TEAM-ANDRO.com

Training und Gewichts-/Fettabbau

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52312
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Thomas » 24 Jan 2012 08:38

Zu Teil 1!
Zu Teil 2!

Stimmt Ihr dem Autor zu?
Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Worber
TA Neuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jan 2012 08:54

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Worber » 24 Jan 2012 12:00

Wenn ich mich hier so durch die diversen Artikel lese, dürfte er rein theoretisch und rechnerisch Recht haben.
Praktisch sieht die Welt für mich aber anderst aus.
Wenn es nach dem Autor geht, wäre Sport sinnlos, da angeblich kaum weniger Kalorien verbrannt werden wie bei liegen vor dem Fernseher.
Auf eine Traningseinheit bezogen wird er Recht haben. Nicht berücksichtigt wird aber das ganze drumherum. Ein Sportler beweget sich einfach mehr als ein Couchpotato. Der Weg in Fitnesstudio oder sonst wo hin braucht auch Kalorien. Das im Raum rumgehen im Studio braucht Kalorien. Und dieses Kleinvieh macht auch Misst und sumiert sich gewaltig. Schlanke Personen sind meisst auch zappelig und öfter in Bewegung. Dicke Leute bewegen sich nur wenn sie müssen......so vom Sofa zum Kühlschrank und zurück. "Das Papier auf dem Drucker kann der Kollege ja auch gleich mitnehmen. Ich laufe doch nicht extra nach vorne." " Treppe? Wofür haben die einen Lift eingebaut?" Das ist der kleine innere Schweinehund der Dicke dick macht.
Aber das ist nur meine Wahrnehmung.
Und neulich beim Joggen hat mich keiner überholt, der langsamer war als ich.

Hustleröder!
TA Neuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 23 Sep 2010 23:39

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Hustleröder! » 24 Jan 2012 13:45

edit...

f-error
TA Stamm Member
 
Beiträge: 798
Registriert: 14 Jun 2011 16:34
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 187
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon f-error » 24 Jan 2012 15:07

Dass Sport an sich nicht sonderlich viele Kalorien verbrennt ist doch eigentlich relativ bekannt, Jedenfalls finden wir Laien es schnell raus, wenn wir danach suchen.
Und auch zum erhöhten Energieverbrauch durch mehr Muskelmasse hatten wir hier gerade einen Artikel. (auch von LMD)

Für mich ist das aber trotzdem ein Thema aus der Kategorie "Theorie vs. Praxis". Ich bin absolut sicher, dass es bei der Adaption des Körpers Dinge gibt, die wir in diesen Betrachtungen noch nicht berücksichtigt haben.
Wenn man überlegt wozu Lebewesen fähig sind, um zu funktionieren, dann ist das Umstellen der Körperzusammensetzung abhängig von sportlicher Betätigung bzw. von verändertem Lebenswandel eine Kleinigkeit.
Wenn man "sportlich lebt", dann passt sich der Körper daran an. Und ich denke, dass es Effekte gibt, die vordergründig in "weniger Fett und mehr Muskeln" resultieren, die wir aber mit den üblichen Betrachtungen nicht bemessen können.
Rein theoretisch könnte der Körper auch sagen "genug davon, den Rest ins Klo", aber soweit ich weiß passiert das nicht.
Ich weiß nicht, wieviel Spielraum bei den bekannten Prozessen (Blutzucker, Hungergefühl, Fehleinschätzung ...) insgesamt vorhanden ist. Ich kann mir auchgut vorstellen, dass es noch einige schwerwiegende Adaptionsprozesse gibt, die wir noch nicht richtig analysiert haben.
So oder so glaube ich, dass die Reaktion auf den Lebenswandel einen größeren Effekt hat, als wir mit der Summe der von uns messbaren Teile erklären können.
Everyday i see how I am not as good as you or others.
But that doesn't mean i give up.

Benutzeravatar
GeneralHanno
TA Elite Member
 
Beiträge: 5050
Registriert: 15 Sep 2009 09:32
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: BD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Studio: FIZ Kiel
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon GeneralHanno » 24 Jan 2012 15:29

um in "form" zu kommen ist die ernährung nunmal wesentlich wichtiger als das training.
auch wenn gewichttraining die muskelmasse vor abbau schützt und cardio ein paar extra kcal verbrennt,
ohne eine vernünftige diät kein fettabbau.
BB in vier Worten:
Train! Eat! Sleep! Repeat!

Benutzeravatar
soachso
TA Stamm Member
 
Beiträge: 568
Registriert: 04 Jan 2011 11:56
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 167
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 1981
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 46
Brustumfang (cm): 119
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 79
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Augenrollen
Ernährungsplan: Nein
Fachgebiet I: Training
Ich bin: lange dabei

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon soachso » 24 Jan 2012 19:31

Für Fettabbau braucht man keine vernünftige Ernährung. Es reicht aus, schlicht nicht zu essen. Trotzdem ist Ernährung wichtiger als Training: ohne Ernährung stirbt man, ohne Training nicht.
_______________________________
Umwege verbessern die Ortskenntnis...

Benutzeravatar
GeneralHanno
TA Elite Member
 
Beiträge: 5050
Registriert: 15 Sep 2009 09:32
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: BD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Studio: FIZ Kiel
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon GeneralHanno » 24 Jan 2012 19:44

soachso hat geschrieben:Für Fettabbau braucht man keine vernünftige Ernährung. Es reicht aus, schlicht nicht zu essen.

toll, je 1 kg fettmass baut man dann aber auch 3kg muskelmasse mit ab ... #05#
BB in vier Worten:
Train! Eat! Sleep! Repeat!

Benutzeravatar
soachso
TA Stamm Member
 
Beiträge: 568
Registriert: 04 Jan 2011 11:56
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 167
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 1981
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 46
Brustumfang (cm): 119
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 79
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Augenrollen
Ernährungsplan: Nein
Fachgebiet I: Training
Ich bin: lange dabei

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon soachso » 24 Jan 2012 19:53

Tolle Rechnung: Wenn ein 100 kg schwerer Mann 30% Körperfett hat, dann sind das 30 Kilo. Wenn er davon Hauruck 20 kg abnehmen würde, würde er also 60 kg Muskeln verlieren. Herzlichen Glückwunsch, da wären dann ja für den ganzen Rest (Wasser, Knochen, Übriges Gewebe, Gehirn (!)) nur 20 kg übrig gewesen. Und danach würde er nur noch 20 kg wiegen und davon wären immer noch 10 kg Fett... Komisch...
_______________________________
Umwege verbessern die Ortskenntnis...

Benutzeravatar
GeneralHanno
TA Elite Member
 
Beiträge: 5050
Registriert: 15 Sep 2009 09:32
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: BD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Studio: FIZ Kiel
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon GeneralHanno » 24 Jan 2012 20:10

soachso hat geschrieben:Tolle Rechnung: Wenn ein 100 kg schwerer Mann 30% Körperfett hat, dann sind das 30 Kilo. Wenn er davon Hauruck 20 kg abnehmen würde, würde er also 60 kg Muskeln verlieren. Herzlichen Glückwunsch, da wären dann ja für den ganzen Rest (Wasser, Knochen, Übriges Gewebe, Gehirn (!)) nur 20 kg übrig gewesen. Und danach würde er nur noch 20 kg wiegen und davon wären immer noch 10 kg Fett... Komisch...


30% kfa fettsack ist was anderes als ein 13% kfa BB mit 90kg auf 1,80m ;)
wer nix zu verlieren hat, verliert auch keine muskelmasse ...
BB in vier Worten:
Train! Eat! Sleep! Repeat!

Benutzeravatar
soachso
TA Stamm Member
 
Beiträge: 568
Registriert: 04 Jan 2011 11:56
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 167
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 1981
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 210
Oberarmumfang (cm): 46
Brustumfang (cm): 119
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 44
Bauchumfang (cm): 79
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Augenrollen
Ernährungsplan: Nein
Fachgebiet I: Training
Ich bin: lange dabei

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon soachso » 24 Jan 2012 20:29

Aha. Die 1:3 Regel stimmt also nur für Bodybuilder. Ich stimme zu, dass die letzten paar Meter auf dem Weg nur mit Hilfe der Ernährungskontrolle zurückzulegen sind. An diesem Punkt ist man aber schon weit von jeder Normalität entfernt. Und entfernt hat man sich von dieser Normalität durch Training. Ohne wird man nämlich kein 180 cm großer, 90 kg schwerer BB mit 13% KF.

Ohne großartige Ernährung klappt das aber schon.
_______________________________
Umwege verbessern die Ortskenntnis...

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 52312
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Goldjunge

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Thomas » 26 Jan 2012 09:22

Bild

Bild
Andro-Shop.com auf Facebook
Team-Andro auf Facebook

Keine kostenlose Individualberatung per PN! Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Benutzeravatar
blackdog
TA Power Member
 
Beiträge: 1833
Registriert: 12 Mai 2010 11:40
Wohnort: www.oldenburg.de
Körpergewicht (kg): 79
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 1992
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rack Deads
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Diverse
Studio: F4U
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Unverwüstlich

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon blackdog » 26 Jan 2012 15:58

Ich denke, dass viele unterschätzen, dass es gerade im Kcal-Defizit beim Krafttraining nicht nur darum geht Kcal zu verbrennen, sondern in erster Linie dem Muskelabbau (mit intensiven Einheiten) entgegen zu wirken-es ist ja eine natürliche Reaktion des Körpers im Kcal-Defizit die größten Energieverbraucher (Muskeln) zu reduzieren.
Die Zukunft ist ein Resultat der Gegenwart!

Bei Fragen zur Timed Carb Diet bitte keine PN, sondern den Thread benutzen:
http://www.team-andro.com/phpBB3/die-ti ... 87464.html

Videos zur Timed Carb Diet:
TCD-Basics
TCD Basics 2
TCD-Erstellung eines Ernährungsplans
TCD-Refeed und Reload
Video "TCD und Aufbau" ist über den Kanal erreichbar, da man hier nur 5 Urls einfügen kann.

Benutzeravatar
Scorpius
TA Power Member
 
Beiträge: 1575
Registriert: 07 Feb 2009 00:50
Wohnort: NRW
Körpergewicht (kg): 96
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 1987
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: natural

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Scorpius » 27 Jan 2012 00:00

Und was ich gern noch hinzufügen würde und was leider im Artikel überhaupt nicht beachtet wurde ist,
daß man zwar einerseits seine Muskeln trainieren kann, aber andererseits seinen Stoffwechsel auch.
Wer jahrelang nur Gewichtstraining macht oder vielleicht gar kein Training, dessen Fettstoffwechsel ist sicher halb verkümmert.
Trainiert er diesen jedoch auch effektiv mit Cardiotraining, wird sich diese Stoffwechselveränderung
nicht nur im Training bemerkbar machen, sondern auch in der täglichen Verwertung von Nahrung.
Man sollte also den Effekt des Training nicht nur auf die in der Trainingszeit verbrannte Kalorienmenge reduzieren.
Der Trainingseffekt ist je nach Trainingsform weitaus grösser und umfassender , als dies in dem Artikel beschrieben wurde.

P.S:
Diesen Auszug aus Teil 2:
"Selbst wenn Training die Gesamtmenge des verlorenen Gewichts nicht signifikant beeinflussen wird, kann das richtige Training (ein Widerstandstraining in Verbindung mit einer ausreichenden Proteinzufuhr scheint aeroben Aktivitäten/einer niedrigen Proteinzufuhr diesbezüglich überlegen zu sein) den Verlust an fettfreier Körpermasse reduzieren und die Menge des insgesamt abgebauten Fetts erhöhen."

würde ich im Hinblick auf die beschriebene Stoffwechselanpassung infolge das Trainings in Frage stellen.
Erhöhung Grundumsatz durch Gewichtstraining mag ja sein, aber welchen Ausmass hätte das und in welcher Zeit?
Während des Gewichtstrainings werden bevorzug KH/Eiweisse verbrannt, der Fettstoffwechsel ist minmal , wenn nicht sogar durch Hormone Blockiert.
Es finde also keiner Trainingseffekt diesbezüglich statt, was sich natürlich auch nach dem Training fortsetzt.
Es werden also vermehrt EW und KH verstoffwechselt und für die anabolen Vorgänge gebraucht.
Fett spielt eine untergeordnete Rolle und somit läuft das Ganze je nach Kalorienzufuhr nicht optimal.

Bei der Aeroben Aktivität sieht das völlig anders aus. Natürlich die entsprechende KHreiche Ernährung und die optimale Trainingsbelastung vorausgesetzt.
Das Training des Fettstoffwechsels wird optimiert und setzt sich auch nach dem Training noch fort.
Die verwertung von Fett in der Nahrung läuft weitaus effektiver ab und hat somit auch Einfluss auf den Abbau von Körperfett.
_____________________
"No Brain, no Gain!"

Benutzeravatar
Hirschi74
TA Member
 
Beiträge: 233
Registriert: 01 Jul 2012 10:57
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Oberarmumfang (cm): 39
Brustumfang (cm): 118
Oberschenkelumfang (cm): 62
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 87
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Kampfsportart: Mikado
Ich bin: anständig

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Hirschi74 » 12 Jul 2012 19:02

Oh man, es ist einfach nur frustrierend und so langsam werde ich auch etwas sauer :(
Je mehr man versucht, etwas zum Thema "Ernährung und Training zum Fettabbau" in Erfahrung zu bringen, desto verwirrter und verunsicherter wird man gemacht.
- Mach Krafttraining, da haste Afterburner
- nee, Krafttraining is Mist, mach aerobes, langes Training
- nee, bist du wahnsinnig? Damit verbrennste nur Muskeln
dazu kommen dann noch solche Studien die sagen, HAHA, trainier ruhig weiter du Depp, bringt eh fast nix.

Ich versuche seit 2 Monaten unter 90 kg zu kommen (92kg, 182cm, KFA 16% nach Drei-Falten-Methode, wenn ich jedoch meine Schwimmringe anschaue, glaub ich eher 18-19%). Ich esse jeden Tag das Gleiche zu den gleichen Zeiten +/- 100kcal und habe lauf fddb Ernährungstagebuch ein tägliches Defizit von 750kcal an Trainingstagen und dann halt entsprechend nur 300 an NTT. Jetzt soll mir mal ein Ernährungsguru erklären, warum ich 1 kg zugenommen hab. Lags an dem verkackten "cheatmeal" Eis am Stiel am Sonntag für 240 kcal? 01.07., morgens nüchtern 91,2kg... 09.07., morgens nüchtern 92,0 kg, Waage gleiche Position am Boden, 3 mal gewogen. Wie kann ich mit Defizit zunehmen?

Mikhael
TA Rookie
 
Beiträge: 79
Registriert: 22 Jul 2012 18:53
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 172
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein

Re: Training und Gewichts-/Fettabbau

Beitragvon Mikhael » 24 Jul 2012 22:20

Hirschi74 hat geschrieben:Oh man, es ist einfach nur frustrierend und so langsam werde ich auch etwas sauer :(
Je mehr man versucht, etwas zum Thema "Ernährung und Training zum Fettabbau" in Erfahrung zu bringen, desto verwirrter und verunsicherter wird man gemacht.
- Mach Krafttraining, da haste Afterburner
- nee, Krafttraining is Mist, mach aerobes, langes Training
- nee, bist du wahnsinnig? Damit verbrennste nur Muskeln
dazu kommen dann noch solche Studien die sagen, HAHA, trainier ruhig weiter du Depp, bringt eh fast nix.

Ich versuche seit 2 Monaten unter 90 kg zu kommen (92kg, 182cm, KFA 16% nach Drei-Falten-Methode, wenn ich jedoch meine Schwimmringe anschaue, glaub ich eher 18-19%). Ich esse jeden Tag das Gleiche zu den gleichen Zeiten +/- 100kcal und habe lauf fddb Ernährungstagebuch ein tägliches Defizit von 750kcal an Trainingstagen und dann halt entsprechend nur 300 an NTT. Jetzt soll mir mal ein Ernährungsguru erklären, warum ich 1 kg zugenommen hab. Lags an dem verkackten "cheatmeal" Eis am Stiel am Sonntag für 240 kcal? 01.07., morgens nüchtern 91,2kg... 09.07., morgens nüchtern 92,0 kg, Waage gleiche Position am Boden, 3 mal gewogen. Wie kann ich mit Defizit zunehmen?


Genau das hatte ich auch. An genau den selben Tagen, 1 Kilo zugenommen... ich glaube eher es liegt an was anderem... Die Erdaniehungskraft hat sich leicht erhöht...

Nächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast