TEAM-ANDRO.com

Über 200g haferflocken

Der Bereich für Erfahrungsberichte im Bereich Ernährung

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
Speedskater
TA Elite Member
 
Beiträge: 2569
Registriert: 09 Jan 2011 12:12
Wohnort: Dresden
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 183
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 235
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Studio: McFit

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Speedskater » 08 Jan 2012 00:14

Also vor einem Jahr hab ich nach 50g Ballaststoffen aus 500g Haferflocken am nächsten Tag viel Freiraum gebraucht... Heute tanke ich 150g Ballaststoffe und merke am nächsten Tag fast nichts. Ich denke, es kommt auch darauf an, sich nicht nur an die Menge Ballaststoffe zu gewöhnen, sondern auch an die Quelle. Wenn ich heute 1000g Rosenkohl esse, merke ich am Tag danach mehr, da ich Rosenkohl schlichtweg viel seltener esse.
War bei Leinsamen auch so. Nach den ersten Tagen sehr gemerkt, nachdem ich jetzt monatelang an allen Low-Carb-Tagen Leinsamen drin habe, merke ich nichts mehr.

Vielleicht kommt bei Haferflocken auch ein anderes Verhältnis lösliche/unlösliche Ballaststoffe dazu, aber da fehlen mir die Informationen.
Oder manche Menschen haben sich eben einfach wirklich signifikant besser an Gluten etc angepasst als andere, in so einem Thread finden die beiden Welten nur einfach sehr viel besser zusammen.

Außerdem kann ich das unterschreiben, Getreide und Fruktose nicht zu kombinieren. Führt zu Energy-Crashes und Verdauungsproblemen.
Log: Beyond 5/3/1
http://www.team-andro.com/phpBB3/5-3-1-for-powerlifting-t236652.html

“Passion trumps everything.”
Dave Tate


“Biceps are like ornaments on a Christmas tree"
Ed Coan


Ziele 2014:

Kniebeuge.........210 kg
Kreuzheben........250 kg
Frontkniebeuge...170 kg
Bankdrücken.......140 kg
Military Press......90 kg

1 Rennrad-RTF (j4f)
1 Rennrad-Einzelzeitfahren (j4f)
1 Inline Speedskating-Wettkampf (j4f)
1 Kraftdreikampf

j4f = just for fun

- Vollständige Rehabilitation nach Tonsillektomie
- Erreichen der alten Kraftwerte


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 08 Jan 2012 15:37

Ufff 150g Ballaststoffe an einem Tag? Ich hab nicht mal 150g Carbs pro Tag im EP :-)
Was ich bei mir beobachte:
Wenn ich Getreide und Fructose (Haferflocken und TK-Himbeeren) zusammen mit Whey kombiniere, spüre ich keine Verdauungsbeschwerden.
Wenn ich aber daselbe mit Quark mache, dann führt das extrem zu Problemen mit der Verdauung. Selbst wenn ich glutenfreie Oats und lactosefreien Quark nehme.
Weiß eigentlich jemand genau, warum Getreide und Fructose nicht zueinander passen?

Benutzeravatar
Speedskater
TA Elite Member
 
Beiträge: 2569
Registriert: 09 Jan 2011 12:12
Wohnort: Dresden
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 183
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 235
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Studio: McFit

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Speedskater » 08 Jan 2012 19:19

Stärke und Fruchtzucker brauchen ein sehr unterschiedliches Verdauungsumfeld. Manche Menschen sind da empfindsamer als andere. Zu 100% weiß ich aber leider auch nicht, was genau im Verdauungstrakt dann vor sich geht. Vllt hilft das hier ja ein bisschen weiter:
Food Combining.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Log: Beyond 5/3/1
http://www.team-andro.com/phpBB3/5-3-1-for-powerlifting-t236652.html

“Passion trumps everything.”
Dave Tate


“Biceps are like ornaments on a Christmas tree"
Ed Coan


Ziele 2014:

Kniebeuge.........210 kg
Kreuzheben........250 kg
Frontkniebeuge...170 kg
Bankdrücken.......140 kg
Military Press......90 kg

1 Rennrad-RTF (j4f)
1 Rennrad-Einzelzeitfahren (j4f)
1 Inline Speedskating-Wettkampf (j4f)
1 Kraftdreikampf

j4f = just for fun

- Vollständige Rehabilitation nach Tonsillektomie
- Erreichen der alten Kraftwerte

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 09 Jan 2012 16:10

Danke für das Bild.
Ich werd mal versuchen, in den nächsten Tagen die Früchte und die Oats zu trennen.
Ich werde dann berichten, obs was gebracht hat.

Benutzeravatar
spongiii
TA Member
 
Beiträge: 340
Registriert: 09 Aug 2011 19:19
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Sit Ups
Ernährungsplan: Ja
Studio: cardstudio
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: ich

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon spongiii » 26 Jan 2012 12:27

Haferflocken (**) (**) (**) (**) (**) allerdings nur die kernigen, die "feinen" sind mir zu zart :D

Ich esse immer mittags 200g HF mit kochendem wasser aufgeweicht und mit light sirup (Exotic vom Kaufland = 0 zucker) vorher noch ne fette portion (600-1000g) gekochtes gemüse BOMBASTISCH sag ich euch *sabebr* könnt mich den ganzen tag von den leckeren teilen ernähren ...

Hab sie früher immer mit milch gegessen und ebenfalls üble verdauungsprobleme bekommen. Bin dann zu soja milch umgestiegen (hatte den verdacht auf laktose..), problem leider dann dennoch nicht gelöst. Hab dann auf einer interessanten seite mal ebenfalls gelesen das allgemein sich vollkornprodukte mit zucker nicht vertragen und das zu gärungen im darm führt. Seit dem hab ich es mal mit lightsirup und wasser ausprobiert und ich hab absolut null probleme mehr :)
27.10.2012 - Raucherfrei
♥ ▪█─────█▪ Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 26 Jan 2012 15:41

spongiii hat geschrieben:Haferflocken (**) (**) (**) (**) (**) allerdings nur die kernigen, die "feinen" sind mir zu zart :D

Ich esse immer mittags 200g HF mit kochendem wasser aufgeweicht und mit light sirup (Exotic vom Kaufland = 0 zucker) vorher noch ne fette portion (600-1000g) gekochtes gemüse BOMBASTISCH sag ich euch *sabebr* könnt mich den ganzen tag von den leckeren teilen ernähren ...

Hab sie früher immer mit milch gegessen und ebenfalls üble verdauungsprobleme bekommen. Bin dann zu soja milch umgestiegen (hatte den verdacht auf laktose..), problem leider dann dennoch nicht gelöst. Hab dann auf einer interessanten seite mal ebenfalls gelesen das allgemein sich vollkornprodukte mit zucker nicht vertragen und das zu gärungen im darm führt. Seit dem hab ich es mal mit lightsirup und wasser ausprobiert und ich hab absolut null probleme mehr :)


Shit, 200g Haferflocken und 600-1000g Gemüse??????????????
Kannst du mir mal einen Gefallen tun und das fotografieren? #04#
Würd das gerne mal sehen.

Hast du zufällig die Seite noch, auf der du das mit Vollkorn und Zucker gelesen hast?

Benutzeravatar
spongiii
TA Member
 
Beiträge: 340
Registriert: 09 Aug 2011 19:19
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Sit Ups
Ernährungsplan: Ja
Studio: cardstudio
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: ich

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon spongiii » 26 Jan 2012 17:04

du schockst mich jetzt ein wenig o_O
gemüse ist doch nur wasser das ich esse ^^ ist doch schnell verdaut :D
findest das echt so viel? das ist meist meine erste mahlzeit die ich auf "nüchternen" magen zu mir nehme gegen mittag. (morgens wird nur ein eiweißshake genossen)

das nächste mal mach ich gern ein foto davon :D gibts nämlich jeden 2. tag bei mir :D :D

hier der link zum artikel Volkorn + Zucker
http://www.mueller-burzler.de/cms-artik ... rnaehrung/
27.10.2012 - Raucherfrei
♥ ▪█─────█▪ Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 26 Jan 2012 20:23

Danke für den Artikel.

Bin schon gespannt auf das Foto.
Vielleicht hört sich die Menge auch nur viel an.
Ich esse 800g Gemüse am Tag auf zwei mal verteilt.

Welches Gemüse ist du denn zu den Haferflocken und isst du auch noch Protein dazu?

Benutzeravatar
spongiii
TA Member
 
Beiträge: 340
Registriert: 09 Aug 2011 19:19
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Sit Ups
Ernährungsplan: Ja
Studio: cardstudio
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: ich

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon spongiii » 26 Jan 2012 22:05

nee esse nichts mehr dazu, proteine kommen später :D

Weißkohl, Brokkoli, Blumenkohl, zuchini
eigentlich immer die selben sorten, weil ich auf die voll abfahre :)
hab aber so ne dumme angewohnheit erst das gekochte gemüse zu essen (während dessen quellen die HF schön auf ^^) und dann die Haferflocken #08#
27.10.2012 - Raucherfrei
♥ ▪█─────█▪ Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 27 Jan 2012 14:18

Wieso isst du Protein später??? Machst du Trennkost?

Also ich bin echt mal auf das Foto gespannt :-)

Benutzeravatar
DerDuke83
TA Power Member
 
Beiträge: 1348
Registriert: 22 Dez 2011 22:08
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Ja

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon DerDuke83 » 27 Jan 2012 14:21

Kommt ja echt aufs Gemüse an.
Grünkohl kann ich mir auch kiloweise reinhauen :D

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 27 Jan 2012 14:28

Hab ja nichts gegen Gemüse, aber das zusammen mit Haferflocken ohne sonst eine Zutat???

Benutzeravatar
DerDuke83
TA Power Member
 
Beiträge: 1348
Registriert: 22 Dez 2011 22:08
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Ja

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon DerDuke83 » 27 Jan 2012 14:33

Das hört sich echt ein wenig strange an, aber mich wundert essenstechnisch in diesem Forum nix mehr.

Terror1046
TA Stamm Member
 
Beiträge: 911
Registriert: 17 Aug 2011 22:17
Wohnort: Bremen
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 186
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: wololo

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Terror1046 » 27 Jan 2012 14:34

@Mark TK-Himbeeren hauben nun auch nciht sehr viel Fructose. Der Fructosegehalt wird im allg. bei Früchten viel zu sehr überschätzt.

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2969
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 27 Jan 2012 14:36

Terror1046 hat geschrieben:@Mark TK-Himbeeren hauben nun auch nciht sehr viel Fructose. Der Fructosegehalt wird im allg. bei Früchten viel zu sehr überschätzt.


Ja, du könntest recht haben. Aber ich esse morgens 75g Haferflocken mit 350ml Wasser in der Mikro gekocht, dazu 25g Whey und 150g TK-Obst (Himbeeren oder Heidelbeeren oder Erdbeeren).
Und ich habe danach den ganzen Tag Völlegefühl.

Woran könnte es sonst liegen außer an der Fructose?

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast