TEAM-ANDRO.com

Was können schlechte Cholesterin Werte ..

Das Forum für medizinische Fragen bezüglich typischen Problemen im Bodybuilding.

Moderator: Team Medizin

Benutzeravatar
xcose
V.I.P
 
Beiträge: 15220
Registriert: 10 Aug 2004 01:28
Ich bin: keine Angabe

Was können schlechte Cholesterin Werte ..

Beitragvon xcose » 03 Nov 2006 02:16

...hervorheben. Was für Schäden im Körper hinterlässt bzw. was für gesundheitliche Folgen hat es wenn diese Werte nicht im Normbereich sind?!

Gruß
xcose
Andro Shop hat alles was das Herz begehrt


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
ROADDOGG
TA Stamm Member
 
Beiträge: 572
Registriert: 15 Sep 2005 22:13
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon ROADDOGG » 03 Nov 2006 03:50

http://de.wikipedia.org/wiki/Cholesterin

kurz:
wikipedia hat geschrieben:Cholesterin und die Koronare Herzkrankheit (KHK) [Bearbeiten]Herz-Kreislauferkrankungen, dabei insbesondere die koronare Herzerkrankung (KHK), lösten mit steigendem Lebensstandard im 20. Jahrhundert in den westlichen Industrienationen die Infektionskrankheiten als häufigste Todesursache ab. Wesentlich dazu beigetragen hat die steigende Lebenserwartung bei einem gleichzeitigen Rückgang von Infektionskrankheiten, besonders aufgrund verbesserter hygienischer Verhältnisse und der zunehmenden Verbreitung von Antibiotika. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts fand die Hypothese des amerikanischen Ernährungsforschers Ancel Keys große Beachtung, diese Entwicklung sei zusätzlich dadurch begünstigt, dass der steigende Wohlstand mit einer falschen, zu fetthaltigen Ernährung einhergehe. Insbesondere führe eine cholesterinreiche Ernährung (in erster Linie Fleisch, Hühnerei, Milch, Butter und andere Milchprodukte) zu einem erhöhten Cholesterinspiegel, und der erhöhte Cholesterinspiegel führe wiederum zu Arteriosklerose. Da die Mehrzahl der Herzinfarkte durch Arteriosklerose ausgelöst wird, sei die Aufnahme von cholesterinhaltiger Nahrung somit eine wesentliche Ursache für Herzinfarkte.
Don't mess with the Dogg.

Benutzeravatar
Pottproll
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 20348
Registriert: 22 Jun 2005 18:50
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Pottproll » 03 Nov 2006 08:06

Aktuell ist die Hypothese aber nicht mehr, eigentlich schon ziemlich überholt. Ausser für einige Ausnahmen gilt eigentlich, dass Nahrungscholesterin wenig Einfluss auf das Gesamtcholesterin hat.

Folgen sind klar, schlechte Blutfettwerte führen zu vermehrter Gefässverkalkung, sprich Fette und Salze bleiben in den Gefässen "hängen" und verstopfen mehr und mehr die Adern, bis es zum GAU kommt. (Schlaganfall/ Herzinfarkt)
Auch die Leber ist natürlich indirekt betroffen, erhöhte Blutfettwerte können zur Fettleber führen.

Benutzeravatar
xcose
V.I.P
 
Beiträge: 15220
Registriert: 10 Aug 2004 01:28
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon xcose » 03 Nov 2006 09:31

@Pottproll

Super erklärt #04# Danke dir!

Muss ich gleich mal zu meinen Favoriten hinzufügen damit mir das Info nicht verloren geht ;)


schöne grüße
xcose
Andro Shop hat alles was das Herz begehrt

Benutzeravatar
jeckyll
TA Rookie
 
Beiträge: 117
Registriert: 30 Aug 2004 13:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 184
Wettkampferfahrung: Nein
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon jeckyll » 03 Nov 2006 18:39

Wobei nur erhöhtes Cholesterin alleine, ohne zusätzliche Risikofaktoren, eher wenig bis nichts macht. Das ist auch differenziert zu sehen, nur der Gesamtcholesterinwert allein ist nicht aussagekräftig.

Und Cholesterin hat nichts mit einer Leberverfettung zu tun.


Richtig ist, daß das Nahrungscholesterin nicht den früher postulierten Einfluß hat.




jeckyll
If everything seems under control, you're just not going fast enough.

Benutzeravatar
Pottproll
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 20348
Registriert: 22 Jun 2005 18:50
Ich bin: keine Angabe

Beitragvon Pottproll » 03 Nov 2006 19:47

jeckyll hat geschrieben:Wobei nur erhöhtes Cholesterin alleine, ohne zusätzliche Risikofaktoren, eher wenig bis nichts macht. Das ist auch differenziert zu sehen, nur der Gesamtcholesterinwert allein ist nicht aussagekräftig.

Und Cholesterin hat nichts mit einer Leberverfettung zu tun.


Richtig ist, daß das Nahrungscholesterin nicht den früher postulierten Einfluß hat.




jeckyll


Naja gut, Ausdrucksfehler. Erhöhte Cholesterinwerte können auf eine solche Fettleber aufmerksam machen, welche natürlich zb durch Medikamente entstehen kann.

Aber alleine nur Cholesterinwerte im Raum, stimme ich natürlich zu, recht aussagelos, aber das kommt ja dann desöfteren auch nicht vor, sondern die Risikofaktoren (Medikamente, Bluthochdruck, Übergewicht etc. ) sind dann gegeben.


Zurück zu Medizinisches Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste