1. Maldener Power Cup

Zum 25jährigen Jubiläum fand am 23.06.2007 im Dortmunder Fitnessstudio Maldener der erste Power Cup statt. Sieben Newcomer waren in den Disziplinen Bankdrücken, Farmers Walk, Autoziehen und Steinlupfen gegeneinander angetreten. Neben dem Power Cup wurde den Besuchern und Freunden des Fitnessstudios Maldener allerdings auch ein abwechslungsreiches und tolles Programm geboten: Gastauftritte von Rosi Kolodziej, Marco Kirsebauer, Bernhard Kunze und dem Highlight des Tages IFBB Pro Dennis Wolf in einer fantastischen Off-Season Form.

Neben Stärkungen am Schwenkgrill und Bierstand gab es dazu noch Musik, bis auf einen kleinen Schauer viel Sonne, Einführungen in Yoga und Pilates und das Cardio Herzcheck Mobil. Jürgen Stikkelbrock moderierte den Power Cup und führte auch diesmal wie immer sehr unterhaltsam durchs Programm.

PowerCup


Der Cup

Der erste Maldener Power Cup war ausschließlich für Newcomer gedacht und so gingen folgende Athleten an den Start:
Jürgen Baier, Franz Süberkrüb, Andy Dörner, Dennis Mogg, Andre Mogg, Michael Döge und Roman Kwiatck.

In der ersten Disziplin ging es darum, beim Bankdrücken die aufgelegten 80 kg so oft es geht gültig zu drücken. Andre Mogg, der leichteste der Teilnehmer, konnte seine eigene Bestleistung von einer Wiederholung beim Cup mit 2 gültigen Wiederholungen einstellen. Sieger der ersten Disziplin wurde Andy Dörner, der sich mit 44 Wiederholungen klar den Sieg beim Bankdrücken sicherte.

Nach dem Bankdrücken und kurzer Pause hatte Rosi Kolodziej (mehrfache Deutsche Meisterin Bodybuilding und KDK) ihren Gastauftritt und konnte das Publikum mit einer beachtlichen Form beeindrucken. Rosi bewies, dass man auch mit 52 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

PowerCup


Beim Farmers Walk überraschte Andre Mogg die Zuschauer und restlichen Athleten und wurde mit zurückgelegten 119,1m nur noch von Franz Süberkrüg (laut J.Stikkelbrock ca. 3,60 m groß) mit 120m übertroffen. - Auf die 2te Disziplin des Power Cups folgte dann auch direkt der zweite Gastauftritt von Marco Kiesebauer (Newcomer NRW). Marco, der sonst in der Off-Season als Marschmallowmann bekannt ist, konnte seine Form seit der Deutschen Meisterschaft vor ca. 6 Wochen sehr gut halten und beeindruckte das Publikum gleichermaßen wie Rosi.

Bei der dritten Disziplin, dem Autoziehen, konnte sich erneut Frank Süberkrüg 7 Punkte vor Roman Kwiatck und Jürgen Baier sichern. Andy Dörner wurde aufgrund eines "Zugfehlers" beim Autoziehen nur Vorletzter.

Der Dritte Gastauftritt wurde von Jürgen Stikkelbrock mit einem Hinweis an den bereits anwesenden Dennis Wolf angekündigt, dass dieser sich doch warm anziehen sollte, da Bernhard eine brutale Form auf die Bühne bringen würde. Nach leichten Verzögerungen konnte Bernhard Kunze (mehrfacher Deutscher Meister Bodybuilding und Gesamtsieger) dann auch tatsächlich bei seinem Auftritt mit einer beachtlichen Form überzeugen.

PowerCup


Beim Steinlupfen, der vierten und letzten Disziplin, sicherte sich Andy Dörner mit gelupften 86,5cm im dritten Versuch den Sieg vor Franz Süberkrüg mit 77,5 cm. Andre Mogg konnte mit kräftiger Unterstützung des Publikums den 250kg schwere Stein auf 25,5cm heben. - Am Ende reichten die gesicherten Punkte vom Steinheben allerdings nicht mehr für Andy Dörner und somit holte sich Franz Süberkrüg den Gesamtsieg des ersten Maldener Power Cups.
  1. Franz Süberkrüg ( 1Preis 150 €)
  2. Andy Dörner ( 2Preis 100€)
  3. Jürgen Baier (3Preis 50 €)
  4. Michel Döge (4 bis 6 Sachpreise)
  5. Dennis Mogg
  6. Roman Kwiatck
  7. Andre Mogg

PowerCup


Nach der Siegerehrung und Jürgen Stikkelbrocks angekündigten Feierabends sowie der damit verbundenen Vorfreude auf kühlen Gerstensaft war es dann Zeit für den letzten Gastaufritt: IFBB Pro und Weltmeister, Keytone Pro Gewinner und Olympian Dennis Wolf überzeugte in einer bestechenden OFF-Season Form (ca.135 kg) und riss vom ersten Moment an das Gesamte Publikum mit sich. Was kann es auch schöneres geben, als Dennis Wolf an einem sonnigen Samstag zu Dirty Diana Posen zu sehen!? Nach der ersten Runde und einer weiteren Zugabe nahm Dennis sich noch die Zeit für ein paar Fragen durch Jürgen Stikkelbrock.

PowerCup


Dennis wird in 2 Wochen mit seiner Vorbereitung auf den Mr. Olympia 2007 beginnen und wäre mit den bisherigen Verlauf des Jahres sehr zufrieden. Vor wenigen Wochen konnte Dennis sich seinen ersten Sieg bei einem Pro Wettkampf sichern (Keystone Pro) und an dieser Stelle wünschen wir Dennis viel Erfolg für seine weitere Zukunft.



Nach oben