Ein Vergleich

Andro versus Norandro

In ihrem Bestreben, immer wieder neue Produkte auf den Markt zu bringen, hatten die Supplement-Hersteller schon bald nach Einführung von Androstendion und Androstendiol eine neue Idee.
Wenn man Prohormone von Testosteron herstellen konnte, warum dann nicht auch solche von Nandrolon (auch bekannt als Deca-Durabolin) - Testosteron und Nandrolon unterscheiden sich nämlich nur an einer Stelle: Testosteron hat an der 19. Position des Steroidgrundgerüsts eine Methylgruppe, Nandrolon nicht. Das ist übrigens auch der Grund, warum man Nandrolon manchmal als 19-Nortestosteron (oder einfach als Nortestosteron) bezeichnet.

So kam dann zunächst Norandrostendion und etwas später Norandrostendiol auf den Markt. Beide sind genauso aufgebaut, wie ihre Andro-Verwandten Androstendion und Androstendiol, mit dem Unterschied allerdings, dass sie an der 19. Position keine Methylgruppe besitzen.
Norandrostendion und Norandrostendiol unterscheiden sich also auf die gleiche Art von Androstendion und Androstendiol, wie sich Nandrolon von Testosteron unterscheidet.

Nandrolon, Norandrostendion und Norandrostendiol kommen in der Natur z.B. in Pferden vor. Und da nur Nandrolon unter den Anabolic Steroids Control Act fällt, dürfen dessen Prohormone in den USA nach dem DSHEA frei verkauft werden.

Im Zusammenhang mit den Norandro-PHs wurde dann ziemlich deutlich, dass man sich in den Werbeaussagen mehr und mehr in den Bereich der Dichtung und weg von gesicherten Erkenntnissen zu bewegen begann.
Denn zu DHEA, Androstendion und Androstendiol gab es ja wenigstens noch die Studien von Mahesh und Greenblatt, Blaquier et al. und die Ergebnisse aus der DDR-Forschung.
Zu den Norandro-PHs und deren Umwandlung zu Nandrolon aber gab es überhaupt keine Fakten.

Das war für die Werbetreibenden allerdings kein Problem - nach dem Motto Dion = Dion und Diol = Diol übernahm man für Norandrostendion und Norandrostendiol einfach die Zahlen, die Blaquier et. al. 1967 für Androstendion und Androstendiol ermittelt hatten. Also, Umwandlung von
  • Norandrostendion zu Nandrolon: 5,61 % über das Enzym 17ß-HSD
  • Norandrostendiol zu Nandrolon: 15,76 % über das Enzym 3ß-HSD.
Und auch Autoren, die es besser wissen müssten, machen da nicht unbedingt eine Ausnahme, was am Beispiel von Peter van Mol unter http://www.bodybuilding.com/fun/catproh.htm nachvollzogen werden kann.

Exkurs:

Hier zum besseren Verständnis noch die chemischen Strukturen. Wem das zu wissenschaftlich ist, der lese beim nächsten Punkt Überblick Norandrostendion und "diol Studien weiter.


Testosteron


Die Abbildung der Struktur von Testosteron zeigt, wo sich die 19. Position befindet. Symbol für die Methylgruppe ist das schmale, schwarze Dreieck.


Nandrolon


Die Nandrolon-Grafik macht den Unterschied deutlich: An Position 19 ist keine Methylgruppe, ansonsten ist der Aufbau zu Testosteron identisch.


Norandrostendion


Norandrostendion ist prinzipiell aufgebaut wie Androstendion, jedoch ebenfalls ohne Methylgruppe an Position 19.


Norandrostendiol


Und schließlich Norandrostendiol. Es ist analog zu Androstendiol aufgebaut, wobei auch wieder die Methylgruppe fehlt.

Nach oben