TEAM-ANDRO.com

Schmerzen am Schienbein

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

lifestyle_
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25 Aug 2007 14:37

Schmerzen am Schienbein

Beitragvon lifestyle_ » 27 Aug 2007 14:26

Hallo Leute,

ich habe seit ca. 7-10 Tagen schmerzen im, bzw. am Schienbein - m.M.n. ist es der Knochen der dort schmerzt!
Laufen zur Zeit sehr oft und ausdauernd im Sport LK und dachte anfangs, es sei die Sehne, oder der Muskel, der mir etwas "Nachwehen" bereitet.. mittlerweile denk ich aber, dass es nicht mehr nur Nachwehen sein können - bin aber kein Arzt und wollte mal hören, was ihr darüber denkt!

Habt ihr vielleicht den ein oder anderen Rat für mich (Medizin, oder Arzt)?

sportlicher Gruß


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Steroidjunk
TA Power Member
 
Beiträge: 2153
Registriert: 11 Okt 2006 23:47
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 178
Bankdrücken (kg): 120
Kreuzheben (kg): 150
Wettkampferfahrung: Nein
Kampfsport: Nein
Kampfsportart: Nicht mehr
Ich bin: Bodybuilder

Beitragvon Steroidjunk » 27 Aug 2007 14:30

Nimmst du Stoff?

Wenn ja dann ist das ein Muskelpump der kommt wenn man viel läuft hab ich auch ab und zu.

Wenn nein dann schau mal ob es nur beim laufen passiert im Schienbeinmuskel?

Benutzeravatar
TheCutMan
Admin
 
Beiträge: 11978
Registriert: 29 Aug 2006 09:05
Körpergröße (cm): 180

Beitragvon TheCutMan » 27 Aug 2007 14:37

also wenn du tatsächlich am schienbeinknochen probleme hast, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine knochenhautentzündung. solche sind sehr druck- und tastempfindlich...

ich denke, du hast eher probleme mit der streckerloge am unterschenkel. dabei kommt es bei ausdauerläufen oft zu muskelschmerzen, die jedoch vergehen müssten, wenn du an die belastung gewöhnt bist...

lifestyle_
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25 Aug 2007 14:37

Beitragvon lifestyle_ » 27 Aug 2007 14:37

Steroidjunk hat geschrieben:Nimmst du Stoff?

Wenn ja dann ist das ein Muskelpump der kommt wenn man viel läuft hab ich auch ab und zu.

Wenn nein dann schau mal ob es nur beim laufen passiert im Schienbeinmuskel?


Nein ich nehm keinen Stoff.. fühlt sich aber auch nicht an wie ein Muskelpump (denke mir jetzt einfach das der MP auf Stoff der selbe ist wie bei einer normalen Übersäuerung, bloß stärker?!).
Vermute, dass es was am Knochen ist, ich hatte schon ab und zu mal eine Muskelverhärtung oder -krampf im Schienbeinmuskel, allerdings im anderen Bein! Und das fühlt sich ganz anders an..

Habe da vielleicht an eine Entzündung des Knochens gedacht.

TheCutMan hat geschrieben:also wenn du tatsächlich am schienbeinknochen probleme hast, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine knochenhautentzündung. solche sind sehr druck- und tastempfindlich...

ich denke, du hast eher probleme mit der streckerloge am unterschenkel. dabei kommt es bei ausdauerläufen oft zu muskelschmerzen, die jedoch vergehen müssten, wenn du an die belastung gewöhnt bist...


Ja genau an so etwas habe ich auch gedacht, es ist auch in der Tat druck- und tastempfindlich!
Diese Muskelschmerzen die du ansprichst hatte ich früher, als ich kaum Dauerläufe gemacht hatte.. sehr regelmäßig sogar. Das verging aber mit der Zeit und die Schmerzen waren nicht sehr lange andauernd

Benutzeravatar
TheCutMan
Admin
 
Beiträge: 11978
Registriert: 29 Aug 2006 09:05
Körpergröße (cm): 180

Beitragvon TheCutMan » 27 Aug 2007 15:08

also da ich lange Zeit Fußballer war, weiß ich von Mitspielern und zum Glück nicht aus eigener Erfahrung, wie schmerzhaft eine solche Verletzung ist!
Handelt sich dann wohl in der Tat um eine Knochenhautentzündung am Schienbein. Vll. von der Belastung beim Laufen auf der Teerstraße...

Im Grunde kann man da nur raten, etwas ruhiger zu machen, denn Entzündungen müssen einfach in Ruhe verheilen.
Ich werde mich mal gleich bei Leuten, die mit dieser Verletzung zu kämpfen hatten, umhören, welche Therapie besonders gut geholfen hat.

Bis dahin schon mal gute Besserung! #04#

Benutzeravatar
Senderson
TA Elite Member
 
Beiträge: 3537
Registriert: 19 Mai 2007 17:26
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 179
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Senderson » 27 Aug 2007 15:11

hatte vor nicht allzulanger zeit dass selbe problem, ging aber irgendwie von allein wieder weg......

nach einer weile fing das schienbein so zu schmerzen an dass ich nur noch humpelnd zum auto zurück laufen konnte, hab mir dann aber gleich einen monat auszeit gegönnt und seitdem keine probleme mehr gehabt
Will auch die nächsten 3 wochen rein von dunfisch und fisch ernähren.


Was ich mache wenn ich traurig bin? Ich schau ab 6:13 diesen Clip hier an

http://clips.team-andro.com/watch/25289 ... skelaufbau

Benutzeravatar
Platysma
V.I.P
 
Beiträge: 4152
Registriert: 07 Aug 2007 16:44
Wohnort: Dresden
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Training
Ich bin: am fressen

Beitragvon Platysma » 27 Aug 2007 17:46

stell dich mal hin und zieh die fußspitzen nach oben so dass du nur noch auf den fersen stehst.

tut das weh im schienbein wenn der muskel kontrahiert??
glaube nämlich nicht an eine knochenhautentzündung (periostitis) denke eher das es vom M. tibialis anterior ausgeht.

wenn der gereizt ist, dauert es zum teil ziemlich lang bis das wieder ok ist weil er beim laufen immer aktiv ist und den fuß(spitze) in der schwungphasen nach oben zieht

also gib ma ne info bezüglich dem fersenstand!

gruß
Praxishomepage
Bild

abergau hat geschrieben:In dem Musterplan sind die Übungen Kreuzheben, Klimmzüge und Langhantelrudern enthalten - mit diesen kannst du deinen Rücken so "geil" machen, dass das T-Shirt schon beim Überstreifen feucht wird. Mehr Übungen brauchst du nicht.

gammler0815
TA Neuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 15 Mai 2006 22:20

Beitragvon gammler0815 » 27 Aug 2007 18:06

such mal bei google nach schienbeinkantensyndrom oder shin splints
kann viele ursachen haben. wird aber meist durch eine hyperpronation des rückfußes verursacht.

Benutzeravatar
Platysma
V.I.P
 
Beiträge: 4152
Registriert: 07 Aug 2007 16:44
Wohnort: Dresden
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Training
Ich bin: am fressen

Beitragvon Platysma » 27 Aug 2007 18:16

gammler0815 hat geschrieben:such mal bei google nach schienbeinkantensyndrom oder shin splints


auch ne sehr gute idee. #04#
Praxishomepage
Bild

abergau hat geschrieben:In dem Musterplan sind die Übungen Kreuzheben, Klimmzüge und Langhantelrudern enthalten - mit diesen kannst du deinen Rücken so "geil" machen, dass das T-Shirt schon beim Überstreifen feucht wird. Mehr Übungen brauchst du nicht.

lifestyle_
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25 Aug 2007 14:37

Beitragvon lifestyle_ » 27 Aug 2007 22:07

erstmal danke für die zahlreichen antworten!

@Platysma: ich kann den Fuß ganz normal ohne Schmerzen anziehen, wie mein anderen Fuß.

Beschwerden
Meist treten beim Laufen Schmerzen auf der äußeren Hälfte der Unterschenkelvorderseite auf. Die Muskeln sind druckempfindlich und verhärtet. Ist das Schienbein angebrochen, schmerzt es besonders.


so fand ich es beim Googeln - meine Beschwerden allerdings sind in der Innenseite, unmittelbar am Knochen (ertastet)

Schmerzen im Ruhezustand nahezu keine vorhanden, beim laufen schmerzhaft. die stelle ist sehr druckempfindlich, bei geringem druck entstehen schon enorme schmerzen.

werde nun damit zum orthopäden gehen, denke dass er mir die klarste ansage machen kann, zumal ich schnell wieder fit sein muss..

EDIT:

Typisch sind krampfartige Schmerzen an der Innenseite des Schienbeins zu Beginn des Lauftrainings, meist auf Höhe der Schienbeinmitte. Die Schmerzen können aber auch vom Knöchel bis zum Knie ziehen. Die meisten Läufer berichten, dass gerade im Anfangsstadium ihrer Beschwerden die Schmerzen zu Beginn des Laufens auftreten - aber während des Laufens dann verschwinden. Beim nächsten Lauf treten die Schmerzen dann wieder auf. Je länger das Schienbeinkantensyndrom andauert, desto länger sind auch die Schmerzphasen.
Gefährdet sind vor allem Läufer, die beim Abrollen überpronieren.


Das klingt doch schon passender! So ähnlich verlief es bei mir auch anfangs..

fettnoi
TA Power Member
 
Beiträge: 1246
Registriert: 06 Okt 2004 13:52
Körpergröße (cm): 174
Trainingsbeginn (Jahr): 1989
Wettkampferfahrung: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Ernährung

Beitragvon fettnoi » 30 Aug 2007 09:39

gammler0815 hat geschrieben:such mal bei google nach schienbeinkantensyndrom oder shin splints
kann viele ursachen haben. wird aber meist durch eine hyperpronation des rückfußes verursacht.


genau mit diesem Problem aergere ich mich schon seit Monaten herum.
Da hilft in der Tat nur wenig oder gar nicht laufen, persoenlich angepasste Sporteinlagen, fruehes Wechseln Laufschuhe mit gueter Stuetze und trainieren der intramuskulaeren Koordination der Beinmuskulatur.

Benutzeravatar
-maddin-
TA Member
 
Beiträge: 180
Registriert: 18 Mär 2007 18:19
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: gut dabei!

Re: Schmerzen am Schienbein

Beitragvon -maddin- » 30 Aug 2007 10:49

lifestyle_ hat geschrieben:Hallo Leute,

ich habe seit ca. 7-10 Tagen schmerzen im, bzw. am Schienbein - m.M.n. ist es der Knochen der dort schmerzt!
Laufen zur Zeit sehr oft und ausdauernd im Sport LK und dachte anfangs, es sei die Sehne, oder der Muskel, der mir etwas "Nachwehen" bereitet.. mittlerweile denk ich aber, dass es nicht mehr nur Nachwehen sein können - bin aber kein Arzt und wollte mal hören, was ihr darüber denkt!

Habt ihr vielleicht den ein oder anderen Rat für mich (Medizin, oder Arzt)?

sportlicher Gruß


hatte ähnliche probleme.. dachte anfangs ich hätte eine knochenhautentzündung da ich nach jedem laufen starke schmerzen im schienbein hatte .. es war auch sehr druckempfindlich auf der innen- und außenseite und meine zehen konnte ich auch nicht wirklich anheben.. bin damit dann zum arzt und der meinte zu mir das es daran liegt das ich platt- und knickfüße habe .. das problem dabei ist, das dadurch die schienbeine stärker belastet werden beim laufen, resultat -> schmerzen. habe jetzt maßgeschneiderte fußeinlagen vom orthopäden bekommen..habe bis jetzt keine probleme mehr..also einfach mal zum arzt gehen und checken lassen..

bis dahin gute besserung

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16792
Registriert: 28 Okt 2006 07:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Schmerzen am Schienbein

Beitragvon maddox » 30 Aug 2007 11:21

-maddin- hat geschrieben:
lifestyle_ hat geschrieben:Hallo Leute,

ich habe seit ca. 7-10 Tagen schmerzen im, bzw. am Schienbein - m.M.n. ist es der Knochen der dort schmerzt!
Laufen zur Zeit sehr oft und ausdauernd im Sport LK und dachte anfangs, es sei die Sehne, oder der Muskel, der mir etwas "Nachwehen" bereitet.. mittlerweile denk ich aber, dass es nicht mehr nur Nachwehen sein können - bin aber kein Arzt und wollte mal hören, was ihr darüber denkt!

Habt ihr vielleicht den ein oder anderen Rat für mich (Medizin, oder Arzt)?

sportlicher Gruß


hatte ähnliche probleme.. dachte anfangs ich hätte eine knochenhautentzündung da ich nach jedem laufen starke schmerzen im schienbein hatte .. es war auch sehr druckempfindlich auf der innen- und außenseite und meine zehen konnte ich auch nicht wirklich anheben.. bin damit dann zum arzt und der meinte zu mir das es daran liegt das ich platt- und knickfüße habe .. das problem dabei ist, das dadurch die schienbeine stärker belastet werden beim laufen, resultat -> schmerzen. habe jetzt maßgeschneiderte fußeinlagen vom orthopäden bekommen..habe bis jetzt keine probleme mehr..also einfach mal zum arzt gehen und checken lassen..

bis dahin gute besserung



Dito !!! hatte selbiges Problem. Gerade das korrekte Schuhwerk mit individuell angepaßten orthopädischen Laufeinlagen verhindert entsprechende Knie-Sehnen.-Bänderprobleme.

Kann Dir auch nur zu orthopädischen Einlagen raten, Du wirst sehen Problem löst sich umgehend #04#

Benutzeravatar
Platysma
V.I.P
 
Beiträge: 4152
Registriert: 07 Aug 2007 16:44
Wohnort: Dresden
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Training
Ich bin: am fressen

Beitragvon Platysma » 30 Aug 2007 17:01

ihr mit euren ausgelatschten füßen... *hrhr*

ist aber ne weit verbreitete sachen. quer und längsgewölbe der füße bricht ein--> ungünstiger zug auf die fibularen(muskeln) --> "aua" da überdehnt. und vom oberen sprunggelenk und dessen bändern reden wir lieber gar nicht...

gibt aber echt tolle einlagen und wenn man noch jung ist, kann man noch gut das längs und quergewölbe trainieren.

gruß
Praxishomepage
Bild

abergau hat geschrieben:In dem Musterplan sind die Übungen Kreuzheben, Klimmzüge und Langhantelrudern enthalten - mit diesen kannst du deinen Rücken so "geil" machen, dass das T-Shirt schon beim Überstreifen feucht wird. Mehr Übungen brauchst du nicht.

lifestyle_
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25 Aug 2007 14:37

Beitragvon lifestyle_ » 30 Aug 2007 17:41

das hört sich alles sehr aufmunternd an..

werde mich checken lassen und mir einlagen verschreiben lassen!

vielen dank für die infos!!

ps: hatten heute vorabiprüfung (3kampf) beim hochsprung haben mich die schmerzen nach dem ersten versuch weggehaun.. musste abbrechen

Nächste

Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BY46 und 5 Gäste