Jedes Jahr wieder ein Erlebnis

David Wallis Rückblick FIBO 2011

Hi liebe Andro-User,

die FIBO 2011 ist vorbei und es waren wieder vier Tage voller Action, interessanter Leute, einer Menge IFBB-Profis und viel Spaß und Tumult am Team-Andro Stand. Nach wenig Schlaf ging es am Donnerstagmorgen mit der Bahn Richtung Essen zur FIBO 2011. Die letzten Jahre waren bis jetzt immer super und mit dieser Aussicht bin ich mit Vorfreude zur FIBO 2011 gefahren. Diesmal war der Team-Andro Stand in Halle 9, wo sonst immer das Massenfahren mit den Spinningrädern veranstaltet wurde. Der Stand war zwar ein wenig versteckt, aber wie sich dann schnell herausstellte, war das kein Hindernis für viele Leute, den Stand zu belagern. Team-Andro bot dieses Jahr eine Menge Action und viele Highlights, die man nicht verpassen durfte. Der Stand war diesmal noch viel größer als letztes Jahr und dazu gab es für die Athleten und auch Besucher die Möglichkeit an der Cybex-Trainingsfläche die Muskeln spielen zu lassen.

FIBO Bericht
Andro-Girls beim Training


Unser Andro-Matze hatte dem Stand durch zahlreiche Fotos, die er auf seinen Reise zu den Wettkämpfen auf der Welt gemacht hat, eine schöne persönliche Note gegeben. Es gab auf den Bildern viel zu bestaunen, viele Highlights des letzten Jahres, sowie die begonnenen Frühjahr-Saison der Profis. Besondere Momente wie den Sieg von Matze Botthof bei der Arnolds Amateur und vieles mehr.

Die ersten zwei Fachbesuchertage verliefen natürlich etwas ruhiger ab, so dass man noch die Zeit finden konnte viele befreundete Athleten mal wieder zu treffen, die man sonst nur auf Meisterschaften sieht, um mal ein paar Worte zu wechseln. Es hat mich gefreut, Regiane und Matthias Botthof wieder zu sehen, die beide natürlich in top Form waren. Regiane hatte ja noch am Samstag ihren Wettkampf und Matthias war nach seinem Gesamtsieg der Arnold Classic Amateure noch immer in einer Bombenform, wovon sich auch jeder Zuschauer bei den zahlreichen Auftritten überzeugen konnte.

FIBO Bericht
Matze und David


Ich hatte mich schon darauf gefreut David Hoffmann, mit dem ich 2008 zusammen eine schöne Wettkampfsaison absolviert hatte, bei der Olimp-Challenge anzufeuern. Leider ließ dann eine Verletzung die Teilnahme nicht zu. Ich hoffe David lässt sich davon nicht unterkriegen und greift bald wieder an.

FIBO Bericht
David und David


Steve war natürlich wieder mit von der Partie und wie wir ihn alle kennen, hatten wir die 4 Tage jede Menge Spaß, aber auch zu tun, denn diesmal gab es noch einige Sachen zu veranstalten, wie die Curl-Challenge und "Schlag den Steve". Beide Aktionen kamen super bei den Besuchern an und die Preise waren schnell aus.

FIBO Bericht
Curl-Challenge


FIBO Bericht
Steve und David


Dieses Jahr gab es sogar noch eine weitere Halle mit Austellern nur für die FIBO Power, somit wächst wieder der Bereich der Messe in der sich alles rund ums Bodybuilding dreht. Wie auch die letzten Jahre habe ich natürlich von den anderen Messehallen nicht so viel mitbekommen, aber ich denke, wenn man was erleben und sehen wollte, war man in den Hallen der FIBO Power genau richtig.

Am Samstag ging es dann so richtig rund, ich traf viele nette Andro-User und Bekannte, mit denen ich mal ein paar Worte wechseln konnte. Es freut mich natürlich dann bei Facebook die Fotos auch wieder zu finden, um sich daran erinnern zu können, wer denn alles da war und wen ich schon die Jahre davor alles traf. Am Samstag standen dann ein paar besondere Momente an, morgens im Hotel lernte ich den mehrfachen Weltmeister, Mr. Olympia Amateur und nun auch Olimp-Challenge Gewinner Hamdullah Aykutlu kennen. In den Jahren, in denen ich in der Bodybuilding-Szene unterwegs bin, muss ich sagen, kaum einen symphatischeren Vertreter unseres Sportes getroffen zu haben und bin froh ein paar Gespräche mit ihm geführt zu haben.

FIBO Bericht
David und Hamdullah


Samstag war dann auch der Tag an dem man die meisten Profis bei uns antreffen konnte. Somit war auch der Stand immer sehr gut von Fans und Besuchern besucht, die ein Autogramm oder ein Foto mit den jeweiligen Profis haben wollten. Zusätzlich absolvierte unser Ronny Rockel noch sein letztes Training vor dem Pro Championship. Wer also richtig Beef sehen wollte, war am Team-Andro Stand genau richtig: Es gab Action, Spaß und Top-Profis hautnah zum anfassen.

FIBO Bericht
Johnnie und Kathrin


FIBO Bericht
TA Stand


Die Olimp-Challenge endete dann abends mit ganz erfreulichen Ergebnissen: Unser Achim Weitz belegten einen guten dritten Platz, hinter dem Wunderkind Alexey Lesukov und dem Gewinner Hamdullah Aykutlu. Nach dem ganzen FIBO Trouble ging es fix ins Hotel zum Umziehen und dann in Richtung Collosseum, um dann beim ersten deutschen Profi Grand Prix seit langem mitzufiebern. Das Collosseum Theater war ein super Veranstaltungsort und man kann Ed und Petty Pariso, sowie Jens Thieme zu diesem super Event nur gratulieren. Eins meiner persönlichen Highlights war noch das Treffen mit Kevin Levrone, er war der erste Profi-Bodybuilder, den ich mit 15 auf dem Cover der Flex entdeckte und sofort faszinierte und für mich bis heute noch einer der besten Bodybuilder der Welt ist.

FIBO Bericht
David und Kevin


Am letzten Tag waren alle natürlich ziemlich müde, da wir erst gegen 2 Uhr nachts ins Bett kamen und trotz Übermüdung nicht einschlafen konnten, da die Ereignisse des Tages noch verdaut werden mussten. Sonntag war dann erstmal weniger los als am Samstagmorgen. Nach der Curl-Challenge kamen wieder Johnnie Jackson und Mike Kefalianos vorbei, um Fotos und Autogrammen zu verteilen. Zu diesem Zeitpunkt gab's kaum noch eine freie Ecke am Team-Andro Stand. Sonntag hatte ich dann auch mein FIBO T-Shirt für einen guten Freund soweit fertig, nur leider erwischte ich nicht jeden Profi an diesen Tagen.

FIBO Bericht


Schlussendlich muss ich sagen, es war wie erwartet eine tolle FIBO, wer nicht da war, hat echt was verpasst! Es hat Spaß gemacht mit vielen Andro-Usern zu sprechen, viele befreundete Athleten wieder zu sehen, viel Wettkampf-Action mitzuerleben und die Profi näher kennenzulernen. Am Team-Andro Stand war es lustig und ich denke es hat allen Spaß gemacht. In diesem Sinne, bis zum nächsten Jahr.

FIBO Bericht


Euer David

Nach oben