TEAM-ANDRO.com

Rezepte für anabole Diät

Rezeptideen für Shakes und Bodybuilding gerechte Ernährung könnt ihr hier posten.

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
LL-Fab-Z
TA Rookie
 
Beiträge: 75
Registriert: 07 Sep 2005 12:41
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 140
Lieblingsübung: Beinstrecker
Kampfsport: Ja
Ich bin: Bodybuilder

Rezepte für anabole Diät

Beitragvon LL-Fab-Z » 25 Mai 2006 11:48

So meine Mum hat sich dazu entschlossen die AD zu machen nun wollte ich mal fragen ob ihr vielleicht ein paar leckere Rezepte habt , um die Diät so schmackhaft wie möglich zu machen (ruhig auch snacks für zwischendurch).
Wie lange sollte die Diät mindestens gehalten werden??
Danke #04#


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
ChristophHH
TA Power Member
 
Beiträge: 2160
Registriert: 10 Dez 2005 11:27
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 178
Lieblingsübung: Schulterdrücken
Ziel KFA (%): 8

Beitragvon ChristophHH » 25 Mai 2006 14:08

Diät kannst du solange halten wie du willst !! musst du oder deine Ma ja selber wissen wann sich ihre Formen so sind wie Sie Sie haben will dann wieder anfangen langsam mit den KH
----------------------------------------------------

SAHNE_HIMBEER_BISQUIT

Zutaten für den Teig:
2 Eier
10 g Eiweißpulver (z. B. Vanille)
Süßstoff
1 TL Erdnussöl

Zutaten für die Füllung:
100 g Quark (40% Fett)
50 g Himbeeren (z. B. TK)

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dann Eiweißpulver, Süßstoff und Eigelb unterrühren. Öl in der Pfanne heiß werden lassen und nach Pfannengröße entweder 2 kleine oder einen großen Pfannekuchen goldgelb von beiden Seiten backen und auf einen Teller zum Abkühlen legen.

Den Quark mit den Himbeeren und Süßstoff nach Geschmack verrühren, auf den Pfannekuchen geben und vorsichtig locker einrollen und so in den Kühlschrank stellen. Wenn die Rolle erkaltet ist, kleine mundgerechte Röllchen abschneiden.

Nährwertangaben pro Portion in %:
Eiweiß: 32,7 (= 34 g)
KH: 5,5 (= 6 g)
Fett: 62,1 (= 28 g)
Kalorien: 426

Schmeckt zum Frühstück als Alternative zum Rührei mit Speck oder auch nachmittags zum Kaffee kaffee.gif .

Tipp: Die Röllchen auf einem Teller bis zum leichten Anfrieren ins Gefrierfach stellen. Oder Einfrieren und vor dem Genuss antauen lassen cool.gif .
------------------------------------------

SchockoKUCHEN

Zutaten:
4 Eigelb
4 Eiweiß
75 g Butter
200 g Mandelmehl
1/2 Päckchen Backpulver
ca. 150-200 ml Wasser
Aromen: Entweder 1/2 Fläschchen Bittermandel oder Da-Vinci-Sirup Haselnuss (bei letzterem bitte etwas weniger Wasser nehmen)
1 Esslöffel (10 g) Kakaopulver (das starke ohne Zucker)
Süßstoff

Zubereitung:
Butter schaumig rühren und nach und nach das Eigelb mit verrühren (nicht alle auf einmal, sonst gerinnt der Teig). Dann die anderen Zutaten bis auf das Eiweiß dazugeben. Das Eiweiß zu Eischnee lagen und unter den Teig heben. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 45 Minuten backen.

Der Kuchen ist wirklich super lecker und schmeckt mir viel besser als die Mehlvarianten top.gif ! Der halbe Kuchen ist schon weg grin.gif .

Nährwertangaben für 1 Stück (ca. 50 g) in %:
Eiweiß: 12,8 (= 5,6 g)
KH: 3,9 (= 1,7 g)
Fett: 83,3 (= 16 g)
Kalorien: 180

Tipps:
1. Mit einer Silikonform pappt nichts mehr an
2. Mal andere Aromen ausprobieren (z. B. Zitrone oder Vanille) *edit* bei Vanillegeschmack 20 g Proteinpulver Vanille dazugeben
---------------------------------------------------------------

Crepes

Zutaten:
6 Eier
2 Messlöffel (ca. 50 g) Eiweißpulver neutral ohne KH
ca. 30 g Erdnussöl (pro Crepe 1 Teelöffel)
Wasser
für die süße Variation: Süßstoff oder Sirup ohne KH nach Geschmack (ich nehme am Liebsten Amaretto grin.gif )
für die herzhafte Variation: Meersalz, Pfeffer, Paprika nach Geschmack

Zubereitung:
Die Eier aufschlagen und Eiweißpulver mit den entsprechenden Gewürzen (süß oder herzhaft) verrühren. Dann so viel Wasser hinzugeben, dass eine Masse entsteht, die in der Pfanne gut verstrichen werden kann. Pro Crepes 1 Teelöffel Erdnussöl heiß werden lassen und ca. 2 Esslöffel Teig in der Pfanne glatt streichen. Das Ganze bei mittlerer Hitze kurz goldbraun backen und wenden. Ich habe eine kleine Pfanne genommen und bekam 9 Crepes.

Nährwertangaben komplett in %:
Eiweiß: 36,8 (= 87 g)
KH: 0 (= 0 g)
Fett: 64,2 (= 67 g)
Kalorien: 971

bei meinen 9 Stück hat also ein Crepe:
Eiweiß: 10 g
KH: 0 g
Fett: 7 g
Kalorien: 108

Für die süße Variation schmeckt es z. B. super, meine Beerenmarmelade auf dem Crepes oder auch die Füllung der Himbeer-Sahne-Biskuitrolle zu verstreichen. Super lecker schmeckt es auch, die Beerenmarmelade einfach mit Sahnequark zu verrühren (war mein heutes Frühstück grin.gif ).

Für eine herzhafte Variante könnte man z. B. Pilze mit Zwiebeln anbraten und auf den Crepe geben oder ganz einfach nur mit Aufschnitt oder Käse belegen.

------------------------------------------

Ficsh_Spinat auflauf

Zutaten:
500 g Fisch (z. B. Seelachs, Rotbarsch, Pangasius)
1 Zwiebel (100 g)
2 Eier
450 g Spinat (TK 1 Päckchen, z. B. Iglo)
100 g Gouda 45% Fett
125 g Mozzarella 45% Fett (1 Päckchen)
Muskat
Meersalz
Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung:
Den Fisch von beiden Seiten mit Meersalz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und in eine Auflaufform legen. Den aufgetauten Spinat und die Zwiebel in einem Rührtopf mit einem Mixstab pürieren die Eier unterrühren und mit Meersalz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack würzen. Diese Masse gleichmäßig über den Fisch verteilen. Den Mozzarella klein zerstückeln, den Gouda reiben und beides über den Spinat verteilen. In den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Nährwertangaben pro 100 g in %:
Eiweiß: 48,5 (= 13 g)
KH: 2,9 (= 1 g) grin.gif
Fett: 49,7 (= 6 g)
Kalorien: 107

(Rezept ergibt ca. 3 Portionen)

----------------------------------------

Putenauflauf


Zutaten:
3-4 Putenschnitzel (ca. 650 g)
1 TL Olivenöl zum Anbraten
2 Paprika (ca. 300 g), am besten gelbe, rote oder orange, da sie etwas milder schmecken
400 g Blumenkohl (TK oder frisch)
200 g saure Sahne (10%)
100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
Meersalz, Pfeffer und gemischte Kräuter *edit* wer es mag: Knoblauchpulver
200 g geriebenen Käse (z. B. Gouda 45%) (siehe unter Tipps*)

Zubereitung:
Das Olivenöl in der Pfanne heiß werden lassen und die Putenschnitzel kurz von beiden Seiten anbraten. In eine Auflaufform geben und von beiden Seiten würzen. Den tiefgefrorenen Blumenkohl** in der Mikrowelle im zugedeckten Topf etwa 7 Minuten bei 600 Watt garen (er sollte noch nicht weich sein) und in kleinere Röschen zerteilen. Die Paprika in dünne Streifen schneiden und mit Sahne, Frischkäse, Gewürzen und Kräutern vermischen und über dem Fleisch verteilen. Anschließend den geriebenen Käse darüber geben und bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Wenn der Käse goldbraun aussieht ist der Auflauf fertig.

Nährwertangaben pro 100 g in %:
Eiweiß: 42,9 (= 14,5 g)
KH: 4,3 (= 1,5 g)
Fett: 50,4 (= 7,5 g)
Kalorien: 139

*Tipps:
Bevor Käsereste schlecht werden, friere ich sie gerne ein, um sie dann z. B. für solch ein Rezept zu verwenden. Es genügt übrigens auch den Käse in kleine Würfel zu schneiden, da das Reiben schwer fällt, wenn der Käse zu weich ist.

---------------------------------

Beerenmarmelade

Hier nun ein Marmeladenrezept, was mir heute durch den Kopf ging und ich direkt ausprobiert habe. Es ist total einfach und schnell gemacht ja.gif :

Zutaten :
200 g gemischte Beeren (frisch oder tiefgekühlt)
1 Päckchen (für 500 ml Flüssigkeit) Götterspeise Himbeergeschmack
100 ml Sirup nach Geschmack (z. B. Himbeer/Erdbeer) ohne Kohlenhydrate oder einfach 100 ml mit Süßstoff nach Geschmack (wem das zu süß ist, kann natürlich auch den Süßstoff ganz weglassen)

Zubereitung:
Die Früchte pürrieren. Das Götterspeisenpulver in die 100 ml kalte Flüssigkeit (eben Sirup oder Wasser mit Süßstoff) geben und unter Rühren erwärmen, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Bitte nicht Kochen! Dann mit dem Beerenmus vermischen und kalt stellen. Zwischendurch oder auch am Ende gut verrühren. Fertig smile.gif !

Das Ganze ergibt je nach Größe ca. 1-2 Gläser.

Nährwertangaben pro 100 g in %:
Eiweiß: 11,7 (= 1 g)
KH: 66 (= 5 g)
Fett: 12,1 (= <1 g)
Kalorien: 28

Die Kohlenhydrate stammen lediglich aus den Früchten, weshalb die Marmelade sehr viel weniger KH enthält als normale, die je nach Sorte über 10-mal mehr soviel enthalten kann --> Beispiel.

Die Marmelade ist auch für eine Low Fat-Diät geeignet und schmeckt überhaupt nicht wässrig, so wie man es von anderen Diätprodukten gewohnt ist. Aufbewahren solltet Ihr sie am besten im Kühlschrank, da sie ja keine Konservierungsstoffe enthält. Ich teste gerade, ob man sie auch gut einfrieren kann und werde über das Ergebnis noch berichten. #

-------------------------------

Götterspeise mit Vanillesauce

Zutaten :
Götterspeise
Süßstoff nach Geschmack
150 ml Sojamilch (Alpro)
20 g Eiweißpulver Vanillegeschmack

Zubereitung:
Die Götterspeise nach Anleitung, jedoch nicht mit Zucker, sondern Süßstoff zubereiten und für mehrere Stunden kalt stellen.

Das Eiweißpulver mit der Sojamilch verrühren und über die erstarrte Götterspeise gießen. Schon ist ein leckerer Nachtisch oder eine Zwischenmahlzeit fertig smile.gif !

Nährwertangaben pro Portion in %:
Eiweiß: 71,1 (= 22 g)
KH: 3,4 (= 1 g)
Fett: 28,0 (= 4 g)
Kalorien: 127

Bitte achtet beim Kauf der Götterspeise darauf, keine Instandprodukte oder welche zu nehmen die vorgesüßt ist.

Die Götterspeise ist ideal geeignet, für eine kalorienreduzierte Diät, sie macht satt und enthält viel Flüssigkeit, also nicht schlecht für Leute, die sich mit dem Wassertrinken schwer tun :-)

--------------------

Frühstücksquark

Damit's wie bei stefan ( happy.gif ) nicht immer nur Eier zum Frühstück gibt, hier mal mein momentanes Hauptfrühstück, was ich auch ab und wann vorm Training esse, da ein paar KH drin sind...

Zutaten:
50-100 g Beeren (z. B. Himbeeren, Erdbeeren, Waldbeeren)
250 g Quark 40%
2-3 Esslöffel Diestelöl
30 g Proteinpulver (z. B. Vanille oder Erdbeer)
Süßstoff (nach Geschmack, braucht man aber eigentlich nicht mehr)

Zubereitung:
Ganz einfach alles verrühren tongue.gif . Evtl. etwas Wasser oder Sojamilch hinzugeben, wenn der Quark zu dick ist.

Tipp 1: Mehr Wasser/Sojamilch zugeben und 2 Shakes draus machen.

Tipp 2: Beeren im Tiefkühlpack kaufen und nach Bedarf auftauen (2-3 Minuten Mikrowelle reichen).

Tipp 3: Bei Bedarf 1-2 Esslöffel Leinsamen zugeben.

kannst ja Morgens noch nen Löffel Lecithin miteinhauen ist gut für dein Brain !!!

ansosten denn ganzen üblichen kram paar reiswaffeln , viel Fleisch ,
möglichst gesunde Fette geht aber nicht immer jedenfalls bei mir.

möglichst KH < 30g

Gruß Christoph ;)

Apple2GG
TA Neuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25 Apr 2009 17:50

Re: Rezepte für anabole Diät

Beitragvon Apple2GG » 02 Mai 2009 22:07

Hey... danke für die guten Rezepte!!

Hast du da noch mehr davon :D?!

Würde mich sehr auf weitere freuen....

MFG


Zurück zu Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste