Wie sieht TEAM-ANDRO die Bewertungen der Kampfrichter?

Columbu Championship 2018: Rockel schlägt Molnar aber wird "nur" Zweiter

Columbu Championship - Das Event

In dieser Saison haben wir mit Ronny Rockel zum ersten Mal einen Athleten zur Columbu Championship begleitet, die in Sassari auf Sardinien stattgefunden hat, über den italienischen Verband NBC (National Body Committee) ausgetragen wird und unter der Schirmherrschaft des 2-maligen Mr. Olympia Franco Columbu steht (1976 und 1981).



Die Favoriten

Die ersten Eindrücke über das Teilnehmerfeld sammelt man, wenn man die anderen Athleten zunächst bei der Registrierung zu Gesicht bekommt und diese dann am nächsten Tag backstage sehen kann.

Wir hatten danach gedacht, dass die Columbu Championship 2018 zu einem Duell zwischen Ronny Rockel und Peter Molnar werden wird. Und wenn man danach geht, wie die Athleten bei den Vergleichen aufgestellt wurden, dann sah es auch zunächst so aus. Es war mit Roman Gavryshchuk aus der Ukaine aber noch ein weiterer Athlet am Start, der auf Amateur-Ebene (meist bei der WBPF) schon viele Erfolge erringen konnte, und die Columbu Championship im Jahr 2016 schon einmal gewonnen hatte. Seinen Instagram-Account findet man unter: @gavryshchuk und die wichtigsten Platzierungen seiner Laufbahn auf dem Info-Tab seines Facebook-Accounts, wenn man den Punkt "Auszeichungen" aufklappt.

Das Match zwischen Peter Molnar, Ronny Rockel und Roman Gavryshchuk

Und es wurde dann zu einem Match zwischen diesen drei Athleten: Peter Molnar, Ronny Rockel und Roman Gavryshchuk. Da Bilder meist deutlich mehr sagen als Worte, wollen wir euch an dieser Stelle einige Pics von den Vergleichen zeigen.

Front Double Biceps: Ronny Rockel, Roman Gavryshchuk und Peter Molnar


Back Double Biceps: Ronny Rockel, Roman Gavryshchuk und Peter Molnar


Back Lat Spread: Ronny Rockel, Roman Gavryshchuk und Peter Molnar


Most Muscular: Ronny Rockel, Roman Gavryshchuk und Peter Molnar


Was sieht man hier? Peter Molnar hat im Vergleich zur Frey Classic - also im Vergleich zur Frühjahrssaison - einige Kilo draufgepackt. Es ist oft so, dass ein Athlet sich besser fühlt, wenn er schwerer auf die Bühne kommt. So wie es hier aussieht, ist mehr Masse aber leider nicht immer ein Gewinn. Vielleicht geht es ihm hier ein bisschen so wie Big Ramy bei der Olympia. Die tollen, tiefen Einschnitte, die überragende Vaskularität, die er sonst gezeigt hat, vermisst man hier ein wenig.

Aber vergleichen wir nun Ronny und Roman. Ronny wurde im Vorfeld des Events vielfach kritisiert, doch hier bringt er aus unserer Sicht eine Form, die der von New York und Toronto 2017 zumindest sehr nahe kommt. Das Licht ist hier anders als bei den beiden Events in den USA, daher fällt der genaue Vergleich schwer. Aber: Die Mittelpartie hat er voll im Griff, und man vergleiche mal Vaskularität und Details, die er und Roman zeigen.

Der Rücken war noch nie Ronnys Stärke, aber auch nicht die von Roman. Wir sehen bei Ronny mehr Details. Und man schaue sich Ronnys Beinbeuger bei der Back-Latspread im Vergleich zu Roman an. Und dann die Most Muscular. Ronnys Oberschenkel sind schön ausladend - ein Detail, das Roman nicht so recht bieten kann. Und dann der Nacken, die Arme, und die Einschnitte in der Brust. Ronny war von vorne schon immer top, und das ist er auch hier.

Wenn ihr diese Bilder noch einmal hochaufgelöst sehen wollt, dann schaut bitte im Fullsize-Modus in unser Galerie-Album:
https://www.team-andro.com/gallery/thumbnails.php?album=3898

Die Platzierungen

1. Roman Gavryshchuk
2. Ronny Rockel
3. Peter Molnar

Unsere Meinung

Wir wollen jetzt nichts a la "Ronny has been robbed" zum Besten geben, denn Bodybuilding ist eine Wertungssportart und Ronny und Roman sind nahe beieinander gelegen. Da Ronny unser Athlet ist, sind wir natürlich auch auf seiner Seite. Aber wir müssen auch sagen: Wenn wir uns ehrlich und aufrichtig bemühen den Sympathie-Faktor für Ronny auszublenden, dann sehen wir ihn immer noch vorne. Kann es sein, dass Roman deshalb einen Vorteil hatte, weil er schon mehrmals am Event teilgenommen und dieses auch schon einmal gewonnen hat? Wir wissen das nicht - am Ende zählt die Entscheidung der Kampfrichter, und die respektieren wir.

Nach oben