TEAM-ANDRO.com

Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Anregungen und Tipps rund um das Bodybuilding "Buffet" !

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
Don Roberto
TA Stamm Member
 
Beiträge: 858
Registriert: 24 Sep 2007 14:54
Steroiderfahrung: Nein
Ich bin: Kraftsportler

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Don Roberto » 07 Nov 2009 16:35

man brauch keine carbs

Lehnst Du dich da nicht etwas zu weit zum Fenster raus? :-)


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
KurdKurd
TA Stamm Member
 
Beiträge: 744
Registriert: 19 Feb 2007 00:39
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 1992
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Butterfly
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Coooooool

Re:

Beitragvon KurdKurd » 07 Nov 2009 16:55

bulkolly hat geschrieben:Dein spöttischer Ton zeigt, daß Du von Low Carb null Ahnung hast. Ich habe mich über längere Phasen Low Carb ernährt und gut Fett abgebaut (ohne Muskeln zu verlieren) und bei Kalorien überschuß unter low Carb auch gut aufgebaut. Der Körper kann nach einer kurzen Umstellungsphase sehr gut auf Fett statt carbs als primäre Energiequelle umsteigen OHNE daß Muskeleiwei abgebaut wird.


Klar hat er NULL Ahnung..
Mir gehts genauso, habe zigjahre low-carb gelebt..
Seit 2 Wochen habe ich ca. 300gramm Kohlenhydrate mitaufgenommen (vorm Training)..
Fazit...Mehr Pump, aber definitiv weniger Ausdauer..
Werd aus Prinzipgründen das noch 2 Wochen durchziehen, dann wieder auf LowCarb (also kein exra KHs vorm Training)...
Ich kann auf grössere Muskel verzichten, wenn ich weiss, das es nur aufgebläht sind....
Für Fotoshootings usw. wäre das andererseits Praktisch..

Fakt ist KHs sind SICHER nicht notwendig...Ausser für Mast (was allerdings viele aber auch wollen)...


Don Roberto hat geschrieben:man brauch keine carbs

Lehnst Du dich da nicht etwas zu weit zum Fenster raus? :-)


ICH kam damit schon gut klar..Absolut keine Probleme..Werd in 2 Wochen wieder auf Low-Carb (loooow)..umsteigen.

Benutzeravatar
Aris@Enanthat
TA Member
 
Beiträge: 267
Registriert: 01 Aug 2009 16:11

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Aris@Enanthat » 08 Nov 2009 23:57

Anabole Diät machts möglich :)

Benutzeravatar
Kronks
TA Member
 
Beiträge: 229
Registriert: 13 Nov 2009 23:32
Körpergewicht (kg): 113
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 21
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 107
Kniebeugen (kg): 110
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 44
Oberschenkelumfang (cm): 65
Wadenumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Latzug
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate,MuayThai
Ziel Gewicht (kg): 98
Ziel KFA (%): 11

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Kronks » 09 Dez 2009 19:30

Wird bei einer Low carb Ernährung (keine Diät) die fehlenden kcal über Fettzufuhr ausgeglichen?
Angenommen man braucht 3000kcal. nehme 200-250g EW = 800-1000kcal und ca- 150-200g Kh´s = 600-800kcal macht 1400-1800kcal. Den Rest füllt man dann mit Fett auf? Wie gesagt, nicht in einer Diät und auch nicht, dass man sich 500g EW reinknallt (weil = viel zu teuer).
Also wie sollte die Verteilung aussehen, kurz gesagt.
Vor allem, ab wann beginnt eigentlich Low Carb???

Benutzeravatar
Dragstor
TA Rookie
 
Beiträge: 92
Registriert: 19 Jan 2010 16:26
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: durchgeknallt

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Dragstor » 05 Feb 2010 03:31

Gute Frage ^^

Also ich für meinen Teil esse nur morgens zum Frühstück Kohlenhydrate, ansonsten Mittags wirklich nur wenn ich lust drauf habe (ca. 3-4 im Monat) und Abend niemals welche. Was mir an KH fehlt füll ich mit Eiweiß und Salat auf, man muss im vergleich dazu aber wirklich große Mengen essen.

Benutzeravatar
KurdKurd
TA Stamm Member
 
Beiträge: 744
Registriert: 19 Feb 2007 00:39
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 1992
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Butterfly
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Coooooool

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon KurdKurd » 05 Feb 2010 09:42

Kronks hat geschrieben:Wird bei einer Low carb Ernährung (keine Diät) die fehlenden kcal über Fettzufuhr ausgeglichen?
Angenommen man braucht 3000kcal. nehme 200-250g EW = 800-1000kcal und ca- 150-200g Kh´s = 600-800kcal macht 1400-1800kcal. Den Rest füllt man dann mit Fett auf? Wie gesagt, nicht in einer Diät und auch nicht, dass man sich 500g EW reinknallt (weil = viel zu teuer).
Also wie sollte die Verteilung aussehen, kurz gesagt.
Vor allem, ab wann beginnt eigentlich Low Carb???


Echtes Low-Carb geht bis max. 50g Kohlenhydrate am Tag wobei diese grösstenteils aus Gemüse stammen sollte..

Tu am besten mal hier die Faqs zu Metabolen Diät und Anabolen Diät durchgehen (suchfunktion benutzen)...
Nur bei der Anabolen kommst du in die Ketose (Den Körper dazu zwingen Fett als haupt Energielieferanten zu sehen).

Benutzeravatar
Cro_Builder
TA Elite Member
 
Beiträge: 3257
Registriert: 10 Jan 2009 17:56
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 205
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Supernatural

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Cro_Builder » 05 Feb 2010 10:02

tja leider ist der Körper nicht so einfach gestrickt um ihn so leicht zu lenken , Die Hauptenergielieferanten sind nunmal Kohlenhydrate und wenn keine bis wenig vorhanden sind , greift der Körper zu den überschüssigen Fettsäuren bzw AUCH zu den Aminosäuren aus den Muskeln um den ATP Vorrat zu füllen .

Unser ZNS braucht CARBS , ich habe low carb bzw AD einmal probiert und werde es nie wieder machen.
Der Körper verfiel zunächst in nen katabolen Zustand nachdem er auf einmal keine KH´s mehr bekam, das Training konnte nicht schlechter verlaufen keine Motivition , keine bzw wenig Kraft , schlechter Pump ...(und ja ich hab genug Fette zu mir genommen)
Dies führte natürlich auch zum Verlust von Muskelmasse .
So ich wollte mich auch äußern , damit nicht nur die AD Verherrlicher und "ohne Carbs baut man auch auf" Märchenerzähler zu Wort kommen.
The measure of a man’s physique is not what he weighs or measures but total symmetry. Vincent Gironda

santoro
TA Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 03 Apr 2010 23:26
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 105
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: KRASS

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon santoro » 04 Apr 2010 23:31

der hauptenergie lieferant ist fett!!
das ist ein gesellschaftsding,dass die kh als "gesund" und angeblich "nicht-dickmacher" gelten.
fett hat einen viel höheren energie wert als kh.fett kann jederzeit vom körper als energiequelle verwendet werden.
und das fett angeblich so viele gesundheitliche schäden verursacht ist einfach nur der letzte dreck.in verbindung mit zu viel zucker von dem jeder angeblich so gesund lebende mensch in der vollidioten welt da draussen viel zu viel konsumiert stimmt das vielleicht.
was ist denn vollkorn brot und der ganze müll?gesund?wo bitte?nahrungsmittel mit denen der körper so viel probleme und arbeit hat,können wohl nicht allzu gut sein.
auf jeden fall kann mir keiner so ein müll erzählen von wegen ich brauche kh und was weiß ich.
dann ist halt iwo ein fehler bei der umsetzung von low carb aber ich kauf auch keinem sein möchtegern low-carb ab bei dem ich die ernährung nicht mit eigenen augen sehe, weil die meisten überhauptkeine ahnung haben wo kh drin sind oder einfach nciht konsequent sind.

Benutzeravatar
Cro_Builder
TA Elite Member
 
Beiträge: 3257
Registriert: 10 Jan 2009 17:56
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 205
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Supernatural

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Cro_Builder » 05 Apr 2010 02:54

Dann frag doch mal deinen Körper bzw deine Energiereserven mit was sie ihren Vorrat vorzugsweise füllen um Energie bereit zu stellen..Stichwort Glukose , Glycogen
The measure of a man’s physique is not what he weighs or measures but total symmetry. Vincent Gironda

santoro
TA Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 03 Apr 2010 23:26
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 105
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: KRASS

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon santoro » 05 Apr 2010 10:13

man man man...
wie lange kann der körper denn von dieser energiebereitstellung profitieren?für kurze zeit.
fette hingegen haben länger dauernd und viel stärkere energ.ber.
wenn du schon mit begriffen um dich wirfst von denen du anscheinend keine ahnung hast dann hör mal zu:
glukose oder auch glykose kann der körper ebenso wie fettsäuren zur atp-gewinnung verwenden,nur dass diese halt extrem viel mehr bereitstellen.

Benutzeravatar
Cro_Builder
TA Elite Member
 
Beiträge: 3257
Registriert: 10 Jan 2009 17:56
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 205
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Supernatural

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Cro_Builder » 05 Apr 2010 13:32

Dein Wikipedia -Wissen wird dir da auch nicht weiterhelfen
Der Körper profitiert davon solange die Speicher voll sind , wieso sollte das kurz sein? :o

Nochmals , dass hier ist keine These sondern Fakt : Der Körper nimmt vorzugsweise Glukose um den ATP - Vorrat zu füllen. Wenn nun keine vorhanden ist, greift er zu den überschüssigen Fettsäuren und den Aminosäuren im Muskel , welche viel schlechter verwertet werden können . Allein der Verzicht von Kohlenhydraten treibt deinen Hormonhaushalt in den Keller ,und der Körper befindet sich zumindest nicht im "anabolen " Modus .
The measure of a man’s physique is not what he weighs or measures but total symmetry. Vincent Gironda

Furor Germanicus
 

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Furor Germanicus » 05 Apr 2010 17:36

Santoro, du erzählst Schwachfug. Natürlich sind Kohlenhydrat die Wahl No. 1 als Energielieferant für den Körper. Das sind in Zement gegossene Fakten.

santoro
TA Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 03 Apr 2010 23:26
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 105
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: KRASS

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon santoro » 05 Apr 2010 18:31

unser körper ist mittlerweile darauf ausgelegt kohlenhydrate als erstes zu verwenden weil er sich über die jahre angepasst hat.
und ihr solltetnicht alles was euch hier in der gesellschaft und von den ach so guten prof. vorgesetzt wird blind glauben.
was bringt es mir hier irgendeinen erfundenen quatsch von mir zu geben?
ich bin auf dem gebiet sehr gewandt und wenn ich teilweise sehe das hier bei einigen fachgebiet ernährung steht und sie von ncihts ahnung haben fühle ich mich leicht verarscht.

Benutzeravatar
Cro_Builder
TA Elite Member
 
Beiträge: 3257
Registriert: 10 Jan 2009 17:56
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 185
Körperfettanteil (%): 16
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 205
Steroiderfahrung: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Supernatural

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon Cro_Builder » 05 Apr 2010 18:47

Ok ,wie konnte ich es nur wagen den grundlegenden-(bewiesenen) biologischen Funktionen zuzustimmen und dir zu wiedersprechen. Es tut mir Leid und ich hoffe du fühlst dich nicht mehr "verarscht" .
Wärst du so gnädig und klärst uns auf,da die ganze Menschheit falsch liegt ?
The measure of a man’s physique is not what he weighs or measures but total symmetry. Vincent Gironda

santoro
TA Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 03 Apr 2010 23:26
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 105
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: KRASS

Re: Kohlenhydrate und Sport /Philipps-Universität Marburg

Beitragvon santoro » 05 Apr 2010 21:45

bewiesen?sag mal weißt du eigentlich was das wort bedeutet?
meine güte informier dich besser und unterhalte dich dann mit mir.
und ich halte absolut nichts von wikipedia falls du mich mit der behinderten aussage meintest

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährungsbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ebbohype, EISENmachtBREIT, Jambalaia und 6 Gäste