Wer holt sich den Sieg?

Arnold Classic 2020 - Der Vorbericht

An kommenden Wochenende (05. - 08.03.) findet in Columbus (Ohio) die Arnold Classic 2020 statt. Wir präsentieren euch die aussichtsreichsten Kandidaten der einzelnen Klassen. Mit dabei unter anderem: Dexter Jackson in seinem letzten Jahr als aktiver Bodybuilder, William Bonac, der wohl als Topfavorit gelten dürfte und natürlich Big Ramy, der nach langer Pause hier sein Comeback gibt.

Men’s Bodybuilding

Die Liste der Sieger der Arnold Classic liest sich wie das Who is who der Bodybuildinggeschichte: Shawn Ray, Flex Wheeler, Kevin Levrone, Ronnie Coleman, Jay Cutler, Dexter Jackson, Kai Greene und Dennis Wolf.

Auch in diesem Jahr sind absolute Top-Athleten am Start, darunter der Sieger von 2018 William Bonac, der sich im Vorjahr nur dem späteren Mr. Olympia Brandon Curry geschlagen geben musste, Dexter Jackson, dessen Abschiedstour in Columbus beginnt, wo er mehrfach erfolgreich war und natürlich Big Ramy, der erstmals seit 2018 wieder auf eine Bühne steigen wird.

William Bonac

William zählt in diesem Jahr ganz sicher zum absoluten Favoritenkreis. Er holte hier 2018 den Titel und dürfte darauf brennen, sich diesen wiederzuholen. Längst ist er in der absoluten Weltspitze angekommen und hat in letzter Zeit alle Konkurrenten in diesem Feld geschlagen. Bringt er die Form auf den Punkt, wird es sehr schwer, an ihm vorbeizukommen.

William Bonac im finalen Vergleich der Arnold Classic 2019, bei der er knapp Brandon Curry unterlag.

Dexter Jackson

Dexter ist der Rekordsieger bei Arnold Classic-Events. Aber gut, welchen Rekord hält The Blade im professionellen Bodybuilding eigentlich nicht? Auch wenn er zuletzt nicht mehr ganz an die Leistungen seiner besten Jahre anknüpfen konnte, ist mit ihm immer zu rechnen und man darf davon ausgehen, dass Dexter den Beginn seiner Abschiedstour in Bestform absolvieren wird.

Über die Karriere von Dexter Jackson muss man keine Worte mehr verlieren. In seinem letzten aktiven Jahr will er es nun in Columbus nochmal wissen.

Big Ramy

Big Ramys Rückkehr auf die Bühne wird mit Spannung erwartet. Welche Fortschritte konnte er seit seiner letzten Saison im Jahr 2018 machen? Dass es ihm an Masse nicht fehlt, steht außer Frage, doch bekommt er endlich die Form auf den Punkt? Dann dürfte er kaum zu schlagen sein. Wenn nicht, droht ihm erneut eine enttäuschende Platzierung.

Big Ramy im Duell mit Phil Heath beim Mr. Olympia 2017. Nach über einjähriger Pause kehrt Ramy in Columbus auf die Bühne zurück.

Das erweiterte Favoritenfeld

Neben diesen drei Athleten dürfen wir uns auch noch auf eine Reihe weiterer Top-Bodybuilder freuen, die alles dafür tun werden, sich einen Platz im Finale zu sichern. Dazu gehört ganz sicher Cedric McMillan, der hier 2017 gewinnen konnte. Cedric bringt alles mit, um jeden Wettkampf zu gewinnen, jedoch bringt er seine Form einfach viel zu selten.

Patrick Moore war die Überraschung des Jahres 2019. Nach einem überzeugenden Sieg in Kalifornien vor Tim Budesheim holte er bei seinem ersten Mr. Olympia gleich einen Platz in den Top 10 und nicht wenige hätten ihn sogar im Finale gesehen. Seine Line ist einzigartig, ihm fehlte im Vorjahr jedoch noch etwas die Fülle in einigen Körperregionen. Mit etwas mehr Masse sicher ein Kandidat für die Topplätze.

Patrick Moore war die Überraschung der Sai-son 2019. Man darf gespannt sein, wie er sich weiterentwickelt hat.

Für Lionel Beyeke gilt im Grunde alles, was man auch über Cedric sagen kann. Unglaubliche Linie, tolle Muskelformen, jedoch fast immer mit Formschwächen. Er hat länger ausgesetzt, wir dürfen gespannt sein, ob er in Topform zurückkommen kann.

Und auch auf Sergio Oliva Jr., Nathan de Asha (Update: Wird nicht teilnehmen), Steve Kuclo und viele weitere darf man gespannt sein. Und: Johnnie Jackson feiert sein Comeback.

Classic Physique

Keiner der beiden bisherigen Sieger ist 2020 dabei, wir dürfen uns also auf einen neuen Champion freuen.

Steve Laureus im Rückenvergleich mit dem Vorjahressieger George Peterson. 2020 gilt Steve sicher als Topfavorit.

Großer Favorit ist dabei sicher Steve Laureus, der im Vorjahr nur knapp Zweiter hinter George Peterson wurde und mit einer sehr klassischen Linie und tollem Posing zu überzeugen weiß.

Wie immer erwarten wir in dieser Klasse aber ein ausgeglichenes Feld auf höchstem Niveau. Mit Spannung dürften viele deutschsprachige Fans auch den Auftritt des Österreichers Klaus Drescher erwarten.

Men’s Physique

Der Sieger der beiden Vorjahre Andre Ferguson dürfte auch 2020 wieder der Topfavorit sein. Aber auch den Sieger aus 2016, Brandon Hendrickson sollte man auf dem Schirm haben.

Andre Ferguson holte in den beiden Vorjah-ren in Columbus den Sieg und wurde 2019 beim Mr. Olympia Zweiter. Er geht als Topfavorit ins Rennen.

Pro Wheelchair

Harold Kelley dominiert diese Klasse nach Belieben und konnte in Columbus bislang alle vier Entscheidungen für sich gewinnen. Auch 2020 ist er der absolu-te Topfavorit.

Alles andere als ein erneuter Sieg von Harold Kelley wäre in der Pro Wheelchair ein Wun-der.

Women’s Physique

Die Vorjahressiegerin Natalia Abraham Coelho wird auch 2020 zu den aussichtsreichsten Kandidatinnen dieser Klasse gehören, zumal die einzigen beiden Athletinnen, die sie 2019 schlagen konnten, in Columbus nicht am Start sein werden.

Natalia Abraham Coelho gewann im Vorjahr in Columbus und wurde in Las Vegas Dritte. 2020 ist sie erneut Topfavoritin.

Fitness International

In dieser Klasse ist alles offen, keine ehemalige Titelträgerin ist am Start, sodass die Zweite des letztjährigen Mr. Olympia, Missy Truscott sich wohl die größten Chancen auf einen Sieg ausrechnen dürfte.

Beim Mr. Olympia 2019 wurde Mirry Truscott Zweite. Holt sie sich den Sieg in Columbus?

Figure International

Auch in dieser Klasse ist keine ehemalige Siegerin dabei. Die Viertplatzierte des letzjährigen Mr. Olympia Jessica Reyes Padilla dürfte eine der aus-sichtsreichsten Kandidatinnen auf den Sieg sein.

Jessica Reyes Padilla bei ihrem vierten Platz beim letztjährigen Mr. Olympia.

Bikini International

Janet Layug hat sich in den letzten Jahren langsam aber stetig an die Spitze gekämpft. Als Vorjahresiegerin gilt sie auch 2020 als Favoritin. Aber mit Elisa Pecini, die Janet beim Mr. Olympia 2019 hinter sich ließ und den Titel holte und Angelica Teixeira, die 2017 und 2018 in Columbus gewann, hat sie starke Konkurrenz.

Die Top 3 des letztjährigen Mr. Olympia Janet Layug, Elisa Pecini und Angelica Teixeira (v.l.n.r.) sind allesamt in Columbus am Start.


Es wird also ein spannendes Wochenende! Wir halten euch auf dem Laufenden!

Nach oben