TEAM-ANDRO.com

Über 200g haferflocken

Der Bereich für Erfahrungsberichte im Bereich Ernährung

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

Benutzeravatar
Amagedonn
TA Power Member
 
Beiträge: 1229
Registriert: 29 Aug 2009 15:48
Wohnort: Köln
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 100X8
Kniebeugen (kg): 135XPitt
Kreuzheben (kg): 155X8
Oberarmumfang (cm): 42
Brustumfang (cm): 120
Oberschenkelumfang (cm): 64
Wadenumfang (cm): 41
Bauchumfang (cm): 88
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Pitt Force
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Ich bin: mental stark

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Amagedonn » 05 Mär 2012 17:44

die besten trainer von team-andro:

KarstenPf.: Pitt Force Meister
primitive: der stille,erfahrene und mit vielen guten Tipps.
biqmil: kreatin meister!
thainicky: Legende!
stefanco: viele gute auf praxis bezogene tipps.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
Thymos
TA Neuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 13 Feb 2010 13:16
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: motiviert

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Thymos » 31 Mär 2012 13:46

Servus!

Mark1308 hat geschrieben:Aber besser Hunger wie den ganzen Tag Verdauungsbeschwerden.


nachdem hier viele beschreiben, sie würden Verdauungsbeschwerden durch Haferflocken bekommen:
Eventuell liegt es ja an der Milch!

In Europa ist die Lactose-Intolleranz (also die Unverträglichkeit von Milchzucker) immer weiter verbreitet. Auch wer früher Milch vertragen hat, das kann sich beim Älterwerden schnell ändern.
Ich hatte Jahrelang Verdauungsbeschwerden, weil ich regelmäßig viel Milch (z.B. im Müsli) zu mir genommen habe. Bis ein Internist mich mal wegen der ständigen Verdauungsbeschwerden auf Lactose, Froctose und Sorbit getestet hat. Und er hat eine Lactoseunverträglichkeit und Fructosemalabsorbtion festgestellt.

Probiert es doch mal mit einer Alternative: Es gibt Lactosefreie Milch (z.B. Minus-L: teurer als normale Milch, geschmacklich etwas süßer weil der Milchzucker aufgespalten ist, sonst aber "normale" Milch) oder Soja (wäh!) oder probiert's mit Wasser.

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2949
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 01 Apr 2012 14:50

@Thymos:
Der Vorschlag mit der Lactose ist ja schon richtig. Dennoch kann das bei mir nicht sein, da ich die Haferflocken nur mit Whey und TK-Himbeeren esse. Somit keine Lactose vorhanden.

Aber für alle, die mit Haferflocken wirklich Probleme haben: Probiert mal andere Flocken und vergleicht, ob die Verdauung darunter auch so leidet. Ich habe seit ein paar Tagen Reisflocken und Hirseflocken im Einsatz. Dadurch habe ich keine Verdauungsbeschwerden. Viele Menschen sind einfach auch nicht mit den Enzymen zur Verdauung von viel Hafer gesegnet. Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2949
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 19 Mai 2012 13:58

Hi Leute,

ich hab einen Tipp für euch.
Wenn ihr Probleme habt, Haferflocken zu verdauen, dann kocht die Dinger (Mikro oder Herd) und lasst sie danach noch etwa 10 Min. nachquellen. Seit dem ich das so mache, habe ich absolut keine Blähungen oder sonst was. Sie quellen dann einfach nicht im Magen.

Benutzeravatar
Fr4ntic
TA Member
 
Beiträge: 227
Registriert: 12 Jan 2009 15:06
Wohnort: Duisburg
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 184
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): 90
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 100
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 86
Ziel KFA (%): 10
Studio: McFit
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: intuitiv

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Fr4ntic » 23 Mai 2012 14:11

mache ich auch immer so. allerdings quellen dann 50g schon zu ner richtig dicken Portion ;)

Benutzeravatar
Mark1308
TA Elite Member
 
Beiträge: 2949
Registriert: 13 Aug 2008 17:30
Trainingsbeginn (Jahr): 2008

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Mark1308 » 24 Mai 2012 13:52

Ja ist mir auch aufgefallen. Wenn mans direkt so nach dem Kochen isst, dann sind sie super weich. Aber wenn man sie noch ein paar Minuten stehen lässt, werden die brutal hart. Dann kann man sich auch vorstellen, was im Magen da so abgeht. ;)

lou18
TA Stamm Member
 
Beiträge: 558
Registriert: 12 Feb 2012 17:35

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon lou18 » 18 Jun 2012 21:15

Hey,
Ich hatte keine Lust den tausendsten Thread über Haferflocken zu eröffnen, deshalb schreibe ich mal hier rein.
Ich wollte nur wissen, weil ich dazu nicht wirklich was gefunden habe, was eigentlich so das Ergebnis ist, wenn man zarte Haferflocken nur mit kochendem Wasser übergießt und nen Moment stehen lässt. Klar, kann ich es einfach probieren, aber ich wollte auch wissen wie es von der Bekömlichkeit von dem ganzen ist, bevor ich Bauchschmerzen bekomme. Ist der Effekt ähnlich wie beim kochen im kochtopf oder in der Mikrowelle oder bleiben die Haferflocken vielmehr trotzdem roh?
Lg

Benutzeravatar
Hungriger Wolf89
TA Power Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 01 Apr 2011 09:50
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Ein Unikat

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Hungriger Wolf89 » 19 Jun 2012 12:23

Also am Besten hauste alles in einen Mixxer mit Wasser Whey und TK Beeren! Deinen Vorschlag habe ich noch nicht ausprobiert.

Bei meiner Variante hatte ich 0 Probleme im Magen! Beim Essen nur hin und wieder.
-Cui honorem, honorem-

lou18
TA Stamm Member
 
Beiträge: 558
Registriert: 12 Feb 2012 17:35

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon lou18 » 19 Jun 2012 12:45

Leider habe ich momentan keinen Mixer im Haus. :D Bei deiner Version bleiben die Haferflocken aber ja auch roh, und in Müslis sind sie es ja auch, wie mir eingefallen ist, also sollten rohe Haferflocken ja sowieso eigentlich keine größeren Probleme bereiten. Das übergießen mit kochendem Wasser ist ja dann nur, um die ein wenig aufquellen zu lassen.

Benutzeravatar
YourD3STINY
TA Power Member
 
Beiträge: 2460
Registriert: 26 Feb 2012 14:16
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 12
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: kh bd
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Vovinam v.v.d.
Ziel KFA (%): 7
Studio: Verein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: auf diät.

Benutzeravatar
Hungriger Wolf89
TA Power Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 01 Apr 2011 09:50
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Ein Unikat

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Hungriger Wolf89 » 19 Jun 2012 13:30

lou18 hat geschrieben:Leider habe ich momentan keinen Mixer im Haus. :D Bei deiner Version bleiben die Haferflocken aber ja auch roh, und in Müslis sind sie es ja auch, wie mir eingefallen ist, also sollten rohe Haferflocken ja sowieso eigentlich keine größeren Probleme bereiten. Das übergießen mit kochendem Wasser ist ja dann nur, um die ein wenig aufquellen zu lassen.


Ja bleiben roh, aber es ist eine deutliche Erleichterung für den Magen! Weil das schon Mikrofrein gerieben ist.

Aber ärgerlich, wenn du keinen hast.
-Cui honorem, honorem-

lou18
TA Stamm Member
 
Beiträge: 558
Registriert: 12 Feb 2012 17:35

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon lou18 » 19 Jun 2012 14:31

Hungriger Wolf89 hat geschrieben:
lou18 hat geschrieben:Ja bleiben roh, aber es ist eine deutliche Erleichterung für den Magen! Weil das schon Mikrofrein gerieben ist.

Aber ärgerlich, wenn du keinen hast.


Okay, ist ja dann quasi wie Mehl oder eher wie Schmelzflocken? (btw Schmelzflocken habe ich mir wegen der Einfachheit mal angesehen, das P/L Verhältnis ist ja echt heftig. *skeptisch* Kostet ja eben mal das 10-fache von schnöden Haferflocken.)

Ja, ich sollte mir dringend mal nen Mixer zulegen, habe bisher für Shakes oder so auf nen Handmixer zurückgegriffen, aber von dem Komfort ist das ziemlich erbärmlich. Wenn ich einen hab probier ichs vielleicht mal mit deinem Rezept.

Also würdest du sagen, dass, ob gekocht oder roh, keinen so großen Unterschied in Sachen Verträglichkeit macht?

Benutzeravatar
Hungriger Wolf89
TA Power Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 01 Apr 2011 09:50
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Ein Unikat

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Hungriger Wolf89 » 19 Jun 2012 14:36

Das kann ich dir leider nicht beantworten, weil ich noch Nie welche gekocht habe.

Aber das ist in der Tat wie Mehl! Ein paar mini Stückchen lassen sich jedoch nicht vermeiden. Mixer gibts ja fast hinterher geworfen, Anschaffung lohnt sich aufjeden Fall!

Die lassen sich aber besser Zerkleinern mit ner TK Mischung Beeren, warum auch immer :D
-Cui honorem, honorem-

lou18
TA Stamm Member
 
Beiträge: 558
Registriert: 12 Feb 2012 17:35

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon lou18 » 19 Jun 2012 17:21

Hungriger Wolf89 hat geschrieben:Das kann ich dir leider nicht beantworten, weil ich noch Nie welche gekocht habe.


Gut, aber es wird allemal nicht schlimmer als rohe, also von daher dürfte es ja kein Problem darstellen, ich probiers einfach mal aus und poste das Ergebnis. :D

Hungriger Wolf89 hat geschrieben:Die lassen sich aber besser Zerkleinern mit ner TK Mischung Beeren, warum auch immer :D


Haha, okay. ;) Bisher war mein TK Beeren Vorrat eigentlich für den Quark bestimmt, aber ich bin immer gerne offen für neues.

Benutzeravatar
Hungriger Wolf89
TA Power Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 01 Apr 2011 09:50
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Ein Unikat

Re: Über 200g haferflocken

Beitragvon Hungriger Wolf89 » 19 Jun 2012 17:36

Schmeckt Top wie Ne Art Beeren smothie. Ich fuege auch noch whey hinzu.
-Cui honorem, honorem-

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste