TEAM-ANDRO.com

Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigung zu

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.

Moderator: Team Artikel

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16877
Registriert: 28 Okt 2006 06:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon maddox » 21 Jun 2012 17:12

abdulaaah hat geschrieben:Ist das ein Geschwätz hier wieder teilweise - kann da Chris nur zustimmen. Die meisten Leute haben doch gar keine Ahnung, allein wenn ich so nen Scheiss lese wie "in der Diät Hunger zu haben ist unnormal" ja genau dann geh mal unter 10 oder 8% kfa, grade die letzten Wochen, und sag deinem Körper bei nem je nach Tag bis zu 1000er Defizit, dass er doch bitte keinen Hunger haben möchte 8-|
Und logisch, sich mit 6x Fleisch zuzufressen ist natürlich weniger essgestört, als stattdessen auch 2-3 Shakes am Tag -oder wie ich es mache als "Caseincreme" ums zu löffeln, zb. auch mit Hüttenkäse oder 100g Mquark noch darin, sehr gute Variante wie ich finde.
Nebenbei ist sowieso jeder der ernsthaft BB betreibt und dazu gehört nunmal auch die Ernährung objektiv gesehen verhaltens- und auch essgestört. Der eine mehr, der andere weniger. Aber das ist wohl das geringere Problem wenn man sich gleichzeitig noch dies und jenes reinhaut.
Daher lachhaft, hier so nen Aufstand zu machen, wer die Tips nicht haben will muss ja den Artikel gar nicht lesen. (Das wichtigste, was sicher auch nicht jeder weiß, ist wohl, dass Casein eben -je nach Hersteller- sehr gut eindickt... das andere Zeug hab ich zT schon ausprobiert (weiß nicht mehr was es genau war, JHBrotkern und Guarkern glaub ich - finde die Konsistenz dann aber eher ekelhaft, so schleimig irgendwie)




Versuch mal zu lesen und zu verstehen es geht hier um kontunierliches Diäten und eine dauerhafte Unterdrückung von Sättigungsgefühlen .....

Es gibt viele Menschen die unter ernsthaften Eßstörungen und der damit verbundenen gravierenden Folgen leiden und nein hier gibt es einige User die nicht filtern können wo die Grenze ist und was richtig und was falsch ist - bzw. sich durchaus durch derartige Artikel ein gestörtes Eßverhalten aneignen .

Als Moderatoren haben wir eher den Überblick darüber wieviele User bereits verunsichert sind und ein schlechtes Gewissen haben wenn Sie mal Schokolade essen - unser Fressthread ist ein ziemlich eindeutiges Indiz das hier schon einige Eßstörungen entwickelt haben - und wir Moderatoren sehen uns in der Verantwortung darauf hinzuweisen das so einige propagierte Verhaltenweisen abnorm sind .

Es ist durchaus wichtig darauf hinzuweisen das man zumindestens noch ein Gefühl hat was normal ist und was schon krankhaft ist - die Grenzen sind teilweise schwimmend genauso wie die Auswirkungen die bei Gewichtsabnahme und psychischen Problemen auch massive Probleme nach sich ziehen kann.

Andro ist ein großes Board und man darf / sollte den Einfluss auf die Verhaltensmuster der User nicht unterschätzen - das ist unser ANLIEGEN und kein Gesülze auch wenn es auf Dich evtl nicht zutreffen mag heißt es nicht das es für andere wichtig ist....
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinem Profil ausschalten.
 


Benutzeravatar
nn-
TA Premium Member
 
Beiträge: 10412
Registriert: 03 Okt 2009 19:20
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Bankdrücken (kg): 136.5
Kniebeugen (kg): 5x120 fr
Kreuzheben (kg): 3x200tg
Ziel Gewicht (kg): 82

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon nn- » 21 Jun 2012 17:24

was würdet ihr denn zB bulkolly raten? sicher, dass er aufhören soll kcal zu zählen usw.. aber weiter? soll er sich damit abfinden, als fettsack zu leben?
ihr werdet wahrscheinlich damit argumentieren, dass sich das alles einpendeln wird und er dann irgendwann ohne kcal zählen nen 15-20% kfa halten wird, oder?

gruß
instagram: floria_nn
martin1986 hat geschrieben:was ist ein ll-forum?

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 26827
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon Frank » 21 Jun 2012 17:51

nn- hat geschrieben:was würdet ihr denn zB bulkolly raten? sicher, dass er aufhören soll kcal zu zählen usw.. aber weiter? soll er sich damit abfinden, als fettsack zu leben?
ihr werdet wahrscheinlich damit argumentieren, dass sich das alles einpendeln wird und er dann irgendwann ohne kcal zählen nen 15-20% kfa halten wird, oder?

gruß

das ist nicht thema dieses threads und die letzten postings weichen erneut ziemlich davon ab (keine kritik an jemandem speziellem).
das ist auch das letzte mal, dass ich das hier betone. alles andere wandert ab sofort in den müll und wiederholungstäter müssen mit konsequenzen rechnen. - wenns dich generell interessiert, was in dem fall gemacht werden sollte, eröffne bitte n thread im ernährungsbereich. thx *upsmilie*

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16877
Registriert: 28 Okt 2006 06:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon maddox » 21 Jun 2012 19:45

Franky hat geschrieben:
nn- hat geschrieben:was würdet ihr denn zB bulkolly raten? sicher, dass er aufhören soll kcal zu zählen usw.. aber weiter? soll er sich damit abfinden, als fettsack zu leben?
ihr werdet wahrscheinlich damit argumentieren, dass sich das alles einpendeln wird und er dann irgendwann ohne kcal zählen nen 15-20% kfa halten wird, oder?

gruß

das ist nicht thema dieses threads und die letzten postings weichen erneut ziemlich davon ab (keine kritik an jemandem speziellem).
das ist auch das letzte mal, dass ich das hier betone. alles andere wandert ab sofort in den müll und wiederholungstäter müssen mit konsequenzen rechnen. - wenns dich generell interessiert, was in dem fall gemacht werden sollte, eröffne bitte n thread im ernährungsbereich. thx *upsmilie*



Sorry FRank #03# ,

ich wollte lediglich die Hintergründe des Ernährungsteams verdeutlichen ....
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

Noooob
TA Power Member
 
Beiträge: 2214
Registriert: 30 Dez 2009 18:11
Körpergewicht (kg): 71
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 4

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon Noooob » 21 Jun 2012 20:20

...die zusätze wie JBK/Flosamen usw. haben ja sogesehen keine negative auswirkungen oder!?

Sind ja Ballaststoffe die der Körper braucht und die in den meisten Ernährungsformen eh zu kurz kommt.


Oder hat jemand schon schlecht erfahrung damit gemacht`?

Benutzeravatar
BBisArt
TA Elite Member
 
Beiträge: 3306
Registriert: 08 Dez 2006 20:44
Körpergewicht (kg): 1
Körperfettanteil (%): 99
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 999
Ziel KFA (%): 1
Fachgebiet I: Training

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon BBisArt » 21 Jun 2012 22:03

Nein, sie haben keine negativen Auswirkungen.
Achte nur darauf, dass du deinen Körper langsam an die hohe Ballaststoffzufuhr gewöhnst, da es sonst evtl. Verdauungsprobleme (Blähungen etc.) geben kann.

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8039
Registriert: 15 Jul 2004 08:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon bulkolly » 21 Jun 2012 22:28

und natürlich auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten...
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

Benutzeravatar
Taurenhäuptling
TA Power Member
 
Beiträge: 1225
Registriert: 24 Jun 2008 19:55
Wohnort: Berlin
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Dips
Ich bin: kraftsüchtig

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon Taurenhäuptling » 21 Jun 2012 23:30

abdulaaah hat geschrieben:Ist das ein Geschwätz hier wieder teilweise - kann da Chris nur zustimmen. Die meisten Leute haben doch gar keine Ahnung, allein wenn ich so nen Scheiss lese wie "in der Diät Hunger zu haben ist unnormal" ja genau dann geh mal unter 10 oder 8% kfa, grade die letzten Wochen, und sag deinem Körper bei nem je nach Tag bis zu 1000er Defizit, dass er doch bitte keinen Hunger haben möchte 8-|
Und logisch, sich mit 6x Fleisch zuzufressen ist natürlich weniger essgestört, als stattdessen auch 2-3 Shakes am Tag -oder wie ich es mache als "Caseincreme" ums zu löffeln, zb. auch mit Hüttenkäse oder 100g Mquark noch darin, sehr gute Variante wie ich finde.
Nebenbei ist sowieso jeder der ernsthaft BB betreibt und dazu gehört nunmal auch die Ernährung objektiv gesehen verhaltens- und auch essgestört. Der eine mehr, der andere weniger. Aber das ist wohl das geringere Problem wenn man sich gleichzeitig noch dies und jenes reinhaut.
Daher lachhaft, hier so nen Aufstand zu machen, wer die Tips nicht haben will muss ja den Artikel gar nicht lesen. (Das wichtigste, was sicher auch nicht jeder weiß, ist wohl, dass Casein eben -je nach Hersteller- sehr gut eindickt... das andere Zeug hab ich zT schon ausprobiert (weiß nicht mehr was es genau war, JHBrotkern und Guarkern glaub ich - finde die Konsistenz dann aber eher ekelhaft, so schleimig irgendwie)


So ist es. Bodybuilding ist Essen nur nach Zweck. Siehe Loriot der keine Zeit hatte und dann sein Schweinefleisch mit Reis in den Mixer haut und das trinkt. Hat Pit auch von Skadi erzählt die in der Diät keine Lust mehr hatte ihre 1,1 kg Pute zu essen und hat die dann getrunken. Oder auch die Massephasen wo man sich drüber unterhält wie man zusätzlich kcal rein kriegt, weil man schon kotzsatt ist.

Das empfinden die meisten Menschen als Essstörung.

Ab einem bestimmten Punkt in der Diät ist es nun mal nicht mehr möglich seinen Körper mit Ballaststoffen und Protein satt zu kriegen. Ist ja ein ganz normaler Schutzmechanismus. Sonst könnten ja unwissende Leute, die nur Grünkohl essen aus Versehen verhungern, weil sie immer satt waren von den Ballaststoffen.

Benutzeravatar
nn-
TA Premium Member
 
Beiträge: 10412
Registriert: 03 Okt 2009 19:20
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Bankdrücken (kg): 136.5
Kniebeugen (kg): 5x120 fr
Kreuzheben (kg): 3x200tg
Ziel Gewicht (kg): 82

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon nn- » 22 Jun 2012 01:25

Franky hat geschrieben:
nn- hat geschrieben:was würdet ihr denn zB bulkolly raten? sicher, dass er aufhören soll kcal zu zählen usw.. aber weiter? soll er sich damit abfinden, als fettsack zu leben?
ihr werdet wahrscheinlich damit argumentieren, dass sich das alles einpendeln wird und er dann irgendwann ohne kcal zählen nen 15-20% kfa halten wird, oder?

gruß

das ist nicht thema dieses threads und die letzten postings weichen erneut ziemlich davon ab (keine kritik an jemandem speziellem).
das ist auch das letzte mal, dass ich das hier betone. alles andere wandert ab sofort in den müll und wiederholungstäter müssen mit konsequenzen rechnen. - wenns dich generell interessiert, was in dem fall gemacht werden sollte, eröffne bitte n thread im ernährungsbereich. thx *upsmilie*



hier kann das ja weitergeführt werden:
keine-natuerliche-saettigung-mehr-t239049.html
instagram: floria_nn
martin1986 hat geschrieben:was ist ein ll-forum?

Benutzeravatar
denk
TA Power Member
 
Beiträge: 1183
Registriert: 19 Aug 2010 14:57
Wohnort: Düsseldorf
Trainingsbeginn (Jahr): 2006

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon denk » 22 Jun 2012 09:25

Wieder mal was zum Thema:

Ich pack mir in meinen morgendlichen Shake immer gefrorenen Blattspinat rein.

Zusammen mit Magerquark, Whey, Wasser und Blaubeeren/ Himbeeren (auch gefroren) ist der Shake dann ziemlich kcal arm, aber sättigt & schmeckt gut.

Außerhalb der Diät kommt dann halt noch ne Banane und Honig dazu.

H_D
TA Premium Member
 
Beiträge: 19236
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon H_D » 22 Jun 2012 09:37

Noooob hat geschrieben:...die zusätze wie JBK/Flosamen usw. haben ja sogesehen keine negative auswirkungen oder!?

Sind ja Ballaststoffe die der Körper braucht und die in den meisten Ernährungsformen eh zu kurz kommt.


Oder hat jemand schon schlecht erfahrung damit gemacht`?

bei manchen leuten können die flohsamenschalen schnell "in die hose gehen" - gott sei dank keine persönliche erfahrung *abinsklosmilie*
"Mit dem Training kommt der Hunger - mit dem Hunger das Gewicht - mit dem Gewicht kommt die Kraft."

"Es ist ganz einfach gesunder Menschenverstand. Einige Menschen machen die Dinge gerne komplizierter als sie wirklich sind, um klüger zu erscheinen, obwohl sie es nicht sind."
Dorian Yates

"Mit dem Training kommt der Hunger, mit dem Hunger das Gewicht und mit dem Gewicht die Kraft"

Ernährung:
http://www.team-andro.com/der-mahlzeite ... asten.html
http://www.team-andro.com/6-schritte-wi ... uerde.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/strand ... -f335.html
http://www.team-andro.com/protein-bodyb ... thema.html

Training:
http://www.team-andro.com/phpBB3/2er-gk ... 30690.html

baumann
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 22 Sep 2009 11:56
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Pitt Force
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: kniebeuge
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Steroide
Ich bin: unwissend

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon baumann » 22 Jun 2012 12:50

bulkolly hat geschrieben:Ja, einige Leute sollten vielleicht erst mal Googeln und rausfinden, dass Flohsamenschalen pflanzliche Ballaststoffe mit einem etwas kuriosen Namen sind.

Ich finde es auch lustig, dass keiner was sagt, wenn sich Leute während der Diät Fatburner mit hohem Stimulanzienanteil reinziehen, um den Appetit zu unterdrücken. Wenn dann aber jemand die natürliche (und gesunde) Variante Ballaststoffe vorschlägt, um die Sättigung zu erhöhen, dann ist das ne Essstörung...

Ich will gar nicht wissen, was die sagen, wenn mein Artikel über konzentrierte Ballaststoffquellen und Quellstoffe online kommt...




Bitte zusätzlich darauf hinweisen, das sie sehr schnell die darmfördernde wirkung entfalten.
Leinsamen, plaumen und co kann man da bewusst gegen in die tonne kloppen.
1g zuviel des guten und der lokus ruft..... :D

Benutzeravatar
maddox
Leiterin Ernährung, AAS & Medizin
 
Beiträge: 16877
Registriert: 28 Okt 2006 06:50
Körpergewicht (kg): 56
Körpergröße (cm): 159
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon maddox » 22 Jun 2012 13:08

Taurenhäuptling hat geschrieben:
abdulaaah hat geschrieben:Ist das ein Geschwätz hier wieder teilweise - kann da Chris nur zustimmen. Die meisten Leute haben doch gar keine Ahnung, allein wenn ich so nen Scheiss lese wie "in der Diät Hunger zu haben ist unnormal" ja genau dann geh mal unter 10 oder 8% kfa, grade die letzten Wochen, und sag deinem Körper bei nem je nach Tag bis zu 1000er Defizit, dass er doch bitte keinen Hunger haben möchte 8-|
Und logisch, sich mit 6x Fleisch zuzufressen ist natürlich weniger essgestört, als stattdessen auch 2-3 Shakes am Tag -oder wie ich es mache als "Caseincreme" ums zu löffeln, zb. auch mit Hüttenkäse oder 100g Mquark noch darin, sehr gute Variante wie ich finde.
Nebenbei ist sowieso jeder der ernsthaft BB betreibt und dazu gehört nunmal auch die Ernährung objektiv gesehen verhaltens- und auch essgestört. Der eine mehr, der andere weniger. Aber das ist wohl das geringere Problem wenn man sich gleichzeitig noch dies und jenes reinhaut.
Daher lachhaft, hier so nen Aufstand zu machen, wer die Tips nicht haben will muss ja den Artikel gar nicht lesen. (Das wichtigste, was sicher auch nicht jeder weiß, ist wohl, dass Casein eben -je nach Hersteller- sehr gut eindickt... das andere Zeug hab ich zT schon ausprobiert (weiß nicht mehr was es genau war, JHBrotkern und Guarkern glaub ich - finde die Konsistenz dann aber eher ekelhaft, so schleimig irgendwie)


So ist es. Bodybuilding ist Essen nur nach Zweck. Siehe Loriot der keine Zeit hatte und dann sein Schweinefleisch mit Reis in den Mixer haut und das trinkt. Hat Pit auch von Skadi erzählt die in der Diät keine Lust mehr hatte ihre 1,1 kg Pute zu essen und hat die dann getrunken. Oder auch die Massephasen wo man sich drüber unterhält wie man zusätzlich kcal rein kriegt, weil man schon kotzsatt ist.

Das empfinden die meisten Menschen als Essstörung.

Ab einem bestimmten Punkt in der Diät ist es nun mal nicht mehr möglich seinen Körper mit Ballaststoffen und Protein satt zu kriegen. Ist ja ein ganz normaler Schutzmechanismus. Sonst könnten ja unwissende Leute, die nur Grünkohl essen aus Versehen verhungern, weil sie immer satt waren von den Ballaststoffen.




Informier Dich bitte erst einmal über eine Eßstörung bevor Du so etwas in den Raum wirfst es ist ein Unterschied sich auf einen WK vorzubereiten und dafür eine eingeschränkte Ernährung auf sich zu nehmen. Ich kenne WK Athleten und wenn die ein normales Verhältnis zum Essen haben dann essen die danach voller Lust massenhaft wonach Ihnen gerade ist unabhängig davon wie die nährstoffverhältnisse sind. Off Season geht das so die eine oder andere Pizza und Eiscreme drauf......

Es ist allerdings etwas anderes dauerhaft so ein krankhaftes Kalorienzählen und unterdrücken des Hungergefühls auf sich zu nehmen und das obwohl man ausgezerrt durch die Gegend läuft ..........


UND ja Flohsamen ist ein natürliches Produkt sollte aber NICHT dauerhaft eingenommen werden und kann durchaus auch zu Durchfällen und Verstopfung führen sprich hat auch als natürliches Produkt einige Nebenwirkungen ....
Bild




Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

Benutzeravatar
monolog
TA Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 03 Apr 2007 09:00
Trainingsbeginn (Jahr): 1999

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon monolog » 22 Jun 2012 13:30

Also ich esse sehr häufig zur Sättigung 500Gr Magerquark + 3 TL. Flohsamenschalen + Himbeeren/Waldbeeren + 2 Glas Wasser. Gerade in einer Diät sorgt das für mehrere Stunden Ruhe vor dem Hungergefühl.

PS: Verdauungstechnisch hatte ich mit Flohsamenschalen noch nie Probleme. Im Gegenteil - während einer Diät ist der Verdauungstrakt eh "unterbelastet" und da sind ein paar Quellstoffe eine echte Wohltat.

strays
TA Rookie
 
Beiträge: 136
Registriert: 25 Okt 2010 11:28
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 184
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 220
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: natural

Re: Wie man Shakes zubereiten kann, um eine bessere Sättigun

Beitragvon strays » 22 Jun 2012 17:06

ich mach vorallem immer aus casein so ne art budding schmeckt einfach besser als quark oder hüttenkäse und hat zudem meist bessere nährwerte vorallem weniger carbs in der ad
get my big legs in it

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste