TEAM-ANDRO.com

Tramadol und die Libido

Nebenwirkungen von AAS und anderen Substanzen.

Moderator: Team AAS

Bruce
TA Stamm Member
 
Beiträge: 520
Registriert: 20 Nov 2004 01:00
Ich bin: keine Angabe

Tramadol und die Libido

Beitragvon Bruce » 06 Mai 2012 23:31

HI BB-Gemeinde ich konsumiere Tramadol seit geraumer Zeit und hab ziehmliche Problme mit meiner Lust und Standfestigkeit hängt das mit dem Tramadol zusammen?

Ich habe auch eine relativ hohe Dosierung manchmal bis zu 2000mg über den Tag verteilt, ab wann wird es eigentlich Lebensgefährlich zwecks Atemdepression etc.

Das starke Jucken bekomme ich auch wenn ich hoch dosiere, was kann man dagegen nehmen hat dazu jemand ein Tipp, wäre sehr froh über jedes positive Komentar. Lg Bruce

Ps.: Ich hab denAbsprung geschafft und bin sozusagen clean keine AAS mehr , aber meine libido hingt noch wer zu meinen Problemen Rat weiß bitte posten, danke.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


wojciech
TA Member
 
Beiträge: 157
Registriert: 06 Sep 2011 17:49
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon wojciech » 07 Mai 2012 01:03

Mit Tramadol hatte ich bisher nie Probleme bezogen auf Lust und Standfestigkeit, wenn dann nur wenn ich es kombiniert mit Ephe etc. als Booster eingenommen habe, was jedoch mehr an der Erschöpfung lag....

Bezüglich der anderen Sachen kann ich dir leider nicht weiterhelfen, hatte keinerlei dieser Nebenwirkungen

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16944
Registriert: 28 Okt 2006 06:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon maddox » 07 Mai 2012 09:40

Darf ich vorab fragen wofür Du das Tramadol benötigst ?

Es macht realtiv schnell abhängig
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

Benutzeravatar
Dragonpuncher
TA Stamm Member
 
Beiträge: 993
Registriert: 31 Mai 2011 09:37
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 150
Ziel Gewicht (kg): 100
Ich bin: ausbaufähig

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon Dragonpuncher » 07 Mai 2012 11:10

Yay ich bin clean - nehme keine ASS mehr!

Nehme jetzt synthetische Opiate...

Ich hoffe du hast dafür schwerwiegende Gründe...!
Bild

CHE XVI
TA Stamm Member
 
Beiträge: 789
Registriert: 16 Jun 2011 16:13
Körpergewicht (kg): 82
Bankdrücken (kg): 155
Kniebeugen (kg): 250
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Nein

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon CHE XVI » 07 Mai 2012 18:37

Dragonpuncher hat geschrieben:Yay ich bin clean - nehme keine ASS mehr!

Nehme jetzt synthetische Opiate...

Ich hoffe du hast dafür schwerwiegende Gründe...!

ja, der AAS-Bereich wird immer schlimmer, auf ein Plus folgen 20 Minus.
#TeamDonalf_2014+Annani_make_it_happen
Annani hat geschrieben:Auch ist es so, dass leistungsfähige Muskeln eher weich sind. Wenn dann jemand so shredded aussieht, bei dem man die einzelne Muskeln und Stränge sieht, weiß ich nicht, ob diese Person gute Leistungen erzielen würde, was das wirklich Sportliche angeht.

Bild

Bruce
TA Stamm Member
 
Beiträge: 520
Registriert: 20 Nov 2004 01:00
Ich bin: keine Angabe

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon Bruce » 07 Mai 2012 20:27

Ich habe vieles probiert um abzunehmen Schildrüsenhormone , AAS, Ephedrin Ritalin, und noch vieles mehr nicht hat geholfen.

Mit Tramadol hab ich den Hunger unter Kontrolle und habe keine Schmerzen sodas ich jeden tag trainieren kann bis zu 3Std. und manchmal auch abend noch laufen gehe. Habe damit 15kg abgenommen und will noch 10kg abnehmen solange werde ich die Dinger weiterschlucken und dann langsam absetzen weil ich schon in der Sucht drinne bin denke ich und um ehrlich zu sein hab ich schiß vor den Entzugserscheinungen, deswegen werde ich langsam absetzten.

Was kannst du zu meiner dosierung sagen ab wann wird es lebensbedrohlich bezüglich Atemdepression??

Man liest ja in vielen anderen Foren auch das dort hoch konsumiert wird aber um sich zu berasuchen das ist nicht mein Ziel ich will damit mein Training puschen. Welche Dosis ist Grenzwertig was würdest du sagen? Paar Infos wären sher hilfreich.

barbell
TA Elite Member
 
Beiträge: 2603
Registriert: 03 Jan 2008 21:33

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon barbell » 08 Mai 2012 10:11

so ein Schwachsinn !

Benutzeravatar
CroG
TA Power Member
 
Beiträge: 1254
Registriert: 21 Jan 2012 09:51
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 215
Wettkampferfahrung: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: da Coach

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon CroG » 08 Mai 2012 10:19

Bruce hat geschrieben:Ich habe vieles probiert um abzunehmen Schildrüsenhormone , AAS, Ephedrin Ritalin, und noch vieles mehr nicht hat geholfen.


Mit einem sinnvollen Ernährungsplan hättest du es sicher geschafft..
ADONIS Log

"Weißt du was Potential ist?
Gar nichts. Reines Wunschdenken.
Es ist bloß eine Möglichkeit die nur dann existiert wenn sie erfüllt wird.
Die Wahrheit über den Samen erweist sich erst im Baum." Hegel

persönliche Anfragen bitte per Mail: crog@gmx.at

Benutzeravatar
Dragonpuncher
TA Stamm Member
 
Beiträge: 993
Registriert: 31 Mai 2011 09:37
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 150
Kreuzheben (kg): 150
Ziel Gewicht (kg): 100
Ich bin: ausbaufähig

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon Dragonpuncher » 08 Mai 2012 10:20

Oder mit Intelligenz, Disziplin & Ausdauer...
Bild

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16944
Registriert: 28 Okt 2006 06:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon maddox » 08 Mai 2012 16:13

Bruce hat geschrieben:Ich habe vieles probiert um abzunehmen Schildrüsenhormone , AAS, Ephedrin Ritalin, und noch vieles mehr nicht hat geholfen.

Mit Tramadol hab ich den Hunger unter Kontrolle und habe keine Schmerzen sodas ich jeden tag trainieren kann bis zu 3Std. und manchmal auch abend noch laufen gehe. Habe damit 15kg abgenommen und will noch 10kg abnehmen solange werde ich die Dinger weiterschlucken und dann langsam absetzen weil ich schon in der Sucht drinne bin denke ich und um ehrlich zu sein hab ich schiß vor den Entzugserscheinungen, deswegen werde ich langsam absetzten.

Was kannst du zu meiner dosierung sagen ab wann wird es lebensbedrohlich bezüglich Atemdepression??

Man liest ja in vielen anderen Foren auch das dort hoch konsumiert wird aber um sich zu berasuchen das ist nicht mein Ziel ich will damit mein Training puschen. Welche Dosis ist Grenzwertig was würdest du sagen? Paar Infos wären sher hilfreich.




Grenzwertig ist Dein langfristiger überdimensionaler Konsum !

Du bist auf dem Zeug genauso berauscht wie alle anderen die das Medikament mißbrauchen nur das Du den Rausch nutzt um Dich von Hunger abzulenken und noch aufgepusht zu trainieren.


Ich kann Dir nur raten möglichst schnell ein entsprechenden Arzt aufzusuchen um von Deiner Droge weg zu kommen - keine Diät ist es Wert sich dafür von Rauschmitteln abhängig zu machen und das bist Du und Deine Tagesdosierungen sind schon weit über der Norm .

Laß Dir helfen alleine wirst Du davon niht mehr wegkommen
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

Defi87
TA Rookie
 
Beiträge: 78
Registriert: 27 Feb 2012 16:31

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon Defi87 » 08 Mai 2012 17:07

Maddox hat Recht. Setzt das Zeug lieber sofort ab bzw. lass dir helfen. Tramadol macht angeblich nur leicht abhängig, die Realität sieht laut Erfahrungen aber anders aus!

Außerdem liegt die zugelassene Tagesdosis bei maximal 400mg. Du ziehst dir da Monsterdosierungen rein um abzunehmen??!!
Und ja ich denke bei dieser Dosierung kann eine lebensgefährliche Atemdepression auftreten, außerdem schwere Krampfanfälle etc.

edit: Da hätte ich fast die Antwort auf deine Hauptfrage vergessen: Dass du bei 2g Tramadol am Tag überhaupt noch einen hochkriegst ist bewundernswert. Es liegt definitiv daran.

Benutzeravatar
secretgarden68
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 8819
Registriert: 16 Jun 2009 19:42
Körpergewicht (kg): 60
Körpergröße (cm): 155
Trainingsbeginn (Jahr): 1999
Oberarmumfang (cm): 35
Brustumfang (cm): 98
Oberschenkelumfang (cm): 55
Wadenumfang (cm): 36
Bauchumfang (cm): 66
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Studio: Sportst.Stresemann

Re: Tramadol und die Libido

Beitragvon secretgarden68 » 08 Mai 2012 17:25

Lieber TE, Libido hin oder her, bei Deiner Gewöhnung an derartige Dosierungen BIST Du bereits körperlich abhängig und solltest einen Arzt aufsuchen, der Dir beim Ausschleichen des Medikaments zur Seite steht. Bei abruptem Absetzen würde Dich ein Entzug erwarten, der dem von Heroin in nichts nachsteht, und der wegen möglicher Komplikationen auf keinen Fall allein zu Hause stattfinden sollte.
Bitte such Dir dringendst fachmännischen Rat und lass Dir helfen.
Wenn die Sucht sich erledigt hat, wird es um Deine Libido auch wieder besser bestellt sein.


Zurück zu AAS und Nebenwirkungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast