

Bis dahin liest du dich in die Materie ein und machst dir einen Trainings- und eine guten ernährungsplan.

Wenn du soweit bist, postest du beide um sie verbessern zu lassen.
"Fakt ist, Beintraining ist schwer, es ist das härteste im BB, es sind die übelsten Übungen.
Wer darauf verzichtet ist nicht nur ne Muschi, sondern muss auch in einigen Jahren mit den symmetrischen Konsequenzen leben."

"mann ********* du bist doch krank. verdammt nochmal.
geh mal zum psychater. heute haste wieder dein training ausfallen lassen weil du aaaah so kaputt bist !"

"Jetzt ist Feierabend *********, du produzierst hier am laufenden Band wirre und unter Verfolgungswahn leidende Threads. Für dich gibt es jetzt erstmal eine Auszeit bis Dienstag. "

:-) :-) :-) :-) :-)

Bild

Benutzeravatar
bitboy0
TA Elite Member
 
Beiträge: 4485
Registriert: 10 Okt 2005 16:06
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 5
Studio: McFit
Ich bin: trainingsgeil!

Beitragvon bitboy0 » 18 Apr 2007 22:18

Ok... "Elend" ist ja schon ein ganz gutes Wort für deinen Zustand Paul! ;)

Den Entschluss zu trainieren finde ich gut! Das LANGfristige Ziel so auszusehen wie der Typ auf dem Bild ist auch kein Fehler! Allerdings wird das nur gehen wenn du über einen Zeitraum von mehreren Jahren regelmäßig trainierst.

Joggen und Aerobic sind fein für die Kondition und helfen auch ein paar Gramm Fett zu verbrennen, aber das Beste ist es wirklich gezielt am ganzen Körper Muskeln aufzubauen! Wer viele Muskeln hat verbraucht mehr und dann geht das Abnehmen auch besser.

Verwechsle das Abnehmen von Dir nicht mit dem eines Wettkampf-BB ... erst wenn dein KFA unter ca. 8-10% geht und du vorhast auch die letzte Muskelfaser sichtbar zu machen ist es ein akutes Problem dabei die Muskeln nicht mit wegzuhungern... Ein KFA von unter 15% reicht aber aus um dich im Vergleich zu deinem aktuellen Zustand schon "perfekt" aussehen zu lassen und diesen Wert kann man auch recht einfach immer so beibehalten ... die <8-10% KFA eines Bodybuilders kann man kaum lange halten weil der Körper einfach dafür nicht gemacht ist!

Du mußt dir im Klaren sein das es sicher ein JAHR dauern wird bis du anfängst wirklich eine gute Form zu bekommen. Dann hast du mit Sicherheit immer noch lange nicht dein Ziel erreicht! Dafür ist es nötig 2 bis 3 mal jede Woche zu trainieren. Zumindestens im ersten Jahr reicht das aus wenn du wirklich alles gibst. Ich würde dir jetzt nicht empfehlen eine Diät zu machen, sondern auf eine ausgewogene Ernährungzu achten. Üb ein paar Wochen die Übungen die man dir im Studio erklärt... dann langsam aber stetig steigern und nicht den Mut verlieren wenn man auch nach 2 Monaten noch nichts wirklich sieht...

Auf! Geh trainieren! ;)

Benutzeravatar
Pecto
TA Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 12 Jul 2004 09:16
Wohnort: Sindelfingen
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 155
Kreuzheben (kg): 160
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Alle!!
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 12
Studio: Fitneß Express
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: gut

Beitragvon Pecto » 19 Apr 2007 20:49

@k3k
Nur auf Deinen Kommentar zu diesem Foto bezogen, muss ich sagen, daß Du hier falsch liegst. Mein Bruder beispielsweise, das genetische Wunderkind, der wird zwar nie +100kg wiegen, sieht aber ohne jemals zu AAS gegriffen zu haben, dem obigen Foto recht ähnlich.
Bleibt anabol!!

Gruß
Pecto

Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.

Benutzeravatar
infinitymaxx
TA Member
 
Beiträge: 296
Registriert: 03 Apr 2007 16:37
Wohnort: Hamburg
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Frenchpress
Ernährungsplan: Nein
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Training

Beitragvon infinitymaxx » 20 Apr 2007 04:52

Das Foto beeindruckt mich nun absolut garnicht.
Sieht aus wie ein ganz normaler Typ mit einem schnellen Stoffwechsel und niedrigem KFA, der vielleicht 2 oder 3 Jahre etwas Discopumpen war. Arme sind vielleicht 35-38cm.


So, Paul versuche dir Mal ein paar Sachen zu erklaeren:

Es ist gut, dass du deine Form verbessern willst.

Es wird sehr lange dauern und sehr grosse Disziplin erfordern um dein Ziel zu erreichen. Wenn du gerne isst wirst du auf lange Sicht gesehen Seelisch total am Boden sein, denn um einen solchen Koerper zu kriegen muss man hungern. Um ihn dann zu erhalten musst du dann wieder hungern.

Das Foto ist also vielleicht etwas hochgegriffen. Wenn man gerne isst (wie ich) wird man einfach nicht so aussehen.

Trotzdem empfehle ich, dass du zunaechst eine leichte Ernaehrungs Umstellung (dauerhaft, keine einmalige Diaet) und dazu leichtes Kraft und Ausduaer Training machst.

Viel Erfolg!
Dann hab isch mir erstmal Creatin besorgt. Da kam isch auf 82 Kilo. Da hab isch 2 Jahre Natur trainiert, da meinten die Freunde: Ja du bist schoen gross, hast guten Koerper, spritz mal ne Kur.
Da hab isch auf meine Freunde gehoert, da hab isch natuerlich ne Kur gespritzt.


Zurück zu Die Anfänge ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Michael_l, sirmixalot und 3 Gäste