Die artgerechte Ernährung des Homo Sapiens

Das Ende der artgerechten Ernährung des Menschen? (IV)

Wie viel Fruktose würdest du an Nicht-Ladetagen konsumieren?

An Tagen mit reduzierter Kohlenhydratzufuhr würde ich genauso "gute Nahrungsmittel" bevorzugen wie an Kohlenhydratladetagen. Obst und Gemüse, Kartoffeln, etwas Reis, Buchweizen.
    ____________________________________________________________________
    Wenn du dich an diese Lebensmittel hältst, egal um welchen Tag in der Woche es sich handelt, wirst du nicht so viel Fruchtzucker verzehren, dass es dich "krank machen" würde.
    ____________________________________________________________________
Wenn wir uns Früchte anschauen, dann enthalten sie in der Regel etwa 50% Fruchtzucker. Allerdings sollten wir kein einziges Nahrungsmittel auf nur ein Antinutrient oder negativen Stoff beschränken, sondern uns das gesamte Ding anschauen. Nehmen wir mal Weizen. Lektine. Gluten. Phytoöstrogene. Phytate. ATIs. Stärke. Letzteres ist vollkommen okay zur Befüllung der entleerten Kohlenhydratspeicher. Das andere Zeug ist super unnötig und gehört nicht in eine artgerechte Ernährung. Die Dosis macht das Gift, Cherrypicking und weiteres Blabla kann jeder für sich persönlich oder mit seinem Psychologen klären.

Wenn es um das Thema Fruchtzucker geht, dann kann man sich getrocknete Früchte anschauen, oder Honig. Beide haben auch viele positive Eigenschaften und dürfen, dann und wann, auch mal verzehrt werden (Kao Es et al 2005, Vinson JA et al 2005). Konzentrierter Fruchtzucker, der wirklich nichts anderes enthält außer "leere Kalorien", sollte dagegen wirklich nicht so häufig Verwendung finden.

Das Ende der artgerechten Ernährung des Menschen?Das Ende der artgerechten Ernährung des Menschen?

Wie erhöhe ich meine Triglyceridwerte und bringe meine Proteolyse zum Stillstand / nahe an 0?

In der "Study of the origins" von Leo Pruimboom war ein Ausdauersportler, welcher nach Ende dieser "artgechten Lebensweise unter Laborbedingungen" Triglyzeridwerte um die 250 hatte, jedoch die Proteolyse gen Null ging.
    ____________________________________________________________________
    Im Grunde genommen können alle LC Ernährungsweisen oder IF Protokolle dazu führen, dass sich deine Triglyzeridwerte erhöhen, da die Freisetzung dieser ja durch Insulin blockiert wird und dieses Hormon bei solchen Ernährungsweisen relativ niedrig ausfällt.
    ____________________________________________________________________
Obwohl hohe Triglyzeridwerte in der Schulmedizin einen Risikomarker für Herzkreislauferkrankungen und Insulinresistenz darstellen, scheint die Kombination verschiedener Blutparameter mehr Aussagekraft, wenn überhaupt, über Gesundheit oder Krankheit zu haben, als nur ein einziger Marker ohne Rücksicht auf andere Lebensstilfaktoren.

Was hälst du von Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel?

Der menschliche Körper ist ein absoluter Fan von Vitamin D und hat sich die gesamte Evolution entlang die Fähigkeit beibehalten dieses so wichtige Vitamon (es ist ja eigentlich ein Hormon) selbst aus Luft, Liebe und etwas Sonnenlicht und Cholesterin herzustellen. Vitamin D beeinflusst über 900 Gene in unserem Körper. Es spielt eine essentielle Rolle bei der Wundheilung, steht mit einer Erhöhung der Testosteronwerte in Verbindung, verstärkt die Immunkompetenz, wirkt entzündungsmodulierend und reduziert das Auftreten von Autoimmunerkrankungen, Krebs, Diabetes, Bluthochdruck und anderen chronischen Erkrankungen (Holick MF, Chen TC. 2008, Holick MF 2011, Bergman GJ et al 2010, Vieth R 2004).

In Deutschland scheinen bis zu 80 % der Menschen ein Vitamin D Defizit aufzuweisen und es stellt einen sicheren und potenten Therapiezusatz bei Tumorerkrankungen und Autoimmunerkrankungen dar.
    ____________________________________________________________________
    Zumindest in den Wintermonaten kann eine Supplementierung sinnvoll sein. Man sollte allerdings bedenken, dass Getreide die Aufnahme von Vitamin D aus der Nahrung hemmt und andere artgerechte Nahrungsmittel wie Eier, Fleisch und Fisch tendenziell ganz "ordentliche" Vitamin D Lieferanten sind.
    ____________________________________________________________________
Der Vitamin D Spiegel eines artgerecht ernährten Menschen, der sich dann und wann mal an der frischen Luft bewegt, sollte tendenziell auch höher liegen als von den sedentary people, die immer wieder "getestet" werden.

Lohnt es sich bestimmte Lebensmittel täglich als Zusatz zu nehmen? Zum Beispiel 1 Glas Kokosmilch oder 1 - 2 EL Olivenöl?

Es lohnt sich immer hochwertige und gesunde Lebensmittel in seinen Speiseplan zu integrieren. Jedoch sollte man nicht "othrorektisch" werden und versuchen täglich jeden einzelnen Nährstoff aufzunehmen.
    ____________________________________________________________________
    Kokos ist gut, ja. Milchfett ist gut, ja. Olivenöl hat Vorteile, ja. Nussöle oder generell Nüsse. Beeren. Tierische Produkte aus artgerechter Haltung und Fütterung. Mineralreiches Wasser. Leinsamen. Jede Gemüsesorte, jedes Kraut und jeder Tee hat irgendeinen Zusatznutzen.
    ____________________________________________________________________
Du machst auf alle Fälle nichts verkehrt, wenn du, deine Nahrung mit hochwertigen Kräutern, Ölen und Tees zu optimieren, versuchst, und deine Saucen mit Wein, Kokosfett, Butter, Kokosmilch und dergleichen beträufelst. Ja, Wein. Wir sollten unseren Patienten ab und zu mal etwas Wein einschenken (Alfredo C Cordova und Bauer E Sumpio 2009). Nahrung ist Medizin, und die beste Nahrung ist die beste Medizin. Es lohnt sich, sich richtig zu ernähren.

Welchen Süßstoff würdest du nutzen (wenn überhaupt): Erythrit, Sucralose, flüssig usw.?

Ich bin kein großer Fan von Süßstoffen.
    ____________________________________________________________________
    Peters zeigte unter anderem in seiner Sellfish Brain Theory, dass Süßstoffe nicht schöner machen, und zu metabolischen Auslenkungen und tendenziell zu einer Gewichtszunahme führen können (Peters A et al 2004, Stellmann SD und Garfinkel L 1986, Qing Yang 2010).
    ____________________________________________________________________
Wenn süßen, dann nimm doch Traubenzucker?

Sollte man eher fettes Fleisch nehmen oder mageres Fleisch und mit Butter aufwerten (Qualität der Fettsäuren )?

Eher hochwertiges Fleisch nehmen.

Wenn das Tier gut gefüttert wurde, dann enthält es ein sehr hochwertiges Fettsäureprofil. Du wirst von mir nicht hören, dass, wenn man nur billig Fleisch kauft, man mageres bevorzugen sollte.
    ____________________________________________________________________
    Supportet eine artgerechte Tierhaltung und Fütterung.
    ____________________________________________________________________
Wir entscheiden, was mit unserem Planeten und unserer Tierwelt, unseren Kindern und so weiter wird. Rettet die Welt. Captain Planet.

Das Ende der artgerechten Ernährung des Menschen?

Kannst du ein optimales Ladeschema, wenn man mehrere Tage hintereinander trainiert, nennen?

Was bedeutet mehrere Tage hintereinander trainieren? Wenn du einen Ganzkörper Plan fährst, dann gehen wir zurück zu dem, was ich geschrieben habe und sprechen erst mal über richtiges Training. Und wenn du hochvolumige Ganzkörpereinheiten trainierst, dann würdest du nicht mehrere Tage hintereinander trainieren.
    ____________________________________________________________________
    Ein optimales Ladeschema heißt im Grunde nur, dass du deine Kohlenhydratspeicher leerlaufen lässt, um sie anschließend wieder zu füllen.
    ____________________________________________________________________
Du versuchst, die negativen Effekte auf Gesundheit, Fettstoffwechsel, Körperkomposition durch die "bösen Kohlenhydrate" zu umgehen, und dir nur die Vorteile der Kohlenhydrate rauszupicken. Wenn du auf leeren Speichern trainierst, baust du tendenziell etwas mehr Fett ab, und wenn du in der Regenerationsphase nach dem Training gefüllte Kohlenhydratspeicher hast, dann erhöhst du tendenziell deine Proteinsynthese.

Ein "optimales Ladeschema" kann ich nicht nennen, ohne dich und dein Training zu kennen. Einige Hinweise zu Individualisierung habe ich hier im Abschluss aber schon gegeben!

Warum nicht ULC bzw. warum Leberspeicher füllen?

ULC heißt ja unter 30 g Kohlenhydrate, so hört man das immer.
    ____________________________________________________________________
    Wieso weniger als 40 - 60g am Tag benutzen, wenn unser Körper doch sowieso, 40 - 60 g benötigt?
    ____________________________________________________________________
Warum ULC, wenn unsere Glykogenspeicher bei regelmäßig hartem Training sowieso nie ganz gefüllt sind und uns die zusätzlichen Kohlenhydrate auf dem Speiseplan unsere Ernährung doch um einiges schmackhafter machen können.

Der Mensch will immer ganz oder gar nicht. Schwarz oder weiß. Extreme Ernährungsformen bedeuten nicht, dass es zu extremen Veränderungen kommt. "In Mäßigung zeigt sich der Meister!"

Kannst du ein Fruktosemaximum benennen?

Die gängige Lehrmeinung schwankt so zwischen 35 - 60g am Tag für gesunde Menschen. Mehr soll unserer Darm nicht mitmachen. Wenn du das aber mal ausprobierst, dann führt eine zusätzliche Traubenzuckergabe von zum Beispiel 2 Tüten Trockenobst zu einer wesentlich besseren Verträglichkeit.
    ____________________________________________________________________
    Eine generelle Obergrenze kann ich dir hier leider nicht nennen.
    ____________________________________________________________________
Blähungen und sehr weicher Stuhl sind die ersten Marker für ein zu viel an Fruchtzucker. Bei schlechten Diätergebnissen, würde ich fast zuerst nach der Fruchtzuckermenge schauen und diese reduzieren.

Wenn ich 2 Tage 10 g Kohlenhydrate esse und trainieren gehe, bin ich im Training nicht so fokussiert …

… und leicht blass (Blutzucker im Keller) - esse ich den Abend davor so 50 - 70g Carbs passiert das nicht?

Erfahrungen sind in der Regel endlos subjektiv und vom Glauben und Meinungen geprägt. Deine Umwelt. Die Medien. Deine Eltern. Beispielsweise heißt blass nicht zwangsläufig, dass dein Blutzucker im Keller ist. Zittrigkeit, Kopfschmerz und Konzentrationsstörungen, Ohrensausen, Sehfeldproblematiken, Geschmacksstörungen, im Grunde die Sachen, die die Gehirnfunktion betreffen, würden dann Faxen machen und nicht die Hautdurchblutung.
    ____________________________________________________________________
    Zum einen gibt es keinen Grund auf 10 g Carbs zu gehen, zum anderen wäre es schon "krank", wenn dein Körper nicht in der Lage ist, seinen Blutzuckerspiegel konstant zu halten.
    ____________________________________________________________________
Sollte jemand tatsächlich mit Umstellungssymptomen zu kämpfen haben, dann müsste er die Carbs nur solange cutten, und natürlich auf qualitativ hochwertige Nahrungsmittel achten, bis sein Körper damit zurecht kommt und anschließend nach der Anpassung die regelmäßigen Refeeds, 2 bis 4 in der Woche, integrieren.

Aber ich werde flach, wenn ich mich artgerecht ernähre!

Dieses Unwort. Was heißt flach?

Flach ist im Bodybuilding wahrscheinlich ein beschreibender Ausdruck für den Verlust oder die Umverteilung von Körperflüssigkeit. Wenn wir bedenken, dass ein Gramm Salz bis zu 100 g und 1 g Kohlenhydrate um die 3 g Flüssigkeit binden kann, dann hätten wir schon zwei Möglichkeiten, warum eine "Reduktion der Kohlenhydrate und / oder der Salzaufnahme" flacher machen kann.
    ____________________________________________________________________
    Es ist also möglich, ganz klar, dass du in der Kohlenhydratreduktionszeit etwas an Muskelvolumen verlierst, welches aber "superkompensiert", wenn du wieder mit mehr Kohlenhydraten arbeitest. Im Kohlenhydratkonflikt wird das relativ genau beschrieben und geht auf Herrn Saltin zurück.
    ____________________________________________________________________
Als "Relativkraftsportler", der einen körpergewichtsabhängigen Sport ausführt, kannst du hiermit extrem gut spielen. Du verzehrst viel Salz, lädst häufig deine Kohlenhydratspeicher und benutzt höhere Dosierungen an Kreatin. Du wiegst 5 - 8 kg mehr. Mit diesem Zuwachs an Körpergewicht gehst du sprinten, turnen, boxen und so weiter.

Vor einem Wettkampf kannst du die überschüssige Flüssigkeit leicht loswerden und steigerst somit binnen weniger Tage deine Relativkraftleistung.

Eine andere Möglichkeit für Wasserumverteilungen geht auf das ausgeführte Training zurück. Der Muskel, der trainiert wird, speichert die Kohlenhydrate, Salze und Flüssigkeit und sieht dadurch praller aus. Wenn du mit einem Hochfrequenztrainingsprotokoll arbeitest, kannst du beispielsweise durch Wasserumverteilung eine bestimmte Körperpartie voluminöser aussehen lassen. Flacher. Was für ein Unwort!

Das Ende der artgerechten Ernährung des Menschen?

_____________________________________________________

Bilder: Plumandjello | Rachel Kramer | Oscar Rethwill

Nach oben