TEAM-ANDRO.com

Umziehen fürs Studium?

Hier ist Platz für Fragen/Infos über die Ausbildung, Studienwahl oder ähnliche Themengebiete.

Moderator: Team Offtopic

stousie
TA Neuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 16 Nov 2009 14:58

Re: Umziehen fürs Studium?

Beitragvon stousie » 01 Mai 2012 15:37

Musste auch für mein Studium umziehen. Wohne jetzt in einer WG und bekomme lediglich ein paar Euronen vom Bafög-Amt. Ich muss sagen, dass meine Eltern mich auch ein wenig unterstützen, aber nicht so sehr wie ich's von allen anderen aus dem Studiengang höre.
Da ich relativ viele Ausgaben habe (durch den Sport, Ernährung, (günstiges) Auto) nehme ich's in Kauf einen Studienkredit (kfw-Bank) zu nehmen und dann samstags arbeiten zu gehen, damit ich jetzt zwar immer noch nicht verschwenderisch oder extravagant lebe, aber nicht bei den 2malen Kart-Fahren im Jahr mit den Jungs wegen dem Geld absagen muss, kaum was unternehme, was Geld kostet usw. ...

Ach und nebenbei: in die eigene Wohnung(/WG) zu ziehen ist das Beste, was man machen kann :D


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Matze1985
TA Neuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 01 Mai 2012 12:33
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 100
Oberarmumfang (cm): 39
Trainingsort: Studio

Re: Umziehen fürs Studium?

Beitragvon Matze1985 » 01 Mai 2012 16:04

Bzgl. ob das Umziehen immer sinnvoll ist: Hängt in meinen Augen immer von der jeweiligen persönlichen Lage ab. Wenn man mit seinen Eltern gut klarkommt kann es sicherlich interessant sein zuhause wohnen zu bleiben; alleine aus finanzieller Hinsicht.

Hast du schonmal geguckt ob ein Studium in den Niederlanden was für dich ist? Das Studium an sich ist recht teuer (ca. 1700 EUR im Jahr), dauert in der Regel 4 Jahre. Allerdings gibt es eine Studienfinanzierung wie das deutsche Bafög. Mit dem Unterschied das man das nicht zurückzahlen muss solange man innerhalb von 8 Jahren (glaube ich) mit dem Studium fertig wird. Es ist auf jedenfall eine Jahresangabe wo es total unrealistisch ist das nicht zu schaffen.

Diese Förderung ist ca. 250 EUR im Monat. Vorraussetzung dafür ist das du in NL wohnst und insgesamt 40h im Monat arbeitest. Bisschen Erspartes schadet aber nie da beim studieren immernoch andere Kosten anfallen ;) Saufen und so :D

Benutzeravatar
Torben89
TA Power Member
 
Beiträge: 1192
Registriert: 11 Sep 2005 15:02
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 43
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 88
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Nachwuchs-BB

Re: Umziehen fürs Studium?

Beitragvon Torben89 » 18 Mai 2012 10:47

Matze1985 hat geschrieben:Bzgl. ob das Umziehen immer sinnvoll ist: Hängt in meinen Augen immer von der jeweiligen persönlichen Lage ab. Wenn man mit seinen Eltern gut klarkommt kann es sicherlich interessant sein zuhause wohnen zu bleiben; alleine aus finanzieller Hinsicht.


Nein! Wer das macht wegen 300 € oder so gute Nacht...

affecti0n hat geschrieben:
Kim Jong hat geschrieben:kfw studienkredit: bafög für nicht-asis.


Achso alle die Bafög beziehen sind also assis..


:-)

Vorherige

Zurück zu Schule/Ausbildung/Studium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste