TEAM-ANDRO.com

Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

News aus der modernen Medizin.

Moderator: Team Medizin

Solveigh
TA Rookie
 
Beiträge: 103
Registriert: 08 Jan 2012 09:39
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Solveigh » 15 Mär 2012 13:23

Die Eiweißmast nutzt nur der Eiweißindustrie. Die Langzeitschäden einer solchen Ernährung sind mittlerweile auch abzusehen. Der Eiweißabbau im Alter ist ein wichtiger Cofaktor bei der Entstehung von Alzheimer, um nur ein Beispiel zu nennen. Einige Aminosäuren wirken sich, wenn zu viel davon vorhanden ist, schädlich auf den Hirnstoffwechsel aus. Die ganze Ernährung im klassischen BB wird leider zu übertrieben aus Sicht der Hypertrophie gesehen. Dabei sind in dem Sport die Stoffwechselvorgänge im Körper nicht mal richtig verstanden.

Übrigens: Durch Cardio nimmt auch keiner gleich Muskulatur ab. Damit der Körper überhaupt erst mal an die Proteinreserven im Muskel zugreift (nicht auf die, die sowieso in jeder Körperzelle vorhanden sind), muss der Körper überhaupt erst mal im Hungerstoffwechsel sein. Das ist er jedoch erst, wenn er 24 Stunden lang GAR KEINE Nahrung aufgenommen hat. Dies steht bei Bodybuildern überhaupt nicht zu befürchten.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Miraculix26
TA Member
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Nov 2010 23:03
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 197
Bankdrücken (kg): 107.5
Kniebeugen (kg): 135
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Ziel Gewicht (kg): 112
Ich bin: zu schmal

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Miraculix26 » 15 Mär 2012 15:25

Was ich bei den Posts hier nicht verstehe ist, warum alles auf die Supp.-Firmen geschoben wird. Es ist ohne weiteres möglich 400g Eiweiß oder mehr mit normalen Nahrungsmitteln aufzunehmen.
Ob es Sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt, aber wenn jemand 4500kcal aufnimmt ohne Shakes dann sind das halt bei bbgerechten Nahrungsmitteln schnell 400g EW. (36% der kcal aus Protein).
Selbst wenn man von sehr moderaten 25% der kcal aus EW ausgeht dann kommt man bei 5000kcal am Tag auf 312g Protein und muss dann am Tag (wenn 25% der Kalorien aus Fett bezogen werden (140g)) 624g Kohlenhydrate essen.

Man sieht danach warscheinlich aus wie ein Fesselballon, muss alle halbe Stunde den Arbeitsplatz verlassen um mal richtig zu furzen und ist trotzdem selbst wenn man 100kg wiegt bei über 3g EW/kg Körpergewicht.

Ich denke die große Menge an Nahrung die im Aufbau im BB verwendet wird macht solche Diskussionen hinfällig.
Man wird zwangsläufig große Mengen an EW aufnehmen, ob das zielführend ist oder nicht, es ist bestimmt angenehmer als mit 150g Eiweiß am Tag und dafür 750g Kohlenhydrate.
Was der Körper nicht als Baustoff verwenden kann wird halt zu Energie verstoffwechselt und solange man genug trinkt bleibt einem nichts übrig als zu hoffen, dass die Niere keinen abbekommt.
Bild

Andro at its finest:
Duojet hat geschrieben:
die schwestern sind alle klein , skinny , dunkelhaarig und extrem sweet.....
bin durch das tren extrem notgeil geworden..... war grad kurz davor schwester ronja zu fragen ob ich ihre muschi lecken soll und das es mir eine ehre sei.....
hab mich jetz wieder heimlich nach hause verdrückt..... muss neues tren ordern.....


highroller
TA Stamm Member
 
Beiträge: 922
Registriert: 28 Sep 2010 23:19

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon highroller » 15 Mär 2012 15:50

ich zähl gar kein ew, und es gibt wahrscheinlich viele tage an denen ich vll nur 20g ew gegessen habe lol, trotzdem hats mit dem aufbau geklappt. ist alles nur geldmache, mehr nicht.
Gibt's Dich auch in stark?

BB_Adept
TA Power Member
 
Beiträge: 1198
Registriert: 31 Jan 2012 20:05
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon BB_Adept » 15 Mär 2012 19:31

Wie schafft man es denn bitteschön nur 20g Eiweiß/Tag zu essen?
abergau hat geschrieben:Und falls nicht bzw. wenn du das einmal anders sehen solltest, kannst du immer noch überlegen, ob du dir nicht mal ein paar Handgelenksbandagen und einen KDK-Gürtel kaufen, 3 Monate mit 3er-Wiederholungen trainieren und anschließend in irgendeiner Turnhalle unter lautem Gegrunze etwas hochheben willst ...! Vorteil: Du kannst dir nachher und vorher die Hucke vollfressen, hast die ganze Zeit über volle Wangen, brauchst keinen Meter Fahrrad zu fahren - und keine Sau fragt dich nach deinen Bauchmuskeln.


Strandfigur Log mit Bildern: http://www.team-andro.com/phpBB3/bb-ade ... 56638.html

Benutzeravatar
Miraculix26
TA Member
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Nov 2010 23:03
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 197
Bankdrücken (kg): 107.5
Kniebeugen (kg): 135
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Ziel Gewicht (kg): 112
Ich bin: zu schmal

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Miraculix26 » 15 Mär 2012 19:54

Indem man sich ausschließlich von Sonnenblumenöl ernährt.
Bild

Andro at its finest:
Duojet hat geschrieben:
die schwestern sind alle klein , skinny , dunkelhaarig und extrem sweet.....
bin durch das tren extrem notgeil geworden..... war grad kurz davor schwester ronja zu fragen ob ich ihre muschi lecken soll und das es mir eine ehre sei.....
hab mich jetz wieder heimlich nach hause verdrückt..... muss neues tren ordern.....


Benutzeravatar
Rattus Rex
TA Elite Member
 
Beiträge: 7336
Registriert: 12 Jul 2009 19:24
Körpergewicht (kg): 122
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): 180 raw
Kniebeugen (kg): 250 raw
Kreuzheben (kg): 300 raw
Oberarmumfang (cm): 48
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Verschiedene
Ziel Gewicht (kg): 300
Ziel KFA (%): 12
Ich bin: (a)sozial

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Rattus Rex » 15 Mär 2012 20:09

Bongomann hat geschrieben:Wie schafft man es denn bitteschön nur 20g Eiweiß/Tag zu essen?


Selbst wenn ich 500g Broccoli esse, habe ich schon 17,5g Eiweiß. Und Broccoli ist sicher nicht sehr Proteinreich :D
Team Alte Dame: Noch 7,5 kg zum Alltime-Weltrekord

Fab! hat geschrieben:Rattus alter komm mal runter von deinem Berg des Zorns!


Powerlifting Abs

Benutzeravatar
Gugy
TA Power Member
 
Beiträge: 2065
Registriert: 10 Nov 2009 18:54
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 100
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 110x5
Kreuzheben (kg): 160*18 P
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo
Ziel Gewicht (kg): 93
Ziel KFA (%): 8
Studio: TOP GYM
Ich bin: j.lo.

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Gugy » 15 Mär 2012 21:41

Gorilla sind ja sowas wie veganer und selbst die nehmen über 500g Protein am Tag zu sich....

Das Problem ist bei der Bodybuilding fraktion (auch naturals) dass keiner einsehen will dass der Sport generell nicht gesund ist. Die Mast in den Aufbauphasen, die Diäten, das viele EW, die vielen kcal

Ich persönlich vertrete die Ansicht: Mit einer Low-medium carb ~ 150-200g Carbs, ~ 2g eiweiß/kg, rest fett mit einer brauchbaren aufteilung...

In der Diät is etwas anders...

Is nur meine Meinung nichts Wissenschaftlich belegtes, aber so ein Turbostoffwechsel der 6000kcal am Tag verarbeiten muss ist doch eine totale Belastung für den Körper?
Neuer LOG:

http://www.team-andro.com/phpBB3/burenh ... 49420.html

Meine Entwicklung:

http://www.team-andro.com/phpBB3/mit-ad ... 75957.html



Tiamat hat geschrieben:was hast du denn für eine katabole Paranoia?! Wer nennt sich denn Sportler und hat Angst vor 5 Mal die Woche Training? Geräteturner & co trainieren gar 6 Mal die Woche und es gibt jede Menge Leute in Deutschland die täglich ihre 8 Stunden auf dem Bau knüppeln und abends noch trainieren gehen und danach ihre Frau bügeln.

Benutzeravatar
Rattus Rex
TA Elite Member
 
Beiträge: 7336
Registriert: 12 Jul 2009 19:24
Körpergewicht (kg): 122
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): 180 raw
Kniebeugen (kg): 250 raw
Kreuzheben (kg): 300 raw
Oberarmumfang (cm): 48
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Verschiedene
Ziel Gewicht (kg): 300
Ziel KFA (%): 12
Ich bin: (a)sozial

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Rattus Rex » 16 Mär 2012 00:16

Gugy hat geschrieben:Gorilla sind ja sowas wie veganer und selbst die nehmen über 500g Protein am Tag zu sich....



Ein Gorilla hat aber prozentual zum Körpergewicht auch einen deutlich längeren Darm als wir Menschen und einen größeren Magen. Deshalb auch der dicke Kugelbauch bei Gorillas, dass ist kein Fett sondern ihr riesiger Darm.

Ein etwa 180-200kg schwerer Gorillamann frisst am Tag ca. 25kg pflanzliche Kost....Ich wiege mehr als die Hälfte eines Gorillas, würde aber niemals auf 12,5-15kg Nahrung am Tag kommen. Gorillas fressen hauptsächlich Blätter und Pflanzenmark wie zum Beispiel von Bambus (und nur sehr selten Früchte) deshalb sind Zoo-Gorillas häfig auch so dick, da sie viel Obst welches Zucker enthält bekommen. Bis zu 350kg kann ein Gorilla im Zoo wiegen, in der Natur liegt der Rekord bei 227kg.

Wenn man mal von ca 2,5% Protein in der Pflanzennahrung eines Gorillas ausgeht, kommt er auf 625g Protein am Tag #06#

Im übrigen haben Gorillas, wie auch Schimpansen, hauptsächlich gefiedert angeordnete Muskelfasern, die mehr Muskelfasern im Querschnitt des Muskels zulassen als bei einem längs angeordnetem Muskel gleicher Dicke. Außerdem besitzen sie mehr Typ 1 Fasern (FT-Fasern "schnell zuckende Fasern" auch "weiße Muskelfasern" genannt) als der Mensch. Versuche an einem 45kg schweren Schimpansen in Gefangenschaft haben ergeben, das er 600lbs (272,5kg vom Boden anheben konnte) Steht im Guinnes Buch der Rekorde. Ob es eine kreuzhebeähnliche Bewegung war geht aus der Quelle leider nicht hervor, da stand nur hat 272kg "gehoben"....Aber wenn man bedenkt, dass das das 6 fache Körpergewicht ist und man davon ausgeht, dass ein Gorilla ungefähr auch so ein Kraftverhältnis hat, würde dies bei einem 200kg Gorillamann 1200kg entsprechen......Schon krank :D Selbst wenn er nur sein 3-faches Körpergewicht heben könnte, wären dies schon 600kg....

Bei einem anderen Schimpansen wurden Mesungen durchgeführt, wo im Jahre 1924 ein 60kg schweres Männchen mit einem Arm an einem Dynamometer (so eine Art Zugwaage) eine Zugkraft von 262kg ausgeführt hat, einarmig und wohl mit den Beinen gegen gestemmt.... nach anderen Quellen 384kg ....Wobei ich nicht weiß wie Seriös die Quelle ist. Ein Gorilla soll mal (angeblich, ob es wirklich stimmt ist nicht belegt) einen Baumstamm der auf dem Boden lag hochgehoben haben um ihn aus dem Weg zu räumen oder was weiß ich, der Stamm soll ca 1100kg gewogen haben.

Ich bin auch der Meinung ein 70kg schwerer Schimpansenmann könnte einen Menschen, auch jeden Kampfsportler, ohne Probleme töten. Die haben auch riesige Eckzähne.
Zuletzt geändert von Rattus Rex am 17 Mär 2012 11:43, insgesamt 3-mal geändert.
Team Alte Dame: Noch 7,5 kg zum Alltime-Weltrekord

Fab! hat geschrieben:Rattus alter komm mal runter von deinem Berg des Zorns!


Powerlifting Abs

Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 5264
Registriert: 27 Jan 2008 14:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Spacemarine » 16 Mär 2012 00:21

Gugy hat geschrieben:Is nur meine Meinung nichts Wissenschaftlich belegtes, aber so ein Turbostoffwechsel der 6000kcal am Tag verarbeiten muss ist doch eine totale Belastung für den Körper?


Und vor allem auch die Ausnahme. Wieviele der Durchschnitts 80kg Pumper brauchen bitte 5000kcal im Aufbau, vorrausgesetzt man will keine fette Sau werden? Laut einer Umfrage sind die meisten Andro user Studenten und keine Bauarbeiter :o

Das Argument von Miraculix mit der BB-gerechten Ernährung ist auch nicht grad zielführend, weil wir ja gerade darüber diskutieren, ob nur Eiweißprodukte "bb-gerecht" sind. Also ich komme im Aufbau auch nicht über 200g Protein, wenn ich nicht darauf achte, mich nur mit Eiweißprodukten vollzustopfen.

Für viele ist es wahrscheinlich schon in Fleisch und Blut übergegangen, jeden Tag Eier, Fleisch, Fisch, Quark etc. zu futtern. Aber überlegt mal was normale Leute so essen, vor allem die, die keine Fleischfans sind. Morgens ein Brot, mittags ein Teller Nudeln, Abends ne Pizza, zwischendurch noch ne Banane und ein Schokoriegel :D. So schwer ist es garnicht, nur knapp über 20g EW zu kommen. Und die leiden auch nicht an Muskelschwund.

Was ich sagen will ist halt nur, dass eine Ernährung wie bei Gugy oder mir im Vergleich dazu schon extrem eiweißlastig ist. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das nicht genug sein soll :P
Letztenendes ist es ja auch egal wieviele kcal man isst. Wenn man so viel Energie braucht und gern Eiweißprodukte isst, dann kann man das machen.
Es geht ja eigentlich um diese Vorgaben/Empfehlungen von 3-4g/kg. Im Englischen Bereich ließt man auch häufig von 1,5-2g/Pfund :-o

Benutzeravatar
Trapezius85
TA Elite Member
 
Beiträge: 4182
Registriert: 21 Nov 2009 13:20

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Trapezius85 » 16 Mär 2012 00:34

Rattus Rex hat geschrieben:
Gugy hat geschrieben:Gorilla sind ja sowas wie veganer und selbst die nehmen über 500g Protein am Tag zu sich....



Ein Gorilla hat aber prozentual zum Körpergewicht auch einen deutlich längeren Darm als wir Menschen und einen größeren Magen. Deshalb auch der dicke Kugelbauch bei Gorillas, dass ist kein Fett sondern ihr riesiger Darm.

Ein etwa 180-200kg schwerer Gorillamann frisst am Tag ca. 25kg pflanzliche Kost....Ich wiege mehr als die Hälfte eines Gorillas, würde aber niemals auf 12,5-15kg Nahrung am Tag kommen. Gorillas fressen hauptsächlich Blätter und Pflanzenmark wie zum Beispiel von Bambus (und nur sehr selten Früchte) deshalb sind Zoo-Gorillas häfig auch so dick, da sie viel Obst welches Zucker enthält bekommen. Bis zu 350kg kann ein Gorilla im Zoo wiegen, in der Natur liegt der Rekord bei 227kg.

Wenn man mal von ca 2,5% Protein in der Pflanzennahrung eines Gorillas ausgeht, kommt er auf 625g Protein am Tag #06#

Im übrigen haben Gorillas, wie auch Schimpansen, hauptsächlich gefiedert angeordnete Muskelfasern, die mehr Muskelfasern im Querschnitt des Muskels zulassen als bei einem längs angeordnetem Muskel gleicher Dicke. Versuche an einem 45kg schweren Schimpansen in Gefangenschaft haben ergeben, das er 600lbs (272,5kg vom Boden anheben konnte) Steht im Guinnes Buch der Rekorde. Ob es eine kreuzhebeähnliche Bewegung war geht aus der Quelle leider nicht hervor, da stand nur hat 272kg "gehoben"....Aber wenn man bedenkt, dass das das 6 fache Körpergewicht ist und man davon ausgeht, dass ein Gorilla ungefähr auch so ein Kraftverhältnis hat, würde dies bei einem 200kg Gorillamann 1200kg entsprechen......Schon krank :D Selbst wenn er nur sein 3-faches Körpergewicht heben könnte, wären dies schon 600kg....

Bei einem anderen Schimpansen wurden Mesungen durchgeführt, wo im Jahre 1924 ein 60kg schweres Männchen mit einem Arm an einem Dynamometer (so eine Art Zugwaage) eine Zugkraft von 262kg ausgeführt hat, einarmig und wohl mit den Beinen gegen gestemmt.... nach anderen Quellen 384kg ....Wobei ich nicht weiß wie Seriös die Quelle ist. Ein Gorilla soll mal (angeblich, ob es wirklich stimmt ist nicht belegt) einen Baumstamm der auf dem Boden lag hochgehoben haben um ihn aus dem Weg zu räumen oder was weiß ich, der Stamm soll ca 1100kg gewogen haben.

Ich bin auch der Meinung ein 70kg schwerer Schimpansenmann könnte einen Menschen, auch jeden Kampfsportler, ohne Probleme töten. Die haben auch riesige Eckzähne.


Was soll das?
Ich sehe soviel Potential, wie es vergeudet wird! Herrgott noch mal, eine ganze Generation zapft Benzin! Räumt Tische ab! Schuftet als Schreibtisch-Sklaven! Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten und Autos… Machen Jobs, die wir hassen! Kaufen dann Scheiße, die wir nicht brauchen! Wir sind die Zweitgeborenen der Geschichte, Leute… Männer ohne Zweck, ohne Ziel! Wir haben keinen großen Krieg! Keine große Depression! Unser großer Krieg ist ein spiritueller… Unsere große Depression ist unser Leben… Wir wurden durch das Fernsehen aufgezogen in dem Glauben, dass wir alle irgendwann mal Millionäre werden, Filmgötter, Rockstars… Werden wir aber nicht! Und das wird uns langsam klar! Und wir sind kurz, ganz kurz vorm Ausrasten…"

Benutzeravatar
Rattus Rex
TA Elite Member
 
Beiträge: 7336
Registriert: 12 Jul 2009 19:24
Körpergewicht (kg): 122
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): 180 raw
Kniebeugen (kg): 250 raw
Kreuzheben (kg): 300 raw
Oberarmumfang (cm): 48
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Verschiedene
Ziel Gewicht (kg): 300
Ziel KFA (%): 12
Ich bin: (a)sozial

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Rattus Rex » 16 Mär 2012 00:54

Ich habe nur das Argument von Gugy aufgegriffen, das man einen Gorilla einfach von der Anatomie und auch vom Verdauungssystem nicht mit einem Menschen vergleichen kann. Gorillas können zum Beispiel auch Cellulose aufspalten und verwerten, was ihre Ernährung deutlich von unserer unterscheidet.

Wenn es dich stört was ich schreibe, stell dich in ne Ecke und heul doch, mir doch egal.

Meinen Beitrag komplett zu zitieren und einen Einzeiler drunter zu klatschen ist deutlich größerer Spam und trägt nichts zum Thema bei.
Team Alte Dame: Noch 7,5 kg zum Alltime-Weltrekord

Fab! hat geschrieben:Rattus alter komm mal runter von deinem Berg des Zorns!


Powerlifting Abs

Benutzeravatar
Miraculix26
TA Member
 
Beiträge: 206
Registriert: 06 Nov 2010 23:03
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 197
Bankdrücken (kg): 107.5
Kniebeugen (kg): 135
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Ziel Gewicht (kg): 112
Ich bin: zu schmal

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon Miraculix26 » 16 Mär 2012 04:26

Gugy hat geschrieben:
Ich persönlich vertrete die Ansicht: Mit einer Low-medium carb ~ 150-200g Carbs, ~ 2g eiweiß/kg, rest fett mit einer brauchbaren aufteilung...
/quote]

Damit bist du wenn du 90Kg wiegst bei 1320 bis 1520kcal und dann? Jeden Tag 200g Fett? Dann muss man auch erstmal Nahrungsmittel mit so viel Fett (mit brauchbarer Aufteilung) und so wenig EW und KH finden.
Das läuft meiner Meinung nach auf Öl-Schnapsgläser hinaus, darauf hätte ich keine Lust.

Spacemarine hat geschrieben:Das Argument von Miraculix mit der BB-gerechten Ernährung ist auch nicht grad zielführend, weil wir ja gerade darüber diskutieren, ob nur Eiweißprodukte "bb-gerecht" sind. Also ich komme im Aufbau auch nicht über 200g Protein, wenn ich nicht darauf achte, mich nur mit Eiweißprodukten vollzustopfen.


Na gut, was ist denn BB-gerecht? Selbst wenn wir als einzige Kriterien festlegen:
1. Wenig gesättigte oder Transfette
2. Einfachzucker und Weißmehlprodukte sind zu vermeiden
und den Eiweißanteil vollständig außer Acht lassen, bleiben wir nun einmal zwangsläufig bei Haferflocken, magerem Fleisch, fettarmer Milch, Fisch, Reis, Nüssen, Vollkornnudeln, Schinken, Vollkornbrot, Gemüse usw. hängen.

Damit kommt man dann im Aufbau ziemlich sicher auf 200+ Gramm Eiweiß
Bild

Andro at its finest:
Duojet hat geschrieben:
die schwestern sind alle klein , skinny , dunkelhaarig und extrem sweet.....
bin durch das tren extrem notgeil geworden..... war grad kurz davor schwester ronja zu fragen ob ich ihre muschi lecken soll und das es mir eine ehre sei.....
hab mich jetz wieder heimlich nach hause verdrückt..... muss neues tren ordern.....


Benutzeravatar
The Ryder
TA Member
 
Beiträge: 324
Registriert: 23 Feb 2012 19:37
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Bankdrücken (kg): 140x5
Kniebeugen (kg): 170x8
Kreuzheben (kg): -
Oberarmumfang (cm): 44
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 6
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: Meek's Fitness

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon The Ryder » 16 Mär 2012 14:04

Ich verzehre selbst bei einer Körpergröße von 1,80m und unter 100kg trotzdem 5000kcal inkl. 300g Protein am Tag und die Form verbessert sich dennoch!! Wie gesund das auf Dauer ist, steht unter einem anderen Stern..
Gerade zu Trainingsbeginn denke ich, ist die Eiweißmenge nicht so wichtig..
Einen entscheidender Vorteil war aber zu bemerken.. immer wenn ich nach einem harten Training große Nahrungsmengen (sprich auch viel Protein) zu mir genommen habe, war die Regeneration danach besser, als wenn ich "normal" oder wenig gegessen habe!!
https://www.facebook.com/meekfitness

Meek's Fitness on Youtube

Mein Log!
100% dopingfreies Bodybuilding!

Everybody wants to shine bright like a diamond but nobody wants to get cut!

2009-2014 transformation

invidicult
TA Stamm Member
 
Beiträge: 538
Registriert: 20 Jul 2008 15:35
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 173
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Kampfsport
Ich bin: motiviert!

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon invidicult » 16 Mär 2012 14:42

Unser ehemaliger Softwareentwicklungsleiter der, um es mal nett auszudrücken, nichts anderes gemacht hat als die FLEX zu lesen & 4-5 Eiweiß Shakes am Tag zu trinken ist bei einer Untersuchung im letzten Jahr mal vom Arzt durchgecheckt worden mit dem Ergebnis, dass seine Leberwerte mit einem Alkoholiker gleichzusetzen waren ohne das er Alkohol in Mengen getrunken hätte.

Gut kann das auf die Dauer also nicht sein....

Benutzeravatar
martin1986
TA Premium Member
 
Beiträge: 10050
Registriert: 26 Jan 2008 03:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 191
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Lieblingsübung: Reißen
Fachgebiet I: Training

Re: Muskelaufbau: normale Ernährung reicht

Beitragvon martin1986 » 16 Mär 2012 17:04

ich halte selbst eiweißshakes für sinnlos, aber nur weil er eiweiß nimmt und schlechte leberwerte hat, heißt das noch lange nicht, dass ein kausaler zusammenhang oder gar ein für alle geltender zusammenhang zwischen dem konsum von eiweißshakes und leberwerten wie ein alkoholiker besteht..

VorherigeNächste

Zurück zu Med-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste